weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 10:41
Passend zu der gespielten Ratlosigkeit der VTler, die völlig gleichgültig die einzigartigen Konstruktionsbedingungen von WTC7 ignorieren, um ihre "Fragen" weiter stellen zu können, erschien soeben ein Artikel, der aufgrund eines Memorandums von 1998 nochmals bestätigt, daß WTC7 extrem anfällig war (die FDNY hatte dies vor 2001 ebenfalls mehrmals kritisiert):

"Seven World Trade Center is a poor choice for the site of a crucial command center for the top leadership of the City of New York,”" [...]
The memorandum, which has not been previously disclosed, cited a number of “significant points of vulnerability.” Those included: the building’s public access, the center’s location on the 23rd floor, a 1,200-gallon diesel fuel supply for its generator, a large garage and delivery bays, the building’s history as a terrorist target, and its placement above and adjacent to a Consolidated Edison substation that provided much of the power for Lower Manhattan.
http://www.nytimes.com/2008/01/26/us/politics/26emergency.html?_r=3&ex=1359003600&en=5801dbc0d01a0a9e&ei=5088&partner=rs...

Ernsthafte Kritik gibt es also - an Fehlentscheidungen von Politikern und Behörden.
Vordergründig hier anhand der Platzierung des Krisenzentrums.
Die riesige Generatorenstation, auf die das Gebäude 1987 draufgesetzt wurde und die riesigen Dieseltanks wurden von Anfang an als Risikofaktoren kritisiert.

Sprengfantasten tun trotzdem bis heute so, als hätten sie keinen Schimmer, woher vereinzelte Explosionen und die Brandlast hätten stammen können - ebenso wie der durch die einzigartige Bauweise begünstigte implosionsartige Einsturzverlauf.


melden
Anzeige
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 11:04
The Great Conspiracy - The 9/11 News Special You Never Saw (70 min.)

auch wenn man bei ein paar mehr oder weniger unwichtigen punkten nicht der gleichen meinung ist, allemal besser als marktschreier ala Alex Jones und ihre methoden.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 11:27
@al-chidr
Genau erkannt:
"Das ist ja die Taktik der OTler - Sie tun so, als ob die Kritiker ihre Belege, Recherchen Annahmen und Messungen/Berechnungen lückenlos beweisen müssten, als ob die OT die Determinante wäre, nach der man sich zu richten hat."

nur zwei Beispiele, die ich hier herausgearbeitet habe:

1. Hitze der Brände.
OTler behaupten sie wären heißer als 600 Grad geworden obwohl NIST keinerlei Beweise dafür vorliegen.
2. Dann geht es um das Metall, dass aus dem Südturm herausspritzte.
Selbst NIST behauptet: Das war geschmolzenes Aluminium / Metall. Aber wie ist es möglich, dass das Metall so hoch erhitzt wird (erst bei 1250 Grad fängt Alu gelb-rötlich zu glühen an)? Antwort Nist: Es -kann- sein, dass sich Aluminium mit etwas anderem vermischt hat und deshalb früher begann so zu glänzen. Beweise liegen dafür keine vor.

NIST:
NIST concluded that the source of the molten material was aluminum alloys from the aircraft, since these are known to melt between 475 degrees Celsius and 640 degrees Celsius (depending on the particular alloy), well below the expected temperatures (about 1,000 degrees Celsius) in the vicinity of the fires. Aluminum is not expected to ignite at normal fire temperatures and there is no visual indication that the material flowing from the tower was burning.

Pure liquid aluminum would be expected to appear silvery. However, the molten metal was very likely mixed with large amounts of hot, partially burned, solid organic materials (e.g., furniture, carpets, partitions and computers) which can display an orange glow, much like logs burning in a fireplace. The apparent color also would have been affected by slag formation on the surface.


Mit dieser Aussage habe ich zwei Probleme:

1. NIST widerspricht sich selbst:
"no evidence of exposure to temperatures above 600 °C for any significant time"
oder
"Of these, only the thermal conductivity varies by more than a few percent among the different steels used in the building. In general, properties are reported from room temperature up to 600 °C or 700 °C"

------------------Ist die Hitze ist 1000 Grad, bis 600 Grad oder 600-700 Grad? NIST passt offenbar seine Schätzungen dem politischen Tagesgeschäft an.------------

2. NIST stellt unwissenschaftliche Behauptungen in den Raum
Geschmolzenes Aluminium (1000 Grad heiß) kann sich Büroeinrichtung vermischen und kann dann gelb-rötlich zu schimmern anfangen.

Gibt es eine Versuchsreihe oder ist dieser Effekt in der Naturwissenschaft bekannt?

Also nochmal:
Wie kann sich Aluminium auf 1250 Grad aufhitzen, gelb-rötlich schimmern,
wenn die Brände nur bis zu 600 - 700 Grad heiß wurden?

Die offizielle Verschwörungstheorie hat selber keine Beweise, die OVTler fordern diese Beweise jedoch von den sogenannten "Verschwörern". Es lag nie eine unabhängige Untersuchung seitens NIST vor. Allein die Antwort auf die Frage, wie die Sprengungstheorie untersucht wurde, sagt alles aus:

"NIST did not test for the residue of these compounds in the steel."
http://wtc.nist.gov/pubs/factsheets/faqs_8_2006.htm

Klar, wenn nicht nach Sprengstoffen gesucht hatte, können auch keine gefunden werden.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 11:53
bio schrieb:Klar, wenn nicht nach Sprengstoffen gesucht hatte, können auch keine gefunden werden.
Genau NIST und FEMA hätten für die VTler Silent Thermate suchen müssen welches dann doch laut Bumm gemacht hat obwohl die Einstürze ohne lautes Bumm zusammen gefallen sind ^^

So langsam wird es schwer den VT-logen zu folgen.
Ich unterstelle jetzt einfach mal böse Absichten.


Im übrigen solltest du dir die Textstellen im NIST Report lieber nochmal durchlesen.
Ich gebe dir aber gerne noch einen Tipp. Wenn man alles im Zusammenhang liest ergibt es sogar Sinn


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 11:57
@nexuspp
Dann mal los: "Wenn man alles im Zusammenhang liest ergibt es sogar Sinn".

Bin mal gespannt auf Deinen Sinn.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 12:00
<<Ist die Hitze ist 1000 Grad, bis 600 Grad oder 600-700 Grad? NIST passt offenbar seine Schätzungen dem politischen Tagesgeschäft an.------------<<


nun, vielleicht auch einfach der Tatsache das das kein Ofen mit Temperaturreglung war.

Außerdem wird beim Verbrennen von Aluminium extreme Hitze frei. Partiell waren da bestimmt auch mal 1500C zu messen, an anderer Stelle wars kalt genug das Menschen Zeit hatten aus dem Fenster zu hopsen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 12:01
<<Wie kann sich Aluminium auf 1250 Grad aufhitzen, gelb-rötlich schimmern,
wenn die Brände nur bis zu 600 - 700 Grad heiß wurden?<<


indem es sich selbst entzündetet. Aluminium ist relativ leicht brennbar, wie dir jede Wunderkerze vormacht.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 12:03
@bio

und über das Memo über das WTC 7 wird jetzt wieder mal großzügig hoinweggegangen.

Stgatt dessen wird der Eindruck erweckt solch ein Hauswbrand ist eine temperaturgeregelte Sache mit sklavisch eingehaltener Mitteltemperatur.


Du kannst di ganz, ganz, ganz sicher sein das die BRÄNDE erheblich heißer als 600C waren. Jedes popelige Feuer ist heißer. Nur desewqegen musste der Stahl im Mittel trotzdem nicht heißer werden.

Aber das ist wohl schon wieder zuviel der Realität.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 12:08
"Du kannst di ganz, ganz, ganz sicher sein das die BRÄNDE erheblich heißer als 600C waren. Jedes popelige Feuer ist heißer. Nur desewqegen musste der Stahl im Mittel trotzdem nicht heißer werden."

Diese Aussage besteht nunmal nicht dem Realitäts-Test. Aber was soll ich dagegen anschreiben?


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 12:12
@bio

wenn die Brände nur bis zu 600 - 700 Grad heiß wurden?

und ich bin immer noch gespannt, wie du diese behauptung beweiskräftig belegen willst...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 12:15
<<Diese Aussage besteht nunmal nicht dem Realitäts-Test. Aber was soll ich dagegen anschreiben?<<


wie wärs indem du mir einfach mal eine Liste verschiedener Materialien und ihrer Flammtemperatur zeigst?

Aber wart ne Sekunde, ich mache das doch gerne.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 12:18
hallo wollt nur sagen das alle die sich für verschwörungen interesieren sich mal die dokus von alex jones ansehen sollten sehr interesant!!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 12:19
so hab ich heute Nacht was verpasst ?
Ihr seid bestimmt schon weiter im Thema . oder ?
Wo stehen wir ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 12:20
Sator, aber mal die Frage wie heiß wurden die Feuer in Celsius ? und warst Du mit dem Thermometer drin ?


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 12:24
@bio

http://www.feuerwehr-iversheim.de/Framedateien/aufklarung.html

vorallem der "zimmerbrand" sollte von interesse sein...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 12:27
Verbrennungstemperatur von Autogas 1925 °Cel
Verbrennungstemperatur Ottokraftstoffe 1986 ° Cel
Verbrennungstemperatur Dieselkraftstoffe 1948 ° Cel

und sorry, es geht nicht um die Flammtemperatur, die ist bei den meisten Stoffen sehr gering, sondern um die Verbrennungstemperatur.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 14:05
>>>... 1. Hitze der Brände.
OTler behaupten sie wären heißer als 600 Grad geworden obwohl NIST keinerlei Beweise dafür vorliegen. ...<<<

Natürlich gibt es keine Beweise. Wenn man die Infrarotbilder und das Wissen darüber, dass gewöhnliche Wohnungs- und Bürobrände an die 1000°C heiß werden ausblendet, gibt es tatsächlich keine Beweise... -.-


>>>... 2. Dann geht es um das Metall, dass aus dem Südturm herausspritzte.
Selbst NIST behauptet: Das war geschmolzenes Aluminium / Metall. Aber wie ist es möglich, dass das Metall so hoch erhitzt wird (erst bei 1250 Grad fängt Alu gelb-rötlich zu glühen an)? Antwort Nist: Es -kann- sein, dass sich Aluminium mit etwas anderem vermischt hat und deshalb früher begann so zu glänzen. Beweise liegen dafür keine vor. ...<<<

Es-kann-sein das es Thermit war. Beweise dafür liegen keine vor...
Weiterhin gibt es auch andere Stoffe die in brennenden Tropfen zu Boden fallen. Aber das passt ja leider nicht in die Verschwörung, gelle?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 14:08
>>>... Klar, wenn nicht nach Sprengstoffen gesucht hatte, können auch keine gefunden werden. ...<<<

Klar, weil es keine Rückstände von Sprengstoff gab, wurde laut der "Logik" der VT-ler nicht danach gesucht... Da gerade du ständig auf das (angebliche) Fehlen von Beweisen pochst, wo ist denn der deine in Bezug auf die von dir getätigte Aussage?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 14:57


anthrax stammt laut amerikanischen history channel von der regierung selbst.
angst ist ihre waffe.


melden
Anzeige
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 15:03
tja wer anthrax verschickt ist auch in der Lage Gebäude zu sprengen??!?!?

oder etwa nicht??!?!


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden