weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 21:52
@sitting-bull

Was ist los mit Dir, ein lichter Moment, späte Erkenntnis??? :D
Weich mir bloß nicht von der Linie ab, mit wem soll man sich sonst noch herumstreiten???

paco


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 22:09
Schaut jemand die Doku auf Kabel 1?


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 22:09
@ paco: Ich habe auch keine Ahnung, wie ich so verblendet sein konnte! Entschuldigung!

Nun berichtet selbst dieser Weiner von den Crisis Papers, so ne demokratische Institution häufig verlinkt von democraticunderground, diesen Blödsinn. Gibt es denn nichts, was dieses Virus stoppen kann, jetzt, wo die Sprengung ein für alle Mal widerlegt ist?


6. Unanswered 9/11 Questions. There still are numerous unanswered questions about the horrific events of September 11, 2001, mainly centered around: A. Why Bush sat there in the Florida school for seven minutes reading the "Pet Goat" book after he'd been informed by his chief of staff, after the second plane struck the World Trade Center, that "America is under attack," and why the Secret Service, as they are trained to do when the President is believed to be in danger, didn't surround him and get him the hell out of that classroom. The clear implication is that a delay-operation was in progress. B. Why NORAD didn't scramble its fighters in time to do anything. (Same implication). C. Whether World Trade Center Towers 1, 2 and 7 collapsed into their footprints as a result of fire/structural damage or from pre-set demolition charges (there are reputable scientists on both sides of that one). D. How to explain all the "put" options on American Airlines and United Airlines stocks just prior to the attacks, clearly suggesting someone knew which airlines were going to be hijacked and was trying to profit from the pending attacks?

http://www.crisispapers.org/essays8w/26things.htm


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 22:19
sitting-bull schrieb:Gibt es denn nichts, was dieses Virus stoppen kann, jetzt, wo die Sprengung ein für alle Mal widerlegt ist?
Ich bin sicher, jetzt, mit Dir natürlich, schaffen wir es!!!:D:D:D:}

paco


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 23:06
"Er ist ungehalten weil er keine Anwort geben kann ohne sich selber zu Widersprechen. Da macht er sich lieber zum Clown als das zugeben zu können. Ziemlich verbissen halt."

Um sich zu widersprechen braucht er gar keine Antworten zu geben, da reichen seine Behauptungen vollauf. vergleiche:

"Nun berichtet selbst dieser Weiner von den Crisis Papers, so ne demokratische Institution häufig verlinkt von democraticunderground, diesen Blödsinn. Gibt es denn nichts, was dieses Virus stoppen kann, jetzt, wo die Sprengung ein für alle Mal widerlegt ist?"

mit seinen Ergüssen auf den letzten 10 Seiten. Diese Schlangenlinien sind geradezu beeindruckend.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 23:20
Es gab keine Verschwörung.jeder, der etwas anderes glaubt, orientiert sich nicht an Fakten, sondern an Märchen
und wenn sie nicht gestorben sind,debatieren sie noch am hundertsten Jahrestag über Thermit und skrupellose US Regierungen...


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.09.2008 um 23:53
@sitting-bull:

Ich bin immer noch gespannt auf Deine Ausführungen:

Waren da jetzt Schwelbrände in dem Trümmerhaufen oder war es nur die gigantische Wärmekapazität glühenden, geschmolzenen Stahls die die Temperatur über viele Tage sogar an der Oberfläche bei bis zu 700 °C hielten?

War da überhaupt ein Trümmerhaufen?

Da ja, nach _deiner Aussage_, sich zwischen dem abstürzenden Oberteilen der Türme und dem Unterteil sich keine Trümmerschicht ansammeln konnte, wieso waren dann Trümmer _Im footprint der Gebäude_ ?

Oder waren da gar keine und die Fotos der Trümmerberge waren Fakes?

Da nach einer Deiner Aussagen die Türme gar nicht eingestürzt sind - wieso sieht man sie auf keinem der Fotos aus neuerer Zeit? Stealth - Technik?

Dies sind nur einige Fragen dies sich aus den erleuchteten Ausführungen aus den letzten paar Seiten zwangsläufig ergeben.

Sobald Du diese befriedigend beantwortet haben wirst, werde ich Dich um die Klärung einiger weiterer erleuchteter Feststellungen ersuchen. Da ich Deine Hilfsbereitschaft, Unwissende zu informieren sehr hoch einschätze bin ich sicher, dass Du die erbetenen Antworten raschest hier posten wirst :)


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.09.2008 um 00:09
Hey, sitting-bull, Du bist anwesend, wa ist mit deinen Ausführungen. Komm, komm, keine Müigkeit vorschützen :


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.09.2008 um 00:22
Ok, ich bin bereit, mich Jearas Angebot zu öffnen.

Mal angenommen, es wäre wirklich gelungen, eine Mehrheit von ihrer Konditionierung zu befreien und sie mit der Vorstellung vertraut zu machen, dass der "war on terror" tatsächlich ein "war of terror" ist. Hier - im Kleinen - ein leicht zu überlesender Unterschied, dort - im Großen - ein gewaltiger.

Man stelle sich weiter vor, diese Mehrheit wäre in der Lage, mit einer Stimme zu sprechen. Sie wäre in der Lage, sich vor und im Bundestag zu versammeln. Sie wäre in der Lage, die Bundesregierung zu einer Stellungnahme zu bewegen. Sie würde in einen Dialog kommen mit den paranoiden, fehlgeleiteten und angstgesteuerten Entscheidern dieser Republik. Angenommen, ihr würde nicht die Tür gewiesen; angenommen, sie würde nicht belächelt. Angenommen, die Medien gäben ihr ein Sprachrohr, anstelle eines Betäubungsmittels.

Dann wäre Raum geschaffen, um Kraft zu sammeln für ganz konkrete Maßnahmen. Die Bundesregierung muss ihrerseits eine Stellungnahme von der US-Administration verlangen. Die Bundesregierung muss einsehen, dass die amtierende Administration kein Partner ist, sondern ein Zuhälter. Sie muss sich von ihren Verpflichtungen im Rahmen des NATO-Bündnisses lösen - ein überfälliger Schritt, bald 20 Jahre nach Ende des "Kalten Krieges". Sie muss auch und sofort jede Unterstützung von Kampfhandlungen, die von amerikanischen Militärbasen in Deutschland ausgehen, untersagen - notfalls mit militärischen Mitteln. Die Bundesregierung muss dazu sofort alle Kräfte, die im Ausland im Einsatz sind, ins Land holen. Hier werden sie gebraucht.

Die Bundesregierung ist aufgefordert, einen eigenen Beitrag zur Aufklärung der Verbrechen vom 11.September 2001 zu leisten - zunächst, in dem sie sich direkt an die Bevölkerung wendet und dabei Klartext spricht. Im zweiten Schritt, indem sie die Einrichtung eines Tribunals ideell, finanziell und personell unterstützt und diesem Tribunal die Archive öffnet. Insbesondere die Rolle der hauseigenen Nachrichtendienste verdient besondere Beachtung. Die Bildung paramilitärischer Gruppen im geheimdienstlichen Umfeld muss unterbunden werden, die Geheimdienste müssen ihrerseits Gegenstand der Untersuchung sein. Die nachrichtendienstlichen Aktivitäten im In- und Ausland müssen sofort eingestellt werden, jeder Agent wird zu einem bestimmten Tag X zu einer Stellungnahme aufgefordert und muss dabei seine Aktivitäten offenlegen. Dies könnte helfen, Kräfte zu sammeln, um Aktivitäten fremder Dienste in Deutschland offen zu legen.

Das könnte passieren, wenn wir uns alle von der Konditionierung befreit haben - und es damit aushalten, die Verbrechen dieses Tages in ihrer ganzen Widerwärtigkeit und Niedrigkeit ansehen zu müssen. An diesem Tag ist nichts Großes geschehen - nein, etwas sehr Gemeines und Hinterhältiges. Etwas, das tatsächlich nie hätte geschehen dürfen.


melden
astronom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.09.2008 um 00:24
Es ist wirklich eine unfassbare Schande, dass es nach so vielen Jahren noch immer komplett verblendete Menschen gibt, welche bar aller physikalischen- sowie chemischer- oder sonstiger wissenschaftlich relevanter Kenntnisse, noch immer an "Sprengung" oder sonstigen, ohnehin- von vorn herein ausschliessbaren Unfug glauben.

Widerlich vor allen Dingen auch, ist die nach wie vor anhaltende absolute Respektlosigkeit dieser "Verschwörungsfanatiker" gegenüber tausender Toten und deren Hinterbliebenen.

Man könnte solchen Leuten eigentlich nur wünschen, SELBST anwesend gewesen zu sein. Ob nördlich oder südlich der Einschlagstellen lasse ich mal dahin gestellt.

Wenn man mit ansehen muss, dass dieser Thread bereits 1068 Seiten umfasst und selbst nach so vielen Jahren, einige wenige Unbelehrbare noch immer an "Sprengung, Verschwörung" oder ähnlichen Quatsch glauben und diesen Unsinn nach wie vor in der Gegend herum verbreiten, dann kann man sich nur tausendfach- und mit tief gesenktem Haupt bei den Hinterbliebenen, für diese unerträgliche Dummheit und Respektlosigkeit dieser Menschen entschuldigen.

Die mithin widerlichsten und respektlosesten Menschen dürften dabei jene sein, welche diesen Mist überhaupt erst in´s Leben riefen und ganze Bücher schrieben, um sich so am Leid tausender Menschen zu bereichern.

Bei solchen Leuten, welche ich mithin für den allertiefsten Abschaum der Menschheit halte, wünschte ich mir nicht nur die Anwesenheit an einer der Unglücksstellen, sondern dass sie SELBST in einer der Unglüchsmaschinen gesessen hätten, damit sie am eigenen Leib hätten erfahren können, wie unfassbar respektlos sie sich gegenüber Opfern und Hinterbliebenen verhalten.


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.09.2008 um 00:31
Aha - die 5 Minuten sind offenbar um. Na gut, was steht jetzt auf dem Lehrplan? Offensichtlich eine Übung in Gehässigkeit - von Zeit zu Zeit auch Sportstunde genannt... ;)

Gute Nacht!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.09.2008 um 00:31
Astronom,

Widerlich vor allen Dingen auch, ist die nach wie vor anhaltende absolute Respektlosigkeit dieser "Verschwörungsfanatiker" gegenüber tausender Toten und deren Hinterbliebenen.

Und was ist mit Opfern, Witwen, Hinterblieben, die die "offizielle Darstellung" auch anzweifeln? Wie nennst Du die?
Mit Rücksicht auf Deine Anspielung auf "Pietät" doch sehr wahrscheinlich nicht "Verschwörungsfanatiker", oder?


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.09.2008 um 00:46
danke für die Antwort von Dr. Jones. Es ist hervorragend, so eine Kapazität in der Wahrheits- und Aufklärungsbewegung zu haben. Ich frage mich, warum mal wieder Beweismittel zurückgehalten werden - wie so oft.

Es besteht kein Zweifel, dass die erwiesene Hitze und die damit verbundenen Phänome weder von einem Schwel- noch von einem Bürobrand erzeugt werden können. Weder in der Vergangenheit vor 9/11 und bis heute nicht, irgendwo in der Welt - außer eben am Tag der Zufälle.

Ich finde den Beitrag von Jeara wirklich schockierend. Ich interpretiere ihren Beitrag so: Die Türme wurden gesprengt - na und?


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.09.2008 um 00:51
Leider kann ich den Beitrag von Jeara nicht der Verwaltung melden. Es erscheint die Meldung "Beitrag existiert nicht."
Es geht um folgenden Beitrag:
Nach nem weiteren halben Jahr ist es mal wieder Zeit:
Lasst uns alle mal 5 Min. davon ausgehen, dass die Türme gesprengt wurden.
Und nu?

Dieses "Und nu" ist eine Verharmlosung des Verbrechens, es geht fast schon in Richtung Verhöhnung von Opfer. Hier geht es um Mord an Tausenden von Menschen. Da erübrigt sich die Frage: "Und nu?"


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.09.2008 um 00:53
bio,

den Beitrag von Jeara, auf den Du Dich hier beziehst, kenne ich nicht. Wenn Du es aber so "lapidar" hinstellst:

Die Türme wurden gesprengt - na und?


Geht es ihr vielleicht darum, dass DAS über die "Hintermänner" der Sprengung NIX aussagt.
Selbst wenn es Sprengung gab: so können es im Zweifel immer noch "die Terroristen" gewesen sein..


(@ Jeara: wenn ich das falsch interpretiere, wische ich durch die Verwaltung. ;))


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.09.2008 um 01:03
ich persönlich interpretiere es als Provokation der Art: Ihr könnt so viel beweisen, wie ihr wollt, - es passiert sowieso nichts ... weil es niemanden interessiert?

... so spät noch hier unterwegs?


melden
astronom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.09.2008 um 01:15
Und was ist mit Opfern, Witwen, Hinterblieben, die die "offizielle Darstellung" auch anzweifeln? Wie nennst Du die?
Sicher werden Sie mir nach sehen, dass ich keinerlei Interesse habe mit Ihnen zu diskutieren. So "wichtigen und klugen" Menschen wie Ihnen, bin ich nicht gewachsen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.09.2008 um 01:21
Astronom,

es gibt u.a. die "Jersey Girls", die sich für eine genauere Untersuchung einsetzen. Was sind sie? "Verschwörungsfanatiker" nicht - oder doch?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.09.2008 um 01:42
bio

Es geht doch sicherlich um diesen Beitrag von 20:55
Jeara schrieb: Welche Sichtweise denn? Ich kann mich nicht erinnern, meine Sichtweise erwähnt zu haben.

Beantworte doch bitte mal meine Frage.

Gehen wir kurz davon aus, dass wir jetzt und hier einstimmig zu dem Schluss gekommen sind, dass die Türme gesprengt wurden.

Was kommt jetzt?
Ich schließ mich jetzt in diesem kleinen, bescheidenen Forum auch dem an und gehe davon aus, dass die 3 WTC Hochhäuser gesprengt wurden.

Und jetzt?


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.09.2008 um 01:46
hopsi_jones,

vielleicht geht es bio ja gar nicht um die daraus zu ziehenden Konsequenzen, nicht darum, etwas "an die grosse Glocke" zu hängen.
Was, wenn sich im Laufe der Jahre ein Hobby daraus entwickelt hat - bei dem es sich nur um die Recherche dreht?

Im Endeffekt vielleicht also um ein Vielfaches unspektakulärer, als Du jetzt glauben magst. :)


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden