weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.08.2007 um 21:47
die flamme des feuers sah aus wie der teufel klingt sehr kindisch aber das wäre doch wirklich ein riesenzufall oder?

Nein, das ist nicht kindisch. Das liegt daran, dass der Teufel selber das Feuer in den WTC-Türmen gelegt hat. Und wenn der Papst mehr gebetet hätte, dann wären die Türme nicht kollabiert.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.08.2007 um 22:09
Schon der erste Punkt ist Nonsens.

Und so etwas kann man auch problemlos in Erfahrung bringen, wenn man sich mal die Mühe macht, BEIDE Seiten der Geschichte zu berücksichtigen!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.08.2007 um 22:11
Fact: Five Israelis danced as the twin towers burned.

OMG

Don't feed the troll!



melden
--c77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.08.2007 um 22:11
kann man die links nich direkt verlinken?? ich hasse es so viel zu kopieren und so weiter


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.08.2007 um 22:15
ich hab das selbst so gesendet bekommen,wollt mal sehen was hier dazu gesagt wird;)

5 tanzende israelis,isses nicht trollig:D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.08.2007 um 22:19
Mich interessiert wie lange es dauert eine Stewardess auszubilden...

wenn ich das wüsste würde ich eine Theorie aufstellen...


melden
--c77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.08.2007 um 01:08
ich glaub das aber kuck nicht nach, sind mir zu viele rechte mouse clicks, ggg


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.08.2007 um 01:15
Kommentare zum Pentagon-Anschlag

Flug 77 hob ab um 08:20 Uhr

Der Pilot hatte seine letzte Routineverbindung mit dem Kontrollturm um 08:50 Uhr. "Um 09:09, als das Flugzeug nicht mehr auf dem Radarschirm sichtbar war, gaben die Fluglotsen von Indianapolis eine Warnung eines möglichen Absturzes heraus", teilte die Washington Post mit. Vizepräsident Dick Cheney hatte später erklärt, daß die Terroristen "den Transponder abgeschaltet hatten, was später zu Meldung führte, daß ein Flugzeug über Ohio abgestürzt sei, was es jedoch nicht tat." [Meet the Press, NBC, 16 Sept 2001]

Am 12. September wurde bekannt, daß der Transponder um 08:55 Uhr abgeschaltet wurde, was das Flugzeug für die zivilen Fluglotsen unsichtbar machte. Während diesem Zeitraum der Unsichtbarkeit, wurde gesagt, daß das Flugzeug um 180 Grad drehte und nach Washington zurückflog. Dies ist natürlich eine Vermutung. Die Information, daß das Flugzeug umkehrte, hat keine bekannte Quelle.

DasProblem ist: das Abschalten des Transponders wäre unter den Bedingungen, welche an diesem Tag herrschten, das Beste gewesen um einen Alarm auszulösen.

http://quantumfuture.net/gn/g_boeing.htm

http://www.pentagonstrike.co.uk/pentagon_ge.htm


Amerikanischer Staatsstreich
Dossier 11.9. und danach

http://quantumfuture.net/gn/g_coup.htm


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.08.2007 um 11:09
@ NeoSchamane: ein Transponder läßt sich nicht so einfach abschalten

Google mal BITTE nach bzw. denkt mal nach: Warum gibt es Transponder?

wohl kaum daß man sie einfach so Abschalten könnte?

googelt mal BITTE nach oder schaut ganz einfach mal unter:

Wikipedia: Transponder

nach!

Wenn man Flugzeuge ganz einfach fast `unsichtbar´ machen könnte warum tut das dann nicht einfach jeder Flugzeugentführer??


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.08.2007 um 11:47
ein Transponder läßt sich nicht so einfach abschalten

Ja, man braucht eine umfangreiche, mehrjährige Ausbildung, um einen Schalter auf "off" zu drehen.

*Augenroll*

Übrigens sagt Dein Wiki-Link kein Wort über das Abschalten usw.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.08.2007 um 12:59
"wohl kaum daß man sie einfach so Abschalten könnte?"

@ werwie

Doch! Es ist sehr leicht, aber extrem auffällig!


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.08.2007 um 14:40
Warum gibt es Transponder?

1. sie übermitteln daten der flugüberwachung, damit diese weis welches flugzeug, mit welcher geschwindigkeit, in welche richtung und welcher höhe fliegt.

steht doch auf wiki, warum fragste dann noch?

wohl kaum daß man sie einfach so Abschalten könnte?

2. wenn er nicht so leicht abzuschalten wäre, hätte es längst jemand beanstandet und es würde in der liste der "vt-ungereimtheiten" auftauchen.

3. der ottonormalflugzeugentführer hat keine ahnung welchem zweck die instrumente, die ganzen schalter, hebel und knöpfe dienen. die haben normal kein interesse, sich hinters steuer der maschine zu setzen, die sie entführt haben und sie vor augen aller zu verbergen und in einer kamikazeaktion in ein gebäude zu stürzen.


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.08.2007 um 08:36
Denn bzw. WENN man einen Transponder wirklich so leicht abschalten kann, würde sich dann nicht die GANZE militärmaschinerie einer Großmacht auf jedes einzelne Flugzeug stürzen??

(UNSICHTBAR für Radar kann man es ja damit nicht machen!!)

Bzw. um 8:20 Ortszeit wurde die 1. Maschine gekapert.
"Um 8:45 Uhr, ungefähr zur selben Zeit, zu der auch Flug 175 der United Airlines entführt wurde, starteten zwei F-15. Der abgeschaltete Transponder hinderte die Fluglotsen jedoch, deren Piloten sofort die Position von Flug 11 mitzuteilen."

Der abgeschaltete Transponder soll also die Fluglotsen an irgendwas gehindert haben?

Ich dachte man macht sich AUFFÄLLIGER wenn man das Teil abschaltet??

Bzw. sind denn ALLE Luftüberwacher in den USA derartige `Spastis´ daß sie von 8:15 - 9:37 brauchen um zu begreifen, daß irgendwas im `Argen´ liegt oder lag??

ach ja so gegen 1/4 vor 10 Uhr (!!!) wurden dann alle Flugzeuge `unter androhung eines Abschusses´aufgefordert zu landen??!?!


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.08.2007 um 08:39
im übrigen Zitat von Sator: "augen aller zu verbergen" grade das kannst Du nicht durch das Abschalten des Transponders (= Du machst eine entführte Maschine dadurch nur NOCH auffälliger - in etwa alls wenn Du Nachts in einer beleuchteten Innenstadt mit abgeschaltetem Licht versuchst von einem Tatort zu fliehen!!)


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.08.2007 um 09:09
Der Transponder hat normalerweise einen Betriebsartenschalter und der steht im Flug zumindest in Standby. Wirklich ausschalten kann man ihn nur, wenn man die ganze Avionik ausschaltet.

Trotz einer Deaktivierung bleibt das Primärsignal vom Aktivradar sichtbar, aber man hat keine Möglichkeit der Identifikation. Wenn, dann wurde das nur gemacht, um die Controller so zu verwirren, um einen unbemerkten Austausch der Flugzeuge in der Luft gegen ferngesteuerte Dummies durchzuführen, die dann in die Türme gesteuert wurden.

Aber über diese nickeligen, technischen Details kann man sich dann auch endlos streiten. Aller Wahrscheinlichkeit nach waren die Flugzeuge sowieso nur ein Teil der Inszenierung für die Kameras, um von der späteren Sprengung abzulenken und zu behaupten, dass man mit ein paar Eimern Kerosin tausende Tonnen Stahl erweichen und zum Einsturz bringen könnte. Tagelang haben die Schuttberge wie ein Hochofen nachgeglüht. Das kann niemals von ein bischenKerosin verursacht worden sein, sondern nur von einer gesondert gestarteten Hochtemperaturschmelze durch Thermat. Gesprengt wurde dann, als man die Konstruktion gut eine Stunde durch das Thermat weich gemacht hatte. Die Fotos der abgescherten Stahlträgerreihen auf der Homepage von "Scholars for the truth" lassen sich auch nur in einer Richtung deuten. Jeder unabhängige Fachmann sagt "Sprengung" und wenn man sich mal als Laie angesehen hat, wie man sowas macht, ist das die einzig plausible Erklärung.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.08.2007 um 09:41
Worin besteht die Logik, die Flugzeuge auszutauschen. Warum sollte man das tun? Was ist mit den Passagieren passiert?


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.08.2007 um 12:19
Warum? Tja-die Details kenne ich auch nicht, denn ich bin nicht so multipel pervers wie die geisteskranken Machtstrategen der CIA, die diese langfristige Machtstrategie bereits seit Jahrzehnten verfolgen und die spätestens von Bush Senior proklamierte NWO für das 21. Jahrhundert seit Anfang der 1990er konkret mit allen Mitteln umsetzen.

Wer nach dem "Warum" fragt, der hinterfragt die Verschwörungstheorie von Osama und seinen 19 Spiessgesellen offensichtlich schon aufgrund des eigenen Misstrauens gegen generalverdächtige Mohammedaner nicht, weil sie in der öffentlichen Meinung sowieso als mittelalterlich und gewaltbereit bekannt sind, sodass es schwer fallen mag, einen alternative Ablauf für plausibel zu halten, welcher vermutlich eher der Wahrheit entspricht.

Fundamentalismus ist wirklich kein rein islamisches Problem und grassiert als christlicher Fundamentalismus gerade in den USA u.A. im sogenannten "Bible Belt" und einer revanchistisch-chauvinistischenAntiaufklärung, die als "Kreationismus" bekannt ist.

Die sogenannte Al Kaida wurde von der CIA gezüchtet. Es gibt sie eigentlich gar nicht, denn es ist nur eine Liste, bzw. Datenbank arabischer Söldner, die gegen die ehemals russischen Besatzer im Afghanistan der 1980er Jahre ausgebildet wurden. Die namentliche Nennung von Osama und den 19 Spiessgesellen ist daher nichts weiter, als eine frei erfundene Behauptung, die sich bis heute nicht beweisen lässt. Beweisen lässt sich aber immer mehr die andere Version von einem gut geplanten "inside Job".

Man kann auf einer Page im Internet folgenden, alternativen ablauf lesen: Die zwei Maschinen für die Twin-Towers wurden gegen gleich aussehende Dummies ausgetauscht, die eigentlichen Passagierflüge sind gelandet und die Passagiere in die Maschine gesetzt, die dann angeblich bei Shanksville abgestürzt ist. Damit wären die Zeugen beseitigt. Wer 3000 Tote im WTC einrechnet, der macht auch mit den restlichen Zeugen kurzenProzess.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.08.2007 um 12:30
Link: www.serendipity.li (extern)

Der alternative Ablauf kann hier nachgelesen werden:
http://www.serendipity.li/wtcg4.htm


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.08.2007 um 12:35
@Werwie

Du willst es nicht checken, oder?

>ein Transponder läßt sich nicht so einfach abschalten

irrelevant ob einfach oder nicht!

>warum tut das dann nicht einfach jeder Flugzeugentführer??

weil das keinee "normale" entfuehrung war!


viel wichtiger IST, das man das komplette automatische abwehrsystem nicht sooo einfach deaktivieren kann...und damit meine ich nicht nur das elektronische, sondern auch das MENSCHLICHE!


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Aaron Swartz R I P48 Beiträge
Anzeigen ausblenden