weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.10.2007 um 13:21
Da ich voraussetze, dass das Gold tatsächlich aus den Tresoren geholt wurde, bleibt für mich keine andere Möglichkeit übrig, als ein Vorwissen dahinter zu sehen!
Wieso bleibt dir keine Möglichkeit ??
Wer zwingt dich so engstirning zu sein ??

SInd es sonst nicht immer die VTler, die gerne ALLE Varianten durch gehen ?
Woher der Sinneswandel ? ;)

@intruder

sag mal wäre es möglich die kommende Tischplatten Lieferung mit gepolsterten Kanten zu bestellen ?
So langsam hinterläßt das Spuren am Schädel :D


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.10.2007 um 13:25
Nix da, keine Warmduscher-Tischplatten, Medizin muss bitter schmecken, sonst wirkt sie nicht :D Außerdem sollst du nicht deinen Kopf zerdeppern sondern die Tischplatten, denk doch auch mal an meinen Umsatz! Ich will demnächst 2 mal zur Bank gehen, um mein Geld zu holen :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.10.2007 um 13:36
@ nexus

Na dann fang mal an, die Varianten aufzuzählen, die für diese Situation in Frage kommen!


P.S.
nexuspp schrieb:So langsam hinterläßt das Spuren am Schädel
Wieso langsam?

Du bist doch schon ne ganze Weile OTler! :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.10.2007 um 14:13
@intruder
intruder schrieb: Ich will demnächst 2 mal zur Bank gehen, um mein Geld zu holen
Ach hör doch auf, wer soviel Geld verdient wie du geht schon überhaupt nicht mehr zur Bank.
Wie der Fall "Gold des WTC" zeigt, wurdest du doch am 10.09.2001 beliefert ^^ Warum sollte das heute anders sein wenn die Nachfrage an Tischplatten nachweislich steigt ? ;)


@niurick
niurick schrieb:Na dann fang mal an, die Varianten aufzuzählen, die für diese Situation in Frage kommen!
Wie wäre es mit der Variante das es normal ist, das dort Geld abgeholt wurde. Natürlich vorraus gesetzt es wurde tatsächlich geholt, was ja immer noch nicht bewiesen ist.
niurick schrieb:Wieso langsam?
Hornhaut bildet sich nicht mal eben von heute auf morgen :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.10.2007 um 14:29
@nexuspp
Stimmt, die Bank gehört mir seit September 2001 :D

@Topic
In vielen Fällen, in denen etwas passiert, vor dem der Mensch mit Unglauben und teilweise entsetzen steht, werden alltägliche Gegebenheiten zu Unglaublichkeiten und ein Geldtransport zum letzten Beweis einer VT.

Während des Studiums habe ich nebenbei in einem Kaufhaus gearbeitet, da Stand doch jeden Tag ein Goldtransporter vor der Tür, so betrachtet, auch sehr verdächtig.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.10.2007 um 15:43
Moin, moin allerseits!

Wie steht's eigentlich mit den Erkenntnissen zum geschmolzenen Metall, welches noch 6 Wochen nach den Einstürzen "brannte"?

Im NIST-Report habe ich keine befriedigenden Antworten bzgl. des geschmolzenen Metalls gefunden.

Könnt ihr weiterhelfen?


Grüße
gravityy


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.10.2007 um 15:45
Link von Nexuspp lesen, da wird dir geholfen :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.10.2007 um 00:07
Zu "(11880)-Da wird Dir geholfen" muß ich immer an das Video denken :

immer wieder skeptisch stimmend...(so ein paar tage davor???)

Bei meinem allerersten Post vergaß ich den Link zu der Aussage von G.W.B. im Klassenzimmer: "Reading more and then watch tv?!?"

6min 07sec bis 6min 40sec
http://video.google.de/videoplay?docid=781789414177658459&q=bush+booker&total=67&start=0&num=10&so=0&type=search&plindex...

UND

8min 10sec bis 8min 30sec


Auch sehr düster, zumal ihm (Mr. Bush) Minuten zuvor der Einschlag des 2.Turmes mitgeteilt wurde...und dann "...watch tv...!"

Naja...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.10.2007 um 00:33
...offtopic...
@niurick
jo davon habe ich schon mal in den nachrichten gelesen.
Aber das ist ja VT³ ^^
Leider läuft unsere heutige Zeit so ab und wir können nicht wirklich viel davon verstehen, weil man einfach nicht in der Lage ist alle Informationen zu bekommen bzw. eine chronologische Abfolge aufbauen zu können. Es sind einfach zu viele Informationen. Es heisst ja nicht umsonst "Wissen ist Macht" (hat jetzt mal GAR NICHTS mit 9/11 oder VT zu tun^^)
Da habe ich mal ein gutes Beispiel: Jedem ist bekannt das Amerika nach dem Angriff auf Pearl Habor in den 2. Weltkrieg eingetreten ist. Es gab ja schon früher viele VT´s das Amerika eigentlich gerne in den Krieg eingetreten wäre, aus verschieden Gründen (ja unter anderem auch welchen die an den haaren herbeigezogen wurden)
Vor ein paar Jahren las ich in der FAZ in einem verschwindend kleinen Artikel, das Amerika nun streng geheime Unterlagen zum 2. WK freigegeben hatte, aus denen eindeutig hervorging, das der Angriff gar nicht so unerwartet kam, wie viele behaupteten ( u.a. sollte die Funkfrequenz schon einige Zeit vorher geknackt worden seien usw.) Aber konnte man das wo anders lesen oder hat sich jemand darüber aufgeregt? (man überlege sich die Tragweite, das das amerikanische Volk nie in einen Krieg eintreten wollte, also erst überzeugt werden musste)
NEIN, es war einfach eine Randnotiz, die mal wieder zeigt, das auch Informationen die jedem zugänglich sind, nicht jedem auch zugänglich werden. (Auf die Art, ist das Volk nicht willig dann muss es überzeugt werden)
Und bevor mich jemand in die braune Ecke stellen will, sei gesagt das ich kein Nazi bin, froh bin nicht um dem NS-Regime aufgewachsen zu sein und diese Information nicht einfach aus einer braunen VT mit copy+paste übernommen habe :)
Aber es soll aufzeigen, das die allgemein geduldete Geheimhaltung ( was wird heute nicht alles geheim gehalten) eigentlich den Bürgern nichts nutzt sondern eher schadet. Heutzutage geht ein Bürger nicht mehr zu einer Wahl weil er eine Meinung hat, sondern es kommt drauf an was unsere Medien berichten und wie sie es tun (damit soll nicht gesagt werden, das alles falsch ist was berichtet wird, auf die Art und Weise kommt es drauf an)

gruss
nof


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.10.2007 um 07:56
@nof

Der Angriff der Alliierten am D-Day kam auch nicht unerwartet, was schließt du jetzt daraus, dass Hitler den Krieg verlieren wollte? Im nachhinein ist man halt immer klüger und manchmal, wie du es auch beschreibst, sollten wir dankbar sein, dass Fehler gemacht werden.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.10.2007 um 10:01
@ nexus

Ach Du bist schon ein lustiges Kerlchen! :)

Als ich gestern einen Deiner Posts las, da musste ich mich schon sehr wundern! 8)
nexuspp schrieb:Hmm auch unglaubwürdig, denn dafür wäre dann zu SELTEN Stau auf der Strecke
Also, wenn Du ein Typ bist, der eine hohe Wahrscheinlichkeit braucht, um von etwas überzeugt zu werden, dann bist Du bei der OT aberkomplett falsch!! ;)

Eine ähnliche Relativierung kann ich bei den '19 Attentätern mit den 4 Flugzeugen' bestimmt nicht erwarten, oder? :}


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.10.2007 um 10:09
@ intruder
intruder schrieb:sollten wir dankbar sein, dass Fehler gemacht werden.
Bevor ich 'denen' für ihre Fehler danke, versuche ich doch selbst meinen Teil richtig zu machen, indem ich nicht immer alles glaube, was von 'denen' kommt!

Es ist doch nicht wichtig, dass Fehler gemacht werden, sondern, dass etwas anderes geplant war!!!

Und das muss man sich eben permanent bewusst machen, um nicht unbewusst zu handeln!

Zum Beispiel am Wahltag!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.10.2007 um 10:12
@niurick

Erkläre mit deinen eigenen Worten, welche Art von Wahrscheinlichkeitsrechnung hinter deiner Überlegung steht. Nach deiner Überlegung schreibe ich diese Zeilen ja auch nur mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit, für wie hoch würdest du die halten. Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit für Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein Selbstmordattentäter in Israel in ein Kaffee geht, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass in Afghanistan sich jemand neben einem deutschen Panzer in die Luft sprengt. Ich bin schon gespannt auf deine Berechnungen.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.10.2007 um 12:25
@niurick

Bevor ich 'denen' für ihre Fehler danke, versuche ich doch selbst meinen Teil richtig zu machen, indem ich nicht immer alles glaube, was von 'denen' kommt!

du machst aber den gravierenden fehler, informationen die dir zufliesen, wie beispielsweise mit den 800 Mio. in goldbaren die angeblich "verschwunden" sind, nicht mit vorsicht zu geniesen, egal welchen quellen sie entspringen.


@nof

Vor ein paar Jahren las ich in der FAZ in einem verschwindend kleinen Artikel, das Amerika nun streng geheime Unterlagen zum 2. WK freigegeben hatte, aus denen eindeutig hervorging, das der Angriff gar nicht so unerwartet kam, wie viele behaupteten

wer behauptet denn sowas? *g*

das japan versucht gewaltsam aus dem öl/stahlembargo einen ausweg zu finden, damit war zu rechnen, waren sie aufgrund der ristriktionen auf kurz oder lang gezwungen ihre kampfhandlungen und expansionsbestrebungen im pazifikraum einzustellen und sich den forderungeren der amerikaner, briten und franzosen zu beugen. blieb also nur die wahl zwischen den zwei möglichkeiten. entweder kleinbeizugeben, ohne krieg und bedingungslos macht und einflussbereiche aufzugeben oder seine widersacher direkt auf militärischer ebene herauszufordern. angesichts der spannungen und dem in dieser epoche vorherrschenden zeitgeist, kann ich es nicht recht nachvollziehen, wie solche behauptungen aufkommen. naja...

die art des angriffs war eine kleine überraschung. das war unerwartet und damit wurde nicht gerechnet. man traute den japaner eine militärische operation, die für diese zeit technisch und logistisch höchste anforderungen stellte, einfach nicht zu. das war selbst für westl. welt neuland und in ihrer selbstüberschätzung, der restlichen welt überlegen fühlend, war für asiatische gleichwertige oder überlegene technik sowieso kein platz. man glaubte, die japaner würden schon kuschen und wenn sie es darauf anlegen und es wagen würden die westmächte herauszufordern, dann würde man sie ganz easy wieder zur fasson bringen können...

btw. hitler hat den USA den krieg erklärt... ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.10.2007 um 12:48
@ Intruder

"Der Angriff der Alliierten am D-Day kam auch nicht unerwartet"

Ach? Die Allies waren schon fast in Paris und Hitler glaubte immer noch, der Hauptangriff würde an der engsten Stelle zwischen Europäischem Festland und der britischen Insel stattfinden.
Der Angriff kam so unerwartet, dass die deutsche FLAK in der Normadie zu dumm war und beim Hauptangriff der Falschirmjäger nur auf die Flugzeuge schossen, weil die Deutschen dachten, dass die Briten eh nur wieder Puppen abwarfen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.10.2007 um 13:16
@Tobiasw

Genau :D Eine Verschwörung wie sie im Buche steht, so dumm (unfähig) kann doch niemand sein. Oder doch?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.10.2007 um 13:19
evor ich 'denen' für ihre Fehler danke, versuche ich doch selbst meinen Teil richtig zu machen, indem ich nicht immer alles glaube, was von 'denen' kommt!

Es ist doch nicht wichtig, dass Fehler gemacht werden, sondern, dass etwas anderes geplant war!!!
Du kannst aber nicht aus Fehlern im Nachhinein einen Plan konstruieren und die Fehler als Beweis für einen Plan anbringen. Das ist doch genau das, was ich versuche klar zu machen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.10.2007 um 14:40
Also, wenn Du ein Typ bist, der eine hohe Wahrscheinlichkeit braucht, um von etwas überzeugt zu werden, dann bist Du bei der OT aberkomplett falsch!!
Warum ?
Weil du das sagst ? ^^
Nur weil ich "Wahrscheinlichkeiten" anders behandel als du steht es dir doch wohl noch lange nicht frei mir zu sagen wo ich richtig und wo ich falsch bin oder?
Im Gegenzug könnte ich von dir ja auch behaupten, das wenn du an geringe Wahrscheinlichkeiten glaubst , bei der VT ziemlich Falsch aufgehoben bist.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.10.2007 um 21:10
@ nexus

Ich geb mir weiterhin Mühe Dich zu verstehen! ;)
Auch, wen's schwerfällt! 8)


Worum es mir ging, war Dir aufzuzeigen, dass Du Dir Deine Meinung unter anderem durch Wahrscheinlichkeiten bildest und Du nicht immer an geringe Wahrscheinlichkeiten glaubst (inszenierter Stau)

Bei der OT wirst Du jedoch von einer weitaus geringeren Wahrscheinlichkeit überzeugt!

Für mich wirkt das (im besten Falle) unkritisch!
Im anderen Fall ausgesucht!


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.10.2007 um 21:15
@ intruder
intruder schrieb:Du kannst aber nicht aus Fehlern im Nachhinein einen Plan konstruieren und die Fehler als Beweis für einen Plan anbringen. Das ist doch genau das, was ich versuche klar zu machen.
Ich weiss, was Du meinst und gebe Dir auch recht! :)

Allerdings 'konstruiere' ich mir nicht die Anschläge zurecht, sondern habe bewusst den Wahltag erwähnt!

Vor nicht allzu lamger Zeit ging es hier um den P.A.!

Wenn die vielen 'Neuerungen' des P.A. derart in unseren Alltag eingreifen und als Folgen des 9/11 angeführt werden, obwohl weder alle Hintergründe geklärt, noch alle Hintermänner gefunden wurden, dann geht der Fehler nicht von mir aus!


melden
79 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden