Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 17:25
Radio Utopie

Warum Bhutto ermordet werden sein könnte ...

Der 11.September und der ISI

Dafür spricht auch etwas anderes: laut Wikipedia hat nach offiziellen Angaben der mutmassliche 9/11-Attentäter Mohamed Atta am 4.September 2001 via FedEx ein Paket an einen gewissen “Mustafa Ahmed” in die “Vereinigten Arabischen Emirate” gesendet, welches am 8.September ankam und von diesem dort in Empfang genommen wurde. Ebenfalls am 8.9.2001 sendete Atta zwei Geldzahlungen, erst 2.860 dann 5.000 Dollar. In den nächsten 2 Tagen sendeten zwei weitere mutmassliche 9/11-Attentäter, Waleed al-Shehri und Marwan al-Shehhi, ebenfalls mehrere tausend Dollar an “Mustafa Ahmed”. (7)

Wer aber ist das?Ahmed Omar Saeed Sheikh

Das FBI bestätigte nach dem 11.September die Identität von “Mustafa Ahmed” als Ahmed Omar Saeed Sheikh. Dem Mann, der laut Benazir Bhutto Osama Bin Laden getötet haben soll. Laut der Executive Order 13224, die unmittelbar nach den Attentaten erlassen wurde, war “Mustafa Muhammad Ahmad” ein Alias von “Shaykh Sai’id”. Ahmed Omar Saeed Sheikh wiederum überwies persönlich Atta 100.000 Dollar. (8).
Sehr viele, mühsam gesammelte Presseberichte darüber verschwanden seitdem aus dem Netz (9). Eine wahre Orgie von Täuschungsmanövern, Nebelkerzen und Vertuschungsversuchen hob an (8), um nicht nur die Identität des (laut Musharraf) MI6-Agenten Saeed Sheikh zu verschleiern, sondern vor allem auch die enge Verbindung zum damaligen Boss des pakistanischen ISI.

Denn General Mahmoud Ahmad (Mahmood Ahmed), damals Chef des mächtigen Geheimdienstes, beauftragte lautMahmood Ahmed, 2001 Chef des ISI Presseberichten seinen Agenten Ahmed Omar Saeed Sheikh, Atta eben diese 100.000 Dollar zu überweisen. Welch ein Zufall, dass der Chef des pakistanischen Auslandsgeheimdienstes, General Ahmad, zum Zeitpunkt der Attentate am 11.September 2001 just in Washington zum Frühstück war, übrigens mit den US-Abgeordneten Porter Goss (Republikaner) und Bob Graham (Demokraten). Ganz zufällig drehte es sich bei diesem Frühstück ausgerechnet um Bin Laden. (10)
Am 8.Oktober 2001 trat Mahmoud Ahmad dann als ISI-Chef zurück, oder wurde zurückgetreten, die Rolle Musharrafs dabei ist nicht ganz klar. Manche sagen, er sei gefeuert worden (9).

Saeed Sheikh und der CIA

Womit wir wieder beim Thema wären: die grosse, alte Tante der Geheimdienste überhaupt, blutig und berüchtigt, immer gut als Blitzableiter, auch als Alibi, aber nichtsdestotrotz über die Jahrzehnte erwiesenermassen in Hunderte, wenn nicht Tausende von Massakern, Umstürze, Putsche und Putschversuche und unzählige Folterungen, Verschwörungen, Entführungen, und Sabotageakte verwickelt.
Am 3.März 2002 nun vermerkte die Pittsburgh Tribune-Review, dass “es viele gibt in der Regierung Musharrafs, die glauben, dass Saeed Sheikhs Macht nicht vom ISI kommt, sondern von seinen Verbindungen zu unserer eigenen CIA. Die Theorie ist die, dass unter solch enormem Druck Bin Laden zu fangen, Saeed Sheikh dafür eingekauft und bezahlt wurde”. (11)
Wer da noch an einen Zufall oder Versprecher in Bhuttos Interview glaubt, dem kann man Zähne ziehen ohne dass es weh tut.

“Omar” Saeed Sheikh war nicht nur Mitglied der terroristischen Miliz “Jaish-e Mohammad”, sondern auch fester Bestandteil der indischen Unterwelt. Bei seinen Reisen u.a. nach Dubai traf er den indischen Gangsterboss Aftab Ansari, einen Paten mit pakistanischem Pass, der dort in aller Ruhe angeblich nur ein “Restaurant” betrieb. Die US-Behörden liessen Sheikh und Ansari aber in aller Ruhe ihren Geschäften nachgehen, selbst als diese ganz offensichtlich im Januar 2002 in einen blutigen Anschlag auf ein Amerika-Zentrum in Kalkutta verwickelt sind. Über Sheikh lief die gesamte Finanzstruktur des indischen Mafia Netzwerkes. Von der indischen Polizei kam dann auch der Hinweis auf die von Saeed Sheikh überwiesenen 100.000 Dollar an Mohammed Atta. (12)
Die ganze Palette an Sheikhs Verwicklungen und Verbrechen kann hier beim unübertroffenen Team von “Cooperative Research” nachgelesen werden.

Das Geld für die 9/11-Attentate: kein Thema für die Untersuchungskommission

Wenn man bedenkt, dass hierzulande mit TV-Kameras, Ämtern und tapferen Polizisten öffentlich wegen ein paar Euros jedem armen Schlucker hinterherspioniert und in Wohnungen eingebrochen wird, so mutmasst es doch etwas seltsam an, dass beim Thema “Geld und der 11.September” immer dieses Kopfrucken und -zucken anfängt. Der Blick dreht sich, “jaja” und dann muss man auch schon weg.
Kein Mensch, vor allem kein schick angezogener, hält auch nur diese Frage aus. Für alles braucht dieses Pack ständig Geld was es nicht hat, Schulbücher, Schwimmbäder, Theater, “wer soll das bezaaaaaahlen”, nur Attentate sind ja bekanntlich kostenlos. Und wenn es dann hart auf hart kommt, wird dann noch ein lamoryantes “aber das war doch seit Jahren bekannt” mit nach hinten abfallenden Tonfall gedroschen, husch, das war´s.

Mal abgesehen von den Börsenspekulationen (nach denen fragt ja auch niemand mehr, das findet man nie raus, nur den Falschparker kriegt man immer) - die Untersuchungskommission des 11.September hat es in ihrem Bericht selbst gesagt:
“Bis heute hat es die US-Regierung nicht geschafft, die Herkunft des Geldes herauszufinden was für die Angriffe des 9/11 benutzt wurde. Im Grunde ist die Frage auch von geringer praktischer Bedeutung”.

“To date the U.S. government has not been able to determine the origin of the money used for the 9/11 attacks. Ultimately the question is of little practical significance.” (Der gesamte Bericht unter 13 zum Download)

Was soll einen da noch wundern?


melden
Anzeige
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 17:26
...

Wikipedia: Maulwurf_%28Schläfer%29


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 17:28
Sator@

Es gibt natürlich auch die eine oder andere "Ente" seitens der Kritiker - die Spürhundgeschichte mag dazugehören

Ignoriere das bitte nicht

Werboom ignoriert aber z.b. den Zeugen, der ein paar Videos weiter oben aufgeführt wurde. Bitte kehre das nicht unter den Tisch. Das ist für mich ein stärkerer Zeuge als Spürhunde ;).


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 17:33
@al chidr

Werboom ignoriert aber z.b. den Zeugen, der ein paar Videos weiter oben aufgeführt wurde.

wen denn?

sry, aber ich bin zu faul zu rätzeln und zu suchen, deshalb wären mir genauere angaben recht.


Oh Sorry für den Doppelpost

kann man löschen lassen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 17:35
@ sator
sator schrieb:was ist denn für dich ein "überzeugter Terrorist"?
Wenn ich der Überzeugung wäre, dass er die Anschläge sowohl geplant, als auch durchgeführt hat, dann hielte ich ihn für einen: "überzeugten Terroristen"!!!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 17:38
@niurick

Ziemlich hohe Anforderungen an jemanden, zumal ziemlich ineffizient.

Das know-how der Planung geht ja bei jedem Selbstmordanschlag verloren.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 17:39
Ich gehe mal stark davon aus, dass auch andere Selbstmordanschläge nicht von den Attentätern selbst geplant wurden, sondern die Ziele von einer übergeordneten Stelle vorgegeben werden.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 17:39
Sator@

Diskussion: 9/11: Tag der Verschwörungen?

Der zweite Teil in dem Video mit den beiden beleuchtenden WTC- Towers


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 18:52
@al chidr

ein zeuge.

der strom in beiden türmen soll über einen relativ langen zeitraum runtergefahren worden sein, aber nur ein einzelner mann bezeugt dies und kein weiterer von den vielen tausend angestellten und anwohnern verliert auch nur ein wort, über ein nicht nur im nachhinein aufsehenerregendes, verdächtiges und nicht alltägliches vorkommnis?

"powerdown almost a whole weekend" ...im welt handels zentrum... wie behauptet wird und da will man weismachen, dass nur ein einziger mensch davon wind bekommen hat und zu berichten weiss?

was spricht Scott Forbes überhaupt so...?




aha, partiell, und nur in dem tower, wo sich seine firma befand. ja, und was ist mit dem nordturm und weil das stromnetz im südturm teilweise abgeschaltet war, ist das ein indiz für die aufhebung der sicherheit in beiden türmen? warum? selbst wenn der strom völlig weg war, was bei einem gebäude dieser kategorie sehr unwahrscheinlich ist, warum hätte man die sicherheit ihrer pflichten entledigen sollen?

wäre das nicht äusserst verdächtig und würden bei den wunderbar grassierenden verschwörungstheorien, die 911troothers nicht massenhaft zulauf bekommen von menschen, die das bezeugen können...?

ein zeuge.

powerdown ma a**


melden
quinn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 18:57
Gute Arbeit Sator (Seite 674 17:15 Uhr)

Aber die Videos sind bestimmt alles gefaked.
Warscheinlich von George W Bush persöhnlich. :-)

Gehen wir mal davon aus das die oberen Stockwerke von den Gebäuden instabil wurden (Crash und Feuer).
Jetzt stürzen diese auf die unteren Stockwerke.

Laut VT dürfte ja dann nicht das ganze Gebäude in sich zusammen fallen, da die unteren Stockwerke den Fall bremsen.

Jetzt frag ich mich mal warum so Karate fuzzis Ziegelsteine,Eisblöcke usw (mehrere übereinander) zerbröseln können?
Die müssten sich doch alle die Hand brechen bzw nur ein bis drei Steine zerschlagen,wenn die unteren Steine so bremsen.

http://youtube.com/watch?v=HiCsUDLNpNs&feature=related


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 18:59
Sator@

Ich weiß nicht, wie die Zeugenlage aussieht, in welche Richtung sie aussagen und ob sie die Fakten bestätigen, welche der englische Zeuge vorlegt - die Schlussfolgerungen sind wieder eine andere Sache, erst einmal geht es um die Frage, ob seine Angaben bestätigt werden können. Von den offiziellen Kommissionen ist da keine Hilfe zu erwarten


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 19:01
"Karatefuzzis" konzentrieren ihre ganze Energie auf den einen Schlag - mal ehrlich der Verglich ist doch wirkich sinnlos ... Könnte von uns Verschwörungsheinis kommen :D


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 19:13
@al chidr

Ich weiß nicht, wie die Zeugenlage aussieht

das ist eben das unding. scheinbar gibt es keine weiteren zeugen. wenn ich die "quellen" die im netz zu finden sind aufsuche, stoss ich immer wieder auf einen namen... Scott Forbes. finde es merkwürdig, wie man sich auf die aussage eines einzigen mannes konzentriert und ein endgültiges fazit zieht.


die Schlussfolgerungen sind wieder eine andere Sache

dass es keine "verschwörung" gibt mag man nicht daraus schlussfolgern können, nein. aber das sprengstoff in dem ausmass installiert wurde wie behauptet, kann ich ruhigen gewissens ausschliessen.


ob seine Angaben bestätigt werden können.

wie geschrieben, bestätigt wurde ein teilweiser power down... im südturm.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 19:18
On the weekend of 9/8,9/9 there was a 'power down' condition in WTC tower 2,
the south tower. This power down condition meant there was no electrical
supply for approx 36hrs from floor 50 up.

http://www.serendipity.li/wot/forbes01.htm


ob die email addy noch gültig ist? ;)


melden
quinn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 19:30
"mal ehrlich der Verglich ist doch wirkich sinnlos "

@al-chidr

Warum is das sinnlos?
Wenn so einige Etagen eines Gebäudes auf die untere Etage donnert ist das auch konzentrierte Energie.


melden
beef
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 19:38
Link: www.welt.de (extern)

Ich mache es mir mal gaaaanz einfach.
-Insidejob-
Kann man einer Regierung glauben, die die Menschheit so oft belogen hat?
Studie entlarvt 935 US-"Lügen" vor dem Irak-Krieg


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 20:07
Dann ist eindeutig jede Katastrophe weltweit ein Inside-Job.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 20:10
quinn:
Jetzt frag ich mich mal warum so Karate fuzzis Ziegelsteine,Eisblöcke usw (mehrere übereinander) zerbröseln können?
Die müssten sich doch alle die Hand brechen bzw nur ein bis drei Steine zerschlagen,wenn die unteren Steine so bremsen."


also ich interpretiere es anders - anhand des Videobeweises des Einsturzes.
Es ist nirgends weit und breit ein Amboss zu sehen, der die unteren Etagen hätte zermalmen können. Bitte das Video genau betrachten. Die oberen Etagen (oberhalb der beschädigten Etagen) fielen auf die unteren Etagen - das stimmt. Aber dann verschwand der obere Teil, der Amboss. Das heißt, er wurde beim Aufprall auf den intakten unteren Teils des WTC augenblicklich zermalmt! Das Video zeigt dies sehr schön. Sprich die Karatehand wurde beim Aufprall auf die Ziegelsteine zerschmettert.

Es existiert kein Amboss und auch keine Karatehand, die von oben nach unten wirkte. Das heißt, das etwas anderes die WTC zerstörte. Über was wird spekuliert und wie es durchgeführt wurde. Aber eins ist sicher:

Die WTC sind nicht eingestürzt; sie sind explodiert.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 20:12
Das heißt, er wurde beim Aufprall auf den intakten unteren Teils des WTC augenblicklich zermalmt!

... und verlor in der gleichen Sekunde mind. soundsoviel % seines Gewichts.


melden
Anzeige
quinn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.01.2008 um 20:16
@bio

Jaera war schneller.


melden
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden