Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 00:58
konsistent schrieb:@berlinandi

wenn du dich schon mit legierungen und metall auskennst..müsstest du auch wissen dass bei einer so grossen menge stahl die wärme auch schnell abgeführt wird..auch wenn die teile weich wurden dann ist es kein grund dass da etwas reisst oder abbricht..stahl das weich wird verbiegt sich langsam und nicht ruckartig!die einschlagstelle wäre langsam zusammengedrückt worden!kein grund dass da alles aufeinmal im sturzflug runterkommt
Ja tut es auch , aber nicht wenn daneben Inventar brennt , denn da ist die zugeführte Wärmemenge nunmal grösser wie die abgeführte .

Natürlich ist das ein Grund das es reisst , wenn ein Stahlträger überbelastet wird bricht der .
Du verwechselst Druck/Zugfestigkeit mit Biegefestigkeit .
Zumal es ja aufgrund der Streckung (beimbiegen ) bei andauerner Belastung noch schneller reisst .

Nächstes Prob ist auch das der verbogene Träger bei weiten nicht so viel abkann wie ein gerader , da kommt dann noch das Hebelgesetz ins spiel .


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 00:59
@angelo

du musst nur im oberen drittel die pfeiler schwächen,dann den rest anzünden,aber nur lokal und die hochhäuser zerfallen dann im sturzflug :)
wenn du punktuelle feuer legst musst du nur ean einer seite das gebäude ein bisle mit nem bagger oder ner abrisskugel beschädigen und das teil kommt halt ewtas später runter.kann man das patentieren=????


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 00:59
Nexus@

Dass das Feuer in den oberen Stockwerken einiges verzehrtes und dass Trümmer herausgelöst wurden etc. bestreitet doch keiner


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 01:02
verzehrte


melden
dämonisch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 01:04
- Augenöffner

Dort wird dass Thema "11. September" auch sehr Gut behandelt!

Ich denke die Amerikaner haben es selber gesprengt und inszeniert
um es auf Osama zu schieben und ihren Krieg beginnen können...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 01:05
@berlinandi

die belastung kam von oben in diesem fall..die träger im einschlagsbereich waren teilweise beschädigt,teilweise durch feuer erweicht...es herrscht eine druckbelastung von oben auf die Einschlagsstelle..der ganze obere teil wird sich langsam senken,den ganzen krimskrams was noch in der einschlagstelle vorhanden ist langsam zerquetschen und komprimieren...in eurer OT kann es nur funktionieren wenn die kompletten Etagen der Einschlagsstelle plötzlich entfernt wurden,weggezaubert,pulverisiert wurden..dann können die oberen stockwerke mit einer wucht auf den unteren intakten teil knallen...was aber immernoch einen widerstand leisten würde und den fall abbremsen würde und nicht beschleunigen...ist das denn nicht verständlich??


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 01:23
Sicherlich wurden auch welche extrem gebogen was ja nun aufgrund der Streckung (äusserer Radius ) zu einer nochmaligen schwächung führt und aufgrund des Hebelgesetzes nochmals die belastung erhöht wird .

Ich hab nie behauptet das die gesamte Etage direkt nach unten fielen , ich habe immer davon gesprochen das bei (z.B. WTC 2 ) das obere Teil leicht zur Seite geknickt ist und dadurch die andere Seite nochmals mehr belastet wurde ( auf Zug ) .
Dieses gesammte obere Teil ist ja wie auf den Videos zusehen nun nach unten gefallen , wo nunmal auch die anderen Stockwerke sind , die nicht dazu gemacht sind die kinetische Energie des oberen Teils aufzufangen .


Du darfst nicht immer davon ausgehen das alle ihre Meinung ausschliesslich auf die OT oder VT stützen . Das einzigste was ich der OT entnommen habe sind nun einmal die Zeiten , die Flugroute , andere Daten usw. , meine Antworten haben nichts damit zu tun .




Und nein ich spreche nicht vom WTC 7 .


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 01:38
@berlinandi

kannst du dir erklären wieso der einsturz nicht abgebremst wurde...sondern es den anschein hatte dass der ober teil über der einschlagsstelle einfach so runterkommt als ob er durch warme butter fällt?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 02:22
Klar kann man jetzt natürlich auch wieder anfangen die Fallgeschwindigkeit zu berechnen und wieviel Sekunden der unterschied zum freien Fall ist/wäre und daraus natürlich wieder eine Verschwörung konstruiren .
Ich meine hatten wir ja alles schon und man weiss ja auch worauf du hinaus willst .


Ich meine auf meine Fragen bekommt ich ja auch nur Gegenfragen , einseitege Videobelege oder "da steckt der Geheimdienst hinter der kann allles" zu hören/lesen /sehen .


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 03:38
@berlinandi:
Es ist anscheinend hoffnungslos - dabei können ganz einfache Experimente Klarheit schaffen

@konsistent:
Wenn ein Träger sich verbiegt nimmt sein Wiederstand gegen Druck ziemlich plötzlich ab - je mehr er verbogen ist desto geringen wird seine Tragfähigkeit. nimm einfach mal ein Spaghetti und drück von beiden Enden her dagagen, dann siehst Du was ich meine. Der Grund dafür ist, daß bei einem verbogenen Träger ein Teil der Druckkräfte in eine horizontale (biege)Kraft umgewandelt wird die umso größer ist je mehr der Träger verbogen ist. Sobald der Träger sich zu biegen begonnen hat geht es lawinenartig weiter.

Tipp: Kräfteparallelogramm.

Und das Neigen des Teils oberhalb der Einschlagstelle macht auch den Trägern den Garaus die bisher hehalten haben.

Warum der obere Teil nicht heruntergekippt ist?
Probier mal aus, wie weit Du einen Küchensessel kippen kannst ohne daß er umfällt.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 03:39
r hehalten gehalten


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 08:41
gg35068,1201160473,wtc039
Ich freuen mich, mal wieder die Worte pulverisiert und zerbröselt in diesem Thread gelesen zu haben. Schon beeindruckend :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 09:16
Leute,

sucht Euch doch mal EINEN Punkt heraus und debattiert ihn bis zum einem ENDE, bis eine gewisse Einigkeit darüber besteht auf beiden Seiten.

Man könnte ja klein anfangen und zum Üben den gefunden Pass herausnehmen.

Man kann doch nicht diskutieren, wenn auf 3 Thread-Seiten 12 verschiedene Punkte eingeworfen werden.

Vielleicht könnten auch alle Beteiligten versuchen, mal wieder etwas netter zu sein. Ohne spitze Bemerkungen, ohne Sarkasmus, ohne Beleidigungen usw.
Es hat niemand seine Meinung, nur um den anderen zu ärgern; jeder ist überzeugt von seiner Sicht der Dinge.

Macht irgendwas Besseres aus diesem Thread, sonst befinden wir uns in einem Jahr noch immer an der gleichen Stelle wie heute und wie schon 2001.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 10:06
angelo01 schrieb:punktuell gebrannt und dann ist das so eingefallen

Danke ....ich hab echt mal wieder was gelernt
Dann erklär du doch mal wie man das Teil zum Fall gebracht hat . Welcher Sprengstoff wurde deiner Meinung nach genutzt und vorallem wie viel ?
Wie hat man da den Sprengstoff unauffällig reinbekommen und vorallem an die Stahlträger verbaut ( ich meine die waren ja verkleidet ) , ach ja das ganze noch verkabelt , aber keiner hat was gemerkt .

Ich meine sich hinstellen und nicht zu verstehen warum Metall ab 600-700 Grad an Festigkeit verliert und das alles für blödsinnig zu erachten kann jeder .


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 10:31
"Wie hat man da den Sprengstoff unauffällig reinbekommen"

informier dich doch mal über die zuständige sicherheitsfirma des wtc´s und deren wartungsarbeiten vor dem 11/9 :)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 11:07
Berlinandi, das mach ich gleich ich suche dir die Interviews raus in dennen Angestellte im WTC von Wartungsarbeiten erzählen, von den abgezogenen Sprenstoffhunden kurz vor dem Attentat und vor allem von den Stromausfällen.

Da sagten Leute aus das in verschiedenen Stockwerken gesamte Etagen gesperrt waren und man konnte deutlich Arbeiten an der Struktur hören und spüren.

Die Quellen folgen

Gruss Angelo

Und ich bin ja deiner Meinug das Stahl andere Eigenschaften hat wenn es durchgängig glüht oder auf 800° erhitzt wird, das steht nicht zur Debatte...

Nur lass dann auch nicht all die anderen Zufalle und Ungereimtheiten ausser acht..


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 12:00
So Berlinandi hier nun der Bericht zu den Stromausfällen, ich hatte das vorher ohne Kommentar gepostet da wurde es gelöscht, daher nun meine Meinung , dieser Fil zeigt das es zu merkwürdigen Dingen vor dem 911 gekommen ist

So nun ist der Post Formgerecht



melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 12:08
@Jeara

"Man könnte ja klein anfangen und zum Üben den gefunden Pass herausnehmen"

mach du nen neuen thread auf und diskutier da den imaginären aus dem inferno entkommenen pass!am besten unter Mystery!

nun denn

da wir uns nun einig sind sollten wir uns wichtigeren hintergründen der Sprengung widmen.
Die Türme sind also manipuliert gewesen,sowie die ganzen boeings und die ganzen TV Aufzeichnungen,in allen details der Anschläge sind Ungereimtheiten vorhanden die nicht mehr von der hand zu weisen sind
wer macht sowas?wieso so eine spektakuläre aktion?hat sich der spass für die ausübenden und verantwortlichen wirklich gelohnt? das wären mal wichtige fragen


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 12:11
An der Stelle waren wir schon mal, aber das ist irgendwann auch wieder ausgeartet.
Aber ich fände den Vorschlag von Jeara nicht schlecht, dann ist das wenigstens etwas gesitteter.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 12:12
Man könnte meinen, manche haben die Jahre seit 2001 im selben Erdloch verbracht, in dem auch Bin Laden versteckt sein soll....allerdings im Gegensatz zu diesem OHNE Zugang zu Medien jedweder Art.....


melden
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden