weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 15:27
Du hast leider überhaupt nicht verstanden was ich geschrieben habe, lies einfach noch einmal nach.

Falls du mit gleicher Sorgfalt an deine Meinungsbildung bezüglich 9/11 herangehst, wundert mich wirklich nichts mehr. :(


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 18:01
Hallo!

Kein einziger VT'ler zweifelt an der Geschichte wegen des Vorfalls selbst.

Die Zweifel beruhen alle auf einer bestimmten politischen Einstellung und bestimmten Überzeugungen, was das Weltgeschehen angeht.

Vielleicht möchte der eine oder andere mal darüber nachdenken.

MfG,

Jeara


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 18:45
Entschuldigt BITTE aber mir fallen immer mehr die Parallelen zwischen "Emmanuel Goldstein" (=1984 falls das Buch irgendjemand noch gelesen haben sollte & OBL auf!!)

Beide sind für das System nicht fassbar!! Beide sehen fremd aus (ausländisch/ & im Roman von Orwell jüdisch) und ich denke daß man auch folgenden Wikisatz über Goldstein für beide gelten lassen muß:

"Im Roman bleibt offen, ob Goldstein tatsächlich existiert. Unentbehrlich für das System ist lediglich seine Funktion als Feindbild. In diesem Sinne ist er genauso unsterblich wie der Große Bruder"

tja dann viel Spaß bei eurer weiteren Such nach Goldstein (liebe OT!!!)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 18:47
Und schaut mal, da kam prompt die Bestätigung.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 18:47
@Werwie

Du nimmst einen Science-Fiction roman als Beweis-Grundlage?


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 18:50
tut leid, wollt wg. der Geschichte (Parallele Goldstein/OBL schon einen eigenen Thread eröffnen, darf man ja aber nicht??)?? oder etwa doch??

na gut ich hatte das Buch in den letzten Tagen noch 1x angelesen & möchte es JEDEM aus diesem Forum/Thread nur empfehlen: die Parallelen (z. B. ein nie gewinnbarer Krieg in weiter Ferne / unsichtbarer (= unfaßbarer Gegner auch im inneren) usw. usf.) sind für mich geradezu bestrickend


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 18:51
Ich nehm ihn nicht als Beweis sondern einfach mal als Gedankenanstoß!!!


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 19:04
@niurick

Dann wundere ich mich aber umso mehr, dass es Deiner Meinung nach, "zu dieser Zeit" nicht möglich gewesen sein soll, beim Bau diese "Vorbereitungen" (zu welchem Zweck sie auch immer dienen konnten/ könnten/ sollten) zu treffen!



Versuch bitte nochmal, mir zu erklären, was das Eine mit dem Anderen zu tun hat!



naja, ich hab daraus entziffert, dass du der auffassung bist, jedes gebäude in einem modernen industriestaat müsste so widerstandsfähig gebaut sein, dass es einem akt der mutwilligen zerstörung, egal mit welchem mitteln, standhalten müsste.


Was gehört denn in diesem Zusammenhang für Dich zu den "Bagatellen"??

geht das nicht aus der aufzählung hervor? im grossen und ganzen (explosions)lärm, qualm, flammen und bildfehler für das zeugnis von bomben halten oder andere abstrusitäten, trümmer dort vermuten wo keine sein müssen, vans eines abrissunternehmens für den ultimativen beweis für einen CD halten obwohl an dem tag kontrolliert abgerissen werden mussten usw.



@nox8484

ein passagierflugzeug kann unmöglich so exakt "tief" in etwas hineinfliegen ohne spuren auf dem boden zu hinterlassen was hier der fall wahr.

wer behauptet das und worauf gründet er seine these?




----------------------------------------------------------------------------------------------------


hmja... zufällig untergekommen, vorenthalten sollt ichs nicht.





melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.01.2008 um 21:52
Na dann wollen wir doch mal sehen welche Spreng-Fetischisten die Feuerwehrmänner, welche übrigens zu den Hauptzeugen gehören was den Einsturz angeht, Lügner nennen wollen oder von der Regierung bezahlt oder wie auch immer beleidigen wollen

FAKT sind z.B. folgende Aussagen:

Zitate:
FDNY Assistant Chief Joseph Callan: "Approximately 40 minutes after I arrived in the lobby, I made a decision that the building was no longer safe. And that was based on the conditions in the lobby, large pieces of plaster falling, all the 20 foot high glass panels on the exterior of the lobby were breaking. There was obvious movement of the building, and that was the reason on the handy talky I gave the order for all Fire Department units to leave the north tower."

Quelle:
http://www.nytimes.com/packages/html/nyregion/20050812_WTC_GRAPHIC/Callan_Joseph.txt

Callan: "For me to make the decision to take our firefighters out of the building with civilians still in it, that was very tough for me, but I did that because I did not think the building was safe any longer, and that was just prior to 9:30."

Quelle:
http://transcripts.cnn.com/TRANSCRIPTS/0209/11/se.41.html

EMS Division Chief John Peruggia: "I was in a discussion with Mr. Rotanz and I believe it was a representative from the Department of Buildings, but I'm not sure. Some engineer type person, and several of us were huddled talking in the lobby and it was brought to my attention, it was believed that the structural damage that was suffered to the towers was quite significant and they were very confident that the building's stability was compromised and they felt that the north tower was in danger of a near imminent collapse.

NYPD Aviation Units: Minutes after the south tower collapsed at the World Trade Center, police helicopters hovered near the remaining tower to check its condition. "About 15 floors down from the top, it looks like it's glowing red," the pilot of one helicopter, Aviation 14, radioed at 10:07 a.m. "It's inevitable."

Seconds later, another pilot reported: "I don't think this has too much longer to go. I would evacuate all people within the area of that second building."

Quelle:
http://www.mishalov.com/wtc_rescueplan.html

According to Shyam-Sunder, the concave bowing of the steel was seen on the sides of the towers opposite where the planes hit them. At 10:06 a.m. that morning, an officer in a police helicopter reported that ``it's not going to take long before the north tower comes down.'' This was 20 minutes before it collapsed. In another radio transmission at 10:21 a.m., the officer said he saw buckling in the north tower's southern face, Shyam-Sunder said

Quelle:
http://www.bloomberg.com/apps/news?pid=10000087&sid=aCuh.ATdfOXc&refer=top_world_news

Firefighter Mike Cancel, Ladder 10:We could feel the building starting to twist above us. I called Ladder 10 three times, Ladder 10 roof to Ladder 10. There was no answer. I said we have to evacuate, the building's coming down. Again, there was no response

Quelle:
http://www.firehouse.com/terrorist/911/magazine/gz/cancel.html%20

On the 56th floor, an architect believes the building was failing structurally.
Architect Bob Shelton had his foot in a cast; he'd broken it falling off a curb two weeks ago. He heard the explosion of the first plane hitting the north tower from his 56th-floor office in the south tower. As he made his way down the stairwell, his building came under attack as well. "You could hear the building cracking. It sounded like when you have a bunch of spaghetti, and you break it in half to boil it." Shelton knew that what he was hearing was bad. "It was structural failure," Shelton says. "Once a building like that is off center, that's it."

Quelle:
http://www.time.com/time/nation/article/0,8599,174655-1,00.html

Der liebste Zeuge der VTler, William Rodriguez, bestätigt vor seiner Karriere als "VT-Loge" sogar diese Aussagen !!

William Rodriguez,
Chunks of the building were falling down all around them and they could literally hear the creaking in the building.
The stairs were cracking. The sheet rock, when I went up opening the doors, was falling on top of me and on top of the firemen constantly. And the swaying of the building made it easier for that to come off.

Quellen:
http://wtc.nist.gov/media/Public%20Transcript%20021204%20Final1_withlinks.pdf
http://www.spingola.com/william_rodriguez.htm

B.J.B.: Water was pouring down the stairwell, and all the while the building was creaking and cracking, and it felt like it was coming apart.

Quelle:
http://brainmind.com/AmericaAttacked2.html

Erik O. Ronningen : I remember how calm and orderly the descent in the stairwells was… and how smoky… accompanied occasionally with the snapping sounds of tortured pipes and walls stressed beyond endurance.

Quelle:
http://www.bigmedicine.ca/erikronningens911.htm

Sandra Gonzales: "All the way down it felt like the ground was falling out from under you. I knew the building had been severely damaged, and all the way down you could feel that it was about to collapse."

Quelle:
http://brainmind.com/AmericaAttacked2.html

PAPD Sergeant Quentin DeMarco: While forming teams and assembling equipment to make entries into the WTC, Captain Whitaker informed the undersigned that no one is to enter the buildings, they were structurally compromised and could collapse. A short time later I observed tower 2 collapse into West St.

FDNY Firefighter Richard Banaciski: So I was kind of looking around over there, up and down West Street and looking on Vesey and I just remember there was a police officer standing there and he just started saying, it's starting to lean, it's starting to lean. I remember looking up, looking at the second building and just seeing it starting to move. I just started running back down Vesey towards the water again to where I had come from. That's -- the second building came down there.

FDNY Lieutenant Robert Bohack: With that as soon as I said that the building [north tower] made a groan like steel twisting. I didn’t have to tell those guys twice. We just started making line for West Street or the western side, the entrance we came in.

With that we ran out the front. There was, I think, a Chief’s aide sort of as a lookout saying “come on come on come on.” we stopped at the entrance as soon as he waved us on we go. We get to him. He was maybe 50 yards ahead of us, in front of us. On West Street I get to him and he says, “look at the building, Lou. The other one collapsed and this one is collapsing.” He showed me, about 20 stories up you see crack in the building. I look, “holy shit, the other buildings gone.”

FDNY Lieutenant George DeSimone: After that, I got out of there as quick as I could because the building was decaying. I mean, there was fire coming out of it, fire dropping down, and at that point I think we started to notice bodies dropping from the buildings.

FDNY Firefighter Dennis Fischer: Guys, get the fuck out of here that building is going to come down. It's coming down. That building is coming down. We looked at each other. We kind of looked around, we didn't really think it was going to happen. Maybe 15, 20 seconds after he said that, we heard the rumbling. We looked up, that I remember as plain as day. I looked up and I saw from the top, I actually watched it with my own eyes, I saw the top start to pancake down.

FDNY Firefighter Paul Bessler: Just at that point, my radio came clear as day, "Imminent collapse. This was a terrorist attack. Evacuate." That's exactly what I heard. I think that was Chief Picciotto that was giving the order. We relayed that again, hoping that the brothers would hear it above us, and I remember the look on Andy's face, like apprehension that we were going to leave this building.

FDNY Firefighter Frank Sweeney: I remember when we heard abandon the site, I said, wow, this would be really good to keep with us. So I started pushing this cart, and I got stuck in the doorway with it, when we started hearing this rumble. I can remember -- I specifically remember this like twisting sound of metal. We were probably about half a block away from the complex at this point.

You heard a big boom, it was quiet for about ten seconds. Then you could hear another one. Now I realize it was the floors starting to stack on top of each other as they were falling . It was spaced apart in the beginning, but then it got to just a tremendous roar and a rumble that I will never forget.

Thomas Bendick, FDNY EMT: At that point I could actually visually see the top floors of the north tower starting to give way and that began to collapse. At that point we all began to run north.
FDNY Supervising Fire Marshal Brian Grogan: "At that point I looked up, and it was Joe Pasquarello grabbed me, and he gave me a pull on my arm. He said, "Get the fuck out of there." I looked up –"

Quelle:
http://graphics8.nytimes.com/packages/pdf/nyregion/20050812_WTC_GRAPHIC/9110178.PDF

FDNY Chief Joseph Dunne: Another ten or 15 minutes or so later, one of my guys said to me, "listen, the north tower is making noise, we're not safe here, that building is going to come down too.”

usw.usw


Achja und eine Schule wollte der böse J.W.B auch direkt noch sprengen.





Bomben über Bomben.
Na wenn das kein gefundes Fressen für VT-logen ist. ^^

Ich möchte an dieser Stelle NOCHMAL auf folgendes hinweisen.
Von allen ZEUGEN die von "sounds like Bombs" oder "Explosionen" berichtet haben, bleibt folgendes übrig :

# Who said they thought, as of the interview date, that they had actually seen or heard explosives.....0

# Who have claimed in the past 5 years that they believe there were explosive devices in the buildings.....0


Ich verweise mal wieder auf Mark Roberts
http://wtc7lies.googlepages.com/whattheyheard


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

05.01.2008 um 13:11
Danke für den excellenten Beitrag :)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

05.01.2008 um 13:19
den eh kein vtler für Voll nimmt, ausserdem muß man da ja soviel lesen, was vtlern gegen den Strich geht :)


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

05.01.2008 um 17:11
...Und denken auch noch. Und das vielleicht - Ach Du Schreck - auf Englisch

ROTFL

Hey, Dir ist sicher auch schon aufgefallen, daß Beiträge in denen etwas detaillierter auf die tatsächlichen Abläufe beim Kollaps der Türme eingegangen wird meist überhaupt keine Reaktion hervorrufen.

Wenn diese Nüsse von der 9/11 VT sich darauf beschränkten, den tatsächlichen Ablauf nach den Flugzeugeinschlägen unkommentiert zu lassen und nach Beteiligung bei den Vorbereitungen zu suchen wären sie nicht ganz so peinlich lächerlich


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

05.01.2008 um 21:08
>>>... man merke: "Organisierter Terror ist eine Antwort auf das Verhalten der US-Regierung"

BRAVO schön gesagt:

Wenn Du jetzt noch unterschreibst daß der GANZE Irakkrieg (den man ja nur aufgrund des 9/11 initiieren konnte) ein verbrecherischer & durch nichts gerechtfertigter (& von der UNO an sich verteufelter Angriffskrieg) war DANN könnten wir uns ja Zusammensetzten und uns darüber 1x ERNSTHAFT unterhalten ob der GANZE 9/11 nur eine "false flag" Operation war um genau DIESE Dinge zu rechtfertigen!! ...<<<


Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun und ist obendrein nur eine Vermutung welche nicht zu beweisen ist. Die USA hätte sich, wenn sie gewollt hätte, genug Gründe einfallen lassen können. Dazu muss sie nicht ihr eigenes Land terrorisieren, 3000 unschuldige Menschen opfern und da stehn wie der letzte Depp mit heruntergelassenen Hosen.


>>>... Interessante Logik, morpheus!

"Verteidigt" die USA ihre Freiheit im Nahen Osten, so nennt Ihr das "Kampf gegen den Terrorismus"!

Gibt es im Irak, oder Afghanistan Reaktionen der Menschen auf die Besatzer, so gelten sie als: "Selbstmordattentäter"! ...<<<

Ich weiß ja nicht wie du einen Typen bezeichnest der sich zig Stangen Dynamit um den Bauch bindet, auf die Straße stellt, dort auf eine Kolonne der Amis wartet und sich dann in die Luft sprengt, wenn er möglichst viele erwischt.

Und wie die USA vorgeht oder nicht ist völlig irrelevant für das Thema. Und nur so als Tipp, die USA nannte das schon vorher "Kampf gegen den Terror", nicht wir!


>>>... "Terror und organisierter geplanter Terror", heisst das!
Nennt sich: "Operation Northwoods"! ...<<<

Nennt sich:Blödsinn!


>>>... Mir geht's nur auf'n Sack, dass hier nach Belieben in einen Topf geworfen wird, um das Bild des "bösen Moslems" zu kreiieren, der offensichtlich nicht existiert! ...<<<

Ja genau, offensichtlich. Die ewig gebeutelten Moslems. Die, die ihre Frauen so "gut" behandeln würden nie und nimmer die Religion dazu missbrauchen, leichtgäubige Menschen oder die ohne Zukunft so zu manipulieren, dass sie an 72 Jungfrauen glauben und daran, dass ihre Familie eine sorgenfreies Leben haben wird.

Alles Lüge und eine "Erfindung" der Amis. Im zweiten Weltkrieg haben sie ja schon die verzweifelten Kamikaze erfunden...


>>>... Denn, wäre dem so, würde morpheus auf "amerikanischem Boden" genügend Beispiele finden und müsste nicht in den Nahen Osten "ausweichen"! ...<<<

Ich weiß ja nicht welche Nachrichten du so empfängst, aber "meine" berichten nun mal "nur" von Selbstmordattentätern im Nahen Osten...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

05.01.2008 um 22:39
@ morpheus
MorpheuS8382 schrieb:Ich weiß ja nicht wie du einen Typen bezeichnest der sich zig Stangen Dynamit um den Bauch bindet, auf die Straße stellt, dort auf eine Kolonne der Amis wartet und sich dann in die Luft sprengt, wenn er möglichst viele erwischt.
Da es in diesem Beispiel darum geht, wie ich "einen Typen" bezeichne, der sich im Irak in die Luft sprengt, habe ich dafür zwei mögliche Varianten!

Sprengt er sich in der nähe eines Konvois in die Luft, ist er ein "Freiheitskämpfer", macht er Gleiches auf einem Marktplatz, oder vor einer Polizeistation, ist er ein Idiot!

_______


MorpheuS8382 schrieb:Und wie die USA vorgeht oder nicht ist völlig irrelevant für das Thema.
Für den Thread schon, das stimmt! Allerdings nicht für die Reaktionen der Menschen!

_______
Und nur so als Tipp, die USA nannte das schon vorher "Kampf gegen den Terror", nicht wir!
Vorher?? Vor was denn?

Etwa, seit dem inszenierten Anschlag auf die U.S.S. Cole, im Jahr 2000? :|

_______
MorpheuS8382 schrieb:Die, die ihre Frauen so "gut" behandeln
Also, ist es jetzt doch ein Kampf zur "Verbesserung der Menschenrechte"? :|
Plötzlich nicht mehr, um den "Kampf gegen den Terrorismus"? :|

Sollen die Motive im Nachhinien etwas "ausgeweitet" werden, da der Krieg ohne Legitimation begonnen wurde? :|

Wenn man schon keine "Massenvernichtungswaffen" findet, dann ist man eben für die "Menschenrechte" in den Nahen Osten eingefallen? :|

_______


MorpheuS8382 schrieb:würden nie und nimmer die Religion dazu missbrauchen, leichtgäubige Menschen oder die ohne Zukunft so zu manipulieren
Sind wir uns einig darüber, dass GLEICHES in der USA im Zusammenhang mit dem Kreationismus passiert?

Den Leuten wird dort das "Gehirn gewaschen", damit sie keine Fragen mehr stellen können/ wollen/ werden!

Schafft man es, den Leuten einzureden, dass die Welt erst seit nunmehr "12.000 Jahren" existiert, dann hat man im Tagesgeschäft der Politik auch keine "Erklärungsprobleme" mehr!

In "gewissen" Teilen der USA hat man der Wissenschaft bereits VÖLLIG abgeschworen und sucht Ausflüchte dafür, was es mit Dinosaurierskeletten auf sich hat! Es gibt "Glüäubige", die meinen, die Skelette sind der Versuch "Gottes", um den Glauben "zu testen"!

Nun stell Dir mal vor, was sich mit "Trümmerteilen", "Flugwesten" und "Bugrädern" machen liesse!

_______


MorpheuS8382 schrieb:aber "meine" berichten nun mal "nur" von Selbstmordattentätern im Nahen Osten...
Und die nimmst Du als Indiz für "den islamistischen Terrorismus", als Umkehrschluss dafür, dass im Irak schon die Schuldigen für 9/11 gefunden werden müssten???


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.01.2008 um 00:11
@niurick
niurick schrieb:Nun stell Dir mal vor, was sich mit "Trümmerteilen", "Flugwesten" und "Bugrädern" machen liesse!
Sag mal, kann man von dir auch mal was anderes als schwammiges unverbindliches Bla Bla lesen ?
Ständig diese "Oberschlaue" Art vieles anzudeuten und doch nichts zu sagen.
Ich beobachte das nun schon einige Zeit durch verschiedene Threads.

Ursache dafür kann doch nur sein, das du für deine Meinungen nicht die passenden Beweise vorbringen kannst oder ?
Der Versuch andere zu belehren durch "Meinungen" und nicht durch Beweise und Taten scheint ja bei VT-logen bestens zu funktionieren.
Erstaunlicherweise allerdings !!
Denn durch sämtliche Foren dieser Welt ist es der VTler schönster Zeitvertreib, anderen immer vorzuwerfen sie hätten keine Beweise ^^


Und da du ja so unglaublich tolerant bist, wird es für dich wohl kein Problem sein, diese Kritik undokumentiert entgegen zu nehmen und dieses zu beherzigen oder ?
niurick schrieb:Etwa, seit dem inszenierten Anschlag auf die U.S.S. Cole, im Jahr 2000?
Naja wenn die Zeugenaussagen der Feuerwehrmänner derart erdrückend sind, muss man wohl auf diesen Mist zurück greifen oder ?
Also, ist es jetzt doch ein Kampf zur "Verbesserung der Menschenrechte"?
Was nun wieder ??
Die alte Leier, das Selbstmordattentäter eigentlich nur nette Freiheitskämpfer sind ??
Wenn das deine Einstellung ist, bewerb dich ganz schnell als Jungfrau, dann kannst du deinen Idolen bald ganz nah sein. ;o)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.01.2008 um 01:14
@ nexuspp
nexuspp schrieb:Ständig diese "Oberschlaue" Art vieles anzudeuten und doch nichts zu sagen.
So hat eben jeder von uns seine eigene Philosophie! :)

Der eine:

- deutet Vieles an, ohne was zu sagen!
- diskutiert!
- kommentiert!
- lammentiert!
- beleidigt!

..usw...

Das hängt stark davon ab, was man dem Gegenüber "zutrauen" kann.


Was der VT stets als "zuviel Fantasie" vorgeworfen wird, gilt in gleichem Masse für die begrenzte Vorstellungskraft einiger OTler!


Um diese nicht zu überfordern, bleibe ich "beim Andeuten" in der Hoffnung, dass sich dadurch einige "Blockaden" lösen!


Befindet man sich nämlich in einer Diskussion und schliesst bestimmte Zusammenhänge kategorisch von vornherein aus, so obliegt es dem Gesprächspartner, sich diesen anzunehmen! ;)

_______


nexuspp schrieb:Und da du ja so unglaublich tolerant bist
Ach, heute mal "tolerant"? ;) Letzens hat Dir die "Mimose" besser in den Kram gepasst! :ok: :ok:

Ich schwanke oft zwischen: "tolerant" und "polemisch"! ;)

_______
nexuspp schrieb:Die alte Leier, das Selbstmordattentäter eigentlich nur nette Freiheitskämpfer sind ??
Das Wort "nette" dient Dir doch nur dazu, um mich als "Sympathisanten" darzustellen! :no: :no:

Selbstmordattentäter = Freiheitskämpfer? - Nicht zwangsläufig.

Freiheitskämpfer = Terrorist? - Nein!

_______
nexuspp schrieb:Wenn das deine Einstellung ist, bewerb dich ganz schnell als Jungfrau, dann kannst du deinen Idolen bald ganz nah sein.
Einstellung?

An welcher Stelle habe ich denn meine Meinung dazu geäussert?



P.S.: Du scheinst den Inhalt unserer PNs missverstanden zu haben, oder nicht?

Lance Armstrong = mein Idol, das stimmt! :)

Lance Armstrong = Selbstmörder? - in gewisser Weise schon! :)


Aber kein "Selbstmordattentäter", nexuspp! :D :D :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.01.2008 um 02:08
Das hängt stark davon ab, was man dem Gegenüber "zutrauen" kann.
usw usw usw
Da geht das schon wieder los ^^

Ich kürze all dein geschriebenes mal schnell ab:

"Ich niurick habe für meine Meinung keinerlei Beweise" !
niurick schrieb:Ich schwanke oft zwischen: "tolerant" und "polemisch"!
Kann gut sein , dennoch scheint dich das zu blockieren, beim erkennen von Sarkasmus und Ironie.
niurick schrieb:Das Wort "nette" dient Dir doch nur dazu, um mich als "Sympathisanten" darzustellen!
Und wozu diente folgender Satz von dir ?
"Sprengt er sich in der nähe eines Konvois in die Luft, ist er ein "Freiheitskämpfer"
Na klingelts ??
niurick schrieb:An welcher Stelle habe ich denn meine Meinung dazu geäussert?
Ahhh jetzt versteht er so langsam meinen ersten Satz aus meinem vorherigen Beitrag ^^
niurick schrieb:Du scheinst den Inhalt unserer PNs missverstanden zu haben, oder nicht?
Und du scheinst die von mir zitierten Aussagen der Feuerwehrmänner gerade am liebsten nicht diskutieren zu wollen^^
Kann dich aber sehr gut verstehen, ist verdammt schwer diese Aussagen in Einklang zu bringen, mit den Spreng-Phantasien ;o)

Aber so sind VT-logen nun mal. Wenn sich die Lage zuspitzt wird sich ganz schnell tot gestellt (meist für ca.2- 3 Tage ) oder aber man versucht ganz geschickt am Thema vorbei zu reden indem man sich auf BLA BLA konzentriert.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.01.2008 um 17:44
auf N24 kommt gerade ein Bericht über 9/11.

Nebenher werden dutzendweise die lächerlicheren VT-Märchen entkräftet. Also die, die soich aufgrunf blanken Unwissens und einseitiger "Informationsbeschaffung" ergeben haben.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.01.2008 um 17:57
toll n24 is nur ein amerikanischer propaganda-sender, ist nicht viel von zu halten...


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.01.2008 um 18:39
@UffTaTa

wir sind alle sowas von froh dass deine "informationsbeschaffung" nicht einseitig ist..N24 tztzzz


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden