weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 15:21
>>>... dann wäre es doch ein einfaches, ein bis zwei grosse unkomplizierte bomben abzustellen und es bösen terroristen in die schuhe zu schieben. ...<<<

Genauso sieht es nämlich aus... Aber nein, es müssen Flugzeuge und Sprengstoff sein. Das ist nicht nur unlogisch, sondern auch riskant zugleich. Schließlich ist ein Faktor mehr enthalten, der zu Fehlern führen oder die ganze Aktion auffliegen lassen kann.


>>>...Antwort: Wer würde schon bei einer Sprengung glauben, daß es sich NICHT um einen inside-job gehandelt hat? ...<<<

Blödsinn! Wie schon angesprochen: War der Oklahoma-Bomber etwa auch ein vom CIA und FBI bezahlter rechtsradikaler Insider?


>>>... Hätte aber eine kurze Frage, wenn die Truthbewegung Recht hat, wieso hat man es nicht besser gemacht? ...<<<

Weil die "Truth"bewegung ebend kein Recht hat... Sie hangelt sich an Indizien und "sieht aus wie"Argumentationen entlang, verstümmelt Zeugenaussagen, lässt bewusst Sätze aus Zeugenaussagen weg um sie der "Wahrheit" anzupassen und und und... Und das alles unter der Fahne der Freiheit und Aufklärung. Komisch das alles bisher im Internet präsentierte nicht vor Gericht verwendet wird. Kein Anwalt beruft sich auf angebliche Aussagen von Zeugen welche schon vor dem Einschlag der ersten Boeing von Bomben gehört oder gewusst haben will. Nichts wird verwendet um die Versicherungen vor den Zahlungen im teilweise zwei- oder dreistelligen Millionenbereich zu schützen. Kein Staranwalt nutzt Texte die beweisen sollen das WTC1, 2 oder 7 gesprengt wurde. Niemand beruft sich auf Zeilen die Drohnen, Marschflugkörper oder etwas anderes als Flugzeuge beinhalten. Aber die VT-Seite scheint das wenig zu stören. Viel mehr windet sie sich damit raus, dass ja eh alle bezahlt, bestochen oder mundtot gemacht werden. Hauptsache es wird auf Biegen und Brechen die VT geschützt, gleichzeitig aber auf Medienhirnwäsche oder der Gleichen gepocht.


melden
Anzeige
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 18:41
Hi Leute

Hab was neues gefunden. In diesem kleinen Spot geht es um ein
ehemaliges Interview. Es handelt sich um die Behauptung, die
Terroristen hätten anhand der DNA identifiziert werden
können ... . Warum das fraglich ist, nun hört selbst.

http://video.google.de/videoplay?docid=1682172175771249471&q=davin+gordon&total=1&start=0&num=10&so=0&type=search&plinde...

Alles sehr seltsam - und das nach 5 Jahren!

Warum der Aufwand mit den Fliegern? Damit die USA mal so
richtig abgehen. Die wußten genau, daß die einen Krieg
heraufbeschwören müssen, der anders einfach nicht machbar
war, außer mit einem Volk im Rücken, das auf 180 ist. Zudem
waren nur so die Gesetze machbar, die die nun haben. Und wir
haben die bald auch. Wetten?

Grüße
WS


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 19:13
ich habe noch ne Frage zu Siversteins pull it

Was genau wollte er uns damit sagen ?

Wenn er meinte wir haben entschieden die Feuerwehr abzuziehen, und sahen dann das Gebäude kolabieren..
Warum in welchem Zusammenhang sollte der Abzug der Feuerwehrleute denn mit der Kollabierung des Gebäudes zusammenhängen... ?

Es ist ohnehin verwunderlich das dieses Gebäude kollabiert ist,... somit macht seine Aussage im Zusammenhang mit Feuerwehr abziehen gar keinen Sinn.....

Denn dann hätte man ja auch gewußt das dieses Gebäuder kolabiert, das ist drumherum geredet...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 19:41
Hier wurde ja von Seiten der OT-Gläubigen behauptet, es wäre nicht sicher, dass es sich um geschmolzenen Stahl gehandelt hat, es hätte jedes andere Metall sein können.

Das ist ganz einfach falsch! Es wurden metallurgische Untersuchungen durchgeführt (FEMA), die bestätigen, dass es sich bei dem geschmolzenem Metall um Stahl (hoher Eisenanteil...) handelte.

NIST hat also diesbezüglich gelogen, da 2005 behauptet wurde, es wäre kein Stahl gewesen. Somit ist NIST=MIST und die Sache stinkt zum Himmel.

Somit ist es höchstwahrscheinlich, dass alle drei Gebäude kontrolliert gesprengt wurden. Stahl hätte bei einem "normalen" Brand (natürlich auch trotz Kerosin) ganz einfach nicht schmelzen können und somit ist die offizielle Lügengeschichte widerlegt!

Hier ist alles über den geschmolzenen Stahl noch einmal schön zusammengefasst:

http://www.911komplott.de/downloads/forensische_Beweise.pdf


melden
melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 19:44
>>>... Somit ist es höchstwahrscheinlich, dass alle drei Gebäude kontrolliert gesprengt wurden. Stahl hätte bei einem "normalen" Brand (natürlich auch trotz Kerosin) ganz einfach nicht schmelzen können und somit ist die offizielle Lügengeschichte widerlegt! ...<<<

Denn wie wir alle wissen schmilzt Stahl bei einer Sprengung und blubbert noch Wochen vor sich hin und wird nicht etwa durch die pure Gewalt des Sprengstoffes einfach auseinandergerissen, gell?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 19:55
@ WinstonS:

Jo, wir haben die Gesetze bald auch. Der Fingerabdruckdrecksschein ist ja schon beschlossen. Es wird (zumindest hier in D) alles Schritt für Schritt, damit es kaum einer merk(el)t, durchgezogen.

@ Morpheus:

Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass Superthermit (ich habe mir diesen Namen nicht ausgedacht...) eingesetzt wurde, da neben Eisen und Schwefel auch Kupfer und Mangan in hinreichenden Mengen gefunden wurde.

Thermit= Eisenoxid + Aluminium

Thermat: Thermit + Schwefel

Superthermit: Thermat + Kaliumpermanganat + Kupfersulfid

Und ja, dadurch wäre es erklärbar, dass das Metall noch Wochen vor sich hinblubbert, da der Stahl (um ihn zu zerschneiden) geschmolzen wurde, nicht "einfach" zersprengt...

Sag uns doch bitte, wie die OT geschmolzenen Stahl unter allen drei Gebäuden erklären sollte.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 21:30
gravityy schrieb:Und ja, dadurch wäre es erklärbar, dass das Metall noch Wochen vor sich hinblubbert, da der Stahl (um ihn zu zerschneiden) geschmolzen wurde, nicht "einfach" zersprengt...
LOL
Na dann erkläre uns doch mal wie dein Superthermit es schafft, das noch Wochen später das Metall flüssig sein soll ^^
Auf den weiteren Unsinn bin ich jetzt mal richtig gespannt ^^
gravityy schrieb:NIST hat also diesbezüglich gelogen, da 2005 behauptet wurde, es wäre kein Stahl gewesen.
Na haben wir mal wieder ein bissel an der Wahrheitsschraube gedreht ??
Wo kann ich diesen Satz denn bitte so finden ?
Wo steht es so im NIST Report ??
Ich denke du kannst dir das suchen ersparen, denn es steht SO NICHT im Report !!
angelo01 schrieb:Wenn er meinte wir haben entschieden die Feuerwehr abzuziehen, und sahen dann das Gebäude kolabieren..
Warum in welchem Zusammenhang sollte der Abzug der Feuerwehrleute denn mit der Kollabierung des Gebäudes zusammenhängen... ?
GENAU , für sich wäre es nur echt und richtig wenn noch mehr Feuerwehrleute gestorben wären.
Vor dem absenden deiner Beiträge würde ich an deiner Stelle nochmal den Nachbarn drüber lesen lassen *g*


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 21:33
gravityy schrieb:Somit ist es höchstwahrscheinlich
gravityy schrieb:Es ist ziemlich wahrscheinlich
*Kopfschüttel*

Euer Ehren, es ist höchstwahrscheinlich, das.................................

INTRUDER ?? BIST DU NOCH IN DER NÄHE ???^^


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 21:50
Hier fand ich auch noch was ...
Besonderns Punkte: 21, 22, 27, 29, 31, 44, 47, 50, 51 u.a.

http://killtown.911review.org/911smokingguns.html


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 22:05
>>>... Sag uns doch bitte, wie die OT geschmolzenen Stahl unter allen drei Gebäuden erklären sollte. ...<<<

Was gibts da zu erklären? Sag du uns doch mal bitte wieso sich kein Anwalt der Versicherungen, welche Millionen bezahlen mussten, auf den angeblich geschmolzenen Stahl und der damit verbundenen Sprengung beruft um seinen Klienten vor der Zahlung zu schützen?
Findest du es nicht seltsam das es euren Seen aus geschmolzenen Stahl nur auf diversen Seiten im Netz gibt, in den offiziellen Berichten aber gar nicht erwähnt werden?


>>>... Und ja, dadurch wäre es erklärbar, dass das Metall noch Wochen vor sich hinblubbert, da der Stahl (um ihn zu zerschneiden) geschmolzen wurde, nicht "einfach" zersprengt... ...<<<

Superthermit? *rolleyes*
Warum nicht gleich ET und Marsianer? Wird dadurch alles nicht noch "erklärbarer"?


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 22:32
Und hier hab ich nochwas zu Silverstein:
http://killtown.blogspot.com/2005/09/boycott-silverstein-properties.html

und da ist auch diese Aussage interessant:

Luis Mendes, NYC Dept of Design and Construction: "We had
to be very careful how we demolished building six. We were
worried about the building six coming down and then damaging
the slurry walls, so we wanted that particular building to
fall within a certain area."

Ich weiß ja nicht was die vor hatten ...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 22:36
Und was soll daran so aufschlußreich sein?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 22:38
winstons schrieb:Ich weiß ja nicht was die vor hatten ...
Tja das könnte wohl das Problem an der Sache sein ^^
DU hast nicht das nötige Wissen ;)


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 22:42
@MorpheuS8382

Du schriebst:
Sag du uns doch mal bitte wieso sich kein Anwalt der
Versicherungen, welche Millionen bezahlen mussten, auf den
angeblich geschmolzenen Stahl und der damit verbundenen
Sprengung beruft

Womöglich deshalb?

http://infowars.net/articles/march2007/140307Silverstein.htm

Was tun, wenn man dagegen eigentlich nix tun kann, oder
meinst du, die bringen das nicht nochmal????

WS


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 22:51
@nexuspp
Du schriebst:
DU hast nicht das nötige Wissen.

Das mag sein, aber ich stell wenigstens die nötigen Fragen.

@polyprion

Und ein Stahlgebäude fällt nicht zusammen, nur weil es
drinnen ein wenig lodert. Das ist einfach so. Und die Bilder
sprechen ja für sich. Warum also dann überhaupt ein "Pull
it"??? Die Vergangenheit hat keine Beispiele für solche
Einsätze, es sei denn, man will das Ding flach haben.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 23:03
@winstons

"Und ein Stahlgebäude fällt nicht zusammen, nur weil es
drinnen ein wenig lodert. Das ist einfach so. Und [....]"

Was bitte hat das HIERMIT zu tun:

"und da ist auch diese Aussage interessant:

Luis Mendes, NYC Dept of Design and Construction: "We had
to be very careful how we demolished building six. We were
worried about the building six coming down and then damaging
the slurry walls, so we wanted that particular building to
fall within a certain area."

Ich weiß ja nicht was die vor hatten ...
"


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 23:21
@ morpheus
MorpheuS8382 schrieb:Wenn die USA den Anschlag am 11.09.2001 inszeniert hat, wieso musste das alles so kompliziert ablaufen? Warum nicht die Türme "nur" sprengen und es auf Osama schieben? Wozu waren die Flugzeuge gut?
Hast Du Dich mit den Auswirkungen des 'patriot acts' beschäftigt?

Da geht es ausschliesslich um den Eingriff in die 'Freiheit' und die Persönlichkeitsrechte der Menschen! (bei Bedarf geb ich Dir einen recht 'erschreckenden' Link mit dessen Auswirkungen)

9/11 gilt doch in meinen Augen nicht nur als Kriegsgrund im Nahen Osten, sondern besonders als 'Startschuss' zum Auflösen unserer Demokratie!

Ohne diese Anschläge ist es gar nicht möglich so sehr in den Alltag der Bevölkerung einzugreifen, aber da man es geschafft hat den Menschen einzureden, dass es '19 Terroristen mit Teppichmessern' geschafft haben Amerika so schwer zu 'treffen', hat man die Regierung quasi um diese Einschnitte gebettelt und allem zugestimmt!

Somit mussten 'Attentäter' auch eine möglichst alltägliche Variante nutzen ----> FLUGZEUGE

Je verfügbarer die Möglichkeiten für die 'Terroristen' sind, desto mehr lässt sich dadurch rechtfertigen!


P.S. Bush's Floskeln haben ja gar kein Platz für Zweifel zugelassen:

Entweder, man ist für uns, oder gegen uns!
Und das von einem selbsternannten 'war president'..

(Zitat von: http://www.bpb.de/publikationen/3RZXE0,0,I%92m_a_war_president_Essay.html)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 23:22
Hallo, ich hatte ein Video das von Japanern einige Wochen vor dem 22.9 aufgenommen worden ist.
Auf dem Video ist zu sehen das ein sehr kleines Flugobjekt eine Sprengung an der Außenfassade vorgenommen hat. Es wirkte wie ein ferngesteuertes Objekt das nur eine eingeschränkt Sichtfeld hatte. Deswegen war es für eine erstaunlich lange Zeit 1 Min sehr gut zu sehen.

Als es den Hubschrauber bemerkte flog es einen Looping und war weg.

Leider sind die Daten nach meinem Wohnungbrand alle weg.
Kennt jemand dieses Video außer mir ?

Seid diesem Video habe ich Zweifel an der ganzen Geschichte.


melden
Anzeige
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.11.2007 um 23:24
@polyprion

Da hast du recht. Ich sollte nicht querposten - oder
wenigstens dann hinschreiben, auf was ich mich beziehe.

Hab aber noch was ganz anderes:

http://www.nogw.com/download/2005_60_believe.pdf


melden
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden