weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

mrs.withers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 16:39
@ niurick

Rechnerisch ist das schon richtig. Nur wann standen die 300 mio. Lebenden auf dem Spiel?


melden
Anzeige
housedogge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 16:40
Die Frage erübrigt sich,wenn man den Begriff "Landsleute"benutzt! Was soll das sein?


melden
housedogge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 16:42
Es sind ja viele umgekommen.Die Bush Regierung kommt nicht auf den Punkt.Warum?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 16:43
Link: nachrichten.t-online.de (extern)

also wenn ich an den "sicheren" nächsten präsidenten denke wird mir schlecht.


melden
mrs.withers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 16:44
Mit Landsleute meinte ich den Angriff auf das eigene Volk. Aber das halte ich eigentlich für unmöglich.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 16:45
Mrs.Withers,

Nur wann standen die 300 mio. Lebenden auf dem Spiel?

Meiner Ansicht nach: nie.
Es muss den "Mitwissern" nur eine fiktive Bedrohung eingesäuselt werden - und der "Inside job" dient dazu, deren Gewissen zu beruhigen - als "präventive Massnahme gegen das ohnehin Unausweichliche", sozusagen.

Somit hätten sie eventuell gewusst, dass sie "Unrecht" tun, hätten aber - in der Überzeugung "richtig gehandelt" zu haben - weiterhin KEINEN Grund, ihr Schweigen zu brechen.


melden
housedogge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 16:45
Ob Mccain oder Obama,ist ja egal.Beide haben das gleiche Programm.Da wird gesaugt,an der Öl Quelle oder woanders.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 16:46
Schon mal was von der "Noble lie" gehört? Alles schon ausführlich besprochen, auch hier im Thread...


melden
mrs.withers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 16:50
@ niurick

Glaubst Du,das das bei den vergangenen 7 Jahren noch immer der Fall ist?


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 16:51
Bezeichnend, dass hier niemand auf den Artikel von Kevin Ryan eingegangen ist, der NIST total- komplett, absolut debunked.

Und auch entlarvend, wie unsere Freunde, die angeblich auch skeptisch und authentisch sind, wie etwas paco oder emodul, sich einen feuchten Kehrricht um so etwas kümmern.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 16:52
bin mal gespannt was die nächste regierung so anzettelt.
vielleicht ein erneuter "katalysator" , um einen krieg gegen russland zu rechtfertigen.
wenn ihr mich fragt entwickelt sich die usa langsam zu einem neuen 3. reich.
reichstag brand und 9/11 passen ganz gut zusammen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 16:53
niurick schrieb:Somit hätten sie eventuell gewusst, dass sie "Unrecht" tun, hätten aber - in der Überzeugung "richtig gehandelt" zu haben - weiterhin KEINEN Grund, ihr Schweigen zu brechen.
Und nachdem die Lügen der Regierung bezüglich der Massenvernichtungswaffen bekannt wurden glauben alle Beteiligten immer noch an die Regierung. Niemand hat in der Zwischenzeit seinen Job verloren und hat einen Grund sich an der Regierung zu rächen? Ist Bush damit für alle Zeit von den Mitwissern erpressbar?


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 16:54
Theodore Olson (Bush-Anwalt):
„es sind leicht unzählige Situationen vorzustellen, wo ein Regierungs-Offizieller legitimerweise Gründe hat, Falschinformationen herauszugeben.“
"easy to imagine an infinite number of situations . . . where government officials might quite legitimately have reasons to give false information out."

.... dessen Frau ihn erst per Handy, dann per Bordtelefon aus dem entführten Flugzeug angerufen hätte.
Problem:
-handelsübliche Handygespräche bei großer Höhe und Geschwindigkeit nicht möglich, bestätigte selbst Staatsanwaltschaft im Moussaui-Prozess.
-Bordtelefone waren in diesem Flugzeug deaktiviert.
gg35068,1221231250,AA757AMM01282001a


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 16:54
@ intruder
intruder schrieb:Das mag ja sein, aber darum ging es doch in dem "Gespräch" zwischen mir und Mrs.Withers nicht.
Es ist trotzdem erwähnenswert.
intruder schrieb:Wobei ich die Argumentation so auch nicht nachvollziehen kann. Ein wenig viel Aufwand, um ein nicht mehr lukratives Gebäude abzureißen, oder?
Mir kam unweigerlich der Gedanke vom Schlagen mehrerer Fliegen mit einer Klappe: Wirtschaft und Politik sind im Grunde ein Abwasch und meistens bestimmen die Hintermänner im Finanzwesen mehr als die eigentlichen Politiker, ich könnte mir durchaus eine Zusammenarbeit beider Seiten vorstellen, bei der für jeden etwas raussprang, für die Regierung die Legimitierung des Kampfes gegen den Terror und für die Wirtschaft das Abdecken eines großen Loches und sicherlich vieles mehr von dem der Normalbürger nie etwas erfahren wird.
Ob es so war weiß ich natürlich nicht, und auch bei den Enthüllungen die nach und nach auftauchten glaube ich, daß wir nur die Oberfläche sehen können, eines gewaltigen Beckens voll mit Haien.
Nachdenklich stimmt es mich aber durchaus.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 16:56
In den öffentlichen Medien begann die Tage eine interessante Behauptung die Runde zu machen. Es wurde begonnen zu behaupten, dass man die Theorie der Verschwörungsspinner, also mir, nicht widerlegen kann. Das ist ein klarer Sieg für mich. An dieser Stelle ist doch eigentlich alles geklärt. Denn hingegen der Behauptung von ARD u. ZDF muss man sagen: Es ist natürlich möglich verschiedenste Theorien zu beweisen.


http://www.mein-parteibuch.com/blog/2008/08/01/maerchenstunde-zu-wtc7-im-zdf/

***

Und nein, ich war es nicht!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 17:00
wie viele Mitwisser soll es denn gegeben haben. Ich glaube, daß es dazu weitaus weniger braucht, als man sich vorstellen kann.

In der Vox Reportage wurde von Ohren/Augenzeugen berichtet, wie es am Wochenende zuvor Reperaturarbeiten im WTC gegeben habe, da komplette Alarmsystem wurde dafür ausgeschaltet. Es wurde sogar von Bauarbeiten im STockwerk 34 und 98 berichtet, deren Grund selbst dem hausmeister nicht verständlich erschien. Nun der müßte doch wissen, wer da was wann baut?

Nun wieviel Fachleute braucht es, Sprengstoff in einem derartigen Haus zu installieren? Und wo kamen diese Fachleute her? Ich glaube nicht, sofern es tatsächlich soabgelaufen ist, daß da mal der HErr Bush beim Mustermann-Sprengkomando in NewYork anruft und nachfragt, ob die Lust hätten, gegen entsprechender bEzahlung, das WTC plattzusprengen. Ich denke innerhalb der verschiedenen Organisationen von ganz oben gibt es genügend Fachleute, die für Geld a) alles machen b) ohnehin im Sinne der Macht handeln, sei es nun moralisch richtig oder falsch. Im Krieg werden auch unschuldige Leute weggesprengt und kaum keinen kümmerts.
und selbst wenns nciht von der Regierung ausging oder der Elite, sondern einfach aus finanziellen Gründen, das ganze doch recht lukrativ schien, kann man sich doch mit Geld so ziemlich alles kaufen, auch schweigen und ordentlich ausgeführte Arbeit. Wie sonst könnte es sonst Auftragskiller etc geben .

Für mich persönlich erscheint die Sache aber schon sehr politischer Natur, man denke nru dran, wie sie alle KRIEG geschrien haben und rache. Das die Regierung da nur ZUFÄLLIG dran partizipiert hat... erscheint mir unlogisch.

lg


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 17:02
sitting-bull schrieb:Bezeichnend, dass hier niemand auf den Artikel von Kevin Ryan eingegangen ist, der NIST total- komplett, absolut debunked.

Und auch entlarvend, wie unsere Freunde, die angeblich auch skeptisch und authentisch sind, wie etwas paco oder emodul, sich einen feuchten Kehrricht um so etwas kümmern.
Wäre es denn überzeugender für Dich wenn ich jetzt schon schreiben würde, dass es Schrott wäre, bevor ich es überhaupt durchgelesen habe? Ich hab es mir mal gebookmarked, aber noch nicht mal überflogen.

Zudem wird in diesen Thread so unheimlich viel reingespamt, dass man dem Verlauf kaum folgen kann ...

Emodul


melden
mrs.withers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 17:03
Mich macht das alles ehrlich gesagt mürbe.
Beweise für einen Terroranschlag,beweise für einen "insidejob",beweise für die widerlegung des "insidejobs",bewiese für die widerlegung der widerlegung der Beweise für einen Terrorangriff.
Ich bin kein Spezialist auf beiden Seiten dieses Themas.Deshalb fühle ich mich sehr unsicher.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 17:04
@bio: Es geht aber um Flug 93 und damit um UA und nicht um AA. Dein Dokument bezieht sicher aber klar auf AA.

Emodul


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 17:04
@ butterfly: Nun der müßte doch wissen, wer da was wann baut?

Nein. William Rodriguez war Hausmeister nur verantwortlich für die Treppenhäuser. Unvorstellbar bei einem Hochhaus? Nö, die hatten ein ganzes Team an "Maintenance Personal". Er hatte als einer der wenigen einen Generalschlüssel für die Türen im Treppenhaus, die wegen Brandschutzbestimmungen auf 2 von 3 Stockwerken verriegelt waren, damit der Überdruck bestehen bleibt, um Verqualmung wie 1975 oder 1993 zu verhindern.

Generell wenig beachtet wird zudem, dass ausgerechnet in den Wochen vor dem 11.9.2001 der Übergang zwischen Port Autority und Silverstein Inc. passierte mit all den Möglichkeiten, diese Zeit und mögliche entstehende Verwirrung zu nutzen.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.09.2008 um 17:05
AmmaEra

Kann alles sein, ich verstehe dann immer noch eines nicht. Wozu Flugzeuge, wenn man schon sprengen will, kann man das doch auch als Bombenanschlag planen. Wozu das Risiko mit den Flugzeugen? Wozu die anderen Flugzeuge. Das macht alles zu wenig Sinn für mich.


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden