weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 01:17
@ jeara & morpheus
MorpheuS8382 schrieb:Das sind reine Spekulationen die sogar drauf aufbauen und nur funktionieren wenn man glaubt...
Für diesen blöden Einwand, hol ich jetzt mal die 'Keule' raus! ;)


Ständig erzählen uns die Astronomen dieser Welt von der Enstehung des Weltalls durch den Ur-Knall!
Weil man aber weder den Ur-Knall beweisen kann, noch Ahnung von der Energie hat, die für die Expansion des Alls nötig ist, macht man es sich ganz einfach!

Man legt einfach einen Ur-Knall zugrunde und richtet einfach alles daraufhin aus, bis die These passt!

Für den Ur-Knall und die Ausbreitung des Alls brauch man demnach die Energie der Menge X (100%)

Da man in der uns bekannten Masse im All (Planeten, Sterne, Gas, Staub usw..) aber nur auf 5 der dafür nötigen 100% der Energie stösst, redet man sich ein, dass die 95% den 'REST' darstellen müssen!

Also redet man von dunkler Materie, schwarzen Löchern oder Anti-Materie! Und all
das kann man nicht belegen, sondern diente nur der Richtigkeit des Ergebnisses!


Versteht Ihr das soweit?


So...und nun erklärt mir mal, wieso man es in diesem Bereich als WISSENSCHAFT bezeichnet und hier im Thread als 'haltlose Spinnerei' oder 'Verschwörerei'!

Ich kann meine Neugier auf Eure Erklärung kaum noch zurückhalten! 8)


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 01:20
Bitte was hat denn der Ur-Knall damit zu tun? Also jetzt wird es wirklich albern! Wie und warum das Universum entstanden ist steht hier gar nicht zur Debatte.

Bitte wieder zurück zum 911, danke...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 01:23
@ morpheus

Das ist nun Deine Reaktion darauf?

Was war denn bitte schön mit Deinen Tigern?
Diesen Bull.... hast Du zig mal gepostet!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 01:26
Bitte wieder zurück zum 911, danke...
---
Ja das wünschen sich die Republikaner auch

ach Du heiliger Fahrzeugschacht ..nu hab ich schon wieder was geschrieben... dabei wollt ich doch meine Klappe halten...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 01:31
Tetsuo schrieb das vor ein paar Tagen, und ich greife es mal auf, weil es für mich ein zentraler Punkt ist bzgl. der Unmöglichkeit, eine Verschwörung solchen Ausmaßes durchzuführen, da die beteiligten Personen zu viele und unbeherrschbar sind.

"Man könnte ein solches Unterfangen locker mit nur 20 Leuten in den entsprechenden Positionen durchziehen. Es ist eine Fehlannahme, dass man dazu hunderte, oder tausende von Eingeweihten bräuchte, Jeder weiß nur soviel, wie er für die Erledigung seiner Teilaufgabe braucht, den Gesamtplan haben somit nur eine Handvoll Personen, die sich aber immer im Hintergrund bewegen. (Dies ist Theorie)"

Die Theorie ist mit der Realität nicht in Einklang zu bringen.
Aktuellere Führungskonzepte gehen in genau die entgegengesetzte Richtung. Delegative und partizipative Organisationsformen basieren auf der Erkenntnis, dass Mitarbeiter immer auch den Gesamtzusammenhang sehen und verstehen wollen. Das gilt für alle Hierarchieebenen nachunten abnehmend.
Das lässt sich so 1:1 auf die Beteiligten einer Verschwörung übertragen, was sowohl Arbeiter einer fiktiven "Sprengfirma" betrifft, wie auch Angehörige des Militärs, und alle weiteren Beteiligten.

Die Anzahl ergibt sich ja nicht nur aus den direkt mit der Planung und Durchführung betreuten Personen bis zum Anschlag, sondern weit darüber hinaus. Quasi die "Stakeholder" dieses "Unternehmens 9-11". Zwei- oder Dreistellig bleibt man dabei nicht.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 01:33
>>>... Das ist nun Deine Reaktion darauf? ...<<<

Ja. Weil der Urknall nun wirklich überhaupt nichts mit dem 911 zu tun hat. Und das mit den Tigern war ein Beispiel um Einigen ihre Schlussfolgerungen zu verdeutlichen. Dort hab ich außer Acht gelassen das es auch andere Möglichkeiten gibt wieso es in meinem Garten keine Tiger gibt, ganz so wie es hier im Thread gepflegt wird.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 01:41
naja,aufjedenfall ists so wie es ist...ändern können wir hier eh nix!

wir sollten uns auch nicht unbedingt immer die köpfe einschlagen :)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 01:42
@ morpheus

Mit Deinem mangelnden Textverständnis disqualifierst Du Dich immer mehr!

Es geht doch nicht um den Ur-Knall!
Sondern um die Art und Weise der angesprochenen Herleitungen!

In der Astronomie spricht man von Wissenschaft, machen die VTler das gleiche hier, dann ist es Spinnerei!

Ist es jetzt endlich angekommen?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 01:47
@nuirick

das problem ist an der ganzen sache dass es eben von den machern sehr gut inszeniert wurde...die medien haben den rest gegeben..perfekt in die köpfe reingehämmert,zigtausendmal die bilder gezeigt und binladen als schuldigen erwähnt..Ich kann einige OTler hier verstehen dass für sie keine andere realität existiert..


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 01:52
@ preacher

Man will aber nur die 'ganze' Wahrheit wissen, wenn man weiss, dass etwas verheimlicht wird!

Ausserdem setzt man bei den Sprengprofis Soldaten ein. Davon hat die ARMY genug!
Den wurde jahrelang 'eingehämmert' keine Fragen zu stellen!

Die Auswahlkriterien richten sich auch danach, dass man beim IQ keine 'Gefahr' eingeht!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 02:01
Wer braucht eigendlich Las Vegas?
Das Teil steht eh nur in der Wüste rum und säuft massig Energie..
Und Fahrzeugschächte habens da auch keine.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 02:06
In der Astronomie spricht man von Wissenschaft, machen die VTler das gleiche hier, dann ist es Spinnerei!

ja, das sind aber angesehene intelligente wissenschaftler. die haben sich über jahre wissen angeeignet, an ihren theorien herumgetüftelt, sich mit kollegen ausgetauscht, die auf dem gleichen level oder darüber sind, hochkomplizierte geräte entwickelt, mit ihnen gearbeitet und neue erkenntnise damit gewonnen, dass sind keine 'neulinge', ohne sachverstand und vergleichsweise geringem wissen. ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 02:09
@sator

wenn neulinge schon die OT anfechten können,auch wenns nur unbequeme fragen sind...dann kann doch die hochwissenschaftliche OT nicht die nonplusultra Wahrheit sein?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 02:12
"Man will aber nur die 'ganze' Wahrheit wissen, wenn man weiss, dass etwas verheimlicht wird!"

Nein, so leicht einschränkbar ist das nicht.
Du kennst sicherlich aus Deinem Arbeitsbereich die Situation, wie unbefriedigend es ist, nicht das "warum" der eigenen Aufgabe (die Sinnhaftigkeit) zu kennen.
Auch wenn man die Frage danach falsch beantwortet, spätestens nach dem Anschlag ist das nicht mehr tragbar. Wir reden hier über qualitativ höherwertige Tätigkeiten/Personal.
Der "Soldat, der keine Fragen stellt" ist eher ein Mythos. Zweckdienlich nicht bei Befehlsempfang und Durchführung, aber immer spätestens danach. Führungsforschung im Unternehmensbereich basiert nebenbei vielfach auf militärischen Erkenntnissen (Motivation etc.).


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 02:20
@ preacher

Die Arbeiten, von denen wir reden und die es geheimzuhalten gilt sind nur bessere 'Hilfsjobs'!
Die ARMY sucht sich das Personal nach den zu efüllenden Tätigkeiten aus! Schau mal auf die Bevölkerungsschichten, in denen sie ihr 'Material' rekrutieren!

Das ist auch kein amerikanisches Phänomen! In der Bundeswehr ist das das Gleiche!


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 02:22
@dosbox

Von wg. was von einem Flugzeug übrig bleibt, wenn es nach einem Absturz auf festen Boden verbrennt.

Ich habe den Unfallbericht von der Concorde Anno 2000 gesehen


+

Noch ein Beispiel "Flugzeug kollidiert mit Berg":

Eine 737 der Egypt Air kracht in einen Berg in Tunesien.


nur eine frage: wieviel km/h flogen die flugzeuge bei diesen crashs?


@bionade

mal ein interessanter vergleich....
plane crash lockerbie :

fällt was auf?


jap, bei lockerbie ist das flugzeug nicht senkrecht in den boden gedonnert.

und... das flugzeug bei lockerbie war es eine 747 mit der länge von 70,60 m. eine 757/767 sind in längen von 47,32 m - 61,40 m zu haben.

@Senfkorn

Will Dir ja ned auf die Füsse tretten... aber dann würde man einen steilen Sturzflug anwenden... und nicht knapp¨über die Häuser donnern und so riskieren dass man vor dem eigendlichen Ziel schon den Bodenküsst.

einspruch!

ein flugzeug in einem kontrollierten sinkflug, ist leichter zu steuern als wenn es aus grosser höhe auf ein ziel hinabstürzt.

Du willst mir also weis machen , dass ich mich da mit nem MP oder ner Panzerfaust auf die Autobahn stellen kann und keine Kamera kriegt das mit?

ne panzerfaust wirst du erst gar nicht in die hände bekommen, und selbst wenn, das pentagon hat einen eigenen sicherheitsdienst, der das gebäude rundum rund um die uhr bewacht. nicht zu vergessen die überwachungskameras auf den highways...

och mensch... ich such extra n Video raus für die Aussagen die ihr haben wolltet.
Da sieht man Rodriquez live reden und ned blos text von irgendwelchen Seiten...
Und was passiert? Nur einer geht druff ein...


ja doch, danke, ist wohl DAS VIDEO das ich so unverschämterweise gefordert habe. hast du fein gemacht. ^^



@1984

Und dann erwischen sie genau den tei der geradenicht besetzt war weil er Renoviert wurde. Das sind Zufälle toll.

1. er war nicht völlig unbesetzt
2. hast du die 3000 "opfer" in den towern vergessen? was kümmern da schon ein paar zivilisten und armeeangehörige mehr?


Da hat die Regierung aber Glück gehabt das gerade ein so großer Terroranschlag geplant war mit dem ein Krieg legitimiert werden konnte. Das war dann aber wirklich überraschend gutes Timing.

warum überraschend gutes timing? ein paar monate nach dem zweiten GolfKrieg, wäre es überraschend gut getimed gewesen. ;)

@angelo

Würdest du zugeben als Weltmacht, das deine Feinde mit Teppichmesser bewaffnet
5 Flugzeuge entführen und dann sowas inzenieren
die hätten dann von mir 5 AK 47 bekommen...


na, das wär doch etwas zu auffällig gewesen. die bombenattrappen waren völlig zweckerfüllend...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 02:24
@ sator
sator schrieb:die haben sich über jahre wissen angeeignet, an ihren theorien herumgetüftelt, sich mit kollegen ausgetauscht
Du suchst es Dir ja auch aus, wie es Dir passt! Das gleiche machen VTler auch!
sator schrieb:an ihren theorien herumgetüftelt
Genau darum ging es in meinem Post! Solang 'getüfftelt', bis das Ergebnis stimmt!
Der Rechenweg interessiert dabei keine S..!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 02:27
@ sator
sator schrieb:das pentagon hat einen eigenen sicherheitsdienst, der das gebäude rundum rund um die uhr bewacht
Meinst Du das Personal aus dem Video von 'mvb' auf Seite '385'?

Das gleiche Personal, welches der offiziellen Theorie der Regierung widerspricht?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 02:30
niurick: "Die Arbeiten, von denen wir reden und die es geheimzuhalten gilt sind nur bessere 'Hilfsjobs'!
Die ARMY sucht sich das Personal nach den zu efüllenden Tätigkeiten aus! Schau mal auf die Bevölkerungsschichten, in denen sie ihr 'Material' rekrutieren!"

Reden wir nicht über den militärischen Planungsstab, Piloten, die irregeführt wurden, Soldaten, die in der Lage sind, Bomben zu plazieren, Fluglotsen, Rettungskräfte usw.?!
Hilfsarbeiterstatus würde ich denen eher nicht zusprechen.

Aber auch für das Fussvolk gilt meine oben gemachte Aussage, wenn es auch hier unterrepräsentiert ist.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 02:30
hast du fein gemacht. ^^
---
wuffwuff (keine Ursache)


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden