weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

--c77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.08.2007 um 23:06
komisch im dem haus sind die feuermelder ausgefallen die hätten den brannt gelöscht lol


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 07:12
ilchegu: "Genau so glaube ich, dass Verschwörungen nur im kleinen und nicht im großen Rahmen möglich sind, weil es da 1. zu viele Mitwisser geben würde und 2. zu viele unterschiedliche Ziele verfolgt werden würden."

Das ist eigentlich der Kernpunkt schlechthin und hat mit Glauben wenig zu tun.

Allerdings hört man das seitens der Verschwörungsanhänger ungern, da man sich dabei auf den Boden gesicherter Erkenntnisse herabbegeben muss, statt auf nebulöse Wölkchendeuterei zu zeigen.

Die Verschwörungsanhänger-Annahme der "kleinen Rädchen im System", die den Zusammenhang nicht erkennen, funktioniert nicht einmal in 10-Mann-Unternehmen. Das gilt vom Spargelstecher bis zum Top-Management. Bei den Größenordnungen, die hier angeblich beteiligt sind, ist die Annahme schlicht sinnlos!

Dazu der zeitliche Horizont des "Projekts", der ja tatsächlich gegen Unendlich geht.

Egal welche VT auch nur ansatzweise plausibel klingt, sie scheitert immer zuerstdaran, dass die Zahl der direkt und indirekt Beteiligten und Betroffenen derart schnell Ausmaße annimmt, die nicht mehr kontrollierbar sind (in der realen Welt).

Sollte es allerdings tatsächlich jemand auf die Reihe bekommen, ein Unternehmen aus Mitarbeitern zu schnüren, dass in ähnlicher Größenordnung zu solchen Taten langfristig fähig ist, ständen demjenigen alle Türen offen.

Aber: es funktioniert nicht. Alle Erkenntnisse aus den relevanten Bereichen der Sozialwissenschaften, Unternehmensführung, -organisation, Arbeitsökonomie usw. usf. sprechen dagegen.

So ein "Riesending" geht nicht! Zu viele und zu unterschiedliche Beteiligte (Top wie Botum), zu lange u.s.w., schlicht: nein.


melden
hrubi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 07:13


Wieder ohne Kommentar


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 07:32
Link: service.gmx.net (extern)


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 07:33
Link: www.moviemaze.de (extern)


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 07:33
der zweite link


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 09:11
http://www.stupidedia.org/stupi/Loose_Change

Auch ohne Kommentar :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 10:07
@intruder

lol
Im Endeffekt beinhaltet der Film nur Wahrheit, da die USA ja von Grund auf aus Lügen, Intrigen und Völkermord aufgebaut wurde und um alle offenen Fragen über Amerika zu beantworten muss man dem Kukucksklan zugehörig sein oder einer populären Terrororganisation angehörig sein, nur dann kann man Präsident von den USA werden. Der amtierende Präsident Busch, auch Strauch genannt, erfüllt beide Anforderungen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 13:53
Sers

@sator

selbst wenns komplett gebrannt hätte, wärs meiner Meinung nach nicht in dem Ausmaß runtergekommen. Schwups und weg wars. Sicher denk ich das Feuer durchaus in der Lage ist ein Gebäude zum Einsturz zu bringen, siehe Windsor Building die obersten 10 Stockwerke wenn ich mich nicht täusche, aber was für ein Feuer wäre da nötig? Und wie lange müsste es brennen?
Dieses jedenfalls nicht. Ich hoffe mein Grill übersteht das Wochenende, hab nämlich vor ein kleines feuerchen zu legen. :-)

Cu


melden
--c77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 14:32
Preacher was redest du da ich bin nur theoretiker weil ich mich so nennt aber ich bin davon überzeugt, ausserdem reichen 10-20 man seitens der regierung um den 119 kla zumachen,ich meine WTF!!!!! es gibt n duzent theorien manche sind einfach nur dumm, aber die einfachste is das sie es wusten und sugesehen haben ,und so wa es auch sonst würde in der OT nich drinstehen das es 10 verpasste chancen gab, der cia kennt osamer persönlich und die haben es sich zusammen ausgedacht, und die attentäter waren auch echt aber sie haben nichts von einander gewust,



bla bla bla du sprichtst dagegen


melden
--c77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 14:32
ps. ich bin theoretiker weil IHR mich so nennt aber ich bin REALIST das is mein schicksal lol


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 15:39
Zitat von Preacher:

"ilchegu: "Genau so glaube ich, dass Verschwörungen nur im kleinen und nicht im großen Rahmen möglich sind, weil es da 1. zu viele Mitwisser geben würde und 2. zu viele unterschiedliche Ziele verfolgt werden würden."

Das ist eigentlich der Kernpunkt schlechthin und hat mit Glauben wenig zu tun.

Allerdings hört man das seitens der Verschwörungsanhänger ungern, da man sich dabei auf den Boden gesicherter Erkenntnisse herabbegeben muss, statt auf nebulöse Wölkchendeuterei zu zeigen.

Die Verschwörungsanhänger-Annahme der "kleinen Rädchen im System", die den Zusammenhang nicht erkennen, funktioniert nicht einmal in 10-Mann-Unternehmen. Das gilt vom Spargelstecher bis zum Top-Management. Bei den Größenordnungen, die hier angeblich beteiligt sind, ist die Annahme schlicht sinnlos!

Dazu der zeitliche Horizont des "Projekts", der ja tatsächlich gegen Unendlich geht.

Egal welche VT auch nur ansatzweise plausibel klingt, siescheitert immer zuerst daran, dass die Zahl der direkt und indirekt Beteiligten und Betroffenen derart schnell Ausmaße annimmt, die nicht mehr kontrollierbar sind (in der realen Welt).

Sollte es allerdings tatsächlich jemand auf die Reihe bekommen, ein Unternehmen aus Mitarbeitern zu schnüren, dass in ähnlicher Größenordnung zu solchen Taten langfristig fähig ist, ständen demjenigen alle Türen offen.

Aber: es funktioniert nicht. Alle Erkenntnisse aus den relevanten Bereichen der Sozialwissenschaften, Unternehmensführung, -organisation, Arbeitsökonomie usw. usf. sprechen dagegen.

So ein "Riesending" geht nicht! Zu viele und zu unterschiedliche Beteiligte (Top wie Botum), zu lange u.s.w., schlicht: nein."

GENAU DAS glaube ich seit 9/11 nicht mehr!!

Wenn Du nur mal die Zeugenaussagen zum `Pentastrike´ (= Rakete, kleines Flugzeug usw. usf...) mit den offiziellen Aussagen vergleichst mußt Du feststellen daß man HEUTZUTAGE geradezu mit jedem Mistdurchkommst -
nur z. B.: Kennedy Attentat - nach der ersten Presseerklärung war es ein betrunkener Autofahrer!!
Oder Irakkrieg: erster Kriegsgrund: Massenvernichtungswaffen - einfach vergessen worden
oder oder oder oder
schau dir 1x `Wag the Dog´ an (ist zwar nur ein Verarschefilm aber der Grundgedanke ist nicht schlecht!!!)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 15:53
Fast nur Fantasien (und viel Blödsinn) ein Paar gute Theorien aber nicht eine die wirklich stimmig ist oder in die Nähe von Beweisbar kommt.
Kurz ich traue den Amis viel zu aber ein BAUERN OPFER in der Größe?
Klingt nicht sehr Real... klar haben die Staaten daraus ihre vorteile gezogen aber das ist doch kein Wunder . Zumindest sind die Offiziellen Verlautbarunggen wesentlich stimmiger als was hier so rüber kam (obwohl man "ES" nicht 100% ausschließen kann das es anders war...)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 16:38
Danke, Preacher, du gehörst zu den Wenigen hier, die wirklich mitdenken!

Aber wie man sieht, ist das vergebene Mühe.

Die meisten hier WOLLEN, dass die Amerikaner etwas damit zu tun hatten. Daher greifen sie dankbar alles auf, was sie nicht verstehen und verwechseln das mit Argumenten, die ihre Wunschmeinung angeblich unterstützen. In der Masse dieser Missdeutungen wollen sie sogar eine Bestätigung ihrer Ansichten erkennen, ohne dass auch nur ansatzweise ein logischer Zusammenhang zu erreichen wäre. Egal, Hauptsache "anti"!

Tatsächlich könnte jedes Unglück der Welt auf diese Weise im Nachhinein zu einem Komplott umgedichtet werden. "Ein normales Erdbeben in dieser Gegend? Zu diesem Zeitpunkt? Mit diesen Opfern und jenen finanziellen und/oder politischen Gewinnern? Bei diesen Patentanmeldungen zur Erzeugung von Erdschwingungen? Bei der einheitlichen Berichterstattung in den Medien? Das stinkt zum Himmel!!!"

Amerikanische Geheimdienste könnenscheinbar alles! Nur nicht die Intelligenzbestien in diesem Forum täuschen. Findet denn sonst keiner mehr darin einen Widerspruch?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 16:48
@Bakterius

Nein. Denn sobald man nicht an Hologramme, Atombomben und den ganzen anderen Dreck glaubt ist man ein Bushfreund und Kriegstreiber. So ist das hier halt. Da werden seitens der VT-ler gern eigene Meinungen als Fakt hingestellt. Vorgekaute Sachen bei google suchen ist deren größte Passion. Fehlende Spuren eines fliegenden Flugzeuges auf dem Rasen vor dem Pentagon suchen und weil es keine gibt, einen 40to-LKW präsentieren der wohl geschwebt ist.

Die "sieht-aus-wie" Argumentation ist im Bereich VT gang und gäbe und wird an allen erdenklichen Stellen angewandt. Weiterhin beliebt ist, dass es "sowas vorher nie gab" und deshalb eine Verschwörung statt gefunden haben muss. Physik ist hier erst recht unerwünscht. Wie wir alle wissen gibt es für Stahl ja nur zwei Aggregatzustände: hart und geschmolzen... *rolleyes*


Und so zieht es sich hier schon seit Jahren durch x Threads. Alle unter der Fahne der Wahrheit. Die Wahrheit die sich hier gernmal durch das auslassen von Zitaten, deren Verfälschung oder Umdeutung zurechtgebogen wird.

Wie du schon sagtest. Hauptsache Anti-USA...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 16:49
@ Preacher

"Alle Erkenntnisse aus den relevanten Bereichen der Sozialwissenschaften, Unternehmensführung, -organisation, Arbeitsökonomie usw. usf. sprechen dagegen."

Welche Erkenntnisse? Hast du Quellen?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 17:59
Quelle ist unnötig, hier bleibt sowieso alles beim Alten.
In 6 Jahren wird hier der gleiche Käse diskutiert wie seit 6 Jahren.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 18:00
Kurz ich traue den Amis viel zu aber ein BAUERN OPFER in der Größe?

PRIL HARBOR! ;)


@Rothschild

Sicher denk ich das Feuer durchaus in der Lage ist ein Gebäude zum Einsturz zu bringen


Tonnen von herabfallenden Trümmern
+
7 stündiger Brand
=
gg35068,1186761654,aerialwtc7sf8


melden
--c77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 18:07
jera in der zwischenzeit wird hoffendlich das mit kennedy geklärt,


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.08.2007 um 19:07
"Quelle ist unnötig, hier bleibt sowieso alles beim Alten"

jaja.... jetzt wo DU mit einer Quelle glänzen solltest, ist sie auf einmal unwichtig! LOL


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden