weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 09:19
Berlinandi
Du schreibst immer die türme seien geknickt dabei ist ein knicken wenn überhaupt
nur an einem Turm zu sehen.

Damit scheiden 2 der Objekte wieder aus und bei dem angeblichen knicken kann man sehr genau sehen das die Antenne bereits hinuterstürzt ehe der Tumr knickt das heißt die antenne stürtz sehr vertikal ab ohne ein knicken

Dann gibt es zu Beginn der Thread ein Film in dem sehr genau beschrieben wird wie die Struktur aufgebaut ist, mitt allen Angaben der Stahlträger.

Gruss Angelo


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 09:33
An alle Hobby-Statiker und Architekten,Sprengstoffmeister usw. Wir können uns noch jahrelang darüber den Kopf zerbechen was nu wirklich wahr ist.Es gibt immer Situationen
die man einfach nicht berechnen kann.Natürlich gibt es viele Aspekte die dafür sprechen,aber genauso viele dagegen.Und so viel Scheiße wir dem Ami auch immer zutrauen,Wären es "nur" die Twin-Towers gewesen,aber was soll dann der ganze Scheiß mit den beiden anderen Maschinen?...Nur zur Ablenkung??......Bisher wurde noch garnich eingeräumt das es wirklich ein gut vorbereiteter Terroranschlag gewesen sein kann.Denn hätte die USA das alles geplant,müßten einige tausend Leute involviert sein.Und ich kann mir nicht vorstellen das so viele die Fresse halten,wenn einige tausend Landsleute ihr Leben lassen mußten.Aber dieses Thema wird uns wohl genauso lange beschäftigen wie die erste Mondlandung.Na denn,.......auf die nächsten 50 Jahre auf dieser Seite.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 09:38
Damit scheiden 2 der Objekte wieder aus und bei dem angeblichen knicken kann man sehr genau sehen das die Antenne bereits hinuterstürzt ehe der Tumr knickt das heißt die antenne stürtz sehr vertikal ab ohne ein knicken

Es sieht so aus, es handelt sich aber wohl um eine opt. Täuschung aufgrund der Kameraperspektive...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 10:11
angelo01 schrieb:Berlinandi
Du schreibst immer die türme seien geknickt dabei ist ein knicken wenn überhaupt
nur an einem Turm zu sehen.

Damit scheiden 2 der Objekte wieder aus und bei dem angeblichen knicken kann man sehr genau sehen das die Antenne bereits hinuterstürzt ehe der Tumr knickt das heißt die antenne stürtz sehr vertikal ab ohne ein knicken

Dann gibt es zu Beginn der Thread ein Film in dem sehr genau beschrieben wird wie die Struktur aufgebaut ist, mitt allen Angaben der Stahlträger.

Gruss Angelo
Dann sind se halt grade runter gekommen , was beweisst das schon .


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 10:18
+ wennn du damit glücklicher bist .


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 10:33
mich verwundert:
Warum wird weiterhin die freie Fallgeschwindigkeit angezweifelt, obwohl selbst NIST schreibt "the building section above came down essentially in free fall".

Noch ein paar Fakten:
die Beschädigung durch das Flugzeug betrug lediglich 15 %.

According to NIST’s base case computer model, three of the core columns are severed and another ten suffer some damage. [National Institute of Standards & Technology, 9/2005, pp. 189 ] If this is accurate, it means that the impact damage to the core reduces the Tower’s strength by another approximately 7.5 percent, meaning that the building loses about 15 percent of its strength in total,

Das Kerosin

Über um wieviel Kerosin reden wir da überhaupt?

AA11 hatte ca. 40 Kubikmeter Kerosin an Board. NIST geht davon aus, dass 40% (16.000 Liter) die „core columns“ beschädigten. Die Fläche der 47 core columns im inneren der Türme erstreckte sich auf eine Fläche von 20 x 20 Meter. Wenn wir mal großzügig annehmen, dass sich dort 20.000 l Kerosin verteilten dann kommen wir auf folgende Zahl: Das Kerosin stand in der Höhe von 5 cm auf einer Fläche von 20x20 Meter. Und diese 5 cm machten sich dann auf den Weg nach unten, durch die Fahrstuhlschächte, 230 m tiefer explodierte es in der Lobby. Aber nicht nur da – das Kerosin soll an verschiedensten Stellen explodiert sein. Darunter –zufälligerweise- in den Sicherheitszentren im 22. Stock und tief im Untergrund der Türme. Diese Explosionen hatten verheerende Folgen für die Arbeit der Feuerwehrleute.

War das WTC nicht konzipiert für einen Brand?

Die World Trade Center wurde von den Ingenieuren Robertson und Skilling erbaut.
Aussage Robertson
"And then of course with the 707 to the best of my knowledge the fuel load was not considered" in the design, and indeed I don't know how it could have been considered."
Dagegen sagt der andere Ingenieur, Skilling:
"We looked at every possible thing we could think of that could happen to the buildings, even to the extent of an airplane hitting the side," said John Skilling, head structural engineer."

Nun steht bei Wiki Amerika Folgendes, dass wohl die Entscheidungsfindung, wer die Wahrheit spricht, erleichtert:

Fire and aircraft potentials

Like all modern skyscrapers, WTC towers were designed to survive major fires, but not necessarily those that involved aviation fuel. Though fireproofing had been incorporated in the original construction, more was added after a fire in 1975 that spread to six floors before being extinguished.[2] Early tests conducted on steel beams from the WTC show they generally met or were stronger than design requirements.[7]

Designers had also considered the consequences of aircraft impact. In 1993, John Skilling, who had been in charge of the structural design of the buildings, said that an aircraft impact would cause a great deal of damage and loss of life, mainly because of the ensuing fires, but the structure would not collapse.[8] After the 2001 attacks, Leslie Robertson, who had participated in the structural design of the towers, said that the towers had in fact been designed to withstand the impact of the largest airliner of the day, the Boeing 707-320, in the event one was lost in fog while looking to land. According to Robertson, the modeled aircraft weighed 263,000 lb (119 metric tons) with a flight speed of 180 mph (290 km/h), as in approach and landing. As FEMA pointed out in its report, this implies a slower and smaller plane than those involved in the actual impacts of 9/11.[2] Robertson also said that they lacked a good understanding of the effects of such large fires on the structures.[9]

The National Institute of Standards and Technology, however, was unable to document the study reported by Robertson and FEMA. Instead it found a reference to a study of the effects of a Boeing 707 carrying 23,000 US gallons (87 m³) of fuel hitting the buildings at 600 mph (1,000 km/h), which would not only be faster than either of the two planes that hit on 9/11 but with twice the fuel quantity. In line with Skilling's remarks, this study apparently found that the buildings would not collapse in that event. But NIST was unable to find any further details about the study and stated that without the original calculations which were used to render such conclusions, any attempt to compare the performance of the buildings to design expectations would be "speculation". In examining the collapse of the towers, NIST also stated that, "No building code in the United States has specific design requirements for impact of aircraft, and thus, buildings are not specifically designed to withstand the impact of fuel-laden commercial aircraft."[10]

Wikipedia: Collapse_of_the_World_Trade_Center#_note-Bazant07

Leider ist Skilling bei der Explosion der WTC gestorben.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 10:42
tÜber um wieviel Kerosin reden wir da überhaupt?

AA11 hatte ca. 40 Kubikmeter Kerosin an Board. NIST geht davon aus, dass 40% (16.000 Liter) die „core columns“ beschädigten. Die Fläche der 47 core columns im inneren der Türme erstreckte sich auf eine Fläche von 20 x 20 Meter. Wenn wir mal großzügig annehmen, dass sich dort 20.000 l Kerosin verteilten dann kommen wir auf folgende Zahl: Das Kerosin stand in der Höhe von 5 cm auf einer Fläche von 20x20 Meter. Und diese 5 cm machten sich dann auf den Weg nach unten, durch die Fahrstuhlschächte, 230 m tiefer explodierte es in der Lobby. Aber nicht nur da – das Kerosin soll an verschiedensten Stellen explodiert sein. Darunter –zufälligerweise- in den Sicherheitszentren im 22. Stock und tief im Untergrund der Türme. Diese Explosionen hatten verheerende Folgen für die Arbeit der Feuerwehrleute.
Jetzt kannst ja mal die potenzielle Energie berechnen die dahinter steckt , wirst staunen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 10:52
Naja, du kannst ja auch glauben das sie wegen der Feuer eingefallen sind.

Obwohl es in dem einen Gebäude keine Anzeichen wür so ein gewaltiges feuer gegeben hat ( WTC 7 )

Intruder:
Warum optische Täuschung ?
Die Antenne bewegt sich abwärts, ehe der Turm einfällt, eine optische Täuschung kann doch nicht aufgezeichnet werden, glaub ich... ;) zumindestens

Die Fallgeschwindigkeit,... nun da haben wir uns am Ende um 1 Sekunde unterhalten Ich glaube wir waren bei 9,5 Sekunden für den einen Trum, das wäre "fast" freie Fallgeschwindigkeit.

Wobei hier der innere Kern ( so euer Argument ) noch länger gestanden ist.Was ich nicht erkennen konnte.

Und meine Frage :
Was steht dazu im Repost der NIST ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 10:53
Wer hat den geschrieben das der Kern noch stehen blieb ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 10:58
berlinandi
Explosion .. können nurunter Druck stattfinden oder etwa nicht ?
Du meinst eine Verpuffung des Kerosins plötzliche Entzündung.
Wobei sehr viel davon aussen verbrannt ist , das kann man auf den Filmen gut erkennen, zudem sind noch Leute aus den Türmen gelangt die ( und das sagen alle ) nicht von solch verheerenden Bränden geredet haben.

Nachdem die Feuerwehr die Lobby betratt stand dort auch nichts in Flammen das heisst es gab keine Hitzeentwicklung bei deiner Theorie

Ein Feuerwehrmann ist bis zur Einschlagstelle vorgekommen und wollte die Feuer mit 2 Truppen in den Griff bekommen.

Nach dem Einschlag konnten die Menschen sich auch in der Nähe des Einschlags wieder fangen und sind an die Fenster gelaufen, dass alles spricht eindeutig gegen deine Theorie das 5 cm Kerosin dort am Boden stand...und ein Höllenfeuer ausbrach welches das Gebäude zum Einstzurz braschte, es wird aber noch sehr lange nach dem Einschlag von Explossionen geredet die Zeugen berichten und die man sogar hören kann.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 11:00
Irgendwo auf den Seiten zwischen 400 und 500 haben Sator und Nexuspp geschrieben, dass der innere Kern erst später eingestürzt ist..

Berichtigt mich nur wenn ihr das anders seht, dann muss der Verlauf halt gelesen werden, aber ich bin mir sicher...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 11:01
Wat interessiert mich den die Lobby , ich bin immer davon ausgegangen das es nur in Höhe der Einsturtzstelle brannte . Aber stimmt schon im Fahrstuhlschacht gibt es keinerlei Auf / Abwinde die in der Lage sind Kerosindämpfe zu transportiern .


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 11:03
Aber werdet wuch doch selber erst mal einig wie viel Kerosin erplodiert ist und wie viel Liter dann ins WTC gelangt sind und verbrannten .


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 11:04
TeNach dem Einschlag konnten die Menschen sich auch in der Nähe des Einschlags wieder fangen und sind an die Fenster gelaufen, dass alles spricht eindeutig gegen deine Theorie das 5 cm Kerosin dort am Boden stand...und ein Höllenfeuer ausbrach welches das Gebäude zum Einstzurz braschte, es wird aber noch sehr lange nach dem Einschlag von Explossionen geredet die Zeugen berichten und die man sogar hören kann.

xt
Wo hab ich was von 5 cm gesagt ?


melden
melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 11:11
Berlinandi
Kerosin lass es Tausend oder auch 2000 Liter sein, werden sobald diese verbrennen und das ohne Düse und Druck machen ganz schnell verbrannt haben.

Was ja auch passiert ist.
Das gab eine enorme Feuerwelle die schnell verbrannt ist

Einfacher Versuch :
5 Liter Benzin....auf die Strasse ....anzünden

Da brennt dann ( weil kein Druck ) nur die Oberfläche.
Das Feuer geht sehr schnell aus Du wist dich wundern...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 11:12
Warum brennt nur die Oberfläche ?
Richtig nur dort kommt es zu einem Benzin Luft Gemisch... so und nun ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 11:15
Die Dämpfe brennen . Aber stimmt schon Bio schreibt was von 16000Liter du von was 2000 Liter , werdet euch doch erst mal selber unter den VT lern einig . Dieses ständige hin und her .
Wenn Kerosin brennt brennt es nun mal , das kannst nur ausbrennen lassen , mit Schaum bedecken , Halon oder ähnliche Gase nehmen oder nen Wassernebel zum löschen nehmen .
Zumal


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 11:19
ja verstehe , aber wenn es ausgebrannt ist dann ist Feierabend....
und bei der Einschlagstelle hat es nachher nicht gebrannt,.. da gibt es erstens schöne Bilder die mesnchen zeigen die da raus schauen und zweitens war die Feuerwehr schon oben bei der Einschlagstelle und hat von vereinzelten Bränden geredet...
nimm das bitte zur Kenntis, wir waren nicht da alsoi lass uns die Aussagen von Feuerwehrmännern glauben die genau dort standen...


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.01.2008 um 11:20
Kerosin hat nun mal eine spezifische Energiedichte , ergo tut auch Wärme beim verbrennungsvorgang erzeug .


melden
389 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden