weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.01.2008 um 23:57
wurde seine leiche identifiziert? oO

oO wenn ich jetzt sage ja, glaubst du es doch eh nicht, wenn ich sage Nein, gab es für dich nie einen Atta + seine 'Drecks-pack'konsorten, also was soll so eine schwachsinnige Fragestellung überhaupt...

Jaja Ferngesteuerte Flugzeuge gäähn.. so wirds gewesen ... es gab auch nie irgendwelche Passagiere, alles gestellt, die Angehörigen alle gekauft, Telefonmitschnitte..pah geschenkt..wieviel musste die US Regierung löhnen, dass alle mitspielen na ihr VTler das müsstest ihr doch dann wissen..

Viele User sind auf Grund der heutigen Politischen Lage und ihrer Antipathie gegenüber der USA (Regierung?) schlichtweg Faktenresistent. bzw. Blind, eigentlich könnte man auch dämmlich sagen!


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:00
Und wozu muss man Verkehrsmaschinen fersteuern wenn darin Terroristen sitzen? Nur um die USA als Bösen zu haben?


Tut mir leid, aber die Logik ist so hirnrissig. 19 Terroristen entführen 4 Flugzeuge. Laut VT darf/kann das nicht so sein, sondern die 4 Flugzeuge müssen unbedingt ferngesteuert gewesen sein.

Weiter stellt sich die Frage, wo die Techniker sind die die Fernsteuerungen eingebaut haben...
Nicht nur diese Frage . Dann stellt sich mir die Frage wenn sie doch angeblich ferngesteuert waren , von wo und vorallem von wem wurden sie gesteuert .
Wie wurde die enorme Datenmenge (Triebwerksparameter , Geschwindigkeit , Fluglage , Wind , etc. ) übermittelt ?
Ich meine der hier aufgeführte Test mit der B 720 war über eine kurze distanz und ist mit vielen Bodenmessungen vonstatten gegangen .


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:03
Bodenmessung = Messungen von Boden aus


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:06
Morpheus: "...sondern die 4 Flugzeuge müssen unbedingt ferngesteuert gewesen sein."

Hmm, aber dann müsste das Löchlein im Pentagon ja doch groß genug gewesen sein.


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:06
Berlinandi schrieb:Wie wurde die enorme Datenmenge (Triebwerksparameter , Geschwindigkeit , Fluglage , Wind , etc. ) übermittelt ?
Vorweg, ich bin kein Anhänger der ferngesteuerten Flugzeuge.

Aber bezüglich dieser Fragestellung könnte man den, im Luftraum über Washington gesichteten, "Doomsday"-Flieger anführen.


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:09
MorpheuS8382 schrieb:Dazu braucht man Vergleichsproben wie beim Pentagon. Dort konnten die "Überreste" der Attentäter an Hand von Proben, welche man durch Ermittlungen zum Beispiel in einem Frankfurter Hotel sichern konnte, identifizieren.
Man hat doch die Tasche von Atta gefunden, mit persönlichen Gegenständen usw.
Außerdem hat man ja seinen Vater ausfindig machen können.

Wo sollte da also das Problem sein, eine Vergleichsprobe zu beschaffen?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:11
blub ^^


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:13
maranmey schrieb:Vorweg, ich bin kein Anhänger der ferngesteuerten Flugzeuge.

Aber bezüglich dieser Fragestellung könnte man den, im Luftraum über Washington gesichteten, "Doomsday"-Flieger anführen.
In diesem waren dann natürlich 4 Leitstände ( da 4 Flugzeuge ) , von denen dann die Flugzeuge recht präzise gesteuert wurden , wers glaubt . Wir reden hier von Flugzeugen mit komplexen Klappensystemen und komplexen Triebwerken in Städten mit recht vollem Luftraum und nicht von Drohnen oder Modellflugzeugen .


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:16
@maranmey

Du meinst die Maschine die im immer im V-Fall aufsteigt und nachweislich erst nach dem zweiten Einschlag gesichtet wurde?....do the math

@Berlinandi

Hm, muss leider kurz Einspruch erheben wenn ich darf.

Laut meinem damaligen Kontakt im Pilotenboard (2004 rum ) sind die heutigen FMS sehr wohl in der Lage selbstsändige Manöver, einschliesslich Start und Landung, durchzuführen...Bordgestützt natürlich.

In wieweit Flybywire durch aussenstehende Signalgeber beeinträchtigt werden konnte er mir leider nicht sagen, aber das kann man leider nicht ausschliessen.

Nur der vollständighalber Erwähnt, sonst heisst es noch wir CT-Skeptiker würden Infomationen zurückhalten ;) .


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:16
@ morpheus
MorpheuS8382 schrieb:Und wozu muss man Verkehrsmaschinen fersteuern wenn darin Terroristen sitzen?
Wer sagt denn, dass die Terroristen, die die Flieger bestiegen, auch über den "richtigen" Plan bescheid wussten?

Die Fernsteuerung -> um das Ziel nicht zu "verfehlen"...

die Terroristen -> na, Du weisst schon....


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:17
Berlinandi schrieb:In diesem waren dann natürlich 4 Leitstände ( da 4 Flugzeuge ) , von denen dann die Flugzeuge recht präzise gesteuert wurden , wers glaubt . Wir reden hier von Flugzeugen mit komplexen Klappensystemen und komplexen Triebwerken in Städten mit recht vollem Luftraum und nicht von Drohnen oder Modellflugzeugen .
Kennst du dich bezüglich der Technik in so einem Spezialflugzeug so genau aus?
Zu dem wurden die 4 Maschinen ja nicht gleichzeitig in die Ziele gesteuert sondern einem linearen zeitlichen Ablauf folgend!

Aber wie gesagt, ich bin kein Anhänger dieser Theorie, finde hier nur die Gegenargumentation etwas schwach.


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:20
Champloo schrieb:Du meinst die Maschine die im immer im V-Fall aufsteigt und nachweislich erst nach dem zweiten Einschlag gesichtet wurde?....do the math
Klar, während der Verteidigungsminister sich zu einem Plausch über, in einem solchen Fall, unwichtige Internas trifft und der Präsident in einer Schule Kindern beim Lesen zuhört.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:22
Es geht darum das ein Verkehrsflugzeug recht zeitverzögert reagiert und sehr viele Parameter dabei zu beachten gibt ( daher auch Pilot und Co-Pilot ) . Heisst im Falle einer fernsteuerung müssten die Daten erst einmal zum Leitstand gefunkt werden und die entscheidung des Piloten vom Leitstand zum ferngesteuerten Flugzeug gefunkt werden , welches dann zeitverzögert reagiert .


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:24
Champloo schrieb:Laut meinem damaligen Kontakt im Pilotenboard (2004 rum ) sind die heutigen FMS sehr wohl in der Lage selbstsändige Manöver, einschliesslich Start und Landung, durchzuführen...Bordgestützt natürlich.

In wieweit Flybywire durch aussenstehende Signalgeber beeinträchtigt werden konnte er mir leider nicht sagen, aber das kann man leider nicht ausschliessen.

Nur der vollständighalber Erwähnt, sonst heisst es noch wir CT-Skeptiker würden Infomationen zurückhalten .
Ist ja richtig das der Autopilot sowas kann , jedoch muss er auch Vectoren , Geschwindigkeit , Flughöhe , usw mitgeteilt bekommen .

Flybywire war aber bei diesem Modellen recht wenig , da war noch vieles mechanisch.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:26
@maranmey

Mal wieder klassisches Strohmann-Argumentieren...

Also galt die USA nach dem zweiten Einschlag, nach deiner bescheidenen Meinung nach, nicht " Under Attack" und hat dementsprechend ihre V-Fall Procedere durchgeführt, egal ob der Präsident im Kindergarten, auf dem Klo oder auf seiner Laura war?


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:29
Du könntest deine Meinung ruhig mal mit entsprechenden Quellen untermauern, bevor du mir hier unseriöse Diskussionspraktiken vorwirfst.

Und versprochen, ich werde sie auch lesen!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:40
@Berlinandi

Über die Ausstattung dieser Linienflugzeuge können wir leider nur Spekulieren aber das die FMS gefüttert werden muss stimme ich zu..wieweit das aber mit Onboardsensorik + Leitsignalen möglich ist entzieht sich meiner Kentniss.

Aber sicher hätte die Bordcrew was dagegen gehabt als sie praktsich die Kontrolle verlor und hätte sicherlich das auch mitgeteilt...aber Nada auf diesem Sender.

Ergo war die Bordcrew nicht mehr in der Lage etwas dagegen zu tun...und das spricht nunmal für Täter an Bord.

mfg


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:43
@ maranmey

Was willst du genauer Wissen?

Das die USA nach dem zweiten Einschlag "under Attack" stand?

Oder das es V-Fall Procedere gibt?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:49
Ähhm sagmal morpheus...

1. ...gibt es nicht registrierte Flugzeuge wie sand am Meer

Erklärt sich ja wohl von selber. Wenn Du nicht weist was ich meine - überleg selbst.

2. Warum denkst Du, daß sich irgendjemand für die Techniker interessiert, die die "Fernsteuerung" in die Flugzeuge eingebaut haben?

Die Technik ist aus Taiwan, Japan oder China und es gibt in den hunderten von R&D Firmen in den USA bestimmt 1000de Techniker die sowas jeden Tag machen in ihrem Job der auch garnicht geheim ist.

MfG
Valhöll


melden
Anzeige
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.01.2008 um 00:50
@Champloo

Ja, zu der V-Fall Prozedur beispielsweise, würde ich mich gerne informieren.
Leider spuckt meine Suchmaschine dazu nichts relevantes aus. Hast du da etwas zu lesen für mich?


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der NSA Skandal25 Beiträge
Anzeigen ausblenden