weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 13:41
Nexuspp
ich habe niemanden verurteilt sondern eine Frage gestellt , also bis du jetzt so nett und beantwortest auch mal die Frage ?

2. lautlose Sprengung... das ist doch ein Witz....mehrere unabhängige Zeugen sprechen über Explosionen.. sogar Feuerwehrmänner... ich spar mir jetzt mal den Film....


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 13:44
ok sorry um es mal so zu machen wie Bakterius...

Gabe es oder gibt es keine Zeugen die von Explosionen sprechen ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 13:48
"Sounds like Bombs" aus dem Kontext zu reissen heisst nicht das Zeugen aus tiefster Überzeugung von Explosionen oder Bomben sprechen


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 13:57



so so


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 14:29
Der gute Jowenko mal wieder ^^

Zitat Jowenko:
"It can’t have been explosives, as there was a huge fire. [...]
Thats what it looks like, but don’t tell me they put explosives on all 100 floors. Thats not possible"

Wenn du deine Hausaufgaben nicht richtig machen kannst helfe ich dir eben ein wenig dabei ;)
Noch Fragen ??


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 14:55
huch da fehlt doch noch was ^^

Zitat Jowenko:
"If there had been explosives, they would already have been burned. Whats more, before being burned, their igniters would have gone off... at 320 Grad Celsius, so they’d have detonated sooner."


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 15:57
angelo01 schrieb:in jedem Kriminalfall, werden erst Spuren und Fakten gesamelt und es werden diese gesichert.
Dann werden die Beweise ausgewertet und dann werden Schuldige ausgemacht und der Strafverfolgung zugeführtund auch derr öffentlihckeit präsentiert

Wieso wurde auch dies am 911 auf den Kopf gestellt.

Der Tatort war noch nicht einmal zugänglich, da hatte man schon den Fall geklärt und der öffentichkeit mitgeteiilt wer die Täter sind.
Also so war es ganz sicher nicht. Natürlich fiel der Name Bin Laden recht schnell in den Medien, aber auch nur deshalb, weil bereits vorher befürchtet wurde, dass er (bzw. die Gruppierung, für die sein Name steht) einen Anschlag plant. Auch das WTC war bereits vorher als erklärtes Ziel islamischer Fundamentalisten bekannt gewesen. Immerhin gab es Jahre vorher bereits den Bombenanschlag auf die Türme mit dem erklärten Ziel, sie zu Fall zu bringen.
Die erstmalige Benennung eines Tatverdächtigen in den Medien war nicht etwadas Ende der Ermittlungen, sondern erst der Anfang. Was folgte war ganz normale "Polizeiarbeit". Passagierlisten werden geprüft und mit Datenbanken verglichen. Videos werden analysiert. Querverbindungen verdächtiger Personen werden erkannt (wer hatte vorher zu wem Kontakte und unter welchen Umständen). Durchsuchungen werden durchgeführt. Weitere Verdächtige werden verhört, usw. Auf diese Weise kristallisiert sich nach und nach heraus was geschehen ist.
angelo01 schrieb:Ist es auszuschliesen, das der Angriff auf das Pentagon und 911 die Rechtfertigung für den Krieg sein sollte. Liegt das ausserhalb unserer Vostellungskraft... ?
Ich halte diese Frage durchaus für berechtigt, auch wenn ich nicht daran glaube. Sie wird allerdings ad absurdum geführt durch die vielen haarsträubenden Theorien, die damit verbunden werden. Es wird nicht überlegt, was eine Regierung, die sowas als Ziel hätte, tatsächlich tun könnte bzw. müsste, sondern es wird anhand von Unverständlichkeiten dertatsächlichen Ereignisse argumentiert. Als Ergebnis haben wir nicht nur die wildesten Spekulationen, sondern auch zahlreiche widersprüchliche Vorstellungen.
Plant eine Regierung sowas, so muss sie geheim und verdeckt operieren und zwar mit einem sehr sehr engen Kreis an Mitwissern, auf die man sich zu jeder Zeit verlassen können muss. Dies ermöglicht dann auch NUR Aktionen in Form von "Nadelstichen". Gezielt eingesetzt können solche Aktionen sicher einiges ausrichten. Aber niemals wäre ein so kleiner Kreis in der Lage das WTC zu verminen, Flugzeuge verschwinden zu lassen bzw. zu ersetzen und Medien vorzuschreiben, was sie wann zu berichten haben.
Sollte also die Regierung die Anschläge vom 11. September herbeigeführt haben, dann müssen wir uns nicht mit Dingen wie Thermit, gleichgeschaltete Medien oder Raketen aufhalten. Sie wären sehr viel subtiler vorgegangen, entsprechend ihren Möglichkeiten.
angelo01 schrieb:Gabe es oder gibt es keine Zeugen die von Explosionensprechen ?
Darüber wurde ja schon mehrfach in diesem Thread gesprochen. Alle diesbezüglichen gesicherten(!) Aussagen sollte man dahingehend prüfen, was die Zeugen mit dem Begriff "Explosion" beschreiben. Es stellt sich nämlich heraus, dass die Leute nicht eine Explosion im Sinne der Begriffsdefinition meinen, sondern damit lediglich ein lautes Geräusch beschreiben. Die Ursache dafür kann alles mögliche sein, von einzelnen herabstürzenden Trümmern bis zum Einsturz der Türme. Auf keinen Fall darf man daher Aussagen über angebliche Explosionen aus ihrem Kontext heraus nehmen, wie es in diversen VT-Videos bzw. Seiten leider zu sehen ist.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 16:42
Bakterius, zum Fakten sammenkn gehört auch dazu, dass man die Spuren am Tatort sichert.

Wurde beim 911 überhaupt nicht oder nur sehr spärlich vollzogen.
Das hätte hier mind 6 Monate dauern müßen bis der Bericht da ist und dann hätte man frühestens einen schuldigen präsentieren.

Also wurden hier die üblichen Untersuchungsprozedere sehr wohl ausser acht gelassen.

Zum zweiten Punkt.
Am Anfang einer Ermittlung stehen immer Theorien, dass die eine oder andere
dann ins leere führt ist zuzugestehen.

Aber bei der anzahl von Indizien die wir beim 911 haben, müßte eigentlich jeder begreifen, dass hier etwas faul ist.

Die Feuerwehrmänner.... ich lege nochmal einen Film bei, ....reden eindeutig von Explosionen, natürlich kann dies nicht nachaltig bewiesen werden, denn die Beweise wurden ja direkt vom Ground Zero auf das Schiff verladen, schon merkwürdig..


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 16:54


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 16:58
angelo01 schrieb:Die Feuerwehrmänner.... ich lege nochmal einen Film bei, ....reden eindeutig von Explosionen,
OK dein nächster Versuch.
Möchtes du vielleicht mal vorher alleine versuchen die ECHTEN Aussagen dieser Männer zu überprüfen oder soll ich dir doch wieder lieber helfen ?? *GG*


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 17:00
Nexuspp....

Wenn du deine HA gemacht hättest und dir mal das ganze Interview angesehen hättest und nicht nur das rausgepicktz hättest was für dich wichtig ist, dann wäre dir aufgefallen, das dieser Man ( übrigens ein Fachmann ) über den Einsturz gesagt hat...

Er hat gesagt es ist nicht möglich das dies am selben Tag aufgenommen wurde er dachte dieses Gebäude wurde Tage später mit Absicht abgerissen und das war die
Sprengung des WTGC 7

Hallo?..


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 17:01
Du brauchts mir nicht zu helfen Nexuss... umgekehrt wird ein Schuh draus :)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 17:03
Hier gibt es auch informationen, die Fragen aufwerfen...



melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 17:10
angelo01 schrieb:zum Fakten sammenkn gehört auch dazu, dass man die Spuren am Tatort sichert.

Wurde beim 911 überhaupt nicht oder nur sehr spärlich vollzogen.
Ich glaube nicht, dass diese Behauptung belegt werden kann. Hier kannst du lesen, was wirklich dahintersteckt, und falls du Zweifel hast, kannst du ja die aufgeführten Quellen gern prüfen.
angelo01 schrieb:Aber bei der anzahl von Indizien die wir beim 911 haben, müßte eigentlich jeder begreifen, dass hier etwas faul ist.
Das ist ja das Dilemma! Du gehst einfach davon aus, dass die vielen genannten Argumente auf den zahlreichen Seiten der Zweifler war sind, statt sie einzeln zu prüfen. Immer wenn wir einzelne Aspekte hier besprochen haben wurde deutlich, dass sie auf Irrtümer, falschen Analogien oder gar mutwillig gefälschten Zusammenhängen beruhten.
Die scheinbar riesige "Anzahl an Indizien" basiert lediglich auf zahlreicheVerständnisprobleme und Missdeutungen seitens der Zweifler. Es gab bei den Türmen keinen "freien Fall", es gab keine Boing mit Überschallgeschwindigkeit, es gab keine "falschen" Trümmer, es gab keine Videotricks usw.
Was bleibt denn da an scheinbar sooo zahlreichen Indizien übrig?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 17:11
Die nächsten fragen,, sorry aber soll ja kein Vorwurf sein, wie wollt ihr mir diese Tatsachen aus dem Film erklären ich meine da sind mehrere Sachverständige berfagt worden.
Bakterius oder auch der Rest meine FRage zu diesem Film, wie kann das mit Stahl passieren ohne einer Explosion oder thermit ?

Danke schon mal....








melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 17:12
Nein.... Bakterius ich gehe davon aus das jeder unschuldig ist bis seine Schuld bewiesen wurde...
Ich meine Bewiesen im Sinne von Fakten...
Das gibt es aber nicht zumidnestens wurde die uns bisher nicht vorgelegt....


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 17:22
Bakterius .. noch eine Frage welche mich dann beschäftigt.

Sind wir einer Meinugn das dies ger Größte Terorranschlag überhautp war?
Sollten die Untersuchungen dann auch die weitestgehenden sein ?
Wie lange haben die Untersuchungen bei anderen Teroranschlägen gedauert?

So gesehen waren die Untersuchungen und die Beweisaufnahme nicht nur relativ kurz , sondern aufgrund der Veräßerung der Beweismittel an China gar nicht vorhanden..... oder sehe ich das falsch ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 17:28
So und nun noch eine Frage, von was Reden die Zeugen alle in diesem Film,

Wir wollen nicht vergessen das die alle dabei und im Gebäude waren , also es besser beurteilen können als wir alle zusammen

Ab Minute 3



melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 17:36
Und nun noch eine Frage an nexuspp, welche ich mit Sicherheit iweder nicht beantwortet bekomme,

Warum haben die Stahlträger aus dem Kern des TWC solch einen Schnittwinkel wie das bei einer Sprengung ereicht werden muss damit das GHebäude in die vorgegebene Richtung fällt ?

gg35068,1191252978,thermitedibeamclose.jpgmid


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

01.10.2007 um 17:38
Also nicht übel nehmen , ich stelle ja nur Fragen welche mich beschäftigen und wenn damit erreicht werden soll, dass ich die OT glaube müßen eben diese Fragen erklärt werden... nur damit ihr das nicht persönlich nehmt... Danke


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden