weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 12:24
..Da fällt mir ein und auf:

Zunächst einmal ein Rechenfehler in meiner Darstellung des Einsturzes - mein Biocomputer hat eine Null verschluckt bei der Berechnung der Energie, die beim Einschlag der Boeing freiwurde:

Die Boeing hatte eine kinetische Energie von 400 000 000 Kilogrammetern, nicht
40 000 000, bei einer Zeit von 1 Sekunde für das Freiwerden sind das 5 333 333 PS,
also 10x soviel wie ich geschrieben habe.

Weiters (unter Anderem zum Thema Hitze in den Trümmern):

Habt Ihr Euch schon einmal die Mühe gemacht, auszurechnen welche potenzielle Energie in jedem der Türme steckte und beim Einsturz (letzten Endes als Wärme) frei wurde? Tun wir das einmal:

Gesamtgewicht eines Turmes ca 600 000 Tonnen. Wir können mit uter Näherung davon ausgehen, daß dieses Gewicht gleichmäßig auf alle Stockwerke verteilt war und der Schwerpunkt der Türme daher in ihrer Mitte, also in etwa 200m Höhe lag.

Gesamtenergie also Kraft(600 000 Tonnen) x Weg(200m) = 120 000 000 Tonnenmeter, das sind 120 000 000 000 Kilogrammeter oder 12 244 897 959 Joule, genug um einen mittleren Swimmingpool ( genauer 2 926 600 Liter Wasser) zum Kochen zu bringen. Da die Wärmekapazität von Stahl nur etwa 10% der Wärmekapazität von Wasser ist kann man damit eine ganz schöne Menge Stahl ganz schön heiß machen. 29 266 000 kg auf 100 Grad oder 2 926 600 kg auf 1000 Grad. Diese Zahlen sollen nur verdeutlichen, welche Größenordnungen da im Spiel sind


melden
Anzeige
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 12:29
Zitat von MorpheuS8382:

"Dann sind die ganzen Selbstmordattentäter im Irak wohl auch unterbezahlte US-Soldaten? Die Medien hatten nicht gerade "Lust" davon zu berichten. Terror und organisierter Terror ist keine Erfindung der USA. Organisierter Terror ist eine Antwort auf das Verhalten der US-Regierung"

man merke: "Organisierter Terror ist eine Antwort auf das Verhalten der US-Regierung"

BRAVO schön gesagt:

Wenn Du jetzt noch unterschreibst daß der GANZE Irakkrieg (den man ja nur aufgrund des 9/11 initiieren konnte) ein verbrecherischer & durch nichts gerechtfertigter (& von der UNO an sich verteufelter Angriffskrieg) war DANN könnten wir uns ja Zusammensetzten und uns darüber 1x ERNSTHAFT unterhalten ob der GANZE 9/11 nur eine "false flag" Operation war um genau DIESE Dinge zu rechtfertigen!!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 13:22
@ all

und wie sieht es aus mit:

- der sprengstoff wurde so platziert (als die wtcs gebaut wurden) falls mal z.b. 4 stockwerke brennen würden (welche natürlich für die feuerwehr unmöglich zu erreichen sind vo aussen) statt zu riskieren das sich das feuer weiter nach unten und oben durchbrennt und die gebäude drohen würden zu kippen ganz einfach als notlösung wie ein kartenturm in sich zusammenkrachen lassen?! in den aufnahmen sieht und hört man genau das die zündungen später erfolgten als die flugzeuge in die türme flogen. da sind doch noch andere gebäude rundherum die ohne probleme von den kippenden wtcs begraben würden..

- wohin wollte das flugzeug das in shanksville in den boden flog?nach afghanistan?

- warum hörten mehrere zivilisten die in der nähe des pentagons wahren ein kampfflugzeug vorbeifliegen und sekunden später etwas explodieren? eine rakete natürlich und kein flugzeug. denn, ein passagierflugzeug kann unmöglich so exakt "tief" in etwas hineinfliegen ohne spuren auf dem boden zu hinterlassen was hier der fall wahr. wenn man sich den einschlagspunkt im pentagon ansieht, sieht man einen abgerissenen teil des gebäudes. wo sind die flügel geblieben?! sah noch nie ein flugzeug ohne flügel fahren. geschweige denn fliegen.

aber schlussendlich können wir machen was wir wollen. die medien sind unsere götter. die menschheit glaubt und vertraut.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 13:36
Werwie schrieb:Wenn Du jetzt noch unterschreibst daß der GANZE Irakkrieg (den man ja nur aufgrund des 9/11 initiieren konnte) ein verbrecherischer & durch nichts gerechtfertigter (& von der UNO an sich verteufelter Angriffskrieg) war DANN könnten wir uns ja Zusammensetzten und uns darüber 1x ERNSTHAFT unterhalten ob der GANZE 9/11 nur eine "false flag" Operation war um genau DIESE Dinge zu rechtfertigen!!
Siehst du den Widerspruch? Irgendwie setzt an diesem Punkt die Logik total aus.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 13:40
[[und wie sieht es aus mit:

- der sprengstoff wurde so platziert (als die wtcs gebaut wurden) falls mal z.b. 4 stockwerke brennen würden (welche natürlich für die feuerwehr unmöglich zu erreichen sind vo aussen) statt zu riskieren das sich das feuer weiter nach unten und oben durchbrennt und die gebäude drohen würden zu kippen ganz einfach als notlösung wie ein kartenturm in sich zusammenkrachen lassen?! in den aufnahmen sieht und hört man genau das die zündungen später erfolgten als die flugzeuge in die türme flogen. da sind doch noch andere gebäude rundherum die ohne probleme von den kippenden wtcs begraben würden..

- wohin wollte das flugzeug das in shanksville in den boden flog?nach afghanistan?

- warum hörten mehrere zivilisten die in der nähe des pentagons wahren ein kampfflugzeug vorbeifliegen und sekunden später etwas explodieren? eine rakete natürlich und kein flugzeug. denn, ein passagierflugzeug kann unmöglich so exakt "tief" in etwas hineinfliegen ohne spuren auf dem boden zu hinterlassen was hier der fall wahr. wenn man sich den einschlagspunkt im pentagon ansieht, sieht man einen abgerissenen teil des gebäudes. wo sind die flügel geblieben?! sah noch nie ein flugzeug ohne flügel fahren. geschweige denn fliegen.

aber schlussendlich können wir machen was wir wollen. die medien sind unsere götter. die menschheit glaubt und vertraut.]]

Ohjeh es geht schon wieder los, :( nein kein Bock mehr drauf ....


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 13:51
...und mit "VTler" meine ich grundsätzlich no-plane-gläubige, die in blowouts und züngelnde flammen von sprengstoff verursachte explosionen sehen, "fakten"-ignorierer, die in jeder bagatelle einen stichhaltigen beweis sehen, etcpp.

achso, alles klar!

:)

bin gespannt wie die übersetzung von VTler (urspr. VerschwörungsTheoretiker) in weiteren 2000 seiten aussieht...

nix für ungut, ich weiß welche sorte freakz du meinst ;)

gruß
A


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 14:05
@ sator


Schon richtig, dass "mein Alter" keine Untersuchungen am Groung Zero vorgenommen hat und bislang auch an keiner Simulation arbeitet! ;)

Mir ging es nur darum, deutlich zu machen, dass ich auch ausserhalb des iNets meine Antworten suche und kein Bild von Alex Jones über'm Bett hängen habe! ;)

_______


sator schrieb:
der "logik" nach hiese das nach adam riese, dass überhaupt nichts mehr gebaut werden dürfte.
Damit beziehst Du Dich auf diese Stelle von mir: ->
sator schrieb: Dann wundere ich mich aber umso mehr, dass es Deiner Meinung nach, "zu dieser Zeit" nicht möglich gewesen sein soll, beim Bau diese "Vorbereitungen" (zu welchem Zweck sie auch immer dienen konnten/ könnten/ sollten) zu treffen!
Versuch bitte nochmal, mir zu erklären, was das Eine mit dem Anderen zu tun hat! :|

_______
...und mit "VTler" meine ich [...] die in jeder bagatelle einen stichhaltigen beweis sehen
Was gehört denn in diesem Zusammenhang für Dich zu den "Bagatellen"?? :|


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 14:16
@ morpheus
MorpheuS8382 schrieb:Dann sind die ganzen Selbstmordattentäter im Irak wohl auch unterbezahlte US-Soldaten?
Interessante Logik, morpheus! :| :{

"Verteidigt" die USA ihre Freiheit im Nahen Osten, so nennt Ihr das "Kampf gegen den Terrorismus"!

Gibt es im Irak, oder Afghanistan Reaktionen der Menschen auf die Besatzer, so gelten sie als: "Selbstmordattentäter"! :ok: :ok:

_______


MorpheuS8382 schrieb:Terror und organisierter Terror ist keine Erfindung der USA.
"Terror und organisierter geplanter Terror", heisst das!
Nennt sich: "Operation Northwoods"!


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 14:19
Eigentlich hoffnungslos, aber einen Versuch mach ich noch:

"- der sprengstoff wurde so platziert (als die wtcs gebaut wurden) falls mal z.b. 4 stockwerke brennen würden (welche natürlich für die feuerwehr unmöglich zu erreichen sind vo aussen) statt zu riskieren das sich das feuer weiter nach unten und oben durchbrennt und die gebäude drohen würden zu kippen ganz einfach als notlösung wie ein kartenturm in sich zusammenkrachen lassen?!

und was bringt Dich zu der Annahme, daß
a) die Türme im Fall eines Brandes kippen würden?
(dafür gibt es eindeutige physikalische Gründe)
b) irgendeine Behörde sowas gestatten könnte
c) so etwas langzeitstabil wäre?

in den aufnahmen sieht und hört man genau das die zündungen später erfolgten als die flugzeuge in die türme flogen. da sind doch noch andere gebäude rundherum die ohne probleme von den kippenden wtcs begraben würden..

Du mußt hellseherische und/oder hellhörerische Fähigkeiten haben

- wohin wollte das flugzeug das in shanksville in den boden flog?nach afghanistan?

Flugpläne? Hirn einschalten?

- warum hörten mehrere zivilisten die in der nähe des pentagons wahren ein kampfflugzeug vorbeifliegen und sekunden später etwas explodieren?

Ach ja, Zivilisten können hören, ob das was da fliegt ein Kampfflugzeug ist? Hast Du sonst noch Scherze auf Lager?

eine rakete natürlich und kein flugzeug. denn, ein passagierflugzeug kann unmöglich so exakt "tief" in etwas hineinfliegen ohne spuren auf dem boden zu hinterlassen was hier der fall wahr. wenn man sich den einschlagspunkt im pentagon ansieht, sieht man einen abgerissenen teil des gebäudes. wo sind die flügel geblieben?! sah noch nie ein flugzeug ohne flügel fahren. geschweige denn fliegen.

Gratuliere. Absolut klar und unwiderlegbar. LMAO

aber schlussendlich können wir machen was wir wollen. die medien sind unsere götter. die menschheit glaubt und vertraut."

Ja? Und woher hast Du Deine Weisheiten?
Kleiner Tipp: Diesen Schwachsinn kannst Du ungefähr auf 795 Seiten im Web finden...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 14:30
"Gibt es im Irak, oder Afghanistan Reaktionen der Menschen auf die Besatzer, so gelten sie als: "Selbstmordattentäter"!"

Jetzt biegst du dir aber auch alles hin wie du es brauchst. Wenn sich jemand in die Luft geht und dabei sich und andere in die Luft sprengt ist es ein Selbstmordattentäter - ob er dass wegen den 999 Jungfrauen, einem Widerstandskampf oder purer Dummheit macht ist egal, es bleibt verdammt nochmal ein Selbstmordattentäter.

Naja, manche finden die islamistischen, äh, ich meinte natürlich irakischen Freiheitskämpfer ganz dufte - ist doch egal wenn mal ein paar Frauen und Kinder draufgehen und tausende das Land verlassen wollen.

Überhaupt, dass die USA den Irak angreifen- total ungerechtfertigt! Saddam hat doch hoch und heilig versprochen nie nie niemals wieder Massenvernichtungswaffen einzusetzen...die Sache mit dem Giftgas, naja, Schwamm drüber. Jeder verdient doch ne zweite Chance.

Manchmal greife ich mir echt an den Kopf wenn ich die Sachen hier lese. Saddam und seinen missratenen Söhnen weint niemand eine Träne hinterher. Und durch den Einmarsch der US-Truppen haben nicht plötzlich die Flüsse aus Schokolade aufgehört zu fliesen.

Naja, aber der G.W.B. ist halt der Fan von den komplizierten Plänen. Erstmal in den 70ern Sprengstoff im WTC deponieren (für alle Fälle). Dann Flugzeuge/Marschflugkörper/sonstwas reinkrachen lassen und das ganze zur Sicherheit noch sprengen. Am Ende alles auf einen saudischen Terrorfürsten schieben der in Afghanistan rumgurkt. Und schon ist die Verbindung zum Irak da!

Im Ernst: wenn die Anschläge vom 9/11 als einzigen Zweck den Irakkrieg hatten, wieso wurde dieser Punkt in der Verschwörung nicht berücksichtigt? Wäre doch einfacher gewesen gleich die Schuld auf den Irak zu schieben. Warum dieser Umweg über Afghanistan?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 14:36
@ openeyes


Ich hab mich vorher nicht mit derlei "Vorkehrungen" beschäftigt und gehöre auch nicht zu den Anhängern, aber immerhin ist es VT vs. OT! :D

Also, los! ;)

_______
OpenEyes schrieb:und was bringt Dich zu der Annahme, daß
a) die Türme im Fall eines Brandes kippen würden?
(dafür gibt es eindeutige physikalische Gründe)
Eben! Und, bevor sie "kippen" lässt man sie in diesem Fall lieber "zusammensacken"!

_______
OpenEyes schrieb:irgendeine Behörde sowas gestatten könnte
Ach, stimmt ja! ;) In den USA muss ja alles "gestattet" werden! :no:
Dann tipp ich mal darauf, dass es die gleiche "Behörde" war, die Guatanamo Bay "gestattet" hat! :|

_______
OpenEyes schrieb:so etwas langzeitstabil wäre?
Was ist denn mit Wasserrohren, Telefonleitungen, oder Feuerlöschern??? :|
Werden die nicht kontrolliert/ gewartet/ und ggf. ausgetauscht? :|

_______


OpenEyes schrieb:Du mußt hellseherische und/oder hellhörerische Fähigkeiten haben
Solang das Ergebnis stimmt, halte ich es wie mit dem Denkspruch in meinem Profil!
(hier kommen allerdings beide Zitate zur Geltung! :D)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 14:40
@ comguard2


Ich hab mir bestimmt nichts "zurechtgebogen"! ;)

Mir geht's nur auf'n Sack, dass hier nach Belieben in einen Topf geworfen wird, um das Bild des "bösen Moslems" zu kreiieren, der offensichtlich nicht existiert!

Denn, wäre dem so, würde morpheus auf "amerikanischem Boden" genügend Beispiele finden und müsste nicht in den Nahen Osten "ausweichen"! ;) ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 14:50
@ comguard2
Comguard2 schrieb:Im Ernst: wenn die Anschläge vom 9/11 als einzigen Zweck den Irakkrieg hatten, wieso wurde dieser Punkt in der Verschwörung nicht berücksichtigt? Wäre doch einfacher gewesen gleich die Schuld auf den Irak zu schieben. Warum dieser Umweg über Afghanistan?
Warum soll es denn ein Umweg sein, wenn man es stattdessen schafft, mehrere "Fliegen mit einer Klappe zu schlagen"?? :|


Dazu mal das hier: ->
Nördlich von Afghanistan liegt eins der reichsten Ölfelder der Welt - am Ostufer des Kaspischen Meers in den neuen Republiken, die nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion entstanden. Zahlreiche amerikanische Firmen sind an dem grössten Ölboom der letzten 40 Jahre beteiligt. Die Investitionen der US-Firmen - vor allem Chevron engagierte sich dort &endash; sollen bereits über 20 Milliarden Dollar liegen.
und ->
Doch das Geschäft mit den Ressourcen dieser Region hängt davon ab, das Öl und Gas aus einer politischen und geographischen Abgeschiedenheit abtransportiert werden können.
Das nennt man dann wohl: "Erschliessung"!


Quelle: http://home.mail.de/akin/pipelines.htm


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 14:55
Mir geht's nur auf'n Sack, dass hier nach Belieben in einen Topf geworfen wird, um das Bild des "bösen Moslems" zu kreiieren, der offensichtlich nicht existiert!

An dieser Stelle bitte ich dich mal den Thread zu lesen. Ist es nicht vielmehr so, dass hier immer auf den bösen USA seitens der VT eingedroschen wird, während die OT-Seite hier selten Islamisten oder ähnliches bemühen muss oder ähnlich pauschale Urteile abgibt.

VT: Die USA ist böse deshalb kann Stahl nicht die Festigkeit verlieren (Verkürzte Darstellung)

OT: Stahl kann die Festigkeit verlieren


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 14:58
Mir geht's nur auf'n Sack, dass hier nach Belieben in einen Topf geworfen wird, um das Bild des "bösen Moslems" zu kreiieren, der offensichtlich nicht existiert!

Denn, wäre dem so, würde morpheus auf "amerikanischem Boden" genügend Beispiele finden und müsste nicht in den Nahen Osten "ausweichen"!


Jaja, alles wird in einen Topf geworfen. Hab mir den Post nochmal durchgelesen - ging um die Selbstmordattentäter vom 9/11 und denen im Irak. Wenn du sagen willst dass es dort keine Selbstmordattentäter gibt und das wirklich nur unterbezahlte US-Soldaten sind...
Hier hat niemand das Bild des bösen Moslems kreirt! Es ging um den 9/11 und den Irak, Ende. Soll Morpheus jetzt Belege für irgendwelche Amerikaner heraussuchen die in LA nen Schulbus in die Luft jagen um das Bild richtigzurücken? Oder was meinst du mit genügend Beispielen auf amerikanischem Boden? Sprichst du darauf an dass es in den USA zwar viele Moslems, aber keine Selbstmordattentäter gibt?

Wenn dem so ist helfe ich dir jetzt auf die Sprünge: Das ist auch der Grund warum niemand das Bild eines "bösen Moslems" hier malt. Denn es gibt genug Länder wo Moslems ohne Sprengstoffgürtel leben.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 15:00
"und was bringt Dich zu der Annahme, daß
a) die Türme im Fall eines Brandes kippen würden?
(dafür gibt es eindeutige physikalische Gründe)


Eben! Und, bevor sie "kippen" lässt man sie in diesem Fall lieber "zusammensacken"!"

Mein Fehler. Eindeutige physikalische Gründe, daß sie _nicht_ kippen natürlich. Was dachtest Du denn?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 15:00
@ intruder

Bei der "Politik" der USA ist aber seit Jahrzehnten Systematik dahinter! So ist es nur ein "Feststellen" und "Zusammenfassen", kein Unterstellen!

Was mit den Moslems passiert, geschieht in gleicher Weise doch mit "der Rolle des bösen Schwarzen"!


Wo ist da der Unterschied? :|


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 15:09
@ comguard2
Comguard2 schrieb:Wenn du sagen willst dass es dort keine Selbstmordattentäter gibt und das wirklich nur unterbezahlte US-Soldaten sind...
Such mir bitte mal die Stelle raus, an der ich diesen Eindruck erwecke! ;)


Ich will, dass hier unterschieden wird, zwischen: Selbstmordattentätern <-> organisiertem Terrorismus!

_______


Comguard2 schrieb:Oder was meinst du mit genügend Beispielen auf amerikanischem Boden?
Angeblich bot 9/11 doch den Anlass für den Krieg im Irak!

Dann sollte bei der "Argumentation" auch in den USA bleiben!
Oder, ist die Beweislage dort gar nicht sooooo gross!?? :|

_______
Comguard2 schrieb:Das ist auch der Grund warum niemand das Bild eines "bösen Moslems" hier malt.
Da hab ich was übersehen! Wo ist denn "der Grund"??


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 15:11
Der Unterschied ist, das man keinen beweisbaren Zusammenhang hat. Was die VT teilweise versucht ist, dass physikalische Gesetzmäßigkeiten und Aussagen so interpretiert werden, das es in das Weltbild der bösen Regierung passt. Du hast sicher auch schon einmal daneben gelegen mit einer Entscheidung oder einer Annahme und möchtest sicher nicht, dass du deshalb für alles Böse und Schlechte in der Welt verantwortlich gemacht werden,

oder anders

Nur weil du hier die VT vertrittst, soll sicher keiner Annehmen, dass du an UFOs und Chemtrails glaubst...wäre aber deiner Logik entsprechend, einleuchtend.


Das die Zielsetzung der amerikanischen Außenpolitik vielleicht nicht mit unseren Wünschen übereinstimmt ist eben keine Beweis.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 15:20
@ intruder
intruder schrieb:Nur weil du hier die VT vertrittst, soll sicher keiner Annehmen, dass du an UFOs und Chemtrails glaubst...wäre aber deiner Logik entsprechend, einleuchtend.
Ich hab gehofft, dass Du da weitaus mehr differenzierst! :|

Diese Denke macht es der OT nämlich so einfach, alle VTs "zusammenzuwerfen" und dann alle auf einmal "zu zerlegen"! :(


Ich kenne VTler des Forums, die auf JEDE VT anspringen....schade, dass da nicht unterschieden wird! :{


P.S.: Ich verfolge/ beteilige mich ja auch am "Geschwätz" der "Klimaverschwörer"!
Also, bin ich KEIN "VTler", sondern, ein "MIHOPer"! ;)


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden