weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.10.2007 um 23:40
hannns schrieb:an alle die nicht an eine verschwörung glauben und einen führerschein der klasse 3 haben: könnt ihr mit der gleichen präzision ein schwerlaster mit 32 tonnen fahren, die die angeblichen täter beim 9/11 es getan haben, wenn ihr zuvor nie so was gefahren habt und nur an pkw´s einpaar mal geübt habt?
An einen solchen Vergleich habe ich auch schon gedacht, aber ihn aus verschiedenen Gründen nicht angesprochen.
Wenn ich einen fahrenden 32-Tonner übernehmen kann und nirgendwo anhalten muss oder anecken kann, ja dann traue ich mir das mit meinem Klasse 3 Führerschein zu, sogar ohne dass ich mich darauf vorbereite. Wenn ich dann aber noch Monate an Vorbereitungszeit habe, dann sehe ich gar keine Schwierigkeiten. Aber der Vergleich hinkt trotzdem.
Mal davon abgesehen, wie unlogisch das Ganze ist:
Soll begrenzte Vorstellungskraft demnächst als Argument gelten?

Mit solchen Kommentaren wirst Du in keinem Thread 'Erfolg' haben, oder Zuhörer finden!

Es lässt ja Rückschlüsse darauf zu, in wie weit das, was wir sagen auf Dich wirken kann!

P.S. Dann wundert es mich auch nicht mehr, dass Dir bisher nichts aufgefallen ist und Du immer noch OTler bist!
Tut mir Leid, aber ich verstehe die Kritik nicht. Hat man mit mehr "Vorstellungskraft" eher Recht? Braucht man sich dann etwa nicht um Logik zu kümmern? Was war an meinem Hinweis auf mangelnde Logik falsch, dass ich "keine Zuhöre finde"? Welche Rückschlüsse lässt das zu, inwieweit das, was ihr sagt, auf mich wirken kann? Wieso wundert es dich deshalb auch nicht mehr, dass mir nichts aufgefallen und ich noch immer OTler sei? Ich kann dem gesamten Gedankengang leider nicht folgen.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.10.2007 um 23:40
Niurick

komisch das dein zerlegen aber immer nur auf Seiten der user auftaucht die an keine Verschwörung glauben, von Denkfehlern der vtler die hier in jedem zweiten Post zu lesen sind kommt von dir nix... aber schongut ,nurnoch soviel

ich beschäftige mit den Dingen die ich für wichtig halte und nicht mit deinem kauderwelsch.. und eins noch vor diesem Thread gab es schonmal einen Thread zu 9/11 der befasste an die 900Seiten bevor er geschlossen wurde, da hab ich wahrlich Romane verfasst , soviel zu Wissen, Kompetenzen (die du garnicht beurteilen kannst) und ahja wie sagtest du Spam ;) das war lange vor deiner Zeit hier und auf ewig lange Wiederholungen habe ich einfach keine Lust mehr, dass verbietet mir hier dennoch nicht zuschreiben und meine kleinen kurzgefassten Einwände vorzubringen...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.10.2007 um 23:53
jersey_girl schrieb:komisch das dein zerlegen aber immer nur auf Seiten der user auftaucht die an keine Verschwörung glauben, von Denkfehlern der vtler die hier in jedem zweiten Post zu lesen sind kommt von dir nix...
Der Grund dafür ist denkbar einfach!
Mich stört es sehr, dass die OT ihre 'Begrenztheit' in ein Argument verpackt und so versucht die Abläufe des 11. Septembers darzustellen!

Ich weiss auch, dass einige der VTler kritisiert werden müssen, aber da diese wenigstens nicht unter 'Starrsinn' leiden, konzentriere ich mich auf die OT.


@ bakterius

Bei der Diskussion geht es darum, den anderen zu verstehen und seine Darstellung auf sich wirken zu lassen!

Dazu ist es notwendig, dass man bereit ist, sich der 'Gegenseite' anzunähern.
Also, eine Art Offenheit, oder Flexibilität, ohne dabei jedoch Sprunghaft oder leicht beeinflussbar zu wirken!

Wenn Du nun aber schreibst:
Bakterius schrieb:Mal davon abgesehen, wie unlogisch das Ganze ist:
Dann fällt mir auf, dass Du Dinge ausblendest, oder uns Deine Gedanken nicht offenbarst!

Hab ich es besser erklären können?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.10.2007 um 23:58
@jg
Wenn Du sie n bisserl besser kennen lernen willst ..Seite 479 Filmchen ganz oben.
Kannst den Film ja ma gucken..schliesslich gehts da um Deine Namensschwestern.
Und Angst vor VT Propaganda musste ja auch keine haben, dafür biste ja genug geeicht.. wobei der Film wirklich in dieser Beziehung harmlos ist, weil er eher Fragen aufwirft und weniger Theorien aufstellt.
Aber wennde die Schnauze voll hast von dem Thema, dann lass es halt ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 00:13
@Senfkorn ich werde ihn mir mal ansehen demnächst ;)

''Bei der Diskussion geht es darum, den anderen zu verstehen und seine Darstellung auf sich wirken zu lassen!
Dazu ist es notwendig, dass man bereit ist, sich der 'Gegenseite' anzunähern.''

Nein, ich kann doch nicht auf jede Irrsinnsidee seitenlang eingehen, die ich für mich easy entkräften kann, wie in Bezug auf die Videos und Thema von Rothschild...
die vtler sollten sich mal einig werden,denn die No Plane Theorie, kann man als Objektiver Mensch jawohl nicht glaubhaft vertreten wollen ...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 00:21
jersey_girl schrieb:die vtler sollten sich mal einig werden,denn die No Plane Theorie, kann man als Objektiver Mensch jawohl nicht glaubhaft vertreten wollen ...
Das war doch nun schon oft genug Thema!

Nicht alle VTler sind Anhänger dieser Theorie, oder vertreten überhaupt eine gemeinsame Darstellung!

Ich hab auch vor zig Seiten versucht, die Diskussion von den unwichtigen Details abzulenken und uns an die Hintergründe zu 'machen'!

Aber dadurch, dass man bei der Recherche im Kreis läuft, war das nicht möglich!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 00:27
Jau... es existiert keine ökomene unter den VT'lern.
Da das ganze auf Thesen beruht und somit schon beinahe eine Religion geworden ist, finden sich halt auch die verschiedensten Konfessionen.
So wie Leute die nur an eine höhere Macht glauben und andere die die Bibel wortwörtlich nehmen.


melden
neo4free
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 02:06
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! WICHTIG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Summa summarum: Jeder, der sich mal die Zeit nimmt, und sich mal mit den Themen auseinander setzt, kommt zum Schlussfolgerung, dass die Amis das angezettelt haben.

UND MAN SOLLTE MAL WEITER ÜBERLEGEN: Nehmen wir mal an, die offizielle Version vom 11. September wird korrigiert, in die wahre Fassung. Unvorstellbar sowas. Soll man dann die halbe Regierung der USA einsperren? Die echte Version würde Folgen unvorstellbaren Ausmaßes haben, ich will gar nicht dran denken. Es gibt sehr, sehr viele Personen die davon Bescheid wissen, VIPs, Moderatoren, Nachrichtensprecher, Sportler… und die wissen, was sie (offiziell) zu glauben haben, denn gerade solche haben einen relativ hohen Einfluss in der Gesellschaft, und wer will dann schon für die radikale Folgen der wahren Version verantwortlich sein?

Beispiel: Würde Günter Jauch im Abendprogramm versuchen die Zuschauer von den wahren Gegebenheiten vom 11/9 zu überzeugen, na dann Prost, Mahlzeit! Aus dem Grund wird es weiterhin bei der „offiziellen Version“ bleiben. (vorerst)

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! WICHTIG !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 02:23
Link: politblog.net (extern)


@ neo

Aber woher soll denn der Anreiz dazu kommen, nun 'plötzlich' die Wahrheit zu offenbaren?
Um eine Verschwörung diesen Ausmasses durchzuführen braucht es mächtige, einflussreiche und reiche Leute, die ihre genauen Vorstellungen davon haben, wie das 'Ziel' aussieht. Dazu gehört es auch, solche Theorien in Kauf zu nehmen!

Sollen denn die Verantwortlichen mit einem Mal ein 'schlechtes Gewissen' bekommen und sich in einer Talk-Show offenbaren? ;)


Um Druck auszuüben, soll 9/11 endlich nochmal (und zwar von unabhängigen Experten ;)) untersucht werden!

Bis das geschieht, werden Zweifler an der 'offiziellen Darstellung' (;)) eben als:
Schwachköpfe, Irre oder Gestörte bezeichnet!



P.S. Aber vielleicht bekommt Dennis Kucinich ja tatsächlich genügend Einfluss, um eine Neuauflage der Untersuchung zu erreichen!


melden
knossos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 02:43
gg35068,1192408990,gg35068,1189707264,pent4
hab diesen thread mal in 2 stunden überflogen. um mal angelo und morpheus zu beruhigen :), hab mir mal erlaubt die einflugschneise in angelos bilder einzuzeichen, falls es nicht schon getan wurde, man verliert hier schon fast den überblick :-) die beste orientierung ist der rote punkt auf bild31 und bild3, also weit links von angelos annahme auf bild3


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 02:49
@ knossos

Sowohl OT, als auch VT hoffen, endlich von den Bildchen und den Detailchen loszukommen! ;)

Kannst Du zu den Hintergründen etwas beitragen?

Hast Du noch nicht gestellte Fragen?

Kennst Du FBI/ CIA-Agenten, die uns mal Einblick gewähren?

Sowas in der Art wäre gut für den Thread...


P.S. Die Aktionen mit dem Bilderwahn gab es (leider) rund um den Jahrestag und ist zum Glück abgeschlossen!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 02:59
Problem:
Selbst die nicht unabhängige Kommission hatte nicht uneingeschränkten Einblick in die Akten des weissen Hauses.
Wenn wichtige Akten nicht zugänglich gemacht werden, dann wirds schwer.
Vielleicht ist es sogar hoffnungslos, solange die jetztige Regierung im Amt ist.
Ich erinnere mal an Kennedyakten, auch da hats Akten die bis heute noch nicht zur Einsicht freigegeben sind.
Keine Ahnung ob der Kongress die Macht und Mittel hat, sowas zu erzwingen... und selbst dann gibts noch Reisswölfe und Feueranzünder.
Vielleicht ist es nur möglich wenn ein Insider auspackt?
Aber solange sie Akten verbergen, soll man sie nicht in Ruhe lassen. Man soll sie weiterhin unter Druck setzen... und zwar solange bis alles offen darliegt.
Weil wenn man das nicht tut, dann werden die Fakten nie an den Tag kommen.
Wichtig ist in erster linie, dass die Medien ihre Verantwortung wahrnehmen müssen und die Puzzleteile zu einem verständlichen Bild zusammensetzen sollten, damit die breite öffentlichkeit die Sachlage versteht und auch Druck ausüben kann.
Evt. reicht ja auch ein Misstrauensantrag. Mal das weisse Haus gründlich reinigen und neu einrichten ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 03:10
Senfkorn schrieb:Wichtig ist in erster linie, dass die Medien ihre Verantwortung wahrnehmen müssen
STOP!!! :D

Gerade den Medien sollte man nicht allzu sehr vertrauen, oder ihnen sogar die Verantwortung überlassen!
Ins besondere Medien sind doch immer wieder dafür verantwortlich, dass schlecht, oder gar nicht über 'heikle' Themen berichtet wird!

Die Verantwortung hat doch jeder von uns selbst!


P.S.
Senfkorn schrieb:Mal das weisse Haus gründlich reinigen und neu einrichten
Welcher 'Bush' kommt denn als Nächster? ;)

Diesmal ein Bruder, ein Cousin? :D

Dann wär derjenige für eine neue Untersuchung verantwortlich, der am 11. September für die Sicherheit am Flughafen Dallas zu sorgen hatte!

Keine schöne Vorstellung! :(


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 03:39
Die verantwortung der Medien..darunter verstehe ich eine parteilose ehrliche und offene Berichterstattung. Ohne unterschwelligen Patriotismus oder der gleichen.

Ich glaube nicht dass Jeb bush in nächster Zeit Presi wird.
Ich befürchte dass es Rudy Giuliani wird... aber selbst wenn die hilary clinton Presi werden sollte, hab ich nen bitteren Beigeschmack.
Die Kacke dampft doch runter bis in die tiefsten Gewölbe...
Vielleicht wäre es das beste man würde irgendwelche Penner aus den U-Bahnen fischen und se ins weisse Haus stellen... viel schlimmer kanns dann auch ned werden ;)
Sorry.. ich weiss ist ned grad produktiv mein Beitrag, aber manchmal steht man an ner Kreuzung mit ner roten Ampel... und dann kommt sowas bei raus.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 04:06
@ bakterius

Da Du an den 'offiziellen Bericht' glaubst und Dir bisher keine Zweifel kamen, möchte ich Deine Reaktion auf dieses Zitat erfahren:
‘Die Verantwortlichen von FAA und NORAD gaben eine Darstellung von 9/11 wieder, der nicht der Wahrheit entsprach (…). Wir wissen bis zum heutigen Tag nicht, warum uns NORAD erzählt hat was es uns erzählt hat (…). Es war einfach so weit von der Wahrheit entfernt’.”
(Thomas H. Kean - Vorsitzender der 9/11 Kommission, ehemaliger Gouverneur von New Jersey)


@ jersey

Es tut mir leid, dass er (ausgerechnet ;)) mit New Jersey in Verbindung steht! :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 04:27
@ nexus

Und diese Zitat ist eher für Dich, da Du ja von einer 'Aneinanderreihung unglücklicher Umstände' ausgehst!
‘Die von europäischen Geheimdiensten vor dem 9/11 übermittelten Informationen waren so ausführlich, dass es weder für die CIA noch für das GBI möglich ist, sich mit dem Argument der Inkompetenz zu verteidigen’.
(John Loftus - Mitarbeiter des Militärgeheimdienstes, Staatsanwalt, Office of Special Investigations, Justizministerium)


@ senfkorn

Es gibt den Film 'Timecop'!

Es geht um einen Präsidentschaftskandidaten, der sein Amt mit soviel Geld antreten möchte, um später im Amt unabhängig zu sein! (Lobbyisten schauen in die Röhre..;))

Das wäre natürlich der Idealfall!

P.S. Es muss ja nicht gleich (schon wieder ;)) ein Penner sein! 8)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 08:28
niurick schrieb:@ nexus

Und diese Zitat ist eher für Dich, da Du ja von einer 'Aneinanderreihung unglücklicher Umstände' ausgehst!
Gehe ich wirklich davon aus oder lügt da einfach mal wieder nur ein VTler ??
Für mich wäre auch interessant welche Macht DU denn der NSA einräumst.
niurick schrieb:Die Verantwortlichen von FAA und NORAD gaben eine Darstellung von 9/11 wieder, der nicht der Wahrheit entsprach (…). Wir wissen bis zum heutigen Tag nicht, warum uns NORAD erzählt hat was es uns erzählt hat (…). Es war einfach so weit von der Wahrheit entfernt’.”
Könnte man bei dieser Aussage, wenn sie denn so stimmt, annehmen das der gute Herr eher vom zuschieben des schwarzen Peters spricht als von allem anderen ?
niurick schrieb:Mich stört es sehr, dass die OT ihre 'Begrenztheit' in ein Argument verpackt
OT ist also für sich begrenzt ??
Ergo VT ist beschränkt oder ? ;)
niurick schrieb:Gerade den Medien sollte man nicht allzu sehr vertrauen, oder ihnen sogar die Verantwortung überlassen!
Bitte kopiere uns deinen "offenen" Brief an Alex Jones wo du dich ganz bitter beschwerst über seine Lügen.
niurick schrieb:Um Druck auszuüben, soll 9/11 endlich nochmal (und zwar von unabhängigen Experten ) untersucht werden!
Bitte nenne uns die Politischen Meinungen aller Experten vielleicht fällt dir dann mal auf das diese in der Tat unabhängig war. Hier unterschwellig behaupten zu wollen es seien z.B. alles Republikaner gewesen erscheint mir sehr "begrenzt".
niurick schrieb:1. Sehe ich meine 'Rolle' darin die Denkfehler der User hier zu offenbaren, um so die Sicht zu ändern...
Deine "Rolle" hier, ist EBEN NICHT die Denkfehler anderer zu offenbaren, dafür offenbarst du hingegen das du aufgrund der vielen Fehler lieber keine Meinung haben willst oder kannst.
Naja bis auf die Meinung das USA doof ist denn da sind sich die VTler wenigstens mal einig. *g*
niurick schrieb:dafür ist es notwendig, dass ich Posts 'auseinandernehme
Na da ist aber jemand in sich selber verliebt. *schüttel*
Du bist also der große Foren-auseinander-Nehmer ja ? *daumen hoch*
niurick schrieb:ist das Umdenken ein wichtiger Teil der Lösung
Welch großen Worte na dann geh doch mal mit gutem Beispiel voran und denk mal so langsam um, dann bist du irgendwann mal ein Teil der Lösung.
niurick schrieb:Mit solchen Kommentaren wirst Du in keinem Thread 'Erfolg' haben, oder Zuhörer finden!
Meine Herren musst du eine Macht haben in den Foren dieser Welt. wenn du sowas behaupten kannst.
Bitte helfe uns allen zum Erfolg in diesem Forum ^^
niurick schrieb:Diejenigen von uns, die mit Hintergründen, Videos oder sogar physikalischen Gesetzen argumentieren wurden von Dir stets als 'dumme VTler' abgetan...
Du willst doch hoffentlich nicht jetzt über die physikalischen Qualitäten der VTler mit uns diskutieren oder ?
Wenn doch dann könnte es dir passieren, das die bösen OTler anfangen deine Post auseinander zu nehmen, du hier im Forum kein Erfolg haben wirst, du dann endlich mal anfangen müsstes umzudenken, du dadurch ein Teil der Lösung wärst oder aber das du eine andere "Rolle" einnehmen wirst.
Aber süß wie du versuchst durch die Blume zu sagen, OTler sind dumm und VTler sind mega helle. LOL
Hmmm die VTler müssen ihren "Gegner" aber enorm unterschätzen, denn bisher ist es immer wieder der Fall, das die dummen OTler immer und immer wieder die VTler widerlegen können und das in jedem Forum zum Thema "Verschwörungen" ^^

Da OTler ja laut euch VTler, bezahlt werden durch die US Regierung, stellt sich mir so langsam die Frage welche radikal-islamische Bewegung euch denn so finanziert.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 09:40
Hallo Leute,

habe mir jetzt auch nochmal die Videos zu den Towers reingezogen.

Sollte das wirklich nen "Inside - Job" der US - Regierung sein, stellen sich mir folgende Fragen.


Wie kann man als Mensch,Regierung,Sprengkommando so eiskalt vorgehen und seine eigenen Leute so ins offene Messer laufen lassen? (man bedenke in und vor den Türmen waren ahnungslose Menschen.

Wie vereinbaren diese das mit ihrem Gewissen und vor ihren eigenen Familien?

Wie soll (es sind ja bei soeiner Aktion nen Haufen Leute involviert) das Stillschweigen gewahrt werden - oder werden jetzt nacheinander die Mittäter exekutiert?

Und wie vereinbart Bush das mit seinem tiefen Glauben zu Gott - also so kommt der doch nicht in den "Himmel" (naja nen bissl bescheuert ausgedrückt - ich bitte um Nachsicht :) )


vielleicht hat jemand von euch nen paar Gedanken dazu - würde mich freuen


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 09:49
<<an alle die nicht an eine verschwörung glauben und einen führerschein der klasse 3 haben: könnt ihr mit der gleichen präzision ein schwerlaster mit 32 tonnen fahren, die die angeblichen täter beim 9/11 es getan haben, wenn ihr zuvor nie so was gefahren habt und nur an pkw´s einpaar mal geübt habt?<<

die übliche Verdrehung der Tatsachen.

Die Flieger wurden sehr schlecht geflogen. Einer der WTC Flieger hat sein Ziel beinahe verfehlt und es nur noch durch eine scharfe Korrektur erwischt, der Pentagon Flieger ist beinahe in Anflugkurve abgeschmiert und hat es dann nur noch auf den letzten Drücker ins Ziel geschafft. Beinahe wäre er ja auf dem Rasen davor aufgeschlagen.

Kurzum, ein fürchterlich dilettantischer Flugstil, wie eben von Laien zu erwarten.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.10.2007 um 10:18
"Aber süß wie du versuchst durch die Blume zu sagen, OTler sind dumm und VTler sind mega helle. LOL"

Ahhhhh du erkennst es also selbst? Aber ich kann dich beruhigen..nicht alle OT halte ich für dumm. Also nur die Eingebildeten OTs sind Dumm.


melden
408 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden