weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.12.2007 um 22:00
geh schlafen...bist eh ne einseitige welche


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.12.2007 um 22:02
Ja, natürlich. ^^ *gähn*

Ich kann nichts dafür, wenn Du den Zirkelschluss nicht bemerkst, das ist NICHT meine Schuld.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.12.2007 um 22:03
mal wieder ein neues Video zu dem Thema auf deutsch 73 min.



http://www.911komplott.de/index.php?option=com_content&task=view&id=326&Itemid=27


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.12.2007 um 00:19
egal wie es angestell wurde..DIE TÜRME WURDEN ZERSPRENGT

jo, es findet sich zwar keinerlei beweis, bzw. wohinter man beweiskräftiges vermutete, hat sich als irrglaube herausgestellt, aber die türme wurden gesprengt, naturalmente... ^^


@mvb

Dein Post, von Logik reich, Indizien Fest, Beweis getränkt, und Wissenschaft umhüllt, öffnete mir soeben die Augen.

ich hoff du merkst allmählich wie irrational dein denken diesbzgl. ist.


Nur mal so um deinen Horizont zu erweitern, kann es sich dabei auch um
ein und die selbe Aufnahme handeln, mit einer Handvoll Spcialeffects kein Problem.


err, erweitere deinen, löse dich von dem schund der dir untergejubelt wurde und denke frei.

natürlich lassen sich videoaufzeichnungen leicht manipulieren/editieren. aber unmöglich war es die menschen davon abzuhalten, den zweiten einschlag mit kameras zu beobachten. jede kamera, jeder fotoapparat in ganz new york city hätte unter beschlag genommen, jedes zeugnis das an die öffentlichkeit geraten könnte aus dem verkehr gezogen und zusätzlich für das schweigen unliebsamer zeugen gesorgt werden müssen. hat sich seit annodazumals bis dato irgendwer beschwert? irgendein new yorker der mit der darstellung der videozeugnisse nicht zufrieden ist?


omt



guy: this was an ****ing attack. 'cause it headed straight forward.
woman: was it a plane?
guy: it was a rocket or something.
girl: it was?
guy: yeah, was ****ing fast.



QUOTE:
__________________________________________
"CNN exclusive! We have a new video! But the editing isn't finished yet! Here's some stills! Our crew is behind schedule with the fabrication!"
__________________________________________


aha, ausgefuchste lumpen, da schmuggeln se ihre "flugzeuge" rein und weisen vorher noch freundlich drauf hin, dass auch ja niemand verdacht schöpft... <.<


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.12.2007 um 12:32
@toibiasw:

""(Die Luft in den Stockwerken musste ja irgendwohin, und das _sehr_ schnell"

Ach ja..dann überleg mal was das riesengrosse, heisse und zerstörerische OT-Feuer im WTC mit dem Sauerstoff gemacht hat!"

In den Stockwerken, die nicht brannten? mit den 80 Prozent Stickstoff?

Versuchs mal mit Denken. Tut nicht weh.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.12.2007 um 13:20
Wurden die Pfeiler nicht mit Thermit geschmolzen das sich beabsichtigter Weise durch das Feuer der Flugzeuge entzündet hat. Meiner Meinung nach waren die Flugzeuge nur als Mittel zum Zweck da. 1. Als Rauchwand erzeuger 2. Um das vorher genau Postierte Thermit zu endzünden. Es war der Start zur Einleutung der NWO. Was währe wohl ein besserer Deckmantel um einen Krieg anzuzetteln um neue Machtverhältnisse zu schaffen bzw. sie auszuweiten.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.12.2007 um 13:58
Überdenks nochmal.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.12.2007 um 15:05
@slide

Wurden die Pfeiler nicht mit Thermit geschmolzen ...

das sagt sich so einfach. hast du schon ausgekundschaftet, wie und wo thermit zum einsatz kommt? solltest du machen, evtl. fällt dir was auf...


Was währe wohl ein besserer Deckmantel um einen Krieg anzuzetteln um neue Machtverhältnisse zu schaffen bzw. sie auszuweiten.

wären wir wieder beim thema, ob es dringend notwendig war nachzuhelfen und die entführung + kamikaze der flugzeuge nicht ausreichend genug gewesen wären.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.12.2007 um 15:59
entführe flugzeuge und 2 löcher iin den WTCs wären niemals grund genug gewesen für die nachfolgenden kriege..
die bilder mussten eine eindeutige Sprache sprechen! USA musste angegriffen werden und es mussten unschuldige opfer sterben...denn die fiesen und aggressiven moslems können nur unschuldige töten...
dieses schwarz-weiss denken musste den menschen mit den effektvollen bildern eingebläut werden damit es auch in zig jahren noch im gedächtnis bleibt.
die gesamte planung und durchführung trägt die handschrift von leuten die sich ihrer ziele bewusst waren..die handlanger der profitierenden wussten genau was die anschläge in zukunft für veränderungen bringen würden!

an 911 war alles gefaked,alles inszeniert und geschickt manipuliert,alle vorgänge hatten nur ein Ziel: neue Feindbilder erschaffen und den weg ebnen für ziele die wir im moment nicht mal erahnen können


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.12.2007 um 18:17
QUOTE:satoraber unmöglich war es die menschen davon abzuhalten, den zweiten einschlag mit kameras zu beobachten.

Wo sehen Sie ein Problem?
1. Wen die Menschen gefilmt haben, da aber nichts drauf war, wärend des 2. Einschlags, dann dachten die halt sie standen am falschen Fleck. Fertig.
Du kannst ja mal auf deinem Weg zur Arbeit 100 Menschen fragen aus welcher Himmelsrichtung Flug 175 gekommen ist. Die Trefferquote wird wohl klar gegen 0 gehen.

2. In den ersten Tagen nach 911 hat damals auch keiner an TV-Fakery oder ähnliches gedacht, das kam dann erst später. Wen also nun Person X ein verdächtiges Video A) an die MAssenmedien geschickt hätte B) bei Youtube veröffentlicht so wäre noch zeit genug gewesen diese unbemerkt verschwinden zu lassen.

3. Gab es nicht 100 Amateur Kameras, sonnst würde uns wohl wesentlich mehr Videomaterial zur Verfügung stehen.



QUOTE:satorirgendein new yorker der mit der darstellung der videozeugnisse nicht zufrieden ist?


Bestes Beispiel ist David Handschuh. Der stand in der Wohl besten Position das Flugzeug zu sehen. Den Tower direkt vor sich.

Hier was er berichtete

QUOTE:David Handschuh- Auszug Charlie Rose InterviewI was less than a hundred yards away from the building I was standing on West Street and we heard this noise, and remember, I presumed cessna, never thought large aircraft, after the first one we didn't know attack, we didn't know terrorism, we just thought horrible accident. I mean people go up and down the Hudson Corridor all the time learning to fly a commercial aircraft and then heard this noise that seemed to come from everywhere but didn't - I had no idea what it was and then the south tower just exploded, it just, it just, it just blew up, and somebody said "that was a plane", it's like: I was underneath it, I was looking at the tower, I had my camera in my hand, I heard the noise, I never saw the airplane and didn't realize that I had that picture 'til a neighbor brought the Daily News over the next day and it had my byline underneath: "Oh my God, look at that!

So hätte seine Kamera das Flugzeug gesehen.



Das Menschliche Gesichtsfeld ist weit größer als das der Kamera, noch dazu kommt das man aufgrund naturlicher reflexe, sehr zügig auf sich schnell bewegende Objekte aufmerksam wird.

gg35068,1198689434,page7 2

gg35068,1198689434,gesichtsfeld3go9.thKlick Hier


Umso mehr wundere ich mich wieso Sie solche Videos als Beweis heranschaffen, auf denen NICHTS zu sehen ist. Und was die da reden ist auch ohne relevanz.
Warum glauben Sie ihm nicht gleich das es eine "Rocket" war?


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.12.2007 um 20:00
@konsistent

entführe flugzeuge und 2 löcher iin den WTCs wären niemals grund genug gewesen für die nachfolgenden kriege..

kannst du das ausreichend darlegen oder ist das wieder nur ne lose behauptung?


neue Feindbilder erschaffen und den weg ebnen für ziele die wir im moment nicht mal erahnen können

neu? allenfalls auffrischen und verdeutlichen. bin laden&co. waren kein unbeschriebenes blatt... wie du anscheinend (wieder) vergessen hast...



@mvb

3. Gab es nicht 100 Amateur Kameras, sonnst würde uns wohl wesentlich mehr Videomaterial zur Verfügung stehen.

im nachhinein sagt sich das so easy. war wohl der 'handvoll perpetrators' und dein glück, dass es die nicht gab...


Bestes Beispiel ist David Handschuh. Der stand in der Wohl besten Position das Flugzeug zu sehen. Den Tower direkt vor sich.

beste postion? es war wohl die denkbar schlechteste, aus der das flugzeug nur ein sekundenbruchteil zu sehen, geschweige mit einem objektiv zu erfassen war. und deshalb taugt So hätte seine Kamera das Flugzeug gesehen. und diese belämmerte rechnung bestenfalls zum hintern abwischen.


we heard this noise

und seit wann erzeugen holo-flugzeuge lärm, der menschen dazu veranlasst den blick zu erheben?


Umso mehr wundere ich mich wieso Sie solche Videos als Beweis heranschaffen, auf denen NICHTS zu sehen ist. Und was die da reden ist auch ohne relevanz.

peilst du überhaupt was? es hat für DICH keine relevanz weil es mit dem blödsinn den man dir reingedrückt hat, nicht in einklang zu bringen ist.


Warum glauben Sie ihm nicht gleich das es eine "Rocket" war?

Zitat: It was a rocket or something.

herrje, das man aus der entfernung nicht klar erkennen kann, um was für ein flugvehikel es sicht handelt, liegt doch auf der hand.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.12.2007 um 20:31
"Das Menschliche Gesichtsfeld ist weit größer als das der Kamera, noch dazu kommt das man aufgrund naturlicher reflexe, sehr zügig auf sich schnell bewegende Objekte aufmerksam wird."

Beim Vergleich des menschlichen Gesichtsfelds mit einer analogen Kleinbildkamera liegt man mit 50mm Brennweite ungefähr richtig. Nur fokussiert das Auge anders als das Kameraobjektiv und die Wahrnehmung variiert zum Mittelpunkt hin.
50mm ist/war(zu Analogzeiten) standard, gängige Objektive beginnen mit 28mm.

Die Chance, den Flieger abzubilden, kann man aber getrost vergessen.
Ich hatte bei etlichen Versuchen, Formel1-Wagen kurvenausgangs (also eher langsam) zu schiessen nur sehr wenige Treffer, 1/1000 und weniger Belichtungszeit.
Einen Schnappschuss "aus der Hüfte" kann man vergessen!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.12.2007 um 20:48
QUOTE:satorbeste postion? es war wohl die denkbar schlechteste, aus der das flugzeug nur ein sekundenbruchteil zu sehen, geschweige mit einem objektiv zu erfassen war.

Bei den Aggresionen erkennen Sie ja den Wald vor lauter Bäumen nicht. Mir ging es nicht darum, was nun die Kamera gesehen hat, sondern darum das Mr. Handschuh nichts gesehen hat. Und wie ich bereits darauf hinwies ist der Blickwinkel eines Menschen weit größe (bis zu 170°) als der einer Kamera. Reichlich Platz also um das herannahende Flugzeug zu erspähen.
Handschuh hatte, und ich bleibe bei meinem Standpunkt, da er von allen "Augenzeugen" am nächsten zum Einschlagspunkt, somit am nächsten an dem Punkt wo der Abstand Boden-Flugzeug am geringsten war, die beste Position. Auch wen er es nur für eine Sekunde gesehen hätte, er hätte es so gut sehen können wie kein anderer.

QUOTE:satorund seit wann erzeugen holo-flugzeuge lärm, der menschen dazu veranlasst den blick zu erheben?

In der Erdgeschicht wurden Diverse Fluggeräte Entwickelt, die beim Flug lärm erzeugen.

QUOTE:satorherrje, das man aus der entfernung nicht klar erkennen kann, um was für ein flugvehikel es sicht handelt, liegt doch auf der hand.

In der Tat :[]
Warum also dieses Video heranziehen? Um zu hören das es entweder eine Rackete oder eine Boeing 767 war. Und wer sind die überhaupt?



Ach ja was ich noch anfügen wollte:
QUOTE:satorirgendein new yorker der mit der darstellung der videozeugnisse nicht zufrieden ist?

Handschuh ist auch hier Beispiel par excellence. Kein Flugzeug gesehen, mit seinen eigenen Augen, aber da es einem die Medien in jede Körperöffnung schieben wird es wohl schon so gewesen sein. "Nach dem Motto vertrau nicht Dir, vertrau den Medien."
Handschuh ist gar nicht skeptischt, weder weil der Sound sich nicht nach Boeing anhört noch das er kein Flugzeug gesehen hat obwohl er den Einschlagspunkt direkt im Visir hatte.

Und das ist eben die "Realität", man kauft der Regierung, den Medien und den Berichten allen möglichen Schund ab, obwohl man keine beweise hat. Keiner hier hat jemals ein Flugeug ins WTC fliegen sehen aber denoch tuen manche so als ob Sie selber drinne saßen. ;]


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.12.2007 um 22:13
@mvb

Mir ging es nicht darum, was nun die Kamera gesehen hat

warum schreibst du dann:

So hätte seine Kamera das Flugzeug gesehen.


du wolltest wohl schreiben, so hätte er das flugzeug gesehen, nicht wahr?

mei, simma scho so weit....


sehr zügig auf sich schnell bewegende Objekte aufmerksam wird.

unter welchen voraussetzungen? sofern sie überhaupt sichtbar sind und im blinkwinkel erscheinen, sofern man überhaupt ausmachen kann, aus welcher richtung ein sich mit 800kmh bewegendes objekt sich nähert?

aber... handschuh hob erst den kopf als er die herannahende maschine hörte, er reagierte nicht auf ein sich schnell bewegendes objekt in seinem sichtfeld...



...und bei dem geräuschpegel dürfte man eine anbrausende maschine relativ spät realisiern, wenn überhaupt.

Das Menschliche Gesichtsfeld ist weit größer als das der Kamera, noch dazu kommt das man aufgrund naturlicher reflexe, sehr zügig auf sich schnell bewegende Objekte aufmerksam wird.


nun vergleiche man dein bild...

gg35068,1198703606,gesichtsfeld3go9sj8.th

...mit dem von mir angeführten youtube clip, oder einem x-beliebigen video, auf dem der 2. einschlag gut zu sehen ist. was fällt auf? es wurde wahrscheinlich 'einige' sekunden danach geschossen. wenn man nun davon ausgeht, dass er nach kurzem zögern auf den auslöser gedrückt hat, bleibt dem flugzeug relativ viel zeit über die köpfe hinweg hinein ins gebäude zu fliegen...


Auch wen er es nur für eine Sekunde gesehen hätte, er hätte es so gut sehen können wie kein anderer.

ihja, hätte wenn und aber. wenn er genau gewusst hätte, aus welcher richtung das herannahende flugzeug kommt, hätte er es gesehen, aber da er ahnunglos war, konnte er es nicht und hob seinen kopf null-komma-drei sekunden zu spät.

Bestes Beispiel ist David Handschuh.

das ich net lach. wenn das alles ist, dann gute nacht...

diesen 'augen'zeugen als quasibeweis anzuführen ist hirnriss pur.


Warum also dieses Video heranziehen? Um zu hören das es entweder eine Rackete oder eine Boeing 767 war. Und wer sind die überhaupt?

ne, du peilst nix. deren augen, im gegensatz zu denen deines handschuhs, waren gewisse zeit richtung türme gerichtet, inkl. zeitpunkt des zweiten einschlags, was die aufzeichung beweist.

...und handschuh? hmja, sieh selbst...




auf denen NICHTS zu sehen ist. und selbst WENN was zu sehen wäre, würdest du billige pseudowissenschaftlichen erklärungen auffahren und es als fake enttarnen...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.12.2007 um 23:59
@sator
Sehr gute Dokumentation. Vielen Dank für deine Mühe.

Aber jetzt kommt bestimmt wieder die These von den Bildtricks - wir sehen gar kein Flugzeug und die Menschen auf den Straßen auch nicht.
Die hat der CIA inzwischen alle umgebracht und gegen Reptiloiden ausgetauscht.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.12.2007 um 00:32
QUOTE:satorwarum schreibst du dann:

Weil das Foto seinen Standpunkt darstellt!


QUOTE:satoraber... handschuh hob erst den kopf als er die herannahende maschine hörte, er reagierte nicht auf ein sich schnell bewegendes objekt in seinem sichtfeld...

Erfinden Sie nicht Dinge frei aus der Luft, nur damit es Dir besser in den Kram passt.

QUOTE:Handschuh it's like: I was underneath it, I was looking at the tower, I had my camera in my hand, I heard the noise, I never saw the airplane


QUOTE:sator...und bei dem geräuschpegel dürfte man eine anbrausende maschine relativ spät realisiern, wenn überhaupt.

Was bringt Ihnen der Vergleich zweier konträrer Standorte?

QUOTE:satorwenn man nun davon ausgeht, dass er nach kurzem zögern auf den auslöser gedrückt hat, bleibt dem flugzeug relativ viel zeit über die köpfe hinweg hinein ins gebäude zu fliegen...

Und jetzt, nach dem Sie alles so gedreht und ausgelegt haben wie es eben in Ihre Theorie passt, sind Sie zufrieden. Ich sehe schon Sie brauchen keine Beweise, ihnen reicht es aus sich die Dinge selber zu erklären. Jaja der liebe "Donnergott" der redet immerzu von der "Baumelfe".

QUOTE:satorihja, hätte wenn und aber. wenn er genau gewusst hätte, aus welcher richtung das herannahende flugzeug kommt, hätte er es gesehen, aber da er ahnunglos war, konnte er es nicht und hob seinen kopf null-komma-drei sekunden zu spät.
Wie jetzt schon MEHRFACH zitiert: Handschuh schaute bereits zum Tower hoch, als die Explosion stattfand. Eine weitere freie Erfindung, damit Sie weiter an Ihr Konzept glauben können.

QUOTE:satordas ich net lach. wenn das alles ist, dann gute nacht...

Ja als ob Sie hier so viel beigetragen hätten! In einem einzigen Beitrag haben Sie sich schon 3 mal die Sachen so zurecht geredet wie Sie es sich wünschen.
Sie scheinen mit der Materie "TV-Fakery" gar nicht bewandelt zu sein, da Ihre Art hier zu Schreiben sehr Emotional und unkontroliert wirkt, was wiederum wenig konstrucktiv ist. Anbei werden auch Ihre Motive, an dieser Diskusion teilzunehmen deutlicher.
Sie dachten wohl, mit ein paar lockeren Sprüchen, können Sie hier mal zeigen
Wie klug Sie sind, doch scheitern dann schon an der Aufgabe: Lesen-Verstehen, und verzehren Zitate und geben deren Inhalt Falsch wieder. Da können Sie sich gleich an die Schlange bei Morpheus und den 1000 Augenzeugen stellen.

QUOTE:satordiesen 'augen'zeugen als quasibeweis anzuführen ist hirnriss pur.

Aha, ist also der Ihre, aus 4 Km Entfernung die bessere Wahl?

QUOTE:satorderen augen, im gegensatz zu denen deines handschuhs, waren gewisse zeit richtung türme gerichtet, inkl. zeitpunkt des zweiten einschlags, was die aufzeichung beweist.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Nächstes mal hebe ich dich wichtigen Stellen, durch Überschrift, Unterstreich, und FettTags, für Sie hervor

QUOTE:sator..und handschuh? hmja, sieh selbst...

Was hat der Naudet-Streifen mit Handschuh zu tun?

QUOTE:satorund selbst WENN was zu sehen wäre, würdest du billige pseudowissenschaftlichen erklärungen auffahren und es als fake enttarnen...

Sind das Ihre Argumente? Was sind dann Ihre gerade entblösten Erfindungen? Shizophrene Konfabulation?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.12.2007 um 00:38
QUOTE:derDULoriginalSehr gute Dokumentation. Vielen Dank für deine Mühe.

Ja genau! Danke sator, das Sie alles verdreht haben, die Wahrheit verzehrt und falsch wieder geben. Danke das Sie Dinge erfinden, und mich vor der Wahrheit behüten.

derDULoriginal; das Sie sich gar nicht schämen, von etwas gar keine Ahnung zu haben, und dann noch jemand zustimmen der selber keine Ahnung hat.
Sie nehmen die aussagen von sator mal glatt für bare Münze. Solche Menschen braucht der Konsum, nicht wahr!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.12.2007 um 14:12
>>>... Danke das Sie Dinge erfinden, und mich vor der Wahrheit behüten. ...<<<

Sagt der, der "beweisen" will das es nicht tausende Augenzeugen am 11.09.2001 gab.


>>>... derDULoriginal; das Sie sich gar nicht schämen, von etwas gar keine Ahnung zu haben, und dann noch jemand zustimmen der selber keine Ahnung hat. ...<<<

LOL! Atombomben in den Kellern, Stahl, der auf Grund eines Knickes in der Optik zu Staub wird, Baggerschaufeln die flüssigen Stahl von oben greifen und anheben *lol*, Flugzeughologramme die Geräusche machen, Sprengstoff mit Schalldämpfer um nur ein paar Highlights zu nennen...

Findest du es nicht in Anbetracht deiner Liste von Möchtegernbeweisen "etwas" dreist, anderen Usern zu unterstellen sie hätten keine Ahnung, hmm?


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.12.2007 um 14:14
@mvb

Wie jetzt schon MEHRFACH zitiert: Handschuh schaute bereits zum Tower hoch, als die Explosion stattfand.

nein, das hast du hinzugereimt.

es lässt sich allein mit der aussage des handschuhs nicht zweifelsfrei belegen, dass er, so wie du es auslegst, zum zeitpunkt des anflugs und der explosion hinauf, am tower entlang, in den himmel blickte. das ist reine erfindung.


I was underneath it, I was looking at the tower

das sagt nur aus, dass sein blick in richtung des towers gerichtet war... und weiter?

weiterhin sind seine worte unschlüssig und widersprüchlich und haben somit nicht den anspruch auf absolute wahrheit:

I presumed cessna, never thought large aircraft gefolgt von I had no idea what it was

then heard this noise that seemed to come from everywhere but didn't



Was bringt Ihnen der Vergleich zweier konträrer Standorte?

es war eine veranschaulichung, wie schnell es von statten ging, wie spät die menschen realisierten, was passiert ist. es war keine halbe minute zeit um den ursprung des flugzeuglärms zu lokalisieren und den himmel danach abzusuchen. damit ist auszuschliessen, dass handschuh, als er das ankommende flugzeug vernahm, lange zeit hatte seinen blick auszurichten. und da er sowieso ahnungslos war, darf man ruhigen gewissens zweifel an deiner auslegung haben. vielleicht schaute er ja in die entgegengesetzte richtung? er wusste nicht woher es kam, drehte seinen kopf kurz und zack, war es geschehen, er wendet sich wieder richtung tower, schaut hinauf, sieht die ausklimmende explosion... *knipps* ;)


Aha, ist also der Ihre, aus 4 Km Entfernung die bessere Wahl?

ja, ist es. es besteht kein zweifel, dass zumindest einer der zeugen definitv etwas gesehen hat, sie stehen im richtigen winkel zum tower, der blick ist während des anflugs und der detonation auf die türme gerichtet, was videoaufzeichung und die kommentare belegen, und sie standen nicht in irgendwelchen gassen und erhoben erst den blick als es schon passiert war.


Sie scheinen mit der Materie "TV-Fakery" gar nicht bewandelt zu sein

richtig, nur oberflächlich, aber ausreichend genug, um zu merken, dass das totaler bullendreck ist...

da Ihre Art hier zu Schreiben sehr Emotional und unkontroliert wirkt,

...und wie ich meine beiträge gestallte lass mal meine sorge sein.


das Sie alles verdreht haben

ich habe nix verdreht, allenfalls hab ich mich deiner hinzudichterei angeschlossen.


hm, schlussendliches fazit und kurzfassend: dein handschuh is für die katz.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.12.2007 um 15:31
QUOTE:satores lässt sich allein mit der aussage des handschuhs nicht zweifelsfrei belegen, dass er, so wie du es auslegst, zum zeitpunkt des anflugs und der explosion hinauf, am tower entlang, in den himmel blickte. das ist reine erfindung.

Weil Sie es nicht wahrhaben wollen, hier noch mal Hanschuh aus einem anderen Bericht zitiert.


QUOTE:Handschuh-"Then out of nowhere came this noise. This loud, high-pitched roar that seemed to come from all over, but from nowhere in particular. And the second tower just exploded. It became amazingly obvious to anyone there that what we all had hoped was a terrible accident was actually an overt act of hostility. I didn'?t see the plane hit, although I was looking at the tower at the time."
Von: http://www.asne.org/index.cfm?ID=4318

QUOTE:satordamit ist auszuschliessen, dass handschuh, als er das ankommende flugzeug vernahm, lange zeit hatte seinen blick auszurichten.
Brauchte er auch gar nicht. Selbst wen er den Nordturm im Focus hatte, bei einem Gesichtsfeld von 170° passte da der Südturm noch ganz bequem rein. Sie können es sich ja mal auf einem Blatt Papier aufmalen.

QUOTE:satorder blick ist während des anflugs und der detonation auf die türme gerichtet,

Das mag ja sein, nur wer weis was Sie wirklich gesehen haben? vieleicht ein Objekt das von rechts nach Links durchs Bild fliegt?! Oder einen Vogel, einen Hubschrauber etc.

QUOTE:satorhm, schlussendliches fazit und kurzfassend: dein handschuh is für die katz.

Ja weil Sie es erneut verdreht haben, und so darstellen, als ob Handschuh nicht richtig hinschaute. Tat er aber!

QUOTE:MorpheusFindest du es nicht in Anbetracht deiner Liste von Möchtegernbeweisen "etwas" dreist, anderen Usern zu unterstellen sie hätten keine Ahnung, hmm?

Im Gegensatz zu Ihnen, orientiere ich mich an dem was ich sehen, hören und lesen kann. Die von Ihnen genannten Themen, machen in ihrer Darstellungsweise und Zusammenhang wenig sinn, was ja auch Ihre Absicht war, wer jedoch meine Beiträge gelesen hat wird feststellen das ich, im Gegensatz zu Ihnen, NIE etwas erfunden habe.
Ich orientierte mich stehts and dem Material was zur Verfügung steht, Sie hingegen mit der Fantasie, wen Sie sich mal wieder 1000 Augenzeugen erfinden umd so Ihre Theorie zu beweisen. Nur weil Sie vieleicht die Mehrheit hinter Ihrem Rücken haben, erlangen Sie dadurch leider kein Patent auf die Wahrheit. Und was für schlaue Köpfe Ihnen da zur Seite stehen hat derDULorginal, ja zuletzt eindrucksvoll gezeigt.


melden
423 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden