weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 17:19
@ Jeara
Jeara schrieb:Es wäre ein ZUFALL gewesen, wenn es ein Bild gegeben hätte MIT dem Flugzeug drauf.
Ja, aber die Frage, die sich die VT stellt:

Ist es Zufall, dass KEIN Flugzeug zu erkennen ist? :|

_______
Jeara schrieb:zweitens überwachten die vorhandenen Kameras nie den Luftraum auf
Es geht auch nicht um den GANZEN Luftraum!
Nur, um die zurückgehaltenen Frames!


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 17:22
@ niurick

Ja, aber die Frage, die sich die VT stellt:

Ist es Zufall, dass KEIN Flugzeug zu erkennen ist?


Ganz ehrlich, wenn man SO anfängt, kann man ALLES und JEDEN in Frage stellen, und zwar überall und zu jeder Zeit. Du wprdest im normalen Alltag niemals so vorgehen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 17:23
niurick schrieb:Das ist für mich ein Indiz dafür, dass "die weisse Boeing" die "Kommandozentrale der Fernsteuerung" gewesen ist!
Hast du irgentwelche Quellen das die Doomsday Maschienen ( weisse Boeing ) ausschliesslich im Kriesenfall fliegen ?
Ich meine AWACS Maschienen und andere Luftaufklärer fliegen auch ständig rum .


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 17:26
@al-chadir


Wo die Teppichmesser versteckt waren, wird auch in dem neu herausgegeben Video am Flughafen in Washington nicht enthüllt.


woher soll man wissen, wie und welche utensilien sie an bord geschmuggelt haben. ziemlich abwegig und ein wenig verdächtig, wenn vorgehensweise und kniffe der angeblichen terroristen zweifellos aufgedeckt werden könnten. und nebenbei bemerkt, teppichmesser sollen bis zu diesem geschichtsträchtigen datum nicht verboten gewesen sein.





@niurick

"Wir planen eine Terrorübung, um unsere Lücken im System zu erkennen. Ihr macht mal einen Pilotenschein, denn es kann sein, dass Uhr Euch mal ins Cockpit setzen werdet. Damit unser Bodenpersonal auch was zu tun hat, hinterlasst Ihr: einen Mietwagen, Koran, Abschiedsvideo, Testament (usw...)."

...und das hast du dir ganz alleine ausgedacht? ^^


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 17:33
"""Erstens war das Gebäude zu keiner Zeit massivst überwacht"""

Jaja die Verteidigung befindet sich im Atlantik usw. - wers´glaubt

Es genügt massiv, es muss nicht "massivst" sein ;)


"""Zweitens überwachten die vorhandenen Kameras nie den Luftraum auf"""


Klingt unrealistisch, aber meinetwegen muss ich es erst einmal glauben ;)


"""Drittens waren die vorhandenen Kameras technisch nicht in der Lage, irgendwas mit der beim Anschlag gegebenen Geschwindigkeit aufzuzeichnen. Es wäre ein ZUFALL gewesen, wenn es ein Bild gegeben hätte MIT dem Flugzeug drauf"""


Wie schnell flog das Flugzeug? Ab welcher Geschwindigkeit sind Aufzeichnungen unmöglich?

Und wehe da kommt jetzt wieder "alter Hut" *grrr*


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 17:38
Naja, alt ist es auf jeden Fall... ;-)

Die genauen Daten wurden irgendwann mal im Thread genannt. Ich kann sie Dir heute nicht mehr wiederholen.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 17:44
Klingt unrealistisch, aber meinetwegen muss ich es erst einmal glauben

warum klingt das unrealistisch? normal überwachen radaranlagen den luftraum, keine kameras. schon jemals einem von kameras überwachten luftraum begegnet? lol?

Wie schnell flog das Flugzeug? Ab welcher Geschwindigkeit sind Aufzeichnungen unmöglich?

wenn ein objekt mit ernomer geschwindigkeit auf bewegten bildern gut erkennbar sein soll, werden normalerweise hochgeschwindigkeitskameras verwendet.



an die verehrer der no-plane-theorie:

wenn es keine flugzeuge gab die in die tower gesteuert wurden, die regierung zusammen mit medien eine (fast) perfekte tv-fakery-show inszenierten, warum ist es bei flight 77, dem pentagonflieger, unmöglich gleichermassen zu verfahren?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 17:50
wer redet hier denn ständig von zufällen?
leben wir nicht in einer welt der wahrscheinlichkeit und nicht etwa des glücks?
wie wahrscheinlich ist es, dass ein flugzeug auf die bildern ist und wie wahrscheinlich ist es, dass keines zu sehen ist.

das sollte die frage sein, nicht etwa die nach dem zufall.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 17:53
sator schrieb:wenn es keine flugzeuge gab die in die tower gesteuert wurden, die regierung zusammen mit medien eine (fast) perfekte tv-fakery-show inszenierten, warum ist es bei flight 77, dem pentagonflieger, unmöglich gleichermassen zu verfahren?
auch hier bitte differenzieren. ich glaube nur mvb ist hier anhänger einer hologramm-theorie


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 17:54
an die verehrer der no-plane-theorie:


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 17:55
akzeptiert :D ;)


melden
montecristo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 17:55
jeara@

Du scheinst ja ziehmlich alle VT´s auszuschliessen?

ich kann es auch nicht verstehen wieso du z.B. die Freimaurer in Schutz nimmst, sie sogar ehrst?

heute können wir leichter über VT´s uns informieren und unterhalten,
das könnte man früher nicht,

heute kommen aber einige - viele schmutzige Handlungen von verschiedenen Ländern, Organisationen.. von früher heraus,
die damals auch nicht unbedingt für den einfachen Bürger nachweisbar/nachvollziehbar waren,

nach deinem Verständis müssten diese Verschwörungen ja auch nicht gegeben haben, die gibt es aber, sogar nachweislich!

natürlich sind die meisten VT´s Heutzutage einfach Unsinn,
aber eben nicht alle.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 18:00
"""normal überwachen radaranlagen den luftraum"""


Ja stimmt - das meinte ich im Bezug auf den Luftraum natürlich
Schwer vorstellbar, dass es im ganzen Arreal des Pentagon keine Radarschirme gab


"no-plane-Theorie"

Wer vertritt diese Theorie bzw. wer sagt, dass es NUR so gewesen sein kann?

Es ist auffallend dass für das Pentagon ein Flugzeug zwar nicht ausgeschlossen, aber ebensowenig nachgewiesen werden kann.

Im Commission Report wird über die Einzelheiten des Einschlags, technische Daten usw referiert - Die Frage, OB da überhaupt ein Flugzeug hineinrammte, wird gar nicht erst gestellt, obwohl die Öffentlich bis heute keins sehen durfte.

Sind die billigen Animationen da um uns zu testen ???


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 18:07
@ montecristo

Du scheinst ja ziehmlich alle VT´s auszuschliessen?

Zu wie vielen VT hast Du denn bisher meine Meinung gelesen?

ich kann es auch nicht verstehen wieso du z.B. die Freimaurer in Schutz nimmst, sie sogar ehrst?

Gehören die FM auch zu Deinem VT-Repertoire? ^^

heute kommen aber einige - viele schmutzige Handlungen von verschiedenen Ländern, Organisationen.. von früher heraus,
die damals auch nicht unbedingt für den einfachen Bürger nachweisbar/nachvollziehbar waren,

nach deinem Verständis müssten diese Verschwörungen ja auch nicht gegeben haben, die gibt es aber, sogar nachweislich!


Tatsächlich? welches Verständnis habe ich denn?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 18:09
@ al-chidr

Die Frage, OB da überhaupt ein Flugzeug hineinrammte, wird gar nicht erst gestellt, obwohl die Öffentlich bis heute keins sehen durfte.

Wie hätten wir es denn gern? An einem Stück?

Wer bis zum Jahre 2008 keine entsprechenden Bilder gesehen hat, der ist in meinen Augen verdächtig, sich ausschließlich VT-Argumenten zu widmen.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 18:21
Als ob ich eine Vorahnung gehabt hätte - Ich habe hier ein Szenario gepostet wie eine Verschwörung von einigen wenigen Personen durchgezogen hätte werden können, durch Provokation und unauffällige lenkende Bemerkungen.

Und was passiert?

Eine vollkommen vertrottelte Lokalpolitikerin in meinem Land schafft es bei einer Wahlrede alle radikalen Muslims zumindest in Mitteleuropas Süden zum Schäumen zu bringen ("Mohammed wäre heute ein Kinderschänder" etc.)

Jetzt heult das Trottelige Weib und braucht Personenschutz. Bleibt nur zu hoffen, daß die Wogen bei den Muslims irgendwie wieder geglättet werden, sonst nützt ihr der ganze Personenschutz Zilch.

Macht mein fiktives Szenario irgendwie wahrscheinlicher wenn man sieht wie leicht solche Reaktionen hervorgerufen werden können.

Trotzdem neige ich wenn überhaupt, zu LIHOP, eher glaube ich aber daß einfach jemand bei der Vorbeugung geschlampt hat und nun mauert.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 18:22
aber ebensowenig nachgewiesen werden kann.

das "Flug 77" ins pentagon flog kann mit den öffentlich zugänglichen informationen nicht zweifelsfrei verifiziert werden. das kein flugobjekt das pentagon traf, ist aber auszuschliessen. beweise -zeugenaussagen, trümmer und schadensbild- sprechen ein eindeutiges bild.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 18:33
@ montecristo

Statt mir dümmliche PN zu schicken, kannst Du vielleicht einfach meine Fragen beantworten.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 18:40
"Das Herr Bush zunächst weiter vorlas, ist absolut NICHT ungewöhnlich"

entschuldigung aber bitte was!?

da wird dem präsidenten der usa gesagt:"mister präsident,unser land wird angegriffen"
das er beim ersten mal sitzen bleibt, DAS ist schon ungewöhnlich,aber das er nach der 2. mitteilung auch noch sitzt das ist schlicht unbegreiflich..jeder andere präsident wäre schon bei der ersten nachricht vom secret service weggebracht worden. schließlich hätte es genauso gut sein können das eben diese schule ziel des anschlags ist.
und davon abgesehen ist es verdammt nochmal seine pflicht als präsident in dem moment sich anderen sachen zu widmen als kindern aus einem buch vorzulesen!

aber gut dafür hat herr bush ja einen vertretter..das ist der herr rumsfeld...und was hat herr rumsfeld gemacht? normalerweise hätte er sich auf den schnellsten weg an seinen arbeitsplatz machen müssen(national military command center),doch statt dessen begibt sich rumsfeld in das frühstückszimmer des pentagons(exakt auf der anderen seite des getroffenen flügels,also der von der einschlagsstelle weit entfernteste platz )
und berät sich mit anderen ministern.
nachdem der angriff auf das pentagon erfolgte , geht rumsfeld raus und hilft den rettungskräften und inspiziert die einschlagsstelle(ist ja auch sein job -.- ACHTUNG IRONIE).

damit hätten wir schonmal 2 der führungsspitze die 2 stunden lang alles gemacht haben,nur nicht ihren job.

machen wir weiter...kommen wir nochmal auf das national military command center zu sprechen, dessen zuständiger leiter (brigadiergeneral w.montague winfield) ist ebenfalls nicht im dienst,sondern hat just an dem tag einen captain (charles leidig) darum gebeten die leitung zu übernehmen (die rang unterschiede bitte nachgooglen).
der machte das zum ersten mal und weil er an diesem tag die usa so wunderbar verteidigt hat(also garnicht) befördert man ihn glatt mal zum vize admiral(und nochmal bitte nachgooglen, vom captain zum vize admiral in 2 jahren!!!).

also bitte...ein zufall...gut...zwei zufälle...hm..ok..aber wenn sich die zufälle häufen sollte selbst der strengste skeptiker hellhörig werden und anfangen fragen zu stellen.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.01.2008 um 18:41
Für Dich darf es gerne ungewöhnlich sein @ ne0, das stört mich nicht - ich hab hier schon so einiges gesehen ... ^^


melden
245 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Aids1.122 Beiträge
Anzeigen ausblenden