weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 11:30
Wo ist dann aber der besondere Bezug zum 11. September?
---
Dass im Gegensatz zu andern "Denkfabriken" die Mitglieder da in der Regierung sitzen.
*********
Vizepräsident Dick Cheney
der ehemalige Verteidigungsminister Donald Rumsfeld
sein ehemaliger Stellvertreter und Ex-Weltbank-Direktor Paul Wolfowitz
Vize-Außenminister Richard Armitage
der einstige Präsidentenberater Richard Perle
der ehemalige Staatssekretät und ehemalige Botschafter bei der UNO John R. Bolton
der ehemalige Stabschef des Vizepräsidenten Lewis Libby
der Direktor der Drogenaufsichtbehörde William J. Bennett
Zalmay Khalilzad, der spätere US-Botschafter in Afghanistan
Zu den weiteren Mitglieder gehören Jeb Bush, der ehemalige Gouverneur von Florida und Bruder des Präsidenten, der ehemalige CIA-Direktor James Woolsey sowie der Politologe Francis Fukuyama.
*********
Dass sie ein 2. PearlHarbor "wünschten" um damit das Militär zu Pushen. Zumindest
kalkulieren sie mit so einem Ereignis:
---
Das Manifest hält den Übergang zu neuen Technologien für einen langsamen Prozess, es sei denn, ein katalysierendes Ereignis träte ein, das das Militär zu einer dramatischen Beschleunigung des Ausbaus seiner technologisch-strategischen Kapazitäten veranlassen würde.
*********
Und Solche Thesen sind auch ned ohne:
---
Die Regierung der Vereinigten Staaten soll Kapital schlagen aus ihrer technologischen und wirtschaftlichen Überlegenheit, um durch Einsatz aller Mittel - einschließlich militärischer - unangefochtene Überlegenheit zu erreichen.

(Zittate Wiki)


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 12:20
http://www.bauen-mit-stahl.de/presse/WTC/20010926.html
----------------------------------------------------------------

Naja, also Fakt ist wohl das im WTC enorme Temperaturen herschen.

Bei einem normalne Wohnungsbrand herrschten schonmal ca 1000 Grad. Kerosin- Feuer ist auch nicht ohne.

Und ab 500 bis 600 Grad verliert Stahl seine bis zu 50% seiner Tragfähigkeit.

Fakt ist wenn ein Einsturz durch diese Flugzeugattacken nicht möglich ist. Dann müssten das ja weltweit sehr vielen architeken , STatikern aufgefallen sein.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 13:32
dosbox schrieb:
dosbox schrieb:"Für WTC 7 steht es eigentlich außer Frage, dass es eine Sprengung war."
Und wenn du es weitere hundert Male sagst wird es dadurch nicht wahrer! Es gibt keinen Beweis für eine Sprengung.
dosbox schrieb:"Die bemühte Erklärung für angebliche Höllenfeuer aus dem Flugzeugtreibstoff ist kaum zu beweisen, denn die Flugzeuge schlagen ein und in dem Moment verpufft der gesamte Treibstoff auf einmal. Die Einwirkzeit dieser Verpuffung auf das Gebäude und die vielleicht brennbare Einrichtung (Möbel, Papier, Bücher, usw.) war relativ kurz und nach allem Anschein funktionierte der Brandschutz der Gebäude noch ausreichend gut, selbst wenn ein paar Stahlträger beim Einschlag freigelegt wurden. An derEinschlagsstelle am Südturm laufen Leute herum, winken und rufen um Hilfe. Dort kann es also nicht so gebrannt haben, wie offiziell behauptet wird, denn es ist nur wenig Rauch und kein Feuer zu sehen."
Die vielen Menschen, die aus den Fensternsprangen, taten dies also aus purer Langeweile? Hast du überhaupt eine Vorstellung, wie verzweifelt man dafür sein muss? Gerade in diesen Tagen laufen viele Beiträge im TV, in denen man große Feuer im Gebäude sehen kann.
dosbox schrieb:"So ähnlich gilt es auch für das Pentagon und das Schmierentheater von Shanksville. All das hat mit großer Wahrscheinlichkeit so NICHT stattgefunden, d.h. es ist keine 757 ins Pentagon gestürzt und bei Shanksville hat nicht die Seifenoper eines heldenhaften Kamikazeaktes nach angeblicher Rückeroberung stattgefunden, sondern ein Abschuss eines mit vielleicht ahnungslosen Passagieren aus den beiden anderen Flügen besetzten Airliners aus heiterem Himmel. Es handelte sich dabei vermutlich um die Passagiere der wahren Flüge 11 und 175, die wie alle anderen Flugzeuge an jenem Tag umgelenkt und zur Landung gezwungen wurden, um Platz für die ferngesteuerten Roboterflugzeuge zu machen, die statt ihrer in die Twin-Towers rasten (Erklärungsansatz ausserendipity.it)."
Es gibt absolut keine Beweise dafür, aber jede Menge dagegen! Hunderte von Augenzeugen, Telefongespräche aus dem Flugzeug an die Verwandtschaft, von der zeitlichen Unmöglichkeit des von dir geschilderten Szenarios mal ganz zu schweigen. Absolut lächerlich!
dosbox schrieb:"Wer nicht Thanksgiving feiert und die Bibel nicht wörtlich nehmen muss, der braucht die offizielle Geschichte auch nicht glauben, denn für den gibt es plausible Alternativen."
Leider bringt hier niemand auch nur eine einzige plausiblere Alternative zur offiziellen Version. Sie scheitern alle bereits an einfachen Details.
Sieh es endlich ein, dass du BEWEISE für deine wirren Geschichten vorlegen musst!


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 13:32
@ Fedaykin - kann mich auch irren - aber waren da nicht IRGENDWO 1x Aufnahmen von um Hilfe brüllenden Menschen zu sehen, die sich an genau DIE Stahlträger lehnten die ja absolut `enorme Temperaturen´ auszuhalten hatten bzw. ich denke mich auch an ein Interview mit jemandem erinnern zu können, der die Stahlträger als gigantische `Kühlkörper´ bezeichnete - bin im Mom leider krank also laßt mich bitte nicht selbst googeln!!!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 17:00
Ich wollte nur mal darauf hinweisen, dass es sich bei dem von mir verwendeten Ausdruck "schnurgerade" nicht um eine bewußt gewählte Bezeichnung zur Beeinflussung des Lesers zu meinen Gunsten gehandelt hat, sondern lediglich als eine Bezeichnung der Art des Einsturzes gedacht war. Aber ich kann gerne auch sagen, dass es nicht schief in sich zusammengestürzt ist. Um weitere Mißverständnisse zu vermeiden, möchte ich darauf hinweisen, dass ich damit meine, dass es nicht einfach zur Seite weggekippt ist bzw. im Fall eingeknickt ist.

Auch lasse ich mich ungerne in die Ecke der "stumpfsinnigen VTler" packen, da ich lediglich Dinge erwähne, die man sehen konnte und nicht irgendwelche wilden Spekulationen loslasse, sondern versuche objektiv zu bleiben.

Weiterhin habe ich mit dem äußeren Rahmen dasTrägerskelett der Gebäude gemeint.

Einen inneren Rahmen habe ich im übrigen nie erwähnt.


melden
bionade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 17:04
soviel zu den glühend heißen stahlträgern....


und hier direkt an der einschlagstelle
Women20looking20outVTS 01 3001


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 17:09
BBC World, 11. September 2001, 17.00 Uhr. Der Nachrichtenmoderator berichtet von den Flugzeugeinschlägen im World Trade Center und im Pentagon sowie vom Zusammenbruch der beiden WTC-Türme. Außerdem berichtet er vom Zusammenbruch des 47 Stockwerke hohen Salomon Brothers-Gebäudes, besser bekannt als Gebäude Nr. 7. Damit ist die BBC wieder mal früh dran - zu früh. Denn um diese Zeit (17.00 Uhr) steht Gebäude Nr. 7 noch. Es wird erst etwa 20 Minuten später zusammenbrechen. Damit noch nicht genug, führt der Moderator etwa sieben Minuten später eine als Live-Gespräch bezeichnete Unterhaltung mit der Korrespondentin Jane Standley in New York vor dem Hintergrund des rauchenden Ground Zero. Auch sie bestätigt den Einsturz von Gebäude Nr. 7 - das allerdings gesund und munter hinter ihr steht. Zu allem Überfluß erscheint unten im Bild nun auch noch der Schriftzug: "Das 47 Stockwerke hohe Salomon Brothers Gebäude in der Nähe des WTC ist ebenfalls zusammengebrochen".

Ganz sieht esso aus, als wäre der 11.9. tatsächlich nach einem geheimen Drehbuch abgespult worden, das von der BBC eben zu früh ausgeplaudert wurde. Da dieses Drehbuch wohl kaum von Bin Laden stammt, wäre das ein Beweis dafür, daß die Attentate von US-Insidern inszeniert wurden. Und auch durch weitere Überlegungen kommt man zu keinem anderen Schluß:

Sind die Nachrichten vielleicht nicht von 17 Uhr, sondern von 18 oder 19 Uhr, nachdem WTC 7 zusammengebrochen war? Immerhin sieht man keine Uhr im Bild, und der Moderator sagt zu Beginn der Sendung auch keine Uhrzeit. Im Gespräch mit der Korrespondentin erwähnt er jedoch, die Attentate seien jetzt ungefähr acht Stunden her. Da die Anschläge gegen 9 Uhr morgens stattfanden, ergibt das kurz nach 17 Uhr - zu früh für den Zusammenbruch von Gebäude Nr. 7.

Es könnte zwar theoretisch sein, daß das Gespräch mit der Korrespondentin früher am Tag aufgenommen wurde. Das würde zwar erklären, warum Gebäude Nr. 7 hinter ihr noch steht, nichtaber, warum sowohl sie als auch der Moderator vom Zusammenbruch des Bauwerkes sprechen. Offenbar merken beide nicht, daß das Bild hinter der Korrespondentin nichts anderes als das Salomon Brothers Building (Gebäude Nr. 7) zeigt.

Weitere Möglichkeit: Die Bilder hinter der Korrespondentin sind nicht live, sondern älter und wurden über Bluebox eingeblendet, ähnlich wie bei der Wetterkarte. Aber auch das würde nicht erklären, warum sie sich um kurz nach 17 Uhr mit dem Moderator über einen Gebäudezusammenbruch unterhält, der erst mindestens zehn Minuten später stattfinden wird. Außerdem dreht sich die Korrespondentin Standley an einer Stelle um und sagt: "Wie Sie hinter mir sehen können, scheint das Trade Center immer noch zu brennen, wir sehen diese großen Rauch- und Aschewolken." ("As you can see behind me the Trade Centre appears to be still burning, we see these huge clouds of smoke and ash.") Das heißt, sie selbst bestätigt den Live-Charakter der Bilder. Und in derTat passen die Bilder zur Uhrzeit. Um kurz nach 17 Uhr steht Gebäude Nr. 7 noch. Was nicht paßt, ist die Unterhaltung über den Zusammenbruch von Gebäude Nr. 7.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 17:09
Sorry für C&P, aber ich finde es sehr interessant.


melden
bionade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 17:13
hier nochmal ein link zu anderen hochhäusern, die lange, teilweise länger als das wtc gebrannt haben, aber komischerweise ist keines von ihnen eingestürzt.
http://911research.wtc7.net/wtc/analysis/compare/fires.html


melden
bionade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 17:16
und hier der ominöse bericht, den lightbringer meint.
gg35068,1189523760,bbc-911 wtc7 steht noch


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 17:38
>>>... soviel zu den glühend heißen stahlträgern.... ...<<<

Klar. Und die Leute hängen sicher nur am Fenster weil draußen ne Parade veranstaltet wird. Und denen, die in den Tot gesprungen sind war sicher nur langweilig...

*omfg*


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 17:43
und hier der ominöse bericht, den lightbringer meint.

Hab nur geschrieben, dass es interessant ist - nich, dass es Fakten sind.
Wobei das ja leicht zu überprüfen ist - gibt genug Leute, die die Reportage aufgezeichnet haben.


Das Bild kenn ich nicht.


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 17:45
> Klar. Und die Leute hängen sicher nur am Fenster weil draußen ne Parade veranstaltet
> wird. Und denen, die in den Tot gesprungen sind war sicher nur langweilig...

Hat das jemand behauptet? Einen Strohmann aufbauen ist zwar bequem, klärt wohl kaum den Widerspruch zwischen den angeblich "glühendheißen Stahlträgern" und den Beobachtungen, die dem entgegenstehen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 17:46
Das sind auch nicht die Stahlträger die in erster linie für die Statik zuständig waren.

sondern die Außenfassade, und nebenbei es sind die STockwerke darunter, Hitze steigt in erster linie nach oben.



http://www.wtc-terrorattack.com/wtc-konstruktion.htm


http://www.wtc-terrorattack.com/wtc-hitze.htm


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 17:54
Wie ein simpler Fehler doch für die wildesten Spekulationen sorgen kann:
- Wirbel um BBC-Film
- Brisante Vorabmeldung

In einer der vielen Dokus, die ich in den letzten Tagen zum Thema 11. September gesehen habe, waren auch einige Szenen innerhalb einer Nachrichtenagentur zu sehen. Ein unglaubliches Chaos, ein Rumgerenne und Rumgeschreie um die neusten Infos zu sammeln und für die Sendung zu sortieren. Kein Wunder, dass da auch was schief gegangen sein kann, zumal die BBC ja auch einräumt, dass das wohl nicht der einzige Fehler im Laufe dieses hektischen Tages gewesen war.
Ganz nebenbei ist das sogar noch ein Hinweis darauf, dass der Zusammensturz von WTC 7 eben nicht plötzlich und überraschend gekommen war, sondern sich Minuten vorher bereits angekündigthatte.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 17:55
oh gott jedes Jahr dasselbe Spiel

was dieser Herr dosbox hier einem nahelegt ist ja an dreistigkeit kaum zu übertreffen,einfach unglaublich stuoide

@ bionade wieso kommst du wieder mit dem Bild dieser Frau an, was soll das jetzt beweisen??

jeder weiß das diese Frau tot ist..
und jeder normale Mensch weiß das dutzende lieber in den tot gesprungen sind, als quahlvoll zu ersticken bzw. zu verbrennen, das ist ausnahmsweise mal Fakt und keine Vermutung wie euer gäähnender Kauderwelsch ständig...

und nochmal auch 6Jahre später gibt es keinen 'EINZIGEN' Beweis für ne Sprengung der WTC Türme sowie Gebäude 7, weil es sie einfach nicht gab....

''aber aber andere Hochhäuser sind doch auch nicht eingestürzt''

ja ach nee , wen wunderst, den Rest bitte selber denken ^^


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 18:13
Ein Experiment für alle, die sich nicht vorstellen können wie die Türme durch den Einschlag der Boeing und das Feuer einstürzen konnten. Ihr braucht dazu lrediglich eine _völlig unversehrte_ (keinerlei Dellen oder so) Bierdose.

Schritt 1: Stellt die Dose aufrecht auf ebenen Boden und steigt vorsichtig möglichst gerade von oben drauf. Wenn Ihr nicht mehr als ca. 70 Kilo auf die Waage bringt wird die Dose das mühelos aushalten.
Schritt2: Nun dellt Ihr die Dose _leicht_ ein (ein Millimeter reicht schon) und steigt nochmals drauf. Was passiert? Na?

Und nun die brennende Frage: glaubt Ihr wirklich, daß die Stahlträger nach dem Einschlag von fast 200 Tonnen mit einer Geschwindigkeit von nahezu 300 Metern pro Sekunde alle noch kerzengerade waren und daß die Hitze nicht zusätzlich dazu geführt hat, daß die Träger sich verzogen haben und den Stahl außerdem noch geschwächt hat. Der mußte gar nicht schmelzen,Verbiegen und ein wenig aufheizen reicht schon.

Achja, und was das Kippen betrifft: Wenn Ihr in der Schule in Physik nicht geschlafen hättet, wüsstet Ihr, daß ein Körper erst dann kippt, wenn sein Schwerpunkt nicht mehr über der Grundfläche ist. Und da war es bei den Türmen noch _sehr_ weit hin.

Nicht spekulieren. Grundwissen erwerben und dann mitdenken ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 18:17
@ jersey girl

Klar, alle Jahre wieder.

Aber im Ernst. Es ist halt ein interessantes Thema.

"und nochmal auch 6Jahre später gibt es keinen 'EINZIGEN' Beweis für ne Sprengung der WTC Türme sowie Gebäude 7, weil es sie einfach nicht gab...."

kannst du doch so auch nicht sagen, weil nichts genaues weiß man nicht. ;)


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2007 um 18:22
♫♫ ''Klar, alle Jahre wieder.' kommt die Verschwörungstheorie, auf Allmysterie nieder und zwingt die Ammis dennoch nicht in die Knie ♫ ♫ :D

''kannst du doch so auch nicht sagen, weil nichts genaues weiß man nicht. ''

doch hast du doch gesehen,dass ich das so sagen kann ;)


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden