weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 20:06
niurick schrieb:Verstehst Du mich nun, wenn ich sage, dass der Stand des 'p.a.' nichts mit der Vertuschung zu tun hat??
SOOOO um dir nun endlich zu verdeutlichen warum ich so schreibe wie ich schreibe schnappe ich jetzt mal dein Beispiel auf und benenne dir auch sofort den Teil der dich und auch mich sofort an seine Grenzen bringen wird !

Zitat:
"Du setzt Dein Auto gegen einen Baum, um die Versicherung zu prellen, weil Du an die Kohle willst!"
(also aus Vorsatz)

Dieser Satz ist im Vergleich mit 9/11 oder dem P.A total fehl am Platz!
Weder DU noch ICH können diesen Satz im Bezug auf 9/11 BEWEISEN !!!!
Damit dein Vergleich auch die Berechtigung eines Vergleiches erhält MUSS dieser Satz doch erstmal bewiesen sein !!!!!!!
Welche Vertuschung ???
Etwa jene die seitens VTler immer herbei geredet wird ohne sie beweisen zu können ???

Dein Vergleich hinkt ganz gewaltig, denn der Betrug MUSS erstmal bewiesen sein !!!
Um beim Thema Versicherung zu bleiben.
Für dich wäre also der Beweis des Versicherungsbetruges erbracht weil ich einen Scheck einforder ???

Und da der Vorsatz bzw. die Beteiligung der USA bis heute nicht bewiesen werden konnte ist der Stand des P.A. sehr wohl ein Thema, denn das er eben NICHT derart UMGESETZT wurde wie geplant ist als Indiz GEGEN einen Inside-Job zu werten !!!!!
Somit hat der Stand des P.A. sehr wohl was mit dem 9/11 zu tun !
Die fehlerhafte bzw. unvollständige Umsetzung des P.a. ist zudem auch ganz klar auf den 9/11 bzw. auf die Erkenntnisse die man daraus gewonnen hat zurück zu führen.


@gravityy

Ahh der nächste Schlaumeier der das Wort "Demolition Hobbyist" für selbstverständlich nimmt hat sich hier eingefunden. Bravo !!!! Spricht echt für dich^^

Ich bin es zwar so langsam leid alle 5 Seiten immer und immer wieder den selben Link zu setzen weil so nette Schlauscheisser wie du, meinen den Thread stürmen zu müssen, mit der tollen Gewissheit das sie supidupi viel Wissen zum Thema haben, um dann doch erkennen zu müssen das es besser gewesen wäre wenigstens mal die letzten 10 Seiten hier zu lesen und diese am besten auch noch zu verstehen.
Aber Hey was solls, poste ich dir halt den Link wie allen anderen zuvor auch ( soll ja fair bleiben hier ) und erfreue mich daran das mal wieder ein mega Informierter Teilnehmer diese Diskussion hier gefunden hat. *gähn*

http://video.google.com/videoplay?docid=-6243624912447824934

Viel Spaß beim schauen


melden
Anzeige
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 20:13
Vorher, nachher:

Seither ist es Alltag, ganz nach dem Vorbild "Al Kaida ist schuld" Fakten zu schaffen, um beliebige Personenkreise bezichtigen zu können. Botschaft: Sei kreativ! Hast Du keine Beweise, um Gewaltaktionen gegen Fremde und ideologische Gegner zu rechtfertigen, konstruiere welche.

-Schicke verkleidete Polizisten in die Reihen friedlicher Demonstranten und provoziere Gewalt,
-brenne dein eigenes Haus ab und lasse es so aussehen, als wenn es der böse Nachbar war,
-schick Kinder vor, um den Kioskbesitzer an der Ecke des Verstoßes gegen das Jugendschutzgesetz bezichtigen zu können (Die Idee war so dämlich, dass auch die populistische Landjunkerin aus dem Familienministerium diesen kreativen Erguss wieder zurücknehmen musste).

Übrigens, diese armselige Anschwärzerei selbst ist schon strafbar, aber selbst da ist der Normalbürger absolut schmerzfrei und lässt sich das alles gefallen.

Die 9/11 Untersuchungsberichte wurden übrigens von einem gewissen Professor Philip Zelikow frisiert, damit kein Verdacht auf die Bush-Junta und ihre willigen Helfer fällt.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 20:31
p.s.: Schubladisieren gehört übrigens auch zur Vertuschungsstrategie. Erfinde griffige Slogans und diskriminiere "911Truther" grundsätzlich.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 20:46
@gravityy

Jedenfalls hätte der Zusammenbruch niemals eine Beschleunigung erfahren! Obwohl, doch das hätte er, aber eine negative... Dieses physikalische Prinzip dürfte jawohl für die allermeisten Menschen nachvollziehbar sein, oder etwa nicht?

Aha, negativa Beschleunigung würde ja heissen, dass die oberen Stockwerke sehr schnell einstürzen. Und je weiter nach unten dass es geht, desto langsamer stürzt das Gebäude dann ein.

Laut dieser dämlichen Aussage bist Du nicht einmal in der Lage auszurechnen, wieso ein WTC-Tower bei Fallgeschwindigkeit in ca. 9 Sekunden zusammenfallen sollte.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 21:08
p.s.: Schubladisieren gehört übrigens auch zur Vertuschungsstrategie. Erfinde griffige Slogans und diskriminiere "911Truther" grundsätzlich.

die selbsternannten wahrheitssuchenden laden sich hübsch selber den dreck auf den karren. es benötigt wenig zutun, bzw. reicht eine kleine basis aus und den rest erledigt ihr selber, zur freude eurer gegenspieler. mittlerweile sind wenigstens ein paar "truther" nicht bereit, den schwachfug der in ihrem namen verbreitet wird, stillschweigend hinzunehmen und sprechen sich dagegen aus.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 21:43
Rotzen, Ranzen, Anspucken hat hier ja Methode. Was hier Schwachfug ist, dass werden wir dann noch sehen.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 21:53
Die Präsidentenschaupieler droht uns schon mit dem dritten Weltkrieg (guckst Du YAHOO). Nicht das das wirklich jemanden interessieren würde, wenn so eine dummdreiste, texanische Hinterwäldlernullpe, die sich gern mal an 'ner Brezel verschluckt, sowas androht, aber wenn der hustend-röchelnd vom Sessel fällt, könnte dieser Penner auf den roten Knopf seines geöffneten Atomkoffers fallen und haben wir die Kacke am Dampfen.

Es gibt keinen Grund, einen Atomkrieg anzufangen, außer dem, dass man vorsätzlich die Weltbevölkerung drastisch dezimieren und den Rest unter Militärrecht versklaven will.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 22:08
Das letzte Mal, dass wir so eine "tolle" Regierung hatten, war von 1933 bis 1945.

All diese Ereigneisse sind absolut unerklärlich, außer man nimmt an, dass dahinter eine Strategie steckt, die die Welt in einen Krieg stürzen soll, um sich am nachfolgenden Wiederaufbau die Taschen vollstopfen zu können.

Es geht nur ums Geld und um Öl. Alle Gründe, die uns genannt werden, sind vorgeschoben. Ich weis eigentlich auch nicht mehr, was man mit solchen größenwahnsinnigen Psychopathen machen soll, außer sie schnellstens zum Abdecker zu bringen, wo man ihnen den Gnadenschuss geben kann.

Falls Bush es nicht ernst meint, was will er dann mit dieser Drohung bezwecken? Soweit bekannt, folgt ihm sein eigenes Militär nicht so bedingungslos, wie er und Cheney das gern hätten. Wenn wir Glück haben, folgt nach dem Druck auf den roten Knopf nichts weiter, da jemand mit mehr Charakter die Abschußanlagen entschärft hat.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 22:09
dosbox schrieb:Es gibt keinen Grund, einen Atomkrieg anzufangen, außer dem, dass man vorsätzlich die Weltbevölkerung drastisch dezimieren und den Rest unter Militärrecht versklaven will.
Sind solche Aussagen eigentlich noch Gesund ?
Weiß das zufällig jemand ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 22:40
"Lässt Du den Cheque allerdings auf dem Schreibtisch liegen, weil Du einen bestimmten Zeitpunkt zum Einlösen im Hinterkof hast, dann lässt Du ihn eben liegen!"

Nexus: "...denn das er eben NICHT derart UMGESETZT wurde wie geplant ist als Indiz GEGEN einen Inside-Job zu werten !!!!!"

Der Vergleich ist schon recht treffend. Den Scheck sollte man möglichst schnell einlösen, da nach acht Tagen keine Annahmeverpflichtung bei der Bank mehr besteht.
Genauso bei 9-11. Ewig kann man mit den Anschlägen nicht mehr als Grund für Gesetze etc. kommen. Irgendwann interessiert es niemanden mehr, also besser schnell und vollständig umsetzen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 23:05
@ nexuspp

Nee, die fallen unter Fieberwahn.....

...Allerdings frage ich mich grade wie man so hohes Fieber überlebt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 23:22
@all

wisst ihr den genau welches ziel dahinter stecken könnte?? es können dinge sein die wir in diesem moment vieleicht nicht erahnen können..911 hat viele mechanismen in bewegung gesetzt..


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 23:37
@preacher
preacher schrieb:Der Vergleich ist schon recht treffend. Den Scheck sollte man möglichst schnell einlösen, da nach acht Tagen keine Annahmeverpflichtung bei der Bank mehr besteht.
Genauso bei 9-11. Ewig kann man mit den Anschlägen nicht mehr als Grund für Gesetze etc. kommen. Irgendwann interessiert es niemanden mehr, also besser schnell und vollständig umsetzen.
Hmm soweit habe ich noch überhaupt nicht gedacht ^^
Aber du hast vollkommen Recht, die Zeit arbeitet zudem auch noch gegen die Verschwörer.

@opt1mus
Vielleicht ist bei ihm eine Körpertemperatur von 42 normal ;)

@konsistent
konsistent schrieb:wisst ihr den genau welches ziel dahinter stecken könnte??
Wo könnte welches Ziel hinter stecken ?
konsistent schrieb:911 hat viele mechanismen in bewegung gesetzt
Ist es nicht der Lauf der Dinge, das sich nach solchen Ereignissen Mechanismen in Bewegung setzen ?
Wären wir sonst heute da wo wir sind wenn es nicht schon immer so gewesen wäre?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.10.2007 um 00:01
@nexuspp

"Wo könnte welches Ziel hinter stecken ?"

hinter jedem anschlag steckt ein ziel..es kann eine vergeltung sein,es kann ein täuschungsmanöver sein,es kann aber auch sein dass ein Plan vorliegt und die umsetzung diese planes würde eventuell unter normalen umständen eine geraume zeit in anspruch nehmen..so könnten böse menschen eben auf die dumme idee kommen einen Umstand künstlich zu erschaffen, mit hilfe eines spektakulären einzigartigen ereignisses, um den grundstein für die Umsetzung ihrer pläne zu legen

wäre es aus dieser sicht betrachtet nicht doch im rahmen des möglichen dass eben Leute ,deren genauen Pläne wir heute noch nicht kennen, hinter der ganzen sache stecken?

wenn man nun doch annimmt dass osama baba und seine 19 räuber solch ein weltbewegendes ereignis in die tat umgesetzt haben....dann bleibt die frage offen was diese herren denn eigentlich bezwecken wollten?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.10.2007 um 00:13
Innere Unruhe und dadurch den Feind schwächen ..durch Angst in der Bevölkerung. Das ist der Hauptmotor von Terrorismus.
Tja.. der Schuss ging wohl nach hinten los ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.10.2007 um 00:15
Ahhh ein Amerikanischer Ureinwohner hat Tschui getötet :(


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.10.2007 um 00:22
@Senfkorn

"Tja.. der Schuss ging wohl nach hinten los"

bei dem schuss darf Captain Osama wirklich nicht an die folgen gedacht haben,vlt wollte osama auch nur sich ein spässle erlauben...würde ihm ja unterstellen dass er jung und dumm war..jedoch ein mann mit seinen erfahrungen und jahrelanger zusammenarbeit mit den amis im kampf gegen die russen dürfte wohl zu genau wissen wie die amis denken und auch wie sie handeln würden bei einer solchen attacke!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.10.2007 um 00:24
konsistent schrieb:wenn man nun doch annimmt dass osama baba und seine 19 räuber solch ein weltbewegendes ereignis in die tat umgesetzt haben....dann bleibt die frage offen was diese herren denn eigentlich bezwecken wollten?
Was wollten sie 1993 mit dem Anschlag bezwecken ?
Warum zweifeln VTler eigentlich nicht an dem Anschlag von 1993?
Denn schon damals bekannte sich El-Kaida und das obwohl es sie laut einiger VTler ja nicht mal geben soll ;)
konsistent schrieb:wäre es aus dieser sicht betrachtet nicht doch im rahmen des möglichen dass eben Leute ,deren genauen Pläne wir heute noch nicht kennen, hinter der ganzen sache stecken?
Möglich mag auf dieser Welt vieles sein, doch nur weil eine Sache "möglich" sein kann heißt das doch nicht automatisch das es so war oder?
Mir spricht zu vieles dagegen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.10.2007 um 00:30
@konsistent
Jeder Maler und Becker wusste, dass dies den Amis einen Kriegsgrund liefern würde. Darum sicher auch Osama.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.10.2007 um 00:30
@nexuspp

"Warum zweifeln VTler eigentlich nicht an dem Anschlag von 1993"

guter einwand..aber wenn man bedenkt von welch langer hand diese anschläge geplant sein dürften,dann würde es nicht verwundern dass schon 1993 der anschlag gefaked war!wie schon gesagt, uns sind die ziele nicht bekannt,eventuell ist die planung komplexer als wir annehmen?!


"...doch nur weil eine Sache "möglich" sein kann heißt das doch nicht automatisch das es so war oder"

nexuspp...es war auch "möglich" dass ata eine boeing gesteuert hat...nur weil er eine flugschule besucht hat..da war es doch auch automatisch so!


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden