Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 21:36
Du willst doch auch flüssiges Metall gesehen haben , wo kam das deiner Meinung nach her ?

es soll sich laut vt-guru steven e. jones um von thermit geschmolzenen stahl handeln. es wird praktisch ein indiz, dass das feuer heisser als 600°C war und die verkleidung des flugzeugs (aluminium ;) ) verflüssigte, umgedeutet und als beweis für die verwendung von thermit missbraucht.


melden
Anzeige
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 21:42
Was ist denn in diesem Zusammenhang von den Bildern der sogenannten "Meteore" zu halten?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 21:47
Stärkste Oppositionspartei Japans zweifelt offizielle Version des 11. September an

Um eine erneute militaristische Aggression zu verhindern, besagt Artikel 9 der Japanischen Verfassung, dass Japan auf das Recht souveräner Staaten zur Kriegsführung verzichtet, auch einer defensiven. Am 10. Januar 2008 sollte über die Fortführung der Beteiligung an der US-geführten Anti-Terror-Mission “Enduring Freedom”entschieden werden . Die stärkste Oppositionspartei versuchte dies zu verhindern und hinterfragte den 11. September 2001, die eigentliche Begründung der Regierung für den Einsatz und die Aufweichung der Verfassung.

Über 30 Minuten lang präsentierte der Parlamentsabgeordnete Yukihisa Fujita die wesentlichen Unstimmingkeiten der offiziellen Darstellung des 11. September und verlangte neue Untersuchungen.

Ministerpräsident Yasuo Fukuda ließ am Freitag kurz danach das kontroverse Gesetz vom Unterhaus billigen und setzte sich damit über eine vorherige Entscheidung des von der Opposition kontrollierten Oberhauses hinweg. Zuletzt hatte 1951 ein japanischer Regierungschef seine Zweidrittel-Mehrheit im Unterhaus genutzt, um ein Gesetz durchzubringen. Die Parlamentssitzung wurde im japanischen Fernsehen (NHK) live übertragen.











melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 21:54
@maranmey

Was ist denn in diesem Zusammenhang von den Bildern der sogenannten "Meteore" zu halten?

hab ich jetz ehrlich gesagt keinen schimmer wovon du redest...


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 21:55
achja doch, du meinst wahrscheinlich die zusammengebackenen beton-gips-metal-klumpen, richtig?


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 22:02
"""NIST hat aber auch geschrieben das sie nur einen geringen Prozentsatz an Stahlträgern untersucht haben und daher dieses ergebniss keine Referenz bildet , siehe 3.6"""


Welch Zufall ;)

Seien wir ehrlich - die Jones- Theorie mit dem Thermit können WIR nicht belegen, weil die offiziellen Kommissionen blocken und Jones natürlich alles mögliche unterstellen können.

Fakt ist trotzdem

1. Dass der Salomon Tower EINDEUTIG gesprengt wurde, und zwar durch eine unterstützende Sprengladung am Fundament, ich habe von Sprengung zwar keine Ahnung, aber ich bin nicht blind ...

2. Dass ein dermaßen massives Stahlgerüst wie das der Twintowers vlt partiell geschwächt und zusammenstürzen KÖNNTE, aber unmöglich von oben bis praktisch ganz unten innerhalb von Sekunden in sich zusammensackt und dabei eben trotz der Spotthymnen der OTler zu einem erheblichen Teil pulverisiert wurde, ist gegen jede Logik der Vernunft. Als ob ein paar Stahlträger, welche durch den Kerosinbrand angegriffen worden sein sollen, 110 Stockwerke trugen bzw. das ganze Stahlgerüst aus den Angeln haben konnten ...

Das jetzt mal abgesehen von den Zeugen - deren Aussagen für mich ebenfalls evident sind


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 22:07
Ja, ich meine den Klumpen, -aus was auch immer er besteht.^^


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 22:12
zumal die sprenung des wtc 7 nicht innerhalb von wenigen stunden von statten geht, sondern eine enorme planung vorraussetzt, die wochen, wenn nicht monate dauert.

das sollte zu denken geben.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 22:19
al-chidr schrieb:""NIST hat aber auch geschrieben das sie nur einen geringen Prozentsatz an Stahlträgern untersucht haben und daher dieses ergebniss keine Referenz bildet , siehe 3.6"""


Welch Zufall
Wollt es ja nur gesagt haben , wenn dann muss man schon alles lesen . sry .


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 22:35
berlinandi@


Ja das stimmt natürlich

Wenn man kaum Indizien vorlegen hat, weil sie nicht untersucht wurden, kann man nicht behaupten, dass man genau weiß, wie es vonstatten ging

Alex Jones behauptet aber, dass er es untersuchen konnte

Wie auch immer


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 22:38
"""zumal die sprenung des wtc 7 nicht innerhalb von wenigen stunden von statten geht, sondern eine enorme planung vorraussetzt, die wochen, wenn nicht monate dauert"""


Klar dass man das nicht am Sprengtag noch schnell hindeichseln kann - aber stimmt das wirklich, dass man für eine gezielte Sprengung einen so langen Vorbereitungszeitraum veranschlagen muss? Das kann ich mir nicht vorstellen, man muss doch "nur" den Sprengstoff unbemerkt einbringen und das Ganze verkabeln. Für professionelle Sprengfirmen kann das doch nicht SO aufwendig sein oder?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 22:41
al-chidr schrieb:Klar dass man das nicht am Sprengtag noch schnell hindeichseln kann - aber stimmt das wirklich, dass man für eine gezielte Sprengung einen so langen Vorbereitungszeitraum veranschlagen muss? Das kann ich mir nicht vorstellen, man muss doch "nur" den Sprengstoff unbemerkt einbringen und das Ganze verkabeln. Für professionelle Sprengfirmen kann das doch nicht SO aufwendig sein oder?
Und wie hat man zünden lassen , via Funk ? Wie hat man das angebliche Thermit gezündet ?


melden
montecristo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 22:43
ohne die Unterstützung eines Geheimdienstes wäre 9/11 unmöglich!

Tja, welche kommen in Frage?
CIA? oder Mossad?
oder doch beide?!


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 22:45
Per Funk wäre immerhin eine Möglichkeit!

Und man könnte auch für die Explosionsgeräusche anführen, das Thermit in Verbindung mit Wasser (Sprinkleranlagen) durchaus in der Lage ist Geräusche (Knallgasverpuffungen) zu erzeugen.

Aber was rede ich da?^^


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 22:47
Und man könnte auch für die Explosionsgeräusche anführen, das Thermit in Verbindung mit Wasser (Sprinkleranlagen) durchaus in der Lage ist Geräusche (Knallgasverpuffungen) zu erzeugen.


Knallgas bei Thermit ?


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 22:49
Link: de.wikipedia.org (extern)


"Die Anwesenheit von Wasser stellt daher eine große Gefahr bei der Thermitreaktion dar und führt zum explosionsartigen Ausschleudern glutflüssiger Stoffe sowie zu explosionsfähigen Wasserstoff - Sauerstoff mischungen (Knallgas)."

Siehe:

Wikipedia: Thermit


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 22:50
Und wo soll das Wasser hergekommen sein ? Im Keller gab ja angeblich keine Brände.


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 22:51
Stichwort: Sprinkleranlagen seit 1975!


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 22:51
@al chidr

ich habe von Sprengung zwar keine Ahnung

ende. ;)


@lesslow

das sollte zu denken geben

zu denken geben sollte auch, dass anzeichen einer controlled demolition fehlen, es mehrere stunden gebrannt hat, was eine perfekt koordinierte sprengung fast unmöglich macht und die collapse zone evakuiert wurde, weil man die anzeichen eines zusammensturz richtig deutete.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.01.2008 um 22:52
Stichwort: Sprinkleranlagen seit 1975!


Mag ja sein , Problem ist nur das somit das Aluminium sehr schnell vom Eisenoxid getrennt wird , deshalb nimmt man beim Gleise schweissen ja immer ein Schirm .


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Skandal um die CIA22 Beiträge
Anzeigen ausblenden