weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 11:15
@Werwie:

"Wie man die VT (z.T.) in diesem Forum behandelt tut ja schon langsam WEH!!!"

Die Behandlung ist überhaupt nicht verwunderlich bei all den durch keinerlei Fachkenntnisse getrübten Aussagen. Beispiel (Kommentar zu umgestürzten Auto, Ausschnitt und dazu die Reaktion eines VT):

""(Die Luft in den Stockwerken musste ja irgendwohin, und das _sehr_ schnell"

VT: Ach ja..dann überleg mal was das riesengrosse, heisse und zerstörerische OT-Feuer im WTC mit dem Sauerstoff gemacht hat!"

Wie bitte? hat das Feuer ein Vakuum erzeugt? Haben die unteren Stockwerke gebrannt? Die Antwort des VT ist kompletter Schwachsinn, in diesem Fall leicht zu durchschauen. Wenn ich aber nun diese Antwort als Massstab nehme ist es Zeitverschwendung, andere Argumente deises VT überhaupt zu lesen, da Übereinstimmungen mit der Wirklichkeit bestenfalls seltene Zufälle sein können. Und dieser Sumpf aus totaler Unwissenheit und grenzenloser Überschätzung des eigenen Durchblicks zieht sich durch alle Threads zum Thema 9/11 die ich bisher gelesen habe.
Gefakete Videos und Fotos lasse ich da noch beiseite.

Die Behandlung der VT wäre sicherlich anders, wären nicht praktisch alle VT - Varianten zumindest im technischen Teil entweder im Widerspruch zu den Naturgesetzen oder völlig aus dem "gesunden Menschenverstand" - sprich "aus dem Bauch heraus" geboren oder einfach absolut blödsinnig oder alles zusammen.

Ich untersuche und unterstelle gar nicht, daß die OT in allen Punkten fehlerfrei ist, ich unterstelle nicht einmal, daß, im weitesten Sinn, eine Verwicklung einer Regierungsstell vorliegt, etwa indem geschlampt worden ist. Ist auch gar nicht notwendig. Die Theorie mit fast allen Varianten schreit ja ununterbrochen "ICH BIN SCHWACHSINNIG!!"


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 12:32



Keine drei Wochen hats gedauert!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 13:41
@Werwie


<<- hatt ja schonmal die Frage gestellt WER hier von WEM bezahlt wird - <<

und du erwartest wohl auch noch das man dich dafür als besonderes schlaues Kerlchen ansieht, gelle.

Ich frage mich aber wie man jemanden, der solch einen verleumderischen Blödsinn schreibt, überhaupt ernst nehmen kann. Egal von welchen Richtung ich an diese Aussage ran gehe, es tut immer gleich weh. Außer Kopfschütteln und dem Ruf nach einer neuen Tischplatte kommt da nie was dabei raus.

Und mit solchen Leuten soll man "ernsthaft" diskutieren? Auf welcher Basis den?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 14:38
...Und weils gerade so lustig ist (meine Kommentare beginnen mit -->:

"Überwinden der physikalischen Gesetze
Galileos Gesetz des freien Falls berechnet die Fallgeschwindigkeit von Objekten wie folgt:

Distanz (D) = 16,08 x Sekunden im Quadrat.
Bei einer Höhe von 408 Metern (1362 Fuß) ergibt dies 1362 = 16,08 x 84,7 = 9,2 Sekunden.

-->Naja, lassen wir es gelten. tatsächlich, mit
-->t = sqrt(2s / b) = sqrt(2 * 408 / 9.81) = sqrt(83.18) = 9,1203 Sekunden
-->liegen wir ein klein wenig darunter, aber das ist nicht der Knackpunkt. Die 10
-->Sekunden sind nämlich die Zeit bis der Gebäudeteil oberhalb der Einschlagstelle
-->den Boden erreicht hat, und da sind wir in einem Fall etwa beim 80. Stock,
-->Fallhöhe also etwa 325 Meter. Rechnen wir nochmal:
-->sqrt(2 * 325 / 9.81) = sqrt(650 / 9,81) = sqrt(66,26) = 8,14 Sekunden

-->Dies ist der eine Punkt. Fall also knapp 2 Sekunden gebremst. Schauen wir uns
-->jetzt an, ob das mit dem Widerstand des Gebäudes zusammenpasst:

-->(ich nehme hier die Zahlen aus dem Beitrag den ich kommentiere)
-->212.000 Kubikmeter Beton (ich nehme hier Normalbeton an) wiegen
-->2.6 * 212000 = 551200 Tonnen. dazu kommen 100000 Tonnen Stahl.
-->Daß noch einiges an Gewicht durch die Einrichtungen hinzukommt wollen wir
-->gnädig vergessen
-->651200 Tonnen für das ganze Gebäude also.
-->Davon entfallen auf den Teil oberhalb des 80. Stockwerkes
-->651200 * 30 / 110 = 177600 Tonnen.

-->Was können wir mit diesem Wert nun anfangen?
-->Jede Stadt hat Bauvorschriften, und zu diesen gehören auch Sicherheits - Margen,
-->Ich habe die Zahlen für NYC nicht zur Hand und nehme daher (zugunsten der VT)
-->den recht hohen Wert von 200 % an, das heißt jeder Teil des Gebäudes muß in
-->der Lage sein, das dreifache Gewicht des darüberliegenden Gebäudeteils
-->auszuhalten.
-->Ich nehme weiters, ebenfalls zugunsten der VT an, daß die Türme in den höheren
-->Stockwerken nicht leichter gebaut wurden als im Erdgeschoß.
-->Jedes Stockwerk muß danach in der Lage sein, einem Druck von
-->3 * 651200 = 1953600 Tonnen standzuhalten.

-->So. Wie sieht es jetzt dort aus, wo die Boeing eigeschlagen hat?
-->Die 767 hat knapp 200 Tonnen und ist mit einer Geschwindigkeit von über 200
-->m/sec eingeschlagen. Das ergibt eine Energie von 40000000 kilogramm - metern,
-->die in weniger als einer Sekunde frei wurden. Dazu kommt noch ein Teil der im
-->Kerosin vorhandenen chemischen Energie. Vernachlässigen wir diese zunächst.
-->eine Energie von 40000000 kilogramm - metern wurde also in einer Sekunde
-->freigesetzt, dies ist eine Leistung von 533333 PS.
-->Mehr als eine halbe Million PS also. Das reicht, um Verkleidungen abzuschälen,
-->Stahlträger zu verziehen, Nietverbindungen zu beschädigen und so fort.
-->Details darüber könnt Ihr im NIST - Report nachlesen, der sehr gut und plausibel
-->die Vorgänge vom Einschlag bis zum Kollaps beschreibt.
-->Der Einschlag und das Verpuffen des Kerosins mussten außerdem eine Druckwelle
-->erzeugt haben, die alle Schächte hinauf und hinunter gerast ist, Aufzugtüren
-->herausgerissen, lokale Brände erzeugt und jede Menge Lärm produziert haben
-->muss.
-->Was sich zwischen dem Einschlag und dem Kollaps abgespielt hat bitte im NIST -
-->Report nachlesen. (Anders als die diversen Verschwörungstheorien enthält dieser
-->keine den Naturgesetzen widersprechenden Sequenzen).

-->Der Einsturz beginnt. Wie beginnt er?
-->An einer Stelle wir die Last für die beschädigten und durch die Hitze zusätzlich
-->geschwächten Stahlträger zu groß. Sie beginnen nachzugeben, das heißt, sich
-->weiter zu verbiegen. Und verlieren damit den größten Teil ihrer Tragfähigkeit
-->Da nicht all Träger gleichzeitig nachgeben, neigt sich der obere Teil des Turmes
-->etwas. Und nein, das führt _nicht_ zum Kippen. Warum nicht wird Euch sicher
-->klar, wenn Ihr ausprobiert, wie weit Ihr einen Stuhl kippen müsst, damit er, wenn
-->Ihr ihn loslasst nicht wieder in die Senkrechte zurückkehrt sondern umfällt.
-->Dieses Neigen hat aber einen anderen, fatalen Effekt:
-->Es verbiegt die bisher noch stabilen Stahlträger, reißt weitere Nieten ab und
-->beschädigt den Betonkern weiter. Die durch das Kippen verbogenen Träger
-->verlieren damit ebenfalls ihre Tragfähigkeit und der obere Gebäudeteil beginnt
-->zu fallen.
-->Das sind 177600 Tonnen die da fallen. Wenn wir die Verzögerung durch den
-->hinhaltenden Widerstand der Träger einrechnen können wir eine Fallhöhe von
-->vielleicht 1 Meter ansetzen.
-->Was die für die Belastung des Stockwerkes darunter bedeutet könnt Ihr euch mit
-->einem einfachen Experiment verdeutlichen:
-->1) Legt einen 3 kg schweren Hammer auf euren bloßen Fuß und merkt Euch
-->das Gefühl.
-->2) Lass einen 1 kg schweren Hammer aus 1m Höhe auf euren Fuß fallen...
-->NEIN, TUT ES NICHT UM HIMMELS WILLEN. Gebrochene Mittelfußknochen sind
-->_sehr_ schmerzhaft.

-->Die kinetische Energie des fallenden Gebäudeteils reicht mehrfach aus um die
-->Struktur des darunterliegenden Stockwerkes zu zerstören.
-->Und die Zerstörung ist bereits nach wenigen Zentimetern praktisch vollständig.
-->Alle Nietverbindingen sind gerissen, Stahlträger verbogen, Beton zerbrochen.
-->Das so in Mitleidenschaft gezogene Stockwerk setzt dem weiteren Fallen so gut
-->wie keinen Widerstand mehr entgegen und die Fallhöhe zum nächsten Stockwerk
-->beträgt beinahe 4 Meter. Und die Lawine rollt.
-->Daß die Zerstörung eines Stockwerkes auch die darunterliegenden in
-->Mitleidenschaft zieht und die Struktur des ganzen Gebäudes zunehmend
-->geschwächt wird kommt noch dazu.

-->Wenn Ihr schon mal erlebt habt, wie ein Schmied ein Eisenstück allein durch
-->Hämmern zur Rotglut bringen kann und/oder Euch nach heftigem Aufpumpen
-->Eures Fahrradreifens die Finger am Fuß der Pumpe verbrannt habt könnt Ihr
-->Euch vielleicht auch vorstellen, daß bei dem Vorgang eine enorme Hitzemege
-->freiwird und daß, sobald der Kollaps die tieferen Stockwerke erreicht hat die Luft
-->aus den Stockwerken mit Überschallgeschwindigkeit aus den Stockwerken
-->gepresst wird(Nein, das rechnet gefälligst selbst aus, ist ganz einfach) und dabei
-->auch mächtig erhitzt wird. Daß dabei alles mitgerissen wird was nicht
-->festgeschweißt ist sollte wohl einleuchten.

-->Fazit:
-->Die Türme sind exakt so eingestürzt wie nach Lage der Dinge zu erwarten war.
-->Problem solved. Subject closed.

-->Oder hat wer eine Berechnung die das widerlegt?
-->(Eine Berechnung, keine wilden Vermutungen)

Beide World Trade Center Zwillingstürme stürzten in 10 Sekunden in sich zusammen, das bedeutet, dass jeweils 110 Stockwerke (der Südturm war 408m und der Nordturm 410m hoch), 212.500 Kubikmeter Beton und 100.000 Tonnen Stahl, beim Kollaps einen Widerstand verursachten, der nicht einmal eine Sekunde der Falldauer ausmachte!
Das WTC stürzte mit der maximalen Gravitationsgeschwindigkeit in sich zusammen. Jedes Stockwerk hätte den Fall aber abbremsen müssen - dies ist nur durch Explosionen im Inneren zu erklären.

Ohne Schwächung der Elemete unter den zerstörten Stockwerken wär dat Teil nich so schnell eingestürzt. Und ohne Schwächung der Stockwerke Darunter wäre die Spitze eiskalt neben den Turm geklatscht."

-->Wild guesses. Siehe oben. Gesunder Menschenverstand allein reicht nicht.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 14:39
>>>... Der hat ne Mechanische Bremse. Die geht nur kaputt, wenn da wat gesprengt wird. Stahlseil oder nicht Stahlseil spielt keine Rolle. ...<<<

Zuviele schlechte Hollywoodstreifen gesehn? Kannst du mir einhundertprozentig sagen, was das Feuer in den Fahrstuhlschächten angerichtet hat? Ständig kommt ihr damit, man solle sich dies oder das mal vorstellen. Scheinbar könnt ihr euch nur solange Dinge vorstellen, solange "Sprengstoff" oder "Explosion" dabei herauskommt.


>>>... Brennendes Plaste tropft, und flammt... aber es glüht nicht so hell und "sprüht" ...<<<

So ein Käse! Erst läuft etwas "Flüssiges" aus dem Fenster, jetzt, nachdem ich dir eine Erklärung geliefert hat was es am wahrscheinlichsten sein wird, glüht und sprüht es plötzlich. Was kommt als Nächstes? Singt es vielleicht noch paloma?


>>>... Die Einrichtungsgegenstände werden wohl irgendwelche Punks den Fahrstuhlschacht aus Spass hinunter geschoben haben. ...<<<

Sicher! Weil ja auch soviele Punks in den WTC gearbeitet haben. Und weil Punks nur drauf warten bis ein Hochhaus brennt, nur um entgegen aller Flüchtenden die Treppen bis in den 80. Stock hinaufzurennen und brennendes Büromaterial in die Fahrstuhlschächte zu schieben.

Noch peinlicheren Bullshit kannst du wohl kaum noch schreiben...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 14:47
ist euch allen je in den sinn gekommen das die frage nach dem *wer* völlig unwichtig ist.
das *wer* ist doch nur die geschichte.

ist es nicht wichtiger,warum menschen andere,egal in welchem namen, angreifen?
ist es nicht wichtiger was alledem zugrunde liegt?

ihr seit alle völlig mit der geschichte identifiziert,das ihr nie in betracht zieht etwas tiefer zu graben.und bei der frage nach dem warum,reicht als antwort macht und gier nicht mehr aus.
denn dann frage ich, warum gelüstet es manche nach macht,warum sind manche so gierig.und schon gibt es bei den meisten ein stop.das warum geht tiefer als irgendeine unwichtige geschichte.

ich höre die offizielle version.und in der wurde zum krieg aufgerufen.kappiert ihrdas.menschen rufen andere zum krieg auf.sie rufen zum mord auf und das im namen des friedens und der freiheit.ja seit ihr von allen guten geistern verlassen?sind jene glaubwürdig,die euch zum kampf auffordern?
und dabei ist es unwichtig,ob es terroristen von ausserhalb gibt,oder ob terrorismus gefaked ist.das ist nur die geschichte.

dann sehe ich die sogenannte alternative version.jene die diese verbreiten,wollen aufklären wollen licht ins dunkel,wollen die menschen warnen.und dann rufen jene zum kampf auf.

in ihrem wunsch aufzuwecken,gehen sie blind einen weg, den sie nicht ansatzweise verstehen.auch sie rufen zum kampf auf.
das scheint im ersten moment normal zu sein,nur gibt es universelle gesetze,die niemand brechen kann.

*das gesetz der anziehung*
-worauf immer wir unsere energie richten,ziehen wir zu uns heran.
-energie bewegt sich immer im kreis,von uns ausgehend,zu uns zurückkehrend.
oder habt ihr je gesehen,das jemand der rosen sät,tulpen erntet?

was du gibst kehrt zu dir zurück und wenn all deine gedanken,auf krieg und kampf ausgerichtet sind,kehrt all das zu dir zurück.

-dessen dem du dich widersetzt,gibst du energie,da all deine gedanken und handlungen darauf ausgerichtet sind.

jene die zb. gegen den krieg ankämpfen,jene die anti-kriegsdemos veranstalten,sind jene die zum krieg beitragen.
es sind jene die dem krieg dienen,ohne es zu wissen.

jene die glauben,das eine friedensdemo und eine antikriegsdemo dasselbe sind,verstehen nicht wie die natur funktioniert.

was ich für mich persönliche sehe,sind 2 seiten einer medaille.aber es bleibt immer *eine* medaille.

wenn ihr den wunch habt andere aufzuwecken,weil ihr seht in welche richtung die welt momentan geht,dann tut es als erstes mit aktzeptanz jenen gegenüber die eine andere meinung haben.

tragt eure meinung vor,im wissen das es eure persönliche meinung ist,so wie es meine persönliche ist,die ich hier vortrage.

bietet den menschen gern eine alternative meinung an,aber erkennt ihren eigenen freien willen an.
es reicht wenn eine seite,der meinung ist zu bestimmen was andere denken,glauben und tun solln.

wir könnt ihr die welt aufwecken und verändern,wenn ihr den gleichen weg,der intoleranz geht?

wenn ihr den weg geht,den ihr hier momentan geht,dann seit ihr falsche propheten,egal unter welchen vorwand und egal ob ihr in der geschichtlichen darstellung recht habt,oder nicht.

die ist meine *kurze* meinung zum thema hier.


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 14:50
hey hey hey UffTaTa ein klein bißchen Zurückhaltung würde ich schon 1x an den Tag legen Dein:

"Ich frage mich aber wie man jemanden, der solch einen verleumderischen Blödsinn schreibt, überhaupt ernst nehmen kann. Egal von welchen Richtung ich an diese Aussage ran gehe, es tut immer gleich weh. Außer Kopfschütteln und dem Ruf nach einer neuen Tischplatte kommt da nie was dabei raus."

tut ganz einfach WEH!!!! (& das nicht wg. der Tischplatte!!)

ich hätte mal ne Frage (wollt dazu schon 1x einen Thread aufmachen, aber die OT in diesem Forum kann sie mir ganz sicher ganz einfach in diesem 1x beantworten!!!!):

Welche Intention verfolgt jemand der sich in einem "Verschwörer-Forum" (ihr müßt ja nur 1x innerhalb diese Forums nach den `netten´ Ausdrücken eines weiblichen Users über DIESES Forum `nachgoogeln´) wie DIESEM die OT vertritt!!?!?

Diese Frage hat mich in den letzten Tagen (gedanklich) etwas länger beschäftigt & außer 2 Möglichkeiten sind mir keine Eingefallen - Aber ihr (von der OT-Fraktion) helft mir sicher weiter !!?!?:

1. wäre die Ungefährlichere (weil ganz einfach naivere) wäre Besserwisserei, so alá: "Kleines Mädchen paß auf ich erklär dir mal ernsthaft wo die Bienchen & Blümchen herkommen" (auch wenn dem kleinen Mädchen mit ihre 2 1/2 Jahren es noch vollkommen egal ist woher die kleinen Bienchen ernsthaft kómmen)

2. die ekelhaftere Variante wäre die Möglichkeit daß in diesem Forum ein paar Leute (insgeheim) bei jedem Anschlag auf ihren Kontostand starren?!??!

Nun gut das war nur 1x ein Ausflug in meine kranke Gedankenwelt!!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 15:05
>>>... Welche Intention verfolgt jemand der sich in einem "Verschwörer-Forum" wie DIESEM die OT vertritt!!?!? ...<<<

Aufklärung, völlig falsche Dinge richtig stellen, echte Fakten präsentieren, unwissende User die sich hier neu anmelden oder sich noch nie mit dem 911 beschäftigt haben auch mal die andere Seite zeigen...

Such dir was aus.


Du hingegen solltest dich mal fragen welche Intention du verfolgst wenn du Usern, die nicht deine Meinung teilen, unterstellst sie würden vom FBI oder dem CIA dafür bezahlt werden hier im Forum Dinge zu schreiben.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 16:01
>>>... Welche Intention verfolgt jemand der sich in einem "Verschwörer-Forum" wie DIESEM die OT vertritt!!?!? ...<<<

Das ist so Dreist und Rotzfrech das man sich tatsächlich mal wieder einloggen muss.

So, drehen wir das mal um, Kollege >

"tja mal ein Wiki Zitat: "Im Mai 2006 wurde in den USA eine Umfrage veröffentlicht, wonach 42 Prozent der Bevölkerung der Ansicht sind, dass die amerikanische Regierung für Vertuschungen in dem Fall (9/11=Erklärung von mir) verantwortlich ist."

tja selbst WENN US-Bürger so `blöd´ wären wie es viele in diesem Forum gerne hätten würd ich mich trotzdem fragen WER ist dann die informiertere Hälfte der US-Bevölkerung (wnn man mal ganz einfach von 16% die keine Ahnung hatten von was überhaupt die Rede war bei der Frage ausgeht!!!)"

^^---------------Orginalzitat Werwie, letzte Seite-------------------^^

Wer so einen Mist heutzutage noch ungestraft in das Forum Rülpst sollte mal lieber denn Ball ganz flach halten.
Denn die wirkliche Zahl von "Zweiflern" beläuft sich auf 4,9 %, ein Umstand der von Avery und Co in einem traurigen Anfall von resignativer Selbstironie in einer T-shirt-serie verwurstet worden ist.

Also, was darf es Sein, Werwie..
Entweder bist du zu Dumm, Faul oder Inkompetent in diesem Themengebiet (in dem du dich als so wissenden Aufklärer produzierst) die richtigen, der Faktenlage entsprechenden Zahlen zu finden oder du postest die 50% Legende aus reinem, böswilligen Kalkül...um noch den letzten Kognitiv-Minderbemittelten auf deine Linie zu bringen.

Und überhaupt...was ist das den für eine Argumentation?
Nur weil eine vermeintliche grosse ZAhl an etwas glaubt ist es für dich Wahr?
Kleiner Wink mit dem Zaunpfahl--> 1933 stimmten 44 % der Wahlbeteiligten für die NSDAP......denk mal darüber nach, hm?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 16:47
Hallo erst mal und ein erfolgreiches und glückliches neues Jahr zusammen.
Nun mein Senf dazu.

Ist schon recht Mysteriös das Ganze.

Nun die Konstrukteure und viele Insider meinen nun das das WTC nicht durch ein Flugzeugeinschlag zum Einsturz gebracht werden kann.
Der Ablauf des Einsturzes bringt die OT.ler nun auch in Erklärungsnot.
Und es gibt noch viele Aspekte bei diesem Anschlag die recht mysteriös erscheinen.
Also viel Stoff für VT.ler.

Ich frage mich immer Was Passiert wäre wenn die Türme stumpf umgefallen wären?
Wenn sie gesprengt wurden, wie haben sie das in der Kurzen Zeit hinbekommen?

Da ich nun aber genau wie Ihr nur die üblichen Infos bekomme kann ich da auch nur Spekulieren.

Also würde ich das Ganze doch mal aus einer anderen Richtung betrachten.
Wieso ist es so schwierig den evt. Logischen Einsturz aufzuzeigen?
Wieso hat die Flugabwehr der USA so massiv versagt?
Wieso waren die Verantwortlichen so schnell ausgemacht?
Wieso so viele Verschwörungstheorien?

Worauf ich hinaus will ist folgendes:
Wie wird eine Meinung ( wahr oder unwahr ) hergestellt?
Meinungsbildung durch Massenmedien.
Was muss ich tun um eine bestimmte Meinung ad absurdum erscheinen zu lassen?
Ganz einfach, Verwirrung stiften durch Informationsüberflutung.
Alles verdreht und aus dem Zusammenhang wiedergeben und schon verschwimmen die wirklichen Zusammenhänge.

Also ich meine die OT. Version ist genauso unwahrscheinlich wie die ganzen VT. Versionen.

Wenn Ihr euch aber über 603 Seiten die Köpfe einschlagt ob es möglich ist das das WTC nun eingestürzt ist oder nicht oder ob da jemand nachgeholfen hat oder nicht.........
Na dann hat die Propagandamaschinerie ja bestens funktioniert!

Gruß
Mailo


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 17:01
Wieso ist es so schwierig den evt. Logischen Einsturz aufzuzeigen?

Wurde mehrfach getan, inklusive Erklärung, wie JEDER dies zu Hause ganz einfach nachvollziehen kann.

(Meine persönliche Meinung: Niemand von den VT'lern hat dies je getan.)

Also ich meine die OT. Version ist genauso unwahrscheinlich wie die ganzen VT. Versionen.

Nach Durchlesen Deines Beitrags bin ich überzeugt davon, dass Du die offiziellen Reports nie gelesen hast.

Folglich kannst Du auch nicht beurteilen, ob sie Unwahrscheinliches beinhalten.


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 17:04
Entschuldige BITTE champio ABER: Ich kann meine Zahlen genauso nur `ergoogeln´ wie (nehm ich zumindest an) JEDER in diesem Forum(??)

= keine Ahnung woher DU (=ich nehm an sowieso nur ein DA von morpheus zumindest der (auf SEHR bekannt vorkommenden & einmal wieder genauso bekannt `netten´ Argumentationsweise nach zu urteilen!!) Deine Zahlen nimmst.

ICH WEIß, daß ich als Zweifler einer (anscheinend aber gar nicht SO kleinen Minderheit angehöre!! & gerade DESHALB sehe ich es als meine PFLICHT an MEINE Wahrheit zu verteidigen (im übrigen gibt es im Augenblick 6,6 Mill. Weltsichten auf diesem Planeten!!!)

Im übrigen kenn ich das Zitat von den Bill. Fliegen die Sch***e fressen noch SEHR gut!!!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 17:06
>>Nach Durchlesen Deines Beitrags bin ich überzeugt davon, dass Du die offiziellen Reports nie gelesen hast.<<

???
Und welche meiner Aussagen bring dich zu diesem (Kurz)Schluss?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 17:09
Machen wir's doch einfach kurz, Mailo:

Hast Du die offiziellen Reports gelesen?

Wenn ja, wo hattest Du sie her?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 17:14
Bestimmt weiter wie du.
Aber ich wollte mir den ganzen Bericht dann doch nicht geben.
Du kannst ihn dir gerne aus dem Internet laden.
Die neuste Version wurde letztes Jahr veröffentlicht.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 17:15
Link: thewebfairy.com (extern)



@ morpheus
MorpheuS8382 schrieb:Ob du ein Anhänger dieser Theorie bist oder nicht... Du traust den USA zu, sie könnten dort in einer Menschenmassen völlig ungestört riesige Teile eines Flugzeuges (ein Teil eines Triebwerkes und ein Bugrad) deponieren.
Selbstverständlich traue ich es "ihnen" zu! Andersrum wäre es mir auch nicht möglich, Antworten zu bekommen!

Wenn man sich (wie bei der OT üblich) seine "Meinung" von bildet OHNE dabei andere Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, kann wohl nicht wahrlich von sich behaupten die Angelegenheit von allen Seiten zu betrachten!

Aber, genau das ist ständig die Forderung an die VT!

-------

MorpheuS8382 schrieb:Erklär mir doch mal wie das gehen soll. Und nein, Ground Zero war zur Zeit des Angriffes nicht hermetisch abgeriegelt!
Da der Zeitpunkt des angriffs und der des Auffindens der "Trümmer" nicht übereinstimmt, dann ist die Erklärung überflüssig!

-------
MorpheuS8382 schrieb:Ich weiß nicht wie sich knapp 250 arme Seelen auf 4 Kleinflugzeuge verteilen lassen.
Joa...sehr sehr interessante Liste der "Passagiere"!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 17:16
Warum beantwortest du meine Frage nicht?
Mit gegenfragen antworten ist ziemlich...... naja lassen wir das.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 17:18
Ging an Jeara.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 17:19
@ vandelay


Zum Thema "UPS"
vandelay schrieb:Interessiert den Fragensteller sowieso nicht wirklich, denn auch zu diesem Punkt gibt es längst Antworten
Und jede "Antwort" wirft auch neue Fragen auf!
Auf diversen Seiten ist nachzulesen, dass von diesen Räumen ein Signal ausgegeangen sein könnte, dass den Flieger in diese Stelle des Turms fliegen liess!


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.01.2008 um 17:40
@Jaera
Das wars dann schon?
Naja ziemlich dünn. Aber was soll´s.

>>Wurde mehrfach getan, inklusive Erklärung, wie JEDER dies zu Hause ganz einfach nachvollziehen kann.<<
Das ist nicht wahr. Der Kern des WTC´s hätte stehen bleiben müssen und die Außenhaut an ihm herrunter rutschen müssen, ist ein Problem was nicht aufgeklärt wurde. Wenn du eine Erklärung hast ich bitte drum.

<<(Meine persönliche Meinung: Niemand von den VT'lern hat dies je getan.)>>
Du musst nicht von dir auf andere schließen.


<<Nach Durchlesen Deines Beitrags bin ich überzeugt davon, dass Du die offiziellen Reports nie gelesen hast.>>
Dort fehlt deine Antwort immer noch.

<<Folglich kannst Du auch nicht beurteilen, ob sie Unwahrscheinliches beinhalten.>>
Ich beurteile nur was ich beurteilen kann.
Zum Vorverurteilen haben wir doch dich!


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden