weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 20:10
Nee, nee-es wird hier immer lächerlicher.

Ich wusste gar nicht, dass das hier jetzt der Volksgerichtshof ist und manche sich für die Reinkarnation von Roland Freissler halten. Ich verweigere die Aussage und gehe nicht auf nötigende Suggestivfragen ein.

Wie gesagt: Es wird nur noch Herumlamentiert und zu WTC 7 gibt es außer frechen Behauptungen keine befriedigende Erklärungen. Die Sache stinkt noch mehr nach Hochverrat, weil ein paar Mitläufer (Silverstein/Kerry) die Version einer Sprengung immerhin bestätigt haben. Man kann darüber nun auch wieder eine große Wortklauberei anfangen, aber gesagt ist gesagt:"...they decided to pull down the building"-gesagt von Silverstein, von Kerry beinahe wörtlich bestätigt.

Heute wurde bekannt, dass an jenem Tag mindestens ein sogenannter "Doomsday plane" über dem gesperrten Luftraum des Pentagon herumkreuzte. Diese umgebaute Boeing 747 gilt als "Pentagon mit Flügeln", so wie Airforce One dem "weissen Haus" entspricht.
Davon gibt es nur wenige Maschinen. Warum diese Flugzeuge an diesem Tag dort herumflogen, liegt auch im Zwielicht der dann angeblich abgebrochenen "War Games".

Diese "War Games" sind der Schlüssel zum Verständnis der Vorgänge. Die Story vom Supercoup, bei welchem unbeholfene Freizeitpiloten angeblich die am besten und am höchsten gerüstete Armee auf dieser Seite der Galaxis übertölpeln konnten, wird von Tag zu Tag unlaubwürdiger.


melden
Anzeige
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 20:14
@Jeara
Jeara schrieb:Kein Mensch kann erwarten, dass man sich so einen Film dann noch anschaut.
Doch kann man.
Schau ihn Dir an. Die Interviews, Aussagen, etc...wurden nicht geschrieben. Das kann man mit eigenen Augen und Ohren wahrnehmen ;)

Und ich garantiere, Du wirst keine Schäden davon tragen ;)

Film ansehen!

Immerhin sind in den Staaten mittlerweile 51% der Bevölkerung für einen neue Untersuchung der Vorfälle des WTC Anschlag!


xpq101

:>


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 20:15
dosbox schrieb:Die Sache stinkt noch mehr nach Hochverrat, weil ein paar Mitläufer (Silverstein/Kerry) die Version einer Sprengung immerhin bestätigt haben. Man kann darüber nun auch wieder eine große Wortklauberei anfangen, aber gesagt ist gesagt:"...they decided to pull down the building"-gesagt von Silverstein, von Kerry beinahe wörtlich bestätigt.
Ahhhhjaa die Feuerwehr ist also nun verantwortlich für die Sprengung denn mit dem Wort "they" bezieht sich Silverstein eindeutig und nachweislich auf die Feuerwehr^^
dosbox schrieb:Heute wurde bekannt, dass an jenem Tag mindestens ein sogenannter "Doomsday plane" über dem gesperrten Luftraum des Pentagon herumkreuzte. Diese umgebaute Boeing 747 gilt als "Pentagon mit Flügeln", so wie Airforce One dem "weissen Haus" entspricht.
Davon gibt es nur wenige Maschinen. Warum diese Flugzeuge an diesem Tag dort herumflogen, liegt auch im Zwielicht der dann angeblich abgebrochenen "War Games".
Quelle ???


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 20:19
Zitat Silverstein:

"I remember getting a call from the Fire Department commander, telling me they were not sure they were gonna be able to contain the fire, and I said, you know, 'We've had such terrible loss of life, maybe the smartest thing to do is just pull it.' And they made that decision to pull and we watched the building collapse"


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 20:23
@ nexus

Wenn eure 'Anführerin' jeara nicht mal bereit ist, sich einen Film anzuschauen und der Rest von Euch OTlern weder einen vernünftigen Ton anschlägt, noch ihr erklären könnt, dass Euer Vertrauen auf einer verlogenen US-Regierung aufgebaut ist, dann ist das nicht gut für das 'Klima' ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 20:29
Kennt Ihr den 'faux-pas' von Bush am 11. September?

Er hat doch behauptet, den ersten Einschlag 'live' im TV gesehen zu haben!
Er habe sich sogar noch über den 'schlechten' Piloten gewundert!
Komisch ( ;) ), wenn man bedenkt, dass die Bilder des ersten 'Impacts' erst am zweiten Tag zu sehen waren! :D

Dieser Kommentar war auch auf der offiziellen Seite des Weissen Hauses und wurde NIE korrigiert!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 20:30
???
Was hat denn deine Aussage nun mit dem Zitat von Silverstein zu tun ??
Was hat es mit meinem Einspruch gegen die Pläne von 1962 zu tun ??


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 20:33
Link: rawstory.com (extern)

NexusPP

Quelle: Nimm erst mal die von CNN und Filme sind auch dabei.

1984


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 20:34
nexuspp schrieb:- diese Pläne waren hauptsächlich NICHT auf eigenem Grund und Boden geplant
- diese Pläne beinhalten kein US-amerikanisches Opfer.
Das hat aber nichts mit der Durchführbarkeit der Pläne zu tun!
Amerikaner oder nicht! 1962 ist man bereit gewesen Menschenleben in Kauf zu nehmen, um die eigenen wirtschaftlichen und politischen Ziele durchzusetzen!

Daran hat sich nichts geändert!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 20:39
Vielleicht möchte sich mal jemand die Mühe machen und die letzten 5 Seiten nach eingeworfenen Argumenten der VT'ler durchforsten.
Die Einwände und Erklärungen seitens der Nicht-VT'ler können dann registriert werden.
Und anschließend kann registriert werden, dass kein einziger Punkt abschließend kommentiert wird von VT-Seite. Da kommt einfach der nächste Punkt.

Letzte Beispiele:

- Das WTC war NICHT "konzipiert für blablabla",
- WTC7 wurde deutlich sichtbar abgerissen (Siehe Kabel)
- Es wurde niemals eine Sprengung bestätigt
- Der US-Katastrophenschutz hat NICHT festgestellt, dass die Hitze nicht ausreichte
- Das Vertrauen oder Misstrauen in eine Regierung klärt NICHT, ob nen Flugzeug dort war
- Was Bush gesehen und gesagt hat, wird hier verzerrt dargestellt

Das sind alles so nen "paar Kleinigkeiten", die man auf den letzten 2 (ZWEI) Seiten findet.

Was soll das?

Kann bitte mal JEDER zur Kenntnis nehmen, dass diese Art von"Diskussion" nutzlos ist?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 20:39
niurick schrieb:Das hat aber nichts mit der Durchführbarkeit der Pläne zu tun!
Amerikaner oder nicht! 1962 ist man bereit gewesen Menschenleben in Kauf zu nehmen, um die eigenen wirtschaftlichen und politischen Ziele durchzusetzen!
Natürlich hat es damit zu tun.
Diese Pläne sind zur Spitzenzeit des kalten Krieges geschmiedet worden aber dennoch wurden diese VERWORFEN.
VTler scheinen zudem gerne im Widerspruch zu leben.
Wofür ein teuflicher Plan wenn dann doch alles schief läuft ??
Wofür die Mühe wenn der anschließende Krieg ein Disaster geworden ist ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 20:55
Doomsday Plane:

"The E4B is no secret, it's a mobile communications command plane, that is always aloft, in fact there are always a few flying around to facilitate communication between important people in the govt. Been around since the cold war apparently."


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 20:56
@ nexus
nexuspp schrieb:Diese Pläne sind zur Spitzenzeit des kalten Krieges geschmiedet worden aber dennoch wurden diese VERWORFEN.
Verworfen ja...und von wem? - Kennedy! Was aus dem wurde ist ja bekannt!
Verworfen bedeutet ja nicht automatisch die Vernichtung der Pläne!

Man hat ja sogar in den 80/90 ern damit getestet!
nexuspp schrieb:Wofür die Mühe wenn der anschließende Krieg ein Disaster geworden ist ?
Die liebe jeara würde jetzt sagen:

'Wenn Du glaubst, dass er schiefgegangen ist, dann glaubst Du ja auch ihre Gründe zu kennen!" ;)

Wer sagt denn, dass er schiefgegangen ist?
Im Sinne des Wiederaufbau des Irak oder der Einführung einer Demokratie - ja!

Geht man aber von der Erschliessung/- Zugang zu Ressourcen, Einfluss im Nahen Osten und Geldgier aus, dann ist es bisher bestens gelaufen!!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 21:04
niurick schrieb:Geht man aber von der Erschliessung/- Zugang zu Ressourcen, Einfluss im Nahen Osten und Geldgier aus, dann ist es bisher bestens gelaufen!!
Ahja und warum ist dann bis zum heutigen Tag nicht ein Spatenstich für eine Pipeline getätigt worden?
Warum hat man sich bis zum heutigen Tag nicht am Öl bedient ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 21:07
"Die liebe Jeara" spart sich mal, darauf hinzuweisen, dass der dolle Plan ein Indiz GEGEN einen Inside-Job ist und erwähnt lediglich, dass die militärischen Macher dieses dollen Plans damals abgesetzt wurden.

Und neu ist das innerhalb der 9/11-Debatte sowie ganz allgemein nicht.
Der "Plan" war schon Jahre vor 9/11 öffentlich bekannt.

Es gab ne Menge Zeitungsartikel dazu, nen Buch, ne komplette TV-Doku auf CNN usw.

Hier mal ein Zitat dazu:

"Demnach wäre eine 40 Jahre alte Idee “ein bisschen angepasst” worden, um daraus den kompliziertesten und fehlerträchtigsten Anschlags-Plot zu konstruieren, der denkbar ist.
Eine derartig skrupellose Verschwörerbande hätte natürlich stattdessen auch z.B. an drei oder vier exponierten Orten in den USA Anschläge durchführen können mit einem Giftgas, das bereits im Irak zum Einsatz kam.
Minimale Logistik, nur eine Handvoll Mitwisser, minimale Fehlerquellen, direkte Verbindung zu Saddam Hussein."


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 21:19
Ein wichtiger und auch nicht berechenbarer Punkit ist

Wenn die Verdschwörer ein angebliches Flugzeug ins Pentagon jagen müßten sie auch aufgrund der Ausnahmesituation annehmen, dass sehr viele Feuerwehrmänner und Polizisten und vor allem Schaulustige am Unglücksort eintreffen

Das wäre ein nicht kalkulierbares Risiko, das der Spuck sofort auffällt.
Ergo alle kommen in die unmittelbare Nähe des Einschlagortes....

Ein Grundinstinkt des Menschen ist ..was ist da passiert....

Noch schlimmer Flug 93 da könnte Hinz und Kunz am Unfallort eintreffen, ehe ich alles zu meinem Vorteil abgeschottet habe , was wenn da ein Fachmann der zufällig da vorbei kommt schneller vor Ort ist, der könnte das ganze Ding platzen lassen, also warum sollte dort kein Flugzeug abgestürtz sein.
Also würde ich wenn eich eine Verschwörung vor habe da schon das richtige Material ( echtes Flugzeug ) einsetzen, wenn ich schon so Charakterlos bin dann machen die paar Millionendie das Flugzeug kostet und was eh nie wieder ein Mensch sehen kann
auch nicht aus und ich lasse es eben auf ein Feld fallen..

Aber wenn es ein Flugzeug war, das ist die VT in diesem Fall ( Flug 93 ) völlig
schwachsinnig.. oder nicht ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 21:21
Was also brächte das im Fall von Flug 93 mal ehrlich, das war kein Fake da ist ein Flugzeug abgestürtz...warum auch nicht. mal eine gute Erklärung könnte mich evtl noch umstimmen


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 22:16
verstehst Du´s nicht Angelo01 wenn Du als US-Präsident eine solche Geschichte planen (oder genehmigen) würdest, würdest Du auch nur für 2% die Gefahr eingehen, daß Deine französischen Möbel (oder vielleicht noch Dein englischer Butler) verbrennt - NEIN natürlich NICHT darum MUßTE Flug 93 auch vorher abstürzen - oder zum Absturz gebracht werden!!!

Das Problem ist nur daß die Nadelstiche (mehr waren die Anschläge an 9/11 sowieso nicht) ein klein bißchen besser verkaufbar wären wenn man auch nur einen VERSUCH unternehmen würde dem Präsidenten ein klein bißchen in die Suppe zu spucken!!


melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 22:18
@konsistent

ob weitere kriege die wahrheit ans licht bringen?

ich glaube nicht.

solange es leute gibt, die sich ein X für ein U vormachen lassen wird sich daran nichts ändern.

als g.w.bush zum präsidenten erklärt wurde, hab ich gefragt, wie lange es wohl dauert, bis etwas schreckliches passiert.

als ich am 11. sept. 2001 den ersten turm einstürzen sah, hab ich gesagt, dass da kein flugzeug was damit zu tun hat.

und heute bin ich mehr denn je davon überzeugt, dass wir wohl nie alles erfahren werden.

es wird zu sehr versucht, erklärungen für unerklärbares zu liefern und so geht die vt munter weiter.

manchmal frag ich mich, was wohl passiert wäre, hätte al gore gewonnen.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.09.2007 um 22:19
Das ist irgendwie kein guter Argument, denn die Theorie spräche für ein entführtes Flugzeug und das wichtigste haste vergessen, wenn ich nicht will das mein englischer Butler verbrennt schieße ich das Flugzeug doch ab, aber es wird doch immer behauptet da gibt es kein Flugzeug,, ..ein Wiederspruch...sorry...


melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden