weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 14:05
ader neue besitzer (larry silverstein) hatte jedenfalls kurz zuvor die versicherung erhöht und soweit ich weiss auch terroristische anschläge mit versichern lassen.

Nach dem ersten Anschlag auf das WTC wäre er auch schön blöd gewesen, hätte er das nicht gemacht, oder wie hättest du das gehandhabt?


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 14:23
@ knolle

hatte jedenfalls kurz zuvor die versicherung erhöht

Weißte was? Nimm mal Deinen Kopf in die Hand und melde Dich bei der Versicherung!!

Die Originalunterlagen sind einsehbar, darum bist Du NICHT angewiesen auf die Meinung irgendwelcher Leute, sondern kannst die FAKTEN prüfen.

Und FAKT ist, dass die Summe NICHT "kurz vorher" erhöht wurde und die Gebäude unterversichert waren.

Das Gebäude hatte einen Wert von 5,7 Milliarden, ursprünglich gedacht war eine Versicherung über 1,5 Milliarden, letztendlich wurden es dann 3,5 Milliarden.

Ausgezahlt werden 2,9 Milliarden
Vereinbarung insgesamt: Vergleich über 4,5 Milliarden. Davon muss der Wiederaufbau der Gebäude finanziert werden. Und die noch laufende Pacht der nicht mehr existenten Türme kostet auch Geld.

Und zu diesem Vergleich kam es nur darum, weil nämlich zu dem Zeitpunkt noch gar keine verbindliche Police vorlag! Außer den mündlichen Absprachenund diversen Absichtserklärungen war da noch NIX. Zu behaupten, hier hätte jemand "kurz vorher erhöht", ist lächerlich.


melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 15:31
das glaubst doch wohl selber nicht, dass eine versicherung, egal welche, und schon gleich gar nicht die münchner rück ohne police irgendwas zahlt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 16:08
Knolle gibs auf ...
alle bekannten Themen, haben ne Gegenthese.
Meine lieblings Gegenthese :
F. De Martini : I believe that the building probably could sustain multiple impacts of jetliners because this structure is like the mosquito netting on your screen door

Werboom: daß De Martini nur vom Flugzeugeinschlag selbst spricht UND mit den einleitenden Worten deutlich macht, daß es sich um eine subjektive Einschätzung handelt: I believe that the building probably could

Hierbei pocht Werboom darauf dss er nur gesagt hat "ich glaube " ..aber sie unterschlagen dass er glaubt dass mehrere Flugzeuge in den Turm können.

Das wurde auch ned getestet ..Auflage war, dass es einen Zusammenstoss überstehn sollte. Er hat sich das so drauf verlassen, dass er im Turm umkam.. weil er nie und nimmer damit rechnete dass schon ein einzellnes ausreicht ...

Seis wie es wolle.. war er halt Grössenwahnsinnig...aber dieser Beispiel vonWerboom ist nicht wirklich seriös. Weil sie genau das machen , was sie den VT vorwerfen.. Sätze so interpretieren wie's passt.

Aber wie gesagt.. auf jede bekannte These gibts ne Gegenthese... darum ist es eine Glaubenssache geworden, was denn nu stimmt und was nicht.
Diskusion impossible


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 16:09
*seufz*

Es gab Memos, Absprachen und Absichtserklärungen.

So ist das nunmal.

Im Übrigen wurde nach den Anschlägen desöfteren zu Gunsten von Versicherungsnehmern entschieden - kein Wunder bei dieser Sachlage.

Die Versicherung hatte nicht vor, zu bezahlen, aber ohne den Vergleich wäre es noch teurer geworden.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 16:14
@ senfkorn

Dein Beispiel oben hinkt.

Denn was Du geschrieben hast, ist die Antwort auf die Behauptung, die Gebäude seien von vornherein so konzipiert worden, dass sie mehrere Einschläge überstehen wurden - PLUS es würde dazu eine Studie geben.

Und das ist nunmal nicht die Wahrheit. das kann man prüfen in den Unterlagen bzgl. des WTC, die schon vor den Anschlägen existierten.

Und inhaltlich kann ich Dir auch nicht zustimmen, denn wenn jemand sagt "Ich glaube, dass...", bedeutet das NICHT "Ich versichere hiermit, dass die Gebäude blablabla."

Was der Mann sagt, bedeutet nunmal nicht, was die VT daraus gemacht hat. Und das ist keine Interpretationsfrage. Schon allein "probably could" ist unmissverständlich und kann NICHT ausgelegt werden als Bestätigung für irgendwas.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 16:18
ICh glaube kaum dass er das Gebäude auf reinem Glauben errichtet hat, und dass er sehrwohl versichert hätte dass es für einen Einschlag ausreicht ..war auflage! Gerade weil er sagt dass er glaubt, dass sogar mehrere rein können sollte ja seine überzeugung bezüglich eines einzellnen unterstreichen... aber wie gesagt : Blubb!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 16:34
Ne, Senfkorn, ich sehe das nicht so.

Und dass es "Auflage" war, hat er nirgends gesagt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 16:58
Dann guck Dir ma die Discovery Doku an.. 40min übers WTC ..ohne 911.. nur über die Errichtung des Megagebäudes.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 17:03
@knolle

<<das glaubst doch wohl selber nicht, dass eine versicherung, egal welche, und schon gleich gar nicht die münchner rück ohne police irgendwas zahlt.<<

un wieder sieht man das "Glauben" und Vermutungen in VT-Kreisen eine viel höherern Stellenwert haben als nachprüfbare Fakten.

Auf jedenfall solange man für diese Fakten sich bewegen muss und sie nicht auf den üblichen Seiten stehen und natürlich, ganz wichtig, wenn diese Fakten nichts ins geliebte Bild passen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 17:04
@ Senfkorn

40 Min. soll ich schauen für nen Zitat?

Warum schreibst Du nicht einfach hier rein, was er gesagt hat?


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 17:21
Zitat aus einem anderen Thread dieses Forums (den ich für SO genial halte - daß ich ihn mir am liebsten auf´s T-Shirt drucken lassen würde!!)

"Rechtsradikale, anal fixierte Hühnerficker verraten sich meist dadurch, dass sie einen Putzfimmel haben und ihre Tatorte porentief rein hinterlassen. So rein, dass eine Verstrickung in die Ermordung der Kennedys, als auch in die aktuellen Vorgänge um 9/11 kaum noch zu beweisen ist. Der Kopf des Vaters wurde zu einem Klumpen Frikassé, der Sohn ist bei den Fischen und der Stahl vom Ground Zero bei den Chinesen, da die auch solche porentief reinen Menschenfreunde sind."


melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 18:39
@Jeara

du denkst, dass die verschwörungstheorie nicht richtig sein kann, weil du dir doch gar nicht erst mühe machst, andere aspekte in deinem kopf durch zu spielen.

und wenn einer versucht an dieser tatsache zu kratzen, dann kommst du mit den argumenten daher dass es so geschrieben/gesagt wurde (wer hat das geschrieben oder gesagt?).

für dich ist die glaubwürdigkeit der us-regierung unantastbar und somit ist auch alles, was die us-regierung über den 11. sept. berichtet, also, das was sie öffentlich zugibt, tatsache.

für mich sind alle wegerklärungen von vorherein erst mal mit vorsicht zu geniessen.

solch komplexe ereignisse wie am 11. september sind wirklich nicht einfach so zu verdauen.

nehmen wir mal die gründe für den irak-krieg. saddam hat massenvernichtungswaffen und muss vernichtet werden.

dann schickt man soldaten in ein solches land, das hat mich damals schon stutzig gemacht, denn wer schickt seine soldaten in einland, in dem es von mvw wimmelt? es seid denn, derjenige weiss, dass diese darstellung falsch ist.

die folterungen von abu ghraib hat man doch auch erst abgestritten, bis man nicht mehr weiter daran fest halten konnte, dass es keine folterungen dort gibt, weil die beweise für diese folterungen unübersehbar auf videos gebannt waren.

tatsachen, die man nicht mehr weg erklären kann, werden also eingeräumt.

dass die geheimdienste gewarnt waren hat man auch erst zugegeben, als man nicht mehr leugnen konnte.
und die haben es eben geschehen lassen - warum? das wissen nur die verantwortlichen selbst.

wo noch keiner an einen terror-anschlag dachte ist aber schon ein schuldiger genannt worden. osama bin laden, das war osama bin laden.

unsre regierung ist da nicht anders, die streiten auch erst alles ab.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 18:48
@ knolle

du denkst, dass die verschwörungstheorie nicht richtig sein kann, weil du dir doch gar nicht erst mühe machst, andere aspekte in deinem kopf durch zu spielen.

Aha. Wann habe ich Dir das denn erzählt? ^^

und wenn einer versucht an dieser tatsache zu kratzen, dann kommst du mit den argumenten daher dass es so geschrieben/gesagt wurde (wer hat das geschrieben oder gesagt?).

Wahrscheinlich wird es Dir einleuchten, dass den Unterlagen einer Versicherung oder auch Informationen, die schon VOR dem Anschlag zur Verfügung standen, eher zu trauen ist, als einem Gerüst aus Vermutungen.

für dich ist die glaubwürdigkeit der us-regierung unantastbar

Und Du bist noch so einer, der nicht begreift, dass man nicht automatisch pro-USA etc. ist, nur weil man die VT nicht unterstützt.
Kann ich eigentlich Deine Logik übernehmen und Dir bescheinigen, dass Du nen VT'ler bist, weil Du Anti-USA bist?

Hier sind Leute,die sich seit 6 Jahren mit dem Thema befassen. Und da kommst Du her, bist gerade mal oberflächlich über die VT informiert, hast nie die offiziellen Reports gelesen und willst MIR einen erzählen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 19:57
Jeara schrieb:Hier sind Leute,die sich seit 6 Jahren mit dem Thema befassen. Und da kommst Du her, bist gerade mal oberflächlich über die VT informiert, hast nie die offiziellen Reports gelesen und willst MIR einen erzählen.
Die pösen "VTler" befassen sich auch seid 6 jahren mit der Thematik. Ebenso gibt es unzählige Zeugen, denen niemand "einen erzählen" kann, weil sie eben dabei waren, und die auch davon überzeugt sind, dass die OT nicht stimmt. ZB folgender Feuerwehrmann:


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 21:02
Die lieben VTler lernen es wohl nie ^^

Neuer Zeuge altes Problem.

Schroeder sagt also:
"Wir sagten hier stimmt etwas nicht, ich meine das Flugzeug traf oben im 80.Stock, fünf Minuten später explodieren plötzlich die Aufzüge im Erdgeschoss, wieso?"

William Rodriguez aber sagt:
Es gab zuerst unten im Keller eine Explosion und dann schlug erst das Flugzeug ein.

Beide werden von den VTlern als Zeugen gegen die OT genannt nur widersprechen sich die beiden ^^
Wer von beiden lügt und wer sagt die Wahrheit ???
Lasst mich raten beide lügen und beide sprechen die Wahrheit denn so könnt ihr die beiden nach belieben Zitieren so wie es euch gerade am besten passt ?

btw.
Zitat Schroeder:
"Schroeder: "I can't say, because who ever heard of a 110-story building – I mean, I couldn't say that."

Zitat:
"The startling thing is that in 2007, Schroeder thinks he saw the south tower collapse after the north, when he was on North EndAvenue(5), and his interviewers twice chose to let Schroeder remain in the dark about that."
Quelle:
http://911stories.googlepages.com/10%3A28–outside%3Athenorthtowercollapses

Nun sieht die Welt der VTler wieder ein wenig anders aus oder ?? hehe

weitere Infos unter:
http://screwloosechange.blogspot.com/2007/08/schroeders-account-analyzed.html
http://911stories.googlepages.com/somethingsyoushouldknowaboutthemenwhoint
http://911stories.googlepages.com/finalthoughts


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 21:11
Hab da noch was wichtiges vergessen ^^

Zitat:
"I'm not suggesting that Dylan Avery, Jason Bermas, Luke Rudkowski, and Manny Badillo should have noticed or made every correction on the spot. But not correcting Schroeder about which tower fell first, and that he cannot have seen the south tower fall? And allowing that to make it into the video without comment? That's astonishing. Gentlemen, reversing the order in which the towers fell is not "setting the historical record straight."

As for all the other errors they should have spotted, these "researchers" have had a few weeks now, and they no doubt spent much time viewing and editing this footage. Badillo, I presume, edited his notes and proofread his copy. As with the Jason Bermas "The firefighters are paid off" video that was online for months, these people can't argue that they don't know what's in their own work.

The reason that they haven't made these corrections is obvious. They want to use JohnSchroeder and his story, not to help him make sense of it. This should come as no surprise to anyone but Schroeder. It's what these creeps do best."


Quelle:
http://911stories.googlepages.com/10%3A28–outside%3Athenorthtowercollapses

So und nun wünsche ich den lieben VTlern viel Spaß beim debunken von Mark Roberts hehe^^


melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 21:20
@Jeara

ich befasse mich nicht erst seit gestern mit dem thema. und dass ich nicht alles für bare münze nehme, das man so erzählt, versteht sich von selbst.

ich habe schon vor langer zeit hier gepostet. da gab es dich noch gar nicht.

habe nur etwas die lust verloren, weil nichts neues dazu kommt und auch nichts geklärt ist, wahrscheinlich nie geklärt werden kann, in einer weise, die alle glücklich macht.

habe mittlerweile eine recht respektable sammlung von über 50 tausend seiten von für und wider zusammen getragen.

larry silverstein, von dem hatte am anfang noch niemand gehört, bis heraus kam, dass er der neue pächter des wtc ist. er hatte damals das wtc mit einem pachtvertrag , der 99 jahre läuft, kurz vor den anschlägen übernommen.

dass die gebäude nur zu einem geringen teil vermietet waren, hat ihn damals nicht gestört, also mieteinbussen waren damals schon zu verzeichnen.
auch dass die gebäude mit asbest verseucht waren unddie hafenbehörde angst vor einer sammelklage von gesundheitlich gefährdeten mitarbeitern des wtc rechnen musste ist nichts neues mehr.

ich bin halt der meinung, dass es nicht so ganz zusammen passt, was man offiziell über den hergang berichtet - das kannst auch du nicht total abstreiten, oder?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 21:20
Danke Geistwerk, den Artikel hatte ich noch nicht gelesen.
Was sagen die anderen zu diesem Artikel ?


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.09.2007 um 21:51
angelo01 schrieb:Was sagen die anderen zu diesem Artikel ?
Das es mehr als Widersprüchlich ist habe ich bereits aufgezeigt.
Schau dir die Links an schau dir meine Einwände an und bilde dir deine Meinung dazu ^^


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden