weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

28.09.2007 um 23:56
Ein 40 stöckiges Stahlbau-Gebäude im Tube-in-Tube Design mit 100.000l brennedem Öl das 6h lang brannte ohne gelöscht/gekühlt zu werden und dem ein ein anderes einstürzendes Gebäude auch noch Teile der tragenden Außenfassde weggerissen hat.....


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 00:00
<<Genau so würde auch ( und ich sage jetzt mit Absicht auch ) eine kontrollierte Sprengung beginnen, um das ausbrechen des Gebäudes zu verhindern.<<

aber das Gebäude ist auseinadergerissen. Die Seiten sind in unterschiedliche Richtungen gefallen.


<< This proves there was a big hole on the south side of the building. From the photographic evidence and these quotes which aren't meant to be technical, I suspect there was a large hole in the center of the building which may have gone up 10 stories connected to a large rip on the left side of the building which continued up another 10 or more stories. Together they would make "a hole 20 stories tall".<<

<< Firehouse: Was there heavy fire in there right away?

Hayden: No, not right away, and that’s probably why it stood for so long because it took a while for that fire to develop. It was a heavy body of fire in there and then we didn’t make any attempt to fight it. Thatwas just one of those wars we were just going to lose. We were concerned about the collapse of a 47-story building there.<<

<<Firehouse: Chief Nigro said they made a collapse zone and wanted everybody away from number 7— did you have to get all of those people out?

Hayden: Yeah, we had to pull everybody back. It was very difficult. We had to be very forceful in getting the guys out. They didn’t want to come out. There were guys going into areas that I wasn’t even really comfortable with, because of the possibility of secondary collapses. We didn’t know how stable any of this area was. We pulled everybody back probably by 3 or 3:30 in the afternoon. We said, this building is going to come down, get back. It came down about 5 o’clock or so, but we had everybody backed away by then. At that point in time, it seemed like a somewhat smaller event, but under any normal circumstances, that’s a major event, a 47-story building collapsing. It seemed like afirecracker after the other ones came down, but I mean that’s a big building, and when it came down, it was quite an event. But having gone through the other two, it didn’t seem so bad. But that’s what we were concerned about. We had said to the guys, we lost as many as 300 guys. We didn’t want to lose any more people that day. And when those numbers start to set in among everybody… My feeling early on was we weren’t going to find any survivors. You either made it out or you didn’t make it out. It was a cataclysmic event. <<<


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 00:03
Link: www.debunking911.com (extern)

aber das ganze ist sehr schön beschrieben

http://www.debunking911.com/pull.htm


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 06:15
Link: www.faz.net (extern)

@Werwie: "ich versteh Deinen Post so, daß die Versicherungen im Endeffekt klaglos zahlten? = Was "sich anbahnenden Prozessen" = hat einer stattgefunden oder nicht?"

Mit "anbahnenden Prozessen" war die Situation vor den ersten Prozessen von mir gemeint, Ende 2001/Anfang 2002.

Das das "klaglose Zahlen" nicht der Realität entspricht und etliche Prozesse geführt wurden war aber schon mehrfach Thema hier.
Auch wenn der Inhalt meist nur die Höhe der Versicherungsleistung war und nicht das "ob überhaupt" (mangels Grund), zeigt es doch sehr deutlich, dass von "klaglosem Zahlen" keine Rede sein kann und sich durchaus mit 'der USA' angelegt wurde.

Das ist zwar nur ein kleines Detail, über das man sprengstoffwolkengedankenschwer hinwegsehen möchte, es zeigt aber aber imo recht gut, wie fehlerhaft die Verschwörungsgeschichte insgesamt ist.

Letztendlich muss sich die Verschwörungstheorie wie jede andere auch, Prüfungen auf ihre Konsistenz gefallen lassenund ich habe selten so etwas Inkonsistentes gesehen, wie hier... Es fehlt der Sinn, es ginge einfacher und billiger, zu viele Beteiligte, Anspruchsgruppen, ökonomisch absolut unsinnig u.s.w. Erst danach würde ich mir Gedanken machen, ob denn der Einsturz des WTC wirklich merkwürdig ist etc. (was ich mangels Wissen sowieso nicht kann)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 06:25
Link: www.handelsblatt.com (extern)

Dazu noch der angehängte Link.

Ich gebe auch zu bedenken, dass die Leistung gegenüber Silverstein zwar erstmal der größte und prominenteste Brocken ist. Es hängen aber etliche Tausend weitere Schadensfälle aus anderen Bereichen hinten dran, vom demolierten Auto bis zur Lebensversicherung.


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 10:11
Ich werde mich aus diesem Thema jetzt sowieso mal zurückziehen, da ich mir über folgenden Dinge erst mal Gedanken machen muß!!!

1.) Sind die USA schon derartig mit bösem rechtem Gedankengut überschwemmt, daß man als `Normalbürger´ überhaupt keine Chance hat sich gegen die Regierung durchzusetzen (= USA sind ja seit Jahrhunderten `freier´ im Umgang mit anderen Meinungen, Religionen, Konfessionen als wir)?

2.) Kann man einer derartig `dilletantischen´ Administration - die wenn man den `offiziellen Nachrichten´ glauben kann, darf soll - sich an 9/11 in einer Grundschule über deren Unterrichtsmethoden informierte = siehe:



überhaupt abnehmen SO abgebrüht zu sein Flugzeuge nicht nur als Lihop irgendwo reinknallen zu lassen sondern als Mihop irgendwo reinknallen ZU LASSEN!!!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 12:44
Link: wtc7lies.googlepages.com (extern)

Für alle Wissensdurstigen, ( das scheinen ja einige VTler tatsächlich zu sein oder sie behaupten das zumindest )
all jenen kann ich nur Mark Roberts bzw. seine HP empfehlen.

Seine Recherchen hat er alle auf einer HP zusammen getragen.

http://wtc7lies.googlepages.com/

Mark Roberts betreibt nicht nur eine HP sondern sucht mit dem Ergebnis seiner Recherchen auch ganz klar den Kontakt zu den VTlern.

Wenn er nicht gerade den Jungs von Loose Change das Leben schwer macht
http://video.google.com/videoplay?docid=-1501073182328817124

dann bringt er den guten Alex Jones auch schon gerne mal ins Schwitzen ^^
http://wtc7lies.googlepages.com/alexjonesvilifiesthefdnyandlarrysilverst

Ziemlich viele Infos und verdammt gute Quellenangaben.



btw.
Ein neues Amateur Video ist ins Netz gestellt worden, sollte man mal gesehen haben.

http://www.debunk911myths.org/


melden
bionade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 13:00
nexuspp schrieb:Ein neues Amateur Video ist ins Netz gestellt worden, sollte man mal gesehen haben.
ja, ein sehr interessantes video.
man sieht kein flugzeug einschlagen, und ein mehr schwelendes als brennendes wtc.
außerdem kann man sich beim betrachten des videos an hand der dimensionen des wtc
noch weniger vorstellen, das dieses später zusammengestürzt ist.
vielen dank


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 13:08
@ NexusPP


Guter Link. Da sieht man mal, mit welchen Methoden diese angeblichen "Aufklärer" arbeiten.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 13:12
Ja, und siehe Beitrag über Deinem.

^^


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 13:31
"neues Amateurvideo"

Die Twin-Towers fingen bei ihrem Einsturz nicht an zu wandern, sondern sie verschwanden in ihren Fundamenten. Es wurde dabei viel giftiger Staub aufgewirbelt, woran auch schon einige Menschen gestorben sind, aber dieses in der Tat neue Video zeigt überhaupt nichts erhellendes, wie WTC 7 so getroffen werden konnte, dass es einstürzte.

Man kann sich nur am beispielsweise bei Wikipedia veröffentlichten Grundriss des Geländes orientieren und demnach war WTC 7 eigentlich so sicher, wie alle anderen Gebäude (z.B. Verizon Bldg.) in dem Bereich. Nur WTC 7 stürzte viele Stunden später ein. Im Video fährt auch schon ein großer, roter LKW der Fa. "Controlled Demolitions Inc." durchs Bild. Mit solchen unfreiwilligen Beweisen sollte man meiner Meinung nach vorsichtig sein, sonst geht der Propagandaschuss nach hinten los.

Zur Kameraperspektive: New York ist gigantisch. Man sieht die Sonne selten direkt, sodass es fast nicht möglich ist, sichzwischen Abschattung und spiegelnden Fassaden in gewohnter Weise zu orientieren. Dem Neuling empfehle ich beim Wandern durch die Stadt ein mobiles GPS, oder sich darüber keinen Kopf machen und besser direkt aus dem Hotel überall hin chauffieren zu lassen. Taxis sind sehr billig-daran muss man nicht sparen. Einziger Anhaltspunkt ist ansonsten der Broadway. Entweder ist man östlich, oder westlich davon. So täuscht auch dieses neue Video über die Distanzen hinweg, mit denen man es zu tun hat.

Viel bezeichnender ist die Aufbereitung der gesamten Homepage zusammen mit dem Gesicht von Ahmadinedschad, der gerade als Buhmann durchs Dorf getrieben wird, der aber absolut nichts mit 9/11 zu tun hat. Der Mann kommt sogar nach Amerika und lässt sich öffentlich beschimpfen.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 13:37
1.) Sind die USA schon derartig mit bösem rechtem Gedankengut überschwemmt, daß man als `Normalbürger´ überhaupt keine Chance hat sich gegen die Regierung durchzusetzen (= USA sind ja seit Jahrhunderten `freier´ im Umgang mit anderen Meinungen, Religionen, Konfessionen als wir)?

der witz is, vorallem us-rassistenpack, rednecks die sich einige sind, dass es die juden waren ("jews did 911"), haben interesse daran VT am leben zu erhalten. unteranderem wird der viel zitierte Mr. Larry "pull it" Silverstein als fester bestandteil der verschwürungsecke gesehen und exemplarisch für den geldgierigen listigen juden hervorgehoben.

@bionade

und ein mehr schwelendes als brennendes wtc.

wo rauch ist, da ist auch feuer du schlauberger. weil du nicht siehst, was du nicht sehen kannst/willst, bedeutet das längst nicht, dass es nicht da ist.

es qualmt an allen ecken und enden und du sprichst von dahinschwelen, mia...

außerdem kannman sich beim betrachten des videos an hand der dimensionen des wtc

die dimension des feuers und des schadens an tragenden elementen ist dir eine unbekannte und wird es bis auf weiteres bleiben...


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 13:43
p.s. Taxi fahren in New York: Immer ordentlich Trinkgeld geben. Dann freuen sich die Fahrer wie ein Schnitzel und sie kramen sogar ihre rudimentären Deutschkenntnisse hervor. Ansonsten labern sie einem auch die Tasche voll-nur etwas preiswerter, als in Deutschland. ;)


melden
bionade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 13:52
sator schrieb:wo rauch ist, da ist auch feuer du schlauberger. weil du nicht siehst, was du nicht sehen kannst/willst, bedeutet das längst nicht, dass es nicht da ist.
das mit dem schlauberger habe ich mal gnädig überhört :)
je besser ein feuer brennt, desto weniger rauchentwicklung ist erkennbar.
das solltest du eigentlich selber wissen, schlaumeier


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 14:06
Man kann sich nur am beispielsweise bei Wikipedia veröffentlichten Grundriss des Geländes orientieren und demnach war WTC 7 eigentlich so sicher, wie alle anderen Gebäude

soviel zum grundriss und dem sicheren wtc7.

gg35068,1191067576,wtcphotoit7.th


was veranlasst zu der annahme, wtc7 wäre sicher gewesen? etwa weil schon viele gebäude zusammengestürzt sind und die trümmer fielen bisher immer auf nummerierte markierungen, die hübsch im perfekten umkreis von 30-120m um das gebäue herum angelegt waren, egal ob nun das 10m hohe einfamilienhaus der familie Schmonns in Hinterglockendorf oder die ehemals höchsten wolkenkratzer der welt?


je besser ein feuer brennt, desto weniger rauchentwicklung ist erkennbar.

*ächz* das haben wir doch auch schonhinter uns... siehe "zimmerbranddemonstration"

soso, je besser es brennt desto...

"ein mehr schwelendes als brennendes wtc"

also schwelend bedeutet bei dir, dass es hervorragend gebrannt hat.. oder wie?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 14:12
Ein 40 stöckiges Stahlbau-Gebäude im Tube-in-Tube Design mit 100.000l brennedem Öl das 6h lang brannte ohne gelöscht/gekühlt zu werden und dem ein ein anderes einstürzendes Gebäude auch noch Teile der tragenden Außenfassde weggerissen hat.....


So um erst mal suf die 100 000 Liter Heizöl zu kommen, diese haben ja nicht gebrannt sondern der 7 bzw. 12 Stock.
Das öl hätte deutlich stärker gebrannt so was lass ich nicht gelten und zudem wurde da so auch nicht von offizieller Stelle bestätigt, das ist jetzt mal hier so eingeworfen worden,
Selbst wenn da das Öl gebrannt hat kann dies das Stahlgerüst nicht zum Einsturz bringen, das ist ja auch niemals so behauptet worden.
Das Gerüst müßte also auch wenn das Gebäuder 24 Stunden gebrannt hätte größtenteils noch intakt sein. Die Außenfasade des Gebäudes kann auch ganz bestimmt etwas dafür.

Das alles gesamt betrachtet, was an diesem Tag passiert ist sind sooo viele Wiedersprüche 3 Gebäude stürzen ein ,bei einem wäre man schon überrascht.
Das alles erklärt bislang nicht warum WTC7 eingestürzt ist mal so ein paar brocken hingeworfen ja da war öl....und so weiter das hört sich nicht plausibel an ...

Dann die Feuerwehr zieht ab obgleich sie schon Stunden davor keine Leute mehr im WTC 7 hat dann die Rede Silversteins dann

Und dann der eben erwähnte Film mit Mark Roberts, was soll da schlecht sein
DEr bringt genau die Beispiele die wir hier auch bereden und die machen bei MArk Robert ebenso wenig Sinn.
Danke dafür genau da werden die Punkte von den Loose Change Prod. gut dargestellt..
Das ist doch immer das gleiche.....wir können aber diesen Film gepostet von Nexuspp gerne mal hernehmen....Mark Roberts behauptet darin z.B dass Das Flugzeug Flug 93 so schnell auf den Boden einschlug wie ein Projektil einer 45 Kal... Automatik....

Das ist Quatsch.....
Deshalb meint er das nur so kleine Teile des Flugzeug übrig blieben...


melden
bionade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 14:15
sator schrieb:also schwelend bedeutet bei dir, dass es hervorragend gebrannt hat.. oder wie?
eben nicht.............*haaallllooooo*??


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 14:23
Ich würde gerne mal bitte ein paar Bilder vom lodernd- berennenden WTC 7 so richtige Feuerphotos sehen, die auch einen Feuerwehrmann dazu bewegen könnten zu sagen..da geh ich nicht rein ...wo sind die Bilder.

Ich meine,... es waren ja genug Kameras vor Ort ,...man hat ja auch gleich Live berichtet ... Amerika under atack !! ect.. Da sollten doch solche Bilder existent sein...

Ich sage jetzt schon Danke

Gruss angelo


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 14:27
nexuspp schrieb:

"Ziemlich viele Infos und verdammt gute Quellenangaben."

Mit dieser Situation gehen Wortführer der angeblichen "Aufklärer" enstprechend um.
Sie ignorieren dokumentierten Fakten oder beschimpfen und bedrohen die Person:

"If you are not aware that you're covering up for that traitor and mass murderer and yes insurance fraudster Silverstein, you'll figure it out when you're beside him on the scaffold. I'll be saving this email as evidence for your trial."
Kevin Barrett

Kevin Barrett ist ST911-Mitglied und Teil des Radio-DynamicDuo mit seinem Kumpel Star Wars Fetzer.

"Scaffold" ist ein Schaffott, es dient der Enthauptung eines Menschen.

"Mark Roberts does deserve to die a traitors death.... [...] it will be my pleasure to put a bullet in his head to defend our Constitution from enemies foreign or domestic."
"Pilots for Truth" founder RobertBalsamo
http://wtc7lies.googlepages.com/semiliterateparanoiacswhofantasizeaboutt

Es ist also durchaus gefährlich, sich mit den selbsternannten "Truthlingen" anzulegen. Sie dulden keine entgegenstehende Meinungen, insbesondere dann nicht, wenn diese derartig gut belegt sind.

Auch in Deutschland verbreiten ja bereits einige diese Möchtegern-Henker in einigen Foren diese TagX-Drohungen.

Solche Androhungen verbreiten übrigens auch Neonazis gerne mal gegenüber politischen Gegnern. Ist natürlich nur Zufall.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.09.2007 um 14:27
ohjeh das sind sie wieder die logischen Schlußfolgerungen , leider jeglich ohne Logik, bei dem Vorredner


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden