weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

bd_reiss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 13:39
Drück mal genau auf stopp wenn das flugzeug einschlägt, das Flugzeug taucht in das Gebäude regelrecht ein. Wie in dem Film erklärt ist das nur noch ein weiteres indiz, dass die flugzeuge nichts als eine Computersimulation sind.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 13:43
*gähn*

wie oft noch bitte?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 13:56
Ja fein gemacht bd_reiss.
Habe mir dein "Viodeo" jetzt zum 20. mal angeschaut.
Dir ist aber schon klar, das selbst andere Truther diesem Scheiß nicht glauben wollen oder ?

Am geilsten ist es jedoch wenn VTler anfangen VTler zu widerlegen ;)
Guckst du hier:
http://twilightpines.com/images/debunkingseptemberclues.pdf
^^


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 14:06
niurick schrieb:Und was man dort in die Wege geleitet hat, lässt sich nicht mit den Anschlägen begründen
Die Frage ist jedoch was wurde bisher davon umgesetzt ?? ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 14:13
nexuspp schrieb:Die Frage ist jedoch was wurde bisher davon umgesetzt ??
Das ist definitiv nicht die Frage!!!

Man hat das Szenario geschaffen, um diese 'Freiheiten' zu haben!!!

Siehst Du es etwa so:

'Egal, mit welcher Begründung etwas passiert....solange es nicht angewandt wird, hab ich damit nichts zu tun!'


Du wirst mir unheimlich... :(

Es erschrickt mich einfach, wie unkritisch Du bist!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 14:14
Das ist definitiv nicht die Frage!!!
Weil du es mir nicht beantworten kannst ??
Würdest du das machen würdest du Gefahr laufen deine Meinung überdenken zu müssen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 14:16
Gibts nu irgendwo ne 3d animation der OT Version, die auch die zentrale Stahlkonstruktion berücksichtigt? *liebguck*
Ich kenn halt nur die, wo man sieht wie die Geschosse sich von der Stahlkonstruktion gelöst haben und der Kern stehn blieb. Aber es sind ned die Geschosse die bei mir Verwirrung stiften .. es ist das Zentrum.
Schliesslich sind diese 47 Stahlträger, Stockwerk für Stockwerk zerborsten... und zwar alle gleichzeitig..müssen sie ja sonst wären die Türme ned gerade kolabiert.
Man erinnere sich an den Feuerwehrmann ... "boom boom boom". Wenn man da Sprengstoff ausser acht lässt müssen also die Träger alle 2.5m gebrochen und zur Seite weg gepusht worden sein, damit der Schwung, trotz immer weniger Gewicht (da ja ein Teil der Masse rausgeschleudert wurde), ausgereicht hat um die nach unten immer dicker werdenden Stahlträger ebenso zu knacken.
Ich mein das ganze ging ja ruckzuck und Stockwerk um Stockwerk.
Wie man aus dem Bau des Wtc sieht, wurden die Träger ja verschweisst. müssen also irgendwie in der Mitte gebrochen sein, da nen verschweister Stahl nie bei der Schweissstelle bricht, weil die stabiler ist als der eigendliche Stahl.
Ich kriegs einfach ned in meine Birne rein, wie die Teile komplett und zwar beide komplett und gerade kolabiert sind... und wär darum wirklich froh wen jemand nen Link zu ner offiziellen Animation hätte.
Danke


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 15:13
nexuspp schrieb:Weil du es mir nicht beantworten kannst ??
Und wenn ich es Dir beantworte, dann hat der aktuelle Stand des 'patriot acts' immer noch nichts mit dem 9/11 zu tun!

Nicht verwechseln!!!!

Der aktuelle Stand nicht!! Die Entwicklung, hin zum 'patriot act' sehr wohl!

----

nexuspp schrieb:Würdest du das machen würdest du Gefahr laufen deine Meinung überdenken zu müssen.
Das ist doch nicht zu Ende gedacht!!!

Selbst, wenn wir feststellen, dass bisher 75,50 oder auch nur 25% aller Möglichkeiten umgesetzt wurden, dann muss ich trotzdem nicht umdenken!!!

Wie gesagt! Der aktuelle Stand des 'patriot acts' hat mit meiner Meinung nichts zu tun!

Mir geht es um dessen Herleitung!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 16:29
Und wenn ich es Dir beantworte, dann hat der aktuelle Stand des 'patriot acts' immer noch nichts mit dem 9/11 zu tun!
???
9/11 = Inszenierung
9/11 = Startschuss Patriot acts
Patriot acts = beschneidung Persönlichkeitsrechte der Bürger

Stand des Patriot Acts hat aber nichts mit 9/11 zu tun ??

Wofür dann den 9/11 Inszenieren, wenn man anschliessend nur halbherzig seine Möglichkeiten ausschöpft ??


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 16:57
nexuspp schrieb:Stand des Patriot Acts hat aber nichts mit 9/11 zu tun ??
Natürlich nicht!!!!

Sobald man die Grundlage für den 'patriot act' bekommen hat, hat dessen aktueller Stand doch nicht das geringste mit der Vertuschung von 9/11 zu tun!


nexuspp schrieb:Wofür dann den 9/11 Inszenieren, wenn man anschliessend nur halbherzig seine Möglichkeiten ausschöpft ??
9/11 galt dem Erreichen der Grundlage für den 'p.a.'

Du willst auf die Umsetzung hinaus! Damit habe ich mich noch nicht beschäftigt, weil es zur Zeit keine Rolle spielt.

-----


Jetzt kommt in guter alter Tradition mal wieder ein überflüssiges Beispiel, um meine VT-Sicht zu verdeutlichen!

Du setzt Dein Auto gegen einen Baum, um die Versicherung zu prellen, weil Du an die Kohle willst!

Die Versicherung stellt Dir einen Scheck aus (beim 'p.a.' war der sogar blanko :(), damit Du Deinem Ziel näherkommst!

Lässt Du den Cheque allerdings auf dem Schreibtisch liegen, weil Du einen bestimmten Zeitpunkt zum Einlösen im Hinterkof hast, dann lässt Du ihn eben liegen!


ABER:

Die Umstände, unter denen Du zu dem Scheck gekommen bist waren, sind und bleiben KRIMINELL!

Egal, ob der Scheck eingelöst wurde, oder nicht!

-------

Verstehst Du mich nun, wenn ich sage, dass der Stand des 'p.a.' nichts mit der Vertuschung zu tun hat??


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 18:35
Moin!

Ich bin ganz klar der Meinung, dass hier immernoch diskutiert wird, obwohl die Sache zweifelsfrei klar ist! Alle drei Gebäude worden gesprengt! Das ist mehr als offensichtlich!

Es gibt mehrere Beweise. Ja, Beweise, v.a. dass die OT NICHT ZUTREFFEN KANN!!! Hat niemand 9/11 Mysteries (übrigens auf ORF gesendet worden... ---> http://video.google.com/googleplayer.swf?docId=7872840623587188614) gesehen? Kann ich mir nicht vorstellen.

Naja, zu den Fakten:

- Die Gebäude sind annähernd in Fallgeschwindigkeit (in ca. 9 (!!!) Sekunden) zusammengestürzt, was ohne eine Sprengung schlicht unmöglich ist. Die Bewegung war eine beschleunigte Bewegung, wie es im freien Fall üblich ist.
Würde die pancake-Theorie stimmen, wären die Gebäude in über 90 Sekunden (!!!) kollabiert und ob dies so geradlinig passiert wäre, ist höchst fraglich. Jedenfalls hätte der Zusammenbruch niemals eine Beschleunigung erfahren! Obwohl, doch das hätte er, aber eine negative... Dieses physikalische Prinzip dürfte jawohl für die allermeisten Menschen nachvollziehbar sein, oder etwa nicht?

- Warum ist der "Core" eingestürzt. Bei einem "pancake-effect", wäre er stehen geblieben. Und siehe da: In der öffentlichen Animation bleibt er auch stehen. Erklärt wurde das aber nicht. Lächerlich!

- Mordopfer winkten aus den Einschlagsstellen der Flugzeuge, da sie Hilfe erbaten. Wie konnte ihnen das gelingen, hätten sie doch in der verdammt heftigen Hitze der Brände bei diesem Versuch doch "pulverisiert" ;) werden müssen! Mehr als lächerlich!

- Wieso berichteten Feuerwehrmänner kurz vor dem Einsturz eines Turmes von 2 kleinen Brandherden, die leicht unter Kontrolle zu bringen gewesen wären. Was ein Wahnsinnsbrand...

- Was ist mit dem mehr als komischen Aussagen Silversteins? Warum redete er von "pull it", bezogen auf WTC7? Die Feuerwehrmännerausrede zählt nicht, denn mindestens 5 Stunden vor der SPRENGUNG waren keine Feuerwehrleute mehr in WTC7!

- Wieso ließ Silverstein ganz explizit die Gebäude gegen terroristische Anschläge versichern, nachdem er 6 Wochen vor dem inside job, diese pachtete? Warum hatte er sich das Recht vertraglich sichern lassen, nach einem Einsturz der Gebäude, diese wiederaufzubauen?

- Es gab hör- und sichtbare Explosionen, zu hören auf mehreren Tonbändern, in Fernsehberichten und in Schilderungen von Augenzeugen, u.a. dem Hausmeister, Reportern und mehreren Feuerwehrleuten

- Es wurde ein Stahlträger fotografiert, der nahezu "scharf" im 45°-Winkel "abgesprengt" wurde, wobei an der "Schnittstelle" ehemals geschmolzener Stahl sichtbar ist! Was war wohl so heiß, das Stahl schmolz?

- Pyroklastische Wolken sind erkennbar, u. a. Wolken, die im 45°-Winkel nach OBEN beschleunigt werden!!! Wie soll das mit einem Einsturz vereinbar sein, bei dem keine Kräfte von unten nach oben wirken? Außerdem sind ganz klar auf diversen Videos horizontal durch die Seitenwände des Gebäudes stoßende EXPLOSIONSWOLKEN erkennbar, die zeitlich mit hörbaren Explosionen abgleichbar sind!

- Einer der Türme brannte in den 70ern für 3 Stunden über 6 Etagen in den unteren Stockwerken. NICHTS passierte, obwohl die von oben wirkende Kraft um mehrere hunderttausend Tonnen stärker war. Merkwürdig, nicht wahr? Von wegen Stahl verliert bei 650°C mehr als die Hälfte seiner Stabilität...

- Pyroklastischer Strom durch die Druckwelle. Die Menschen flüchteten vor der Druckwelle, wie wohl jeder gesehen hat... Doch wie entsteht eine derart heftige Druckwelle ohne Sprengung?

- 100te Tonne schwere Stahlträger wurden durch eine horizontal wirkende Kraft mehrere 100 Fuß in umliegende Gebäude geschleudert. Was bewirkte diese ungeheure Kraft

- Die Rauchwolken, die entstanden, waren (fast) schwarz -->Zeichen für einen unkontrollierten, nicht besonders heißen Brand. Der in den 70ern war definitiv heißer, weiter unten, über ganze 2 Etagen mehr erstreckt und brannte 3 Stunden. Fällt euch was auf? Kommt nicht mit den Schäden, die durch die Flugzeuge selbst angerichtet worden. Die sind marginal, weshalb ja von öffentlicher Seite auch darauf nicht eingegangen wird, so wird eben der MYTHOS von einem Einsturz durch einen Brand ERFUNDEN, was aber im Grunde, physikalisch gesehen, fast noch größerer Humbug ist!

- Was ist mit den Übungen von NORAD und co., die schon teils Jahrzehnte vorher, Einschläge von Flugzeugen in Gebäude simulieren sollten? Offizielle Dokumente auf denen die twin towers im Fadenkreuz abgebildet sind? Rice jedoch: " I don't think anybody could have predicted that these people would an airplane and slam it into the World Trade Center." Dumm nur, dass die Dokumente mit dem WTC im Fadenkreuz damals schon publik waren. Außerdem: Rumsfeld: "There were lots of warnings." Fleischer: "No warnings." Schlecht vorbereitet, würde ich sagen...

- Was ist mit dem öffentlichen Dokument (auch Papa Bush war in der Kommission, die dieses Dokument verfasste...), in dem etwas von einem "katalytischen Ereignis, wie ein neues Pearl Harbor" gefaselt wurde? Dämlich verraten, fällt mir dazu ein. Oder zweifelt hier jemand auch noch daran, dass Pearl Harbor abgekartet war?

- Was ist mit den seismographischen Aufzeichnungen von Columbia?

- Warum floss noch Monate später GESCHMOLZENES Metall unter "Ground Zero" (Was ein beschämender Name...)? Was hat so viel Energie freigegeben, dass dieses Metall schmolz?

- Warum wurde das Fundament der Türme derart stark beschädigt?

- Wo ist das Gold im Wert von (wahrscheinlich) mehr als 160 MILLIARDEN (!!!!) USD hin? Komisch, dass Gold, was unter WTC x (weiß es nicht mehr genau) später unter WTC y wieder aufgetaucht ist. Warum ist insgesamt nur Gold im Wert von ca. 300 Mio. wiedergefunden worden? Warum sprechen Augenzeugen davon, dass vom FBI (!) Gold in den Untergeschossen des WTC in LKW verladen wurde und gedroht wurde zu schießen, falls man näher käme?

- Warum worden Sprengstoffspührhunde abgezogen, die Zeiten der Securitymitarbeiter verkürzt?

WAKE UP, my friends (einige sind es ja, das macht mir Mut)!!!

Leben wir im Mittelalter, als die Leute so ungebildet warden, dass man ihnen alles erzählen konnte? Wieso versuchen manche für alle stichhaltigen Argumente, teils an den Haaren herbei gezogene, Gegenargumente zu finden? Sind eure "Wahrheiten" derart fremdsuggeriert worden, dass ein Akzeptieren dieser als das was sie sind, nämlich mehr als dreiste Lügen, euch in emotionale Schieflagen geraten ließe? Da ist es natürlich leichter sich der Berieselung der Mainstreammedien hinzugeben, die (falsche und manipulierte) Antworten vorbigt. Wozu auch nachdenken? Viel zu anstrengend! Beschämt euch das nicht in erheblichem Maße selbst diese Lügen wie absolut sichere Wahrheiten nachzubeten? Seid ihr von allen guten Geistern verlassen? Sind Spiegel, Stern, usw. glaubwürdiger als die Bild oder einfach nur subtiler in ihrer Manipulation? Think about...

Einen abschließenden Rat noch: FERNSEHER AUS!!!!!!!!!!!!!!!


Grüße
gravityy


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 18:38
Meine Güte, Du bist echt nicht gerade auf dem neusten Stand.
Dein Gelaber langweilt unter Garantie sogar die Hardcore-VT'ler hier.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 18:41
Davon halte ich nicht sehr viel. Die überliessen das lieber den Terroristen. Vielleicht war die Regierung auch einfach zu blöde um die Gefahr zu erkennen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 18:45
Jeara, dann bringe mich doch bitte bezüglich der Sprengungen auf den neuesten Stand!

Eine Erklärung der pyroklastischen Wolken und der Fallgeschwindigkeit würde mir schon reichen! Ich warte...


gravityy


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 18:54
@ gravity

Ich kann jeara's Ton als Moderatorin nicht verstehen, aber Du kannst auch nicht von ihr verlangen, dass sie Dir die gewünschten Infos 'liefert'!


Um ein paar Sachen kannst Du Dich schon selbst kümmern!
Dank Deines Films weisst Du ja sogar schon, wonach Du suchen musst!

jeara's Aufgabe kann es ja definitiv nicht sein, den 'Laufburschen' (klingt komisch bei einer Frau, aber na ja... ;))zu spielen!

Ihre Aufgabe ist die Moderation! Nicht die Beschaffung!!!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 18:58
Damit hast Du schon Recht, da ich jedoch nicht weiß, wie ich diese Infos finden sollte, wenn ich nicht weiß, nach welchen Infos ich suchen muss, kann ich sie auch nicht finden.

Eventuell erklärt sich ja jemand anderes bereit mich bezüglich meiner Einwände aufzuklären. Das wäre sehr nett!


Grüße
gravityy


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 18:59
Doppelt gemoppelt...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 19:05
Hier ist ein Video , wo auf einer AmateuerKamera, eine Detonation von möglichem Sprengstoff,zu hören ist...:





melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 19:08
Link: www.us-politik.ch (extern)


@ gravity

Da Du leider 'versteckt' bist, muss ich die Posts missbrauchen, wozu normalerweise die PNs zur Verfügung stehen!

Für den Fall, dass Du wirklich auf der Suche nach Quellen bist, klang Dein Ton etwas 'seltsam'!

Konzentrier Dich bei Deiner Recherche nicht gleich auf die 'harten Theorien'!

Fang erstmal mit einer guten Chronik (im Link) an, um Dich über ein paar grundlegende Zusammenhänge zu informieren!

Falls Du vorhast, Dich länger an diesem Thread zu beteiligen, kommst Du damit weiter, als mit 'Ufos', Lasern und Hologrammen. (in ein paar Tagen wirst Du wissen, was ich damit meine ;))

Viel Spaß und Erfolg! ;)


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

17.10.2007 um 19:39
Danke für den Link, niurick!

Ob ich mich tatsächlich ein halbes Jahr mit diesem Thema beschäftigen werde, weiß ich noch nicht, aber weiter in die Tiefe gehen, werde ich schon.

Aber wie kommst Du denn darauf, dass ich mich auf die "harten Theorien" konzentrieren würde?

Im Wesentlichen habe ich doch nur Fragen gestellt. Und behauptet, dass die Gebäude gesprengt worden. Meint ihr tatsächlich sie seien nicht gesprengt worden?

UFOs, Laser und Hologramme habe ich mit keinem Wort erwähnt und ich glaube auch nicht an solche Theorien. Das Thema Geheimbünde ist eventuell noch recherchierungswürdig, aber Laser und Hologramme?

Erbarmt euch doch einmal und sagt mir Unwissendem doch einfach, warum es denn keine pyroklastischen Wolken waren, woher der weiße Rauch vor dem Einsturz in den unteren Stockwerken kam, warum dort die Fenster "rausgeblasen" waren und warum die Gebäude in Fallgeschwindigkeit einstürzten, und all dies ohne eine Sprengung.

Das wäre sehr hilfreich! Danke im Voraus!


gravityy


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden