weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2007 um 23:58
einleuchtend?

ja, wenn man sich ein bisschen mit der physik auskennt...


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 00:03
@Rotschild das Video was du reingepostet hast ist spannend


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 10:14
Astronom hat leider Recht mit dem was er geschrieben hat, auch wenn ich mich in letzter Zeit eher zurückhalte es so auszudrücken, denn ein Umdenken wird auf diese Weise wohl auch nicht erreicht.
Leider hat man mit dem ständigen Widerlegen von Behaupten und Aufzeigen von Denkfehlern auch nicht mehr Erfolg bei dieser Klientel.

Für mich ist diese anwachsende Bereitschaft zur mangelnden Reflektion ein gesellschaftliches Phänomen, welches unbedingt untersucht werden muss. Was ist der Grund, warum dieses ehemals räumlich begrenzte Stammtisch-Niveau eine solche Verbreitung findet? Allein mit der Existenz des Internets ist dies für mich auch nicht erklärbar.

Wieso hält sich plötzlich jeder für einen Experten in Sachen Flugzeugunglücken, Stahlbau oder Brandentwicklung? Es ist schon vermessen genug ohne eigenes Wissen die fundierten Berichte als falsch zu bezeichnen, aber dann auch noch sagen wollen, wie es richtigerweise war, zeigt doch nur, dass jeglicher Realismusim Bezug auf die eigenen Fähigkeiten abhanden gekommen sein muss.

Warum werden Nachrichtenagenturen als aktive Mitverschwörer tituliert, wenn sie z.B. doch auch die nicht stimmenden Behauptungen von Chemiewaffen des Iraks aufdecken und verbreiten?
Man dreht und wendet alles so, wie es scheinbar passend klingt, ohne auf Logik oder Sachverstand zu achten.

Sind das etwa schon die Auswirkungen der Missstände, welche die Pisa-Studie offen gelegt haben? Mir graut es vor der Zukunft. :(


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 10:44
Noch mehr Info zur Firebee:
http://www.spyflight.co.uk/aqm34g.htm
http://www.fas.org/irp/program/collect/compass_dawn.htm
http://www.wsmr-history.org/BQM-34A.htm

Interessant ist die Ähnlichkeit mit einem modernen Verkehrsflugzeug. Die Flügel sind gepfeilt und das Schwanzende ist lang und spitz auslaufend wie das von vielen modernen Airlinern bekannt ist-u.A. ein Charakteristikum der Boeing Modelle 757 u. 767.

Obwohl schon Ende der 1950er Jahre als ferngelenkter Flugkörper entwickelt, ist diese Gleitbombe bis zum heutigen Tage im Einsatz, u.A. auch im Irak, um die gegnerische Abwehr zu verwirren und zu täuschen.
Fotos:
http://www.northropgrumman.com/unmanned/targets/gallery/LOW/LOW-0006.jpg
http://www.northropgrumman.com/unmanned/targets/gallery/LOW/LOW-0005.jpg
http://www.hill.af.mil/shared/media/photodb/photos/601010-F-0000H-088.jpg

Eine echte „Ausmusterung“ scheint es 1973 also nicht gegeben zu haben, sondern nur ein Weiterreichenin den geheimen Bereich (CIA?). Soweit die Quellen zeigen, gibt es unterschiedlichste Versionen. Einige fliegen nur Unterschall und andere sind mit geringeren Flügelspannweiten für Überschallflug geeignet. Auf manchen Bildern ist zu sehen, dass diese Gleitbombe selbst Aussenlasten an den Flügeln transportieren kann.

http://www.ammsalumni.org/html/100th_amms_-_davis-monthan_afb.html

Mit Zusatztanks unter den Flügeln kann der Eindruck entstehen, es handelt sich um Triebwerke, wobei das einzelne Jettriebwerk im Schwerpunkt der Gleitbombe nur schwer zu erkennen ist, aber durch den Lufteinlass vorne der Eindruck entsteht, es sei eine F-16.

Hier noch eine schöne Übersicht über die Familie Firebee. Es gibt sie in allen Größen und Formen:
http://www.designation-systems.net/dusrm/m-34.html

Interessant ist sicher auch die Geräuschkulisse, die so ein unbemanntes Kampfflugzeug wahrscheinlich erzeugt, das sich wie ein durchdringendes Fauchen und Kreischenanhört und nicht wie das sanfte Säuseln eines modernen Airliners mit einem „Blower“-Triebwerk, das durch sein hohes Bypassverhältnis den lauten Jetstrahl der Antriebsturbine mit kalter, langsamer Luft aus dem Fan umhüllt und damit stark abdämpft. Der riesige “Blower“ eines modernen GE/RR Triebwerks dreht sich nämlich nur noch mit der Geschwindigkeit eines Flugzeugpropellers von etwa 3000U/Min..Genaugenommen spricht man bei diesen modernen Spritsparwundern auch von sogennanten „Fanprops“, d.h. eine Antriebsturbine treibt einen großen Impeller über ein Untersetzunggetriebe an. Diesen größten und stärksten Vertreter dieser Ziviltriebwerke dürften momentan das RR Trent 900 des A380 und das GE nx der Boeing 787 Dreamliner sein.

Im Gegensatz dazu hat die Firebee Drohne nur einen einfachen Düsenantrieb, der fast so laut wie das Pulsrohr einer deutschen Fieseler V1 aus den 1940ern ist. Auf Wirtschaftlichkeit kann man auch verzichen, da sich das Gerät als Gleitbombe sowiesoselbst zerstört.

Wenn so ein Ding mit 800km/h an einem vorbeirast, wird kein Zivilist auf eine Drohne kommen und entsprechend bemalt wie ein Verkehrsflugzeug fällt der Unterschied noch weniger auf.

Im Zusammenhang mit 9/11 muss wohl auch der fatale Absturz von TWA 800 im July 1996 vor New York betrachtet werden, als bei den Vorbereitungen zum Überfall auf die Verfassung der Vereinigten Staaten eine Firebee mit dem TWA Jumbo kollidierte. Die aufwändige Bergung der Maschine aus dem Atlantik und das mediengerechte Rekonstruieren der Wrackteile diente nur zur Verschleierung des Tatsache, dass Teile geborgen wurden, die eigentlich nicht zu einer Boeing 747 gehören. Alle Untersuchungen in der Richtung wurden abgewürgt, so wie es später zu 9/11 ebenfalls passierte. Die angebliche Explosion des Haupttanks ist eine Lüge, zumal etwa 150 Zeugen die Version eines Raketentreffers bestätigen können.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 11:04
@dosbox

Sag mal wen willst du hier eigentlich verarschen? Hast dur dir mal die Größenangaben auf der Seite angeguckt?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 11:18
dem seine Post kann man doch eh nichtmehr Ernst nehmen, seitenlang geläster, gespickt mit Lügen, Betrügen, Vermutungen etc über die bösen bösen USA, in denen jeder Vorfall egal was wohl in einer Verschwörung endet...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 12:17
und nicht wie das sanfte Säuseln eines modernen Airliners

^^

Ja, man kann problemlos Handygespräche führen, wenn son Ding neben einem herfliegt.

Oder?

lol...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 13:01
gg35068,1190372511,Strand Peguera.JPG
Zitat Astronom

"nur dass die Antworten von den Verschwörungsgeschwängertengeschwängerten"

oder

"mal eine Stellungnahme kommt, dann ist sie bar jeglicher Logik und gespickt mit"

oder

"Wird hanebüchener Schwachsinn"

DAS ist Polemik und die entsteht z.b. wenn jemand sich für etwas besseres und gescheiteres hält.
Bei Astronom und vor allem seinem Vorgängeraccount war das schon immer so, deshalb wurde er eigentlich auch von Allmy verbannt.
Dass der Astronom es wagt wieder aufzukreuzen ist verwunderlich und kann für ihn ÄUSSERST peinlich werden. Ich hoffe er steckt die anderen Ots und Skeptiker nicht noch mehr mit seinem überdurchschnittlchen
Fanatismus an. Dann fällt es hier nähmlich noch ganz schnell in eine tiefere Schublade. Kinder, Kinder, Kinder..."kopfschüttel"
Geht mal an die frischen Luft, in Ausgang oder tut euch mal ein anderes Hobby zu, statt die ganze Zeit mit schäumenden Mund am Bildschirmzu sitzen. Oder hey....geht in die Ferien. ich kenne da einen gemütlichen Strand auf Mallorca ;-) siehe Bild.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 13:20
gg35068,1190373608,boeing vs firebee
Nur damit für alle ersichtlich wird, was dosbox uns da mal wieder auftischen möchte, habe ich ein Bild als Größenvergleich gemacht und angehängt.

Das Verhältnis ist sogar noch zugunsten der Firebee verschönert, denn die meisten Firebee-Modelle sind sogar nur 7 bis 8 Meter lang und die Boeing ist etwas schräg aufgenommen, was ihre Breite etwas verringert. Dennoch habe ich diese Maximalwerte zur Veranschaulichung benutzt.

Jeder möge sich sein eigenes Bild davon machen und sich fragen, wie realistisch eine solche Theorie schon im Ansatz ist.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 13:37
Auf einer der vorgenannten Homepages zur Firebee gibt es einen Link, der zu einer Seite führt, der sich mit Flug 800 beschäftigt. Der Link ist „broken“, was einen nicht wirklich verwundert, aber er ist noch sichbar, denn noch hat man wohl keine Möglichkeit, die Spuren rekursiv auf den verweisenden Seiten zu löschen. Eindeutige Aussagen zu Flug 800 im Zusammenhang mit einer Firebee lassen sich aber finden, wenn man beispielsweise über „Flug800 Firebee“ eine Suche bei der Lieblingssuchmasche startet.

Unter den 150 Zeugen, die an jenem Juliabend 1996 etwas wie eine Rakete in der Nähe von TWA 800 gesehen haben wollen, ist u.A. auch ein Airlinerpilot, der das Ereignis aus einigen Meilen Entfernung beobachtet hat und deshalb eigene Sicherheitsmaßnahmen traf, um nicht selbst verwickelt zu werden.

Zurück zu 9/11:
Beim Anschlag in New York ist die Rede davon, dass die Flugzeuge vielleicht ferngesteuert wurden. Mit einer 767 ist es kaum plausibel, aber mit einerFirebee schon. Ausserdem behaupten einige Zeugen, sie hätten etwas wie Raketen, oder Bomben am Flugzeug gesehen. Vermutlich haben sie recht, denn sie sahen vielleicht etwas Anderes, als der bedauernswerte Rest der Welt an den Fernsehschirmen auf den hinteren Plätzen. Zusammen mit den merkwürdigen Ausbeulungen in den bekannten Videoaufnahmen an der Flügelwurzel der angeblichen Boeing 767 könnte man annehmen, dass die Bildmanipulation nicht perfekt war und etwas von der Firebee im Bild übrig geblieben ist, wobei man sich auch nicht die Mühe gemacht hat, das mit dem vermutlich benutzten Echtzeit-Videotrick wegzuretuschieren.

Eine Firebee ähnelt mit ihrem Lufteinlass unter dem Bug einer F-16 und ist mir ihrem simplen Turbojetantrieb wohl auch genau so laut. Bei YOUTUBE findet man neben den rein visuellen Videoclips zum Einschlag am WTC auch einige, die sich auf die Geräuschkulisse speziell des ersten Flugkörpers zuspitzen, der in den Nordturm raste, wobei er mit großemGetöse die halbe Stadt überflog.

Wir alle kennen den Film der Brüder Naudet, in welchem erst ein beinah ohrenbetäubender Krach wie von einem Kampfflugzeug alle Umstehenden veranlasst, hinaufzuschauen und auch die Kamera in Richtung des Geräusches zu richten. Man hört es sogar aus der Videospur, wie dieses Ding über die Stadt donnert. Was auch immer uns am Bildschirm gezeigt wurde, war wohl keine Boeing siebenirgendwas, sondern eine Firebee mit „Zusatztanks“ unter den Flügeln, die nicht mit Teibstoff, sondern einem zusätzlichen Explosivstoff/Brandbeschleuniger gefüllt gewesen sind, der das Totalversagen der Stahlstrukturen vor der kontrollierten Sprengung der Twin-Towers verursacht, oder zumindest begünstigt hat.

Auch hier wurde nachträglich kein Trümmerteil gefunden, das zweifelsfrei auf eine Beteiligung einer Boeing siebenirgendwas schliessen lässt. Bilder von einem (Wo ist das Zweite zu der Boeing siebeniregdnwas?) der abgestürzten Triebwerke sind ähnlich wiedie vom Pentagon und passen nicht dazu, dass sie eigentlich etwa zwei Meter Durchmesser haben sollten und das von den genannten „Blowern“ eines leisen RR/GE Spritspartriebwerks einer Boeing siebenirgendwas wenigstens Teile der meterlangen Blätter übrig bleiben müssten.

Die Reste der Turbinen, die uns gezeigt wurden, scheinen eindeutig die in der Firebee verbauten militärischen Triebwerkstypen zu sein:

General Electric J85-GE-100 turbojet oder Fairchild J44-R-20B turbojet

Beispielfoto des Fairchild-Aggrats:
http://www.jet-engine.net/PW535%20(01).jpg

Auch hier wurden die Verweise auf den Herstellerseiten gelöscht, aber diese Turbinen finden auch Verwendung in kleinen Kampfflugzeugen und Trainern.

Diese mögliche Beschreibung eines Ablaufs mit Drohnen passt zwar nicht zu den ebenfalls im Bild festgehaltenen Fahrwerksteilen einer Boeing siebenirgendwas, aber die können im nachfolgenden Chaos durchaus platziert worden sein. In USA ist man jasoweit, dass das Militär an jeder Ecke steht. Dazu noch die Tatsache, dass die angeblich beteiligten Boeings auch nach 9/11 noch im Einsatz waren.

Frage: Wie weit geht der Betrug? Gab es die Passagiere und Hijacker wirklich? Oder geht die Manipulation bezüglich der betroffenen Personenkreise auch ins psychologisch-suggestive?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 13:45
@dosbox

<<Eine Boeing 757 schaltet aus folgendem Grund aus:
Die am Pentagon gefundenen Turbinenteile sie sind einfach zu klein im Durchmesser, um von einem Boeing 757 Triebwerk zu stammen. Sie müssten mit fast zwei Metern Durchmesser eigentlich über mannshoch sein und nicht wie in der (bekannten) Frontalaufnahme auf einem undefinierbaren Schutthaufen gezeigt, kaum mehr als einen Meter.<<

du bist wirklich unglaublich. Das wurde alles schon vor 1 Jahr definitiv erklärt. Was du da siehst sind die Turbinen, nur ohne Schaufeln weil die natürlich abgerissen sind.

Echt, immer wieder und wieder die gleiche Märchen. Und jetzt kommt er auch noch mit 9 Meter Drohnen.

jaja, du hast den wahren Tathergang bei deinen Recherchen im I-Net entdeckt. Klar, das Genie das alleslöst. Die 9m Drohne wars und alle Zeugen die eine große Boing gesehen haben, die haben eben nur noch nicht lange genug im I-Net recherchiert. Und klar, mit der Drohne wird auchwunderbar erklärt warum die Laternen umgeschmissen wurden und woher die ganzen Trümmer kommen, usw. usf.


Mensch typ, bei dir kann man nur noch akute VT-Realitätsverdrängung attestieren



@astronom

Tja, dein Psot von zwei Seiten zuvor stimmt. 100%, mehr ist zu diesem Wahnsinn echt nicht mehr zu sagen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 13:48
@dosbox

<<Auch hier wurde nachträglich kein Trümmerteil gefunden, das zweifelsfrei auf eine Beteiligung einer Boeing siebenirgendwas schliessen lässt.<<

yp, du lügst doch wie gerdruckt.
Natürlich wurden Trümmer gefunden. Auf der Straße auf der anderen Seite des Gebäudes. So ist zumindest eine Türbine quer durchs Gebäude und auf der anderen Seite auf die Straße geknallt.

Oh Mann echt,, nicht zu glauben.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 13:48
So wie Bakterius & Co pfuschen können, kann das die CIA schon lange-und das in bewegten Bildern.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 13:49
<<Frage: Wie weit geht der Betrug?<<

ich würde sagen das keine einzige Aussage von dir auch nur im entferntesten was mit der Wahrheit zu tun hat.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 13:51
Was wurde aufgeklärt?? Nix wurde geklärt-es wurde nur Simuliert, bis es passte. Zeig mir die vier, oder sechs 757, oder 767 Triebwerke und ich gebe Ruhe.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 13:51
egal, was solls. Dir ist eh nicht mehr zu helfen und ununterbrochen die gleichen Lügen zu wiederlegen macht keinen Spaß. Also blabber weiter. Stelle Behauptungen auf die du passend zu dem was du vorgestzt bekommst schnell mal erfindest, usw. usf.

Puuuhhh


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 13:52
<<Zeig mir die vier, oder sechs 757, oder 767 Triebwerke und ich gebe Ruhe.<<

Du siehst sie, aber da dies ja nicht sein darf erzählst du halt was vo wegen "müssen die langen Turbinenblätter dran sein" und dann gehts wieder weiter mit dem Mist.


paah


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 13:59
Was ist denn jetzt mit den getürkten Video Filmen is da was dran ?

Gruss Angelo


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 14:00
@ Ufftata

"Du siehst sie, aber da dies ja nicht sein darf erzählst du halt was vo wegen "müssen die langen Turbinenblätter dran sein" und dann gehts wieder weiter mit dem Mist."

nein du siehst nicht alle Triebwerke...ZEIG mir ein Bild vom shanksville absturz..WO sind da die Triebwerke? Ufftata von dir kann man mehr erwarten als Anschuldigungen...So wie du deine posts schreibst hast du nix in der Hand...
Wenn doch alles Lügen und Mist ist, DANN zeig ein Foto.


melden
Anzeige
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 14:00
*ROFL*

Werde ich jetzt mundtod getasert, wie der Student in Florida, der dieser Tage John Kerry ein paar unerwünschte Fragen zu seiner Mitgliedschaft bei Skull & Bones stellte?

Wer bekloppt und bescheuert ist, wird sich dann wohl noch herausstellen.

Für mich ist die Sache jedenfalls ziemlich klar:

Ich pfeife auf die offizielle Seifenoper von Osama und den 19 Tieffliegern.


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden