weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 21:21
Auch das dritte Video beschreibt ein technisches Problem beim Komprimieren, Kopieren und Wechseln von einem Video-Format zum anderen, bei dem Bildinformationen verfälscht werden bzw. verloren gehen, so dass eine solche Pixelanalyse zur Erkennung von Einzelheiten nicht mehr dienlich ist.
Sollte sich aber inzwischen rumgesprochen haben!


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 21:26
Wescam cool



melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 21:32
es wird immer absurder



melden
knolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 21:53
mal was off topic

wie kann ich diese videos oder bilder öffnen?

hab da nur ein weiss umrahmtes viereck und ein kleines weisses viereck im oberen rechten eck mit rotem kreuz.

nichts was ich probiert habe, lässt mich die bilder ansehen.


melden
astronom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 21:54
Naja..was kann man zu OT contra VT noch sagen!?
Es ist ein heilloses hin und her...ein Frage / Antwortspiel,.... nur dass die Antworten von den Verschwörungsgeschwängerten leider nicht zur Kenntnis genommen werden. Leider ist es so, dass erwiesene Fakten von der gesunden- sprich logischen Seite, von ANDEREN, sprich- der VT-Seite, komplett ignoriert werden und wenn tatsächlich mal eine Stellungnahme kommt, dann ist sie bar jeglicher Logik und gespickt mit :"SIEHT AUS WIE"....oder...."ES KÖNNTE DOCH SEIN DASS".


Ferner kann man beobachten: Obwohl es sich z.B. bei dem Pentagoneinschlag um eine Verkehrsmaschine gehandelt haben muss, geht die Fragestellung und Mutmassung unverblümt und unerschrocken weiter und das OBWOHL verschiedenste Grundsätzlichkeiten bereits lange im Vorfeld wiederlegt und geklärt wurden. Es lässt sich glasklar erkennen, dass es der VT-Fraktion nicht um Aufdeckung oder Wahrheit geht, sondern das hier Krankheiten oder Methoden oder beides umsich greifen. Aus diesem Grunde möchte ich für alle Physikignoranten- aber auch für die denkfähigen Teilnehmer das Folgende noch einmal darstellen:

Nach der Katastrophe von New York wuchern im Internet Verschwörungstheorien wie Schimmelpilze in einer Petrischale. Es gibt Momente in denen man sich fragen muss, warum eigentlich kreative Hirne solche Dinge tun?

Es ist volle Absicht!

Fragen wir nach dem warum!

Das Konzept setzt auf das Prinzip: "steter Tropfen."
Wird hanebüchener Schwachsinn nur oft genug wiederholt, wird schon irgendetwas kleben bleiben! Verschwörungstheorien sind in dieser Hinsicht unendlich vielfältig und kreativ und funktionieren doch immer mit den selben platten, geistig minderwärtigen rhetorischen Plattitüden und Mechanismen. Dies ist nicht ungefährlich da es Menschen gegeneinander auf- und manche (die VT-ler) um ihr klares Urteilsvermögen bringt.


Es ist erstaunlich zu beobachten wie selbst seitenweiseErklärungen an sämtlichen Verschwörungsbegeisterten einfach so vorrüberziehen. Liest man nur die letzten Zehn Seiten, wird man mit der immer wiederkehrenden gleichen Ignoranz seitens der Vt-ler beglückt deren Fragen immer die Selben sind obwohl diese schon x-Mal plausibelst, logisch und einzigst möglich beantwortet worden sind.

Die VT-ler ziehen es vor, koste es was es auch immer wolle, an verschwörungstheoretischem Schwachsinn auch weiterhin festzuhalten. Menschen welche von einer Idee besessen sind und darüber hinaus über nur mässige Bildung verfügen haben an TATSACHEN leider nicht das leiseste Interesse. Beispiel: wenn jemand daran glaubt und felsenfest davon überzeugt ist, dass er sich an einer glühend-heissen Herdplatte nicht verbrennt, so wird er seine Hand auf die selbige legen, die schlimmsten Schmerzen und Verbrennungverletzungen erleiden und trotzdem hinterher behaupten, "es habe gar nicht weh getan" egal wie fies der verbrannte "Flunk" auch immer zwiebelnmag. Es gibt schlicht und ergreifend Leute, die sich gegen erwiesene Fakten mit allem was ihnen zur Verfügung steht, bis aufs Blut wehren. Mangelndes Wissen, Voreingenommenheit und schlichtes Ableugnen tun dabei ihr übriges.

Die Methode ist dabei stets die selbe: ES WIRD ERFUNDEN, ERLOGEN UND HINZUGEDICHTET bis selbst die Sonne es vorzieht unterzugehen. Auf Fragestellung gibt es dennoch ab und zu mal eine Antwort (was eigentlich schon erstaunlich ist), nur greifen die Antworten der VT-ler leider niemals in logische Bereiche.

Da werden Explosionen gesehen wo allein aus simpelsten physikalischen Gründen niemals welche stattgefunden haben können,...da wird ein LINEARES einstürzen der Twin Tower beobachtet obwohl diese alles andere als linear eingestürzt sind, (was man an der Zerstörung der umliegenden Gebäude bestens erkennen kann),..... da wird von Sprengungen gefaselt die sogar einen Ausschlag von 2,3 auf der Richterskala bewirkt haben sollen, was wiederum nurdie Menge von 2700 Tonnen TNT bewirken könne..usw.usw. Da ist es mal die Global Hawk welche ins Pentagon geflogen ist, wir das widerlegt wird daraus plötzlich eine Missile um am Ende (ohne jegliches Eingeständniss einen Irrweg beschritten zu haben) dann doch eine Verkehrsmaschine zu sein. Aus der reinen TNT-Sprengung wird urplötzlich eine TNT- UND Thermit-Konfiguration...und...und...und. Die Liste der selbsterschaffenen Trugbilder nach dem Motto "sieht aus wie" ist ungezählt!

Um nochmal kurz auf den Sprengungsblödsinn zurückzukommen: Da wir sich auch nicht gefragt, wie denn 2700 Tonnen TNT überhaupt in die WTC´s gekommen und entsprechend plaziert worden sein sollen!?
Man stelle sich vor: 2700 Tonen TNT! Das entspricht einer Menge, für deren Transport ALLEIN, ca. 70 Lastzüge der Kategorie 40-Tonner-Sattelzug von Nöten wären! Das ganze natürlich alles klammheimlich und absolut unauffällig und ohne das auch nur ein Einziger jemals etwas davon mitbekommen- oderFragen gestellt hätte!

Aber was solls... für den Verschwörungsgläubigen ist ohnehin ALLES MÖGLICH.

Ich kann solchen Leuten wirklich nur- und als einzige Hilfe den Gang in die Schule und zum Therapeuten empfehlen. Alles andere, Erklärungen, Fakten, wie auch das Hinweisen auf offensichtlichen absoluten Schwachsinn und fatale Denkfehler können sowieso nur auf unfruchtbaren Boden fallen wie dieser Thread eindeutig und immer wieder seid 420 Seiten unter Beweis stellt .

Bisher tat sich bei den VT-lern leider nicht viel in Richtung Selbsterkenntnis.

Vt-ler reiten seit Jahren die gleiche Welle:
Wenn sich etwas ausgezeichnet, lückenlos und physikalisch einwandfrei erklären lässt... DANN KANN ES UNMÖGLICH STIMMEN !!!
(Allerdings nur für VT-ler welche sich stets und immer nur auf "sieht aus wie" berufen können und von Physik so viel verstehen wie der Ochse vom Fahrrad fahren.)

VT-ler sind leider durch die Bank der gleichen fälschlichenAnsicht dass "zweimal täglich googeln" bereits vollkommen ausreichend wäre um sich eine Meinung bilden zu können und dies zuverlässig gegen virulente Manipulationen, Propaganda-Infektionen und drohende chronische Verblödung helfen würde doch leider liegt der VT-ler auch hier falsch. Das World-Wide-Web bietet leider alles an: Aufklärer und Spinner, MainStreamer und Sektierer, Verschwörer und kritische Konspirologen.
Das Web nützt einem allerdings GENAU DANN herzlich wenig, wenn man (wie der gemeine VT-ler) eigentlich und irgendwie so von gar nichts eine Ahnung- geschweige denn Wissen hat.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 21:56
Die Intention des "Wescam"-Videos verstehe ich nicht. Diese Kameras sind doch längst Standard bei TV-Helis. Und nur weil es auch in der Lage ist gewisse "Daten" zusätzlich zu den Bildinformationen zu ermitteln, soll es eine imaginäre Boeing darstellen?
Rothschild schrieb:es wird immer absurder
Jo, das wird es in der Tat. Versucht da jemand ernsthaft anhand der Geschwindigkeit und Flugrichtung allein der letzten Flug-Sekunde zu ermitteln, wo sich das Flugzeug so lang vorher befand? Noch dazu auf so einer extrem schlechten Kopie.

Wen wundert es denn dann noch, dass so viele angebliche Ungereimtheiten existieren, wenn sie doch alle hausgemacht sind?


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 21:58
Link: www.xs4all.nl (extern)

Was ist nun am Pentagon eingeschlagen? Eine Boeing 757 kann es nicht gewesen sein und die aktuellen Predator, oder AGM 86 Drohnen kommen auch nicht in Frage.

Eine Boeing 757 schaltet aus folgendem Grund aus:
Die am Pentagon gefundenen Turbinenteile sie sind einfach zu klein im Durchmesser, um von einem Boeing 757 Triebwerk zu stammen. Sie müssten mit fast zwei Metern Durchmesser eigentlich über mannshoch sein und nicht wie in der (bekannten) Frontalaufnahme auf einem undefinierbaren Schutthaufen gezeigt, kaum mehr als einen Meter.

Nach etwas Recherche zum Thema UAV habe ich vermutlich den verdächtigen Drohnentyp gefunden, welcher an jenem Tag eingesetzt wurde: Es handelt sich um eine Drohne älteren Baujahrs (Anfang 1960er), die je nach Perspektive im Vorbeiflug mit allem zwischen F-16 und Boeing 757 verwechselt werden kann.

Die Teledyne-Ryan AQM-34 Firebee RPV bewegt sich im Unterschallbereich und ist nachträglich in Israel mit ELTA Systemenmodernisiert auch zu den beschriebenen Flugmanövern fähig.

Dies passt auch gut zur Beoachtung, dass an jenem Tag eine C-130 Hercules über dem Pentagon gesehen wurde, denn als „Gunship“ diente dieser eigentlich unverdächtige Transporter immer als Trägersystem der Firebee.

Das diese Drohne niemand mehr kennt, liegt wohl daran, dass sie schon in den 1970 ausgemustert wurde. Danach fand dieses Fluggerät bei befreundeten Nationen wie Israel Verwendung als Aufklärungsdrohne unter dem Namen „Mabat“.

Eine C-130 kann vier Firebees (Mabat) an gestaffelten Pylonen tragen (zwei pro Flügel). Dies würde eigentlich reichen, alle Ereignisse mit Flugzeugen an jenem Tag zu erklären-auch was die Ungereimtheiten der Flugmanöver und abweichenden Zeugenbeobachtungen anbetrifft.

Offensichtlich hat dieser frühe Flugroboter sogar Fans, deshalb gibt es auch eine ihm gewidmete Homepage:

http://www.xs4all.nl/~robdebie/aqm34.htm

WeitereInfo:
http://www.blackbirds.net/uav/bixbydrones/index.html

Info auf Englisch zur Geschichte der AQM 34 nach dem Vietnamkrieg:
Wikipedia: Ryan_Model_147_Lightning_Bug#Post-Vietnam_use


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 22:04
gelaber.

man beachte den Fade to Black (den schwarzen Bildschirm) live-feed ab der 5. sec genau wie im oberen Video, exakt beim Einschlag des angeblichen Flugzeugs. Merkt Euch den Fade to Black der ist wichtig



melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 22:12
also die beiden videos sind jawohl nurnoch lächerlich

@astronom
du solltest mal nicht so auf dem Putz hauen, vielleicht hast du in vielen Thesen recht, aber du glaubst doch nicht im Ernst, dass dein Text gut ankommt und hier plötzlich alle zum umdenken zwinkt tzää


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 22:17
ahh miss schreibt viel aber sagt doch nix



melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 22:20
tztz ja schon schade dass sie ausgerechnet ranzoomen wenn das Flugzeug das Gebäude trifft und doppelt bitter, dass ihr Logo New York Good Day schön die Sicht verdeckt, extrem glaubwürdig ^^


melden
bionade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 22:26
jersey_girl schrieb:@astronom
du solltest mal nicht so auf dem Putz hauen, vielleicht hast du in vielen Thesen recht, aber du glaubst doch nicht im Ernst, dass dein Text gut ankommt und hier plötzlich alle zum umdenken zwinkt tzää
supi, danke jerseygirl, welch wahre worte!!!


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 22:33
@Jersey girl

wo er (astronom) recht hat, hatter recht.

911VT... [/I]es wird immer absurder


@Rothschild

man beachte den Fade to Black (den schwarzen Bildschirm) live-feed ab der 5. sec genau wie im oberen Video

aber der 5 sek. im video? was ist besonderes daran? erklärung bitte...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 22:39
nun 17sec ist das puzzlestück, fade to black und 17sec.



melden
astronom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 23:08
@Jersey
jersey_girl schrieb:du glaubst doch nicht im Ernst, dass dein Text gut ankommt und hier plötzlich alle zum umdenken zwinkt
Stimmt. Das glaube ich in der Tat nicht. Ich weiss das mein Text niemanden zum umdenken bewegen wird. Da können nur etwas nachhaltigere Dinge helfen und die habe ich in meinem Text ja bereits benannt. Ob der Text "gut ankommt" ist vollkommen irrelevant. Ich habe die Dinge nur so beschrieben wie sie sind. Mehr nicht.


melden
kobra11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 23:26
Immerhin einleuchtend, daß die Nase einer Boeing sich im Live-Video durch das Hochhaus bohrt und auf der anderen Seite wieder herausschaut -fade to black. Auch beim Pentagon ist ja so eine angekohlte runde Offnung ganz tief drinnen in einem Gebäudering.
War das nun die Nase oder nicht ??? Was meint ihr dazu?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 23:31
mich interessiert (wie auch hier erwähnt wurde), warum so viele Kameras auf die

Gebäude , an diesen Tag gerichtet worden sind


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 23:45
Den "Astronom" sollte man nicht allzu ernst nehmen. Und der "Astronom" ist auf Allmy KEIN unbekannter...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 23:48
ich sag nur man muss genauer hinschauen und dann sich selbst mal ein paar Fragen stellen

1. was bringt eine vorgegaukelte Terroraktion
2. wenn eine VT, warum dann nicht mit echten Flugzeugen
3. Warum eine Medienshow die bald mehr kosten würde als 5 Boings
4. Risiko wenn keine Flugzeuge was sollte es sonst sein
5. Wenn Raketen warum dieses unnötige Risiko Flugzeuge reichen doch auch aus

Also ich werde immer verwirrter nichts ist so klar das man sagen könnte hola endlich mal was mit Hand und Fuss....

Daher muss wohl weiter Diskutiert werden...auf einem guten Niveau natürlcih...


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 23:49
kobra11

einleuchtend?



gute nacht


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden