weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 15:05
moralisch auf jeden fall!


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 15:38
@Werwie

<<tja wer anthrax verschickt ist auch in der Lage Gebäude zu sprengen??!?!?

oder etwa nicht??!?!<<<

ach ja, die Logik der VT.

Bush bombt Lehmhütten, also hat er auch das WTC gesprengt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 15:52
UffTaTa schrieb:Bush bombt Lehmhütten, also hat er auch das WTC gesprengt.
Moment, er hat mit Silent Thermit, hörbar lautlos gesprengt :) :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 16:08
lasst mal gut sein ihr beiden.
ihr seid wirklich toll! :Ü


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 16:21
Was ist das jetzt für eine Argumentation ???


"""Das ist ganz einfach, dazu müsste man sich den Kram nur mal richtig anhören.
Jowenko hatte vor dem Interview null Ahnung von dem Gebäude und dessen Einsturz"""


Ja eben - umso verblüffter ist er, als er davon erfährt, dass der Kasten am 11.9. 7 Stunden nach dem Nordturm einknickte


"""Er glaubte zB , daß die Feuer in WTC7 komplett gelöscht wurden (denn Feuer passen nunmal nicht zu einer Sprengung, er hat es zuvor deutlichst zum Ausdruck gebracht) und dann erst die Sprengung vorbereitet wurde - am 11.9.2001
Der Typ behauptet ernsthaft, die WTC7-Sprengung wäre am 11.9. vorbereitet worden"""


Meiner Ansicht nach ist das ein fieberhafter Versuch, die eindeutige Sprengung vermeintlich "rational" erklären zu können - also dass sie nicht von Insidern vorbereitet wurde

Ich frage mich allerdings auch, inwiefern es Monate dauern soll, bis der Sprenstoff in WTC1 und WTC2 plaziert sein soll, während dies bei einem vom Feuer und dem einen oder anderen Trümmerfall etwas geschwächten, niedrigeren Gebäude wie WTC
spontan innerhalb von Stunden möglich sein soll.

Ich bezweifle die Theorie, dass das Anbringen des Sprengstoffs in den Twin Towers so lange Zeit in Anspruch nehmen soll. Das ist für mich ein Totschlagargument der OT - und Jovenko greift es auf.


"""Was sagen die VTler zu diesem Irrsinn - einfach mal ehrlich sein....
Behauptet ein einziger VTler das auch? WARUM findet ihr diesen Jowenko so hilfreich, obwohl er nahezu alles gegen die VT vorbringt?"""


Wie gesagt, es ist Auslegungssache

Meiner Ansicht nach sagt er es, weil er sich absolut sicher ist, dass gesprengt wurde, aber die OT als Determinante setzt

Man müsste mit dem Herrn einmal persönlich sprechen ;)

Wenn es aber - wie er behauptet - möglich ist, den Sprengstoff nur wenige Stunden vor dem Imlodieren einzubringen, dann kann es auch beim WTC1 und WTC2 in wenigen Tagen oder Wochen geschehen, wovon ich überzeugt bin, bevor man mir klare Belege vorlegen kann, welche das Gegenteil beweisen


"""Also ich kann über diese Zurechtbiegerei nur lachen - und gleichzeitig ärgern, weil der Mann einer seriösen Analyse einen Bärendienst erwiesen hat - ein Videoclip ohne Ton und er sieht was, was ich auch sehe"""


WERBOOM biegt es sich zurecht, denn sie ignorieren, dass er sich 100% sicher ist, dass gezielt gesprengt wurde

Denn die absolute Grundüberzeugung von Jovbenko besteht darin, dass das Gebäude gezielt gesprengt wurde - Er wird durch die sukzessiv nachgelieferten Bilder immer wieder einmal kurz ins Wanken gebracht (z.b. als er fälschlicherweise glaubt, dass eine noch stehende Außenwand zu WTC 7 gehören würde), aber weicht nicht von seiner bombensicheren Überzeugung ab, dass WTC 7 gezielt gesprengt wurde.

Seine Erklärung, WIE das geschehen sein könnte, sind ein wenig dünn

"""Die Eierei ist bereits Punkt für Punkt auseinandergenommen
http://werboom.de/vt/html/jowenko.html"""


Werboom ist nicht darauf bedacht, die OT zu belegen
Die Seite ist nur darauf bedacht, Argumente von Kritikern zu "widerlegen".

AUSEINANDERNEHMEN können sie, aber ZUSMMENBAUEN können sie nicht





Fast schon obzön ist es, wen Jowenko das hier sagt, NACHDEM er plötzlich erfuhr, daß es in dem Gebäude doch noch brannte:

Jowenko: Yes, then Silverstein must say, bring it down because once there is fire, if it became hot, you have to replace your steel. Do you know what it cost if you have to replace the bottom columns and jack up the rest? That will be not cheap for a building with 47 floors.

Stahl auswechseln nach einem Brand?

Zitat:
"Wenn Jowenko über hitzegeschädigte Stahlträger spekuliert, die vielleicht im Nachhinein eines Austauschs bedürft hätten, hätte das Feuer ebenso bereits am Unglückstag substanzielle Wirkung auf die Statik einiger Stahlträger haben können.
Denken Sie in diesem Zusammenhang an Jowenkos Bemerkung, daß erstaunlich wenige Stahlträger existierten und zudem nur der zentrale Bereich einer Schwächung bedürfte, um eine Implosion zu verursachen. "
http://werboom.de/vt/html/extended_interview.html

Jowenko liefert nicht nur Argumente für die OT, sondern auch noch dutzenden gegen die Methodik der VT.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 17:36
al-chidr schrieb:
al-chidr schrieb:WERBOOM biegt es sich zurecht, denn sie ignorieren, dass er sich 100% sicher ist, dass gezielt gesprengt wurde
Köstlich.
JEDES Argument, das zu dieser Überzeugung führt, wurde seziert.
Kein einziges Argument wurde ignoriert, kein einziges.

Jowenko glaubte u.a. irgendwo mal gehört zu haben, daß WTC 7 abgerissen wurde. Er sagt es selbst in dem Interview.

"Jowenko: Silverstein said it himself, you hear him saying “pull it down”, away with it."

Wo kann er das wohl gehört haben, was objektiv nicht existiert und was er sich zurechtbiegt?

Was hat er da wohl krampfhaft vor laufender Kamera weiter versucht aufrechtzuerhalten, obwohl er doch selbst bestätigt hat, daß ein Feuer mit Sprengzündern einfach nicht zusammenpasst?

Face it:
Jowenko hat unsäglichen Quark produziert, weil er katastrophal vorbereitet war und in jedem Punkt der OT in die Hände gespielt.
al-chidr schrieb:Ich bezweifle die Theorie, dass das Anbringen des Sprengstoffs in den Twin Towers so lange Zeit in Anspruch nehmen soll. Das ist für mich ein Totschlagargument der OT - und Jovenko greift es auf.
Köstlich.
Du bezweifelst die Aussage eines CD-Experten der aus der Erfahrung heraus etwas zu den Prozeduren sagt, mit dem Hinweis, daß Jowenko ja nur die OT nachplappert. Das ist doch mal richtig was substanzielles, Herr Obersprengmeister.
al-chidr schrieb:"Der Typ behauptet ernsthaft, die WTC7-Sprengung wäre am 11.9. vorbereitet worden"""
Meiner Ansicht nach ist das ein fieberhafter Versuch, die eindeutige Sprengung vermeintlich "rational" erklären zu können - also dass sie nicht von Insidern vorbereitet wurde"
Du bist nicht inder Lage, die fieberhafte Zurechtbiegerei einen Schritt weiter zu denken, weil dann die grundlage für die "eindeutige Sprengung" wegfällt.

Jowenko hat nämlich vor dem Interview bereits geglaubt, daß WTC7 abgerissen wurde (siehe "pull down" Erfindung). Gemixt mit den Bildern ohne Ton und dem Unwissen, daß dies am gleichen Tag passierte, hat Jowenko von einer Falschinfo zur nächsten weitergebogen.
al-chidr schrieb: Seine Erklärung, WIE das geschehen sein könnte, sind ein wenig dünn
Du hast seinen Entschuldigung mit dem "Kaffesatz lesen" auch lieber überlesen, nicht wahr?.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 17:48
vandeley@

Woher weißt du, dass er von der "pull- it- Aussage" gewusst hat?

Die haben in dem kuzen Video nicht das ganze Gespräch gezeigt, sondern nur ein paar Minuten. Sagt er selbst, dass er vorher schon wusste, dass er die Aussage vorher schon kannte?
Ich habe das so verstanden, dass er darüber ebenfalls an jenem Tag informiert wurde.

Oder er hat komplett gelogen - dann sind aber seine Aussagen über die Twin Towers ebenfalls vollkommen hinfällig

Das glaube ich aber nicht - die Akte WTC 7 ist nur dem bekannt, der sich mit dem 11.9. auseinandersetzt
Er müsste auch ein guter Schauspieler sein, denn man erkennt bei der ersten Information, dass das Gebäude ebenfalls am 11.9. Geschichte wurde, wie es ihn die Sprache verschlägt

Und dass er wusste, dass Silverstein sagte "pull- it" aber nicht wusste, dass das Gebäude am 11.9. implodierte, ist ja wohl auch nicht realistisch

Entweder hat er gelogen, oder er wurde überrumpelt und musste sich dann einigermaßen mit der OT arrangieren - weil er sie offenbar selbst nicht komplett in Frage stellt, sondern nur hinterfragt - was zunächst einmal ok ist.

Er hat aber selbst gesagt, dass er sich bis dahin nicht intensiv mit dem 11.9. auseinandergesetzt hatte

Werboom betreibt hier wieder einmal eine - wenn auch nicht ungeschickte - Definformationskampagne. Man sollte das video schon genau anschauen und sich Gedanken über die vorhandenen Leerstellen machen


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 17:51
Oh ich habe beim vorletzten Beitrag vergessen, im unteren Teil des Posts den kopierten Text von Vandeley oder Nexus wegzustreichen. Das habe natürlich nicht ich geschrieben


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 18:35
@sator
ich fragte:
"wenn die Brände nur bis zu 600 - 700 Grad heiß wurden?"

Sator schrieb:
"und ich bin immer noch gespannt, wie du diese behauptung beweiskräftig belegen willst..."

weißt Du Sator, wir müssen auf Grundlage von wissenschaftlichen Untersuchungen von Metallen, Fotos und Videoaufzeichnungen diskutieren. Die Ergebnisse habe ich hier ausgeführt. Die sprechen eine klare Sprache gegen Temperaturen über 600 Grad.

Wenn Du stattdessen weiter behauptest, die Feuer wären heißer, dann will ich Deine Beweise dafür sehen. Es ist interessant, wenn Du glaubst, die Feuer wären heißer. Aber das ist DEIN Glaube, Wunschdenken kombiniert mit politischen Willen, bestimmte Schlussfolgerungen zu erzielen. Das bringt uns jedoch inhaltlich nicht weiter. In der Beweispflicht bist Du.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 18:57
al-chidr schrieb:
al-chidr schrieb:Woher weißt du, dass er von der "pull- it- Aussage" gewusst hat?
Warum schaust du dir den Quark nicht an, über den du angeblich diskutieren willst?
Er hat es selbst gesagt, auf der "zurechtbiegenden" werboom-site ist jedes einzelne zitat incl. Zeitangabe festgehalten.

Und er sagt nicht "pull it" sondern "pull it down"...away with it"

Von vorne bis hinten biegt Jowenko. Das ist nachweisbar. Wort für Wort.

Was muss man eigentlich mit euch noch machen?
Jedes einzelne Wort nochmal und nochmal vorkauen?
al-chidr schrieb:Und dass er wusste, dass Silverstein sagte "pull- it" aber nicht wusste, dass das Gebäude am 11.9. implodierte, ist ja wohl auch nicht realistisch
Nicht realistisch?
Denk mal anhand der dokumentierten Statements zur Abwechslung mal über den Wert der Jowenko-Expertise nach

Die angebliche "Unvoreingenommenheit" ist nachweislich unwahr UND erklärt, warum Jowenko so sehr an Sprengung glaubt.

Das heisst nicht, daß Jowenko lügt. Es heisst aber, daß die Einschätzungen Punkt für Punkt erklärbar sind - es sind falsche Vorraussetzungen, von denen er ausgeht - von vorne bis hinten.

Dumm gelaufen.
al-chidr schrieb:Werboom betreibt hier wieder einmal eine - wenn auch nicht ungeschickte - Definformationskampagne. Man sollte das video schon genau anschauen und sich Gedanken über die vorhandenen Leerstellen machen
Gähn.
Es wäre hilfreich, wenn erst einmal DU das komplette Video anschauen würdest und deine haltlosen desinfo-Spekulationen für dich behalten würdest, bis du dich einigermassen informiert hast.

Was du glaubst, ist nämlich völlig irrelevant.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 19:03
@bio

<<Wenn Du stattdessen weiter behauptest, die Feuer wären heißer, dann will ich Deine Beweise dafür sehen. Es ist interessant, wenn Du glaubst, die Feuer wären heißer. Aber das ist DEIN Glaube, Wunschdenken kombiniert mit politischen Willen, bestimmte Schlussfolgerungen zu erzielen.<<

jetzt mal ganz im Ernst. Möchtest du mir weis machen das die Brenntemperatur von Kohlenwasserstoffen, von Holz, Kunstoffen und Paoier und ev. auch noch von Leichtmetallen wie Aluminium und Titan die Temperatur von 600-700C NICHT überschreitet?

Willst du das machen? Oder was bedeutet deine Rumreiterei auf den 600C?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 19:18
Das die durchsnittliche Temperatiur beim WTC Btand bzw. die Temperatur der Stahlträger so iirgendwo zwischen 600-700C lag ist für mich glaubhaft. Das bedeutet jedoch keinesfalls das nicht ölokal erheblich höhere Temperaturen geherscht haben. Dies ist immer abhängig vom Brennstoff, von der Sauerstoffzufuhr und dem Zug.

Bei einem Hausbrand können lokal Tempersturen weit über 1000C entstehen, deshalb werden z.B. feuerfeste Tresore trotzdem nur augf Temperaturen zwischen 600-900C bemessen. Was auch praktikabel ist.

Das hat was mit dem thermischen Gleichgewicht zu tun welches bei einem Brand normalerweise nicht erreicht wird.

Deswegen kann sich aber trotzdem das dünne Alublech der WTC-Fliegers entzündet haben. Sowas brennt dann mit Temperaturen weit über 1200C ab und erzeugt ev. auch entsprechende Schmezflüsse.
Sowas kann man regelmässig schon bei einem Fahrzeugbrand beobachten. Durch den Verbrennend Kunstoff, Gummie und Treibstoff entstehen solch hohe Temperauteren das sich Pfützen geschmolzenen Alus unter dem Fahrzeug ansammeln.


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 20:02
@UffTaTa

Dein:
"@Werwie
<<tja wer anthrax verschickt ist auch in der Lage Gebäude zu sprengen??!?!?
oder etwa nicht??!?!<<<
ach ja, die Logik der VT.
Bush bombt Lehmhütten, also hat er auch das WTC gesprengt."

finde ich schon ETWAS merkwürdig (aggressiv!!?!?) da fehlen mir ein klein bißchen die Worte.

Ganz einfach mal ein Wiki-Zitat:

"Am 18. September 2001 wurden fünf Briefe verschickt, die ein braunes granuläres Material enthielten. Die Briefe trugen Poststempel eines Briefzentrums in Trenton im Bundesstaat New Jersey und waren an drei Nachrichtensender und zwei Zeitungen adressiert, vier von den Adressen in New York City."

und weiter:

"Obwohl die Herstellungsqualitäten des Milzbrands unterschiedlich waren, stammte sämtliches Material von demselben bakteriellen Erregerstamm - bekannt unter dem Namen Ames Stamm, der im Biowaffenlager der U.S. Army Medical Research Institute of Infectious Diseases (USAMRIID), Fort Detrick Maryland hergestellt wurde. Der Ames-Stamm wurde mindestens in fünfzehn biologische Untersuchungslaboratorien innerhalb der USA und sechs in Übersee verteilt"

So so so WER hat jetzt die Anthrax-Briefe verschickt die ja auch (im Zuge des 9/11) Terror verbreiten sollten??

Bitte um DEINE Meinung UffTaTa!!?!?!


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 20:06
tja MEINER Meinung nach IST jemand der diese ominösen Anthraxbriefe verschickt hat hat ganz einfach die Intention des ganzen 9/11 unterstützt & WER war nun der Verschicker dieser Briefe?!?!?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 20:31
die frage war auch, an wen genau sie gingen.
womöglich zugleich auch eine warnung an gewisse nachrichtenagenturen und zeitungen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 20:46
gucken und kotzen:
http://nuoviso.de/filmeDetail_unterfalscherflagge.htm
und alle machen die augen zu und vertrauen den "medien"


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 21:15
die frage wär auch.... sollte es heißen.

@komasabe
ja, bekannt ^^


melden
ahasveros
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 21:21
@al-cidr

Meiner Ansicht nach ist das ein fieberhafter Versuch, die eindeutige Sprengung vermeintlich "rational" erklären zu können - also dass sie nicht von Insidern vorbereitet wurde


Mal eine frage wer sind deiner Ansicht nach diese Insider? Die üblichen verdächtigen "Zionisten" "illuminaten" "Freimaurer" oder wer steckt da deiner Meinung nach dahinter hinter diesen Riesen Komplott?


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 21:41
@bio

mei, dir muss man tatsächlich alles aufm silvertablett servieren.


ok, von vorne das ganze, ohne grosse polemische ansprache und zwischenreden.


schritt 1

In Zone 1 wird das Wachs verdampft und lediglich teilweise verbrannt, da Sauerstoff von außen nicht genügend schnell hinein diffundiert. Die Temperatur liegt hier bei ca. 600 bis 800 °C und steigt in Zone 2 auf 1000 °C. Die bläuliche Farbe entsteht durch Strahlungsübergänge angeregter Moleküle der Verbrennungsgase. In Zone 3 (Glühzone) wird das vor allem aus Kohlenwasserstoffketten bestehende Wachs durch den Verbrennungsprozess zerlegt. Dieser wandelt den Kohlenstoff der Kohlenwasserstoffketten in Kohlendioxid und den Wasserstoff in Wasserdampf um. Durch einen unvollständig ablaufenden Verbrennungsprozess lagert sich Kohlenstoff zu Rußteilchen zusammen, die bei 1200 °C glühen und dadurch das helle Leuchten erzeugen. Die Zone 4, die Flammenoberfläche, ist die aktivste Zone der Kerze. Die brennbaren Bestandteile aus dem Wachs finden genügend Sauerstoff für die vollständige Verbrennung und erzeugen hier Temperaturen von bis zu 1400 °C. gg35068,1201466489,kerzezonenck1

Wikipedia: Kerze


klar soweit? diese angaben sind unabhängig von 911 und jeglicher verschwörungstheorie entstanden. bist du mit dieser quelle einverstanden oder hast du irgendetwas zu beanstanden?


schritt 2

was folgt ist eine kleine demonstration der iwersheimer feuerwehr. es wird in einer fotoserie die entwicklung eines von einer kerze entfachten feuers gezeigt. insgesamt sind es 19 bilder, die in einem zeitraum von 5 minuten gemacht wurden. habe aber nicht alle auf imageshack.us hochgeladen und verhotlinkt, nur die meiner meinung nach wichtigsten. ich hoffe du nimmst mir das nicht allzu übel. die vollständige bilderserie kannst du auf www.feuerwehr-iversheim.de/Framedateien/zimmerbrand.html begutachten. natürlich nur, wenn es dir nicht zuviele umstände bereitet.

Der Zimmerbrand

gg35068,1201466489,image1mg8





gg35068,1201466489,image3ak4





gg35068,1201466489,image5oy3


gg35068,1201466489,image8go8


gg35068,1201466489,image10su0


gg35068,1201466489,image11no0


gg35068,1201466489,image13ot3


gg35068,1201466489,image14xb0


gg35068,1201466489,image16um7


gg35068,1201466489,image17zu1


gg35068,1201466489,image19fz1


ok?


schritt 3

let's take a look.




ja nun.... willst du weiterhin allen ernstes behaupten, dass an der stelle, wo das "flüssige aluminum" herausläuft, es nicht zu temperaturen über 1250°C gekommen sein kann?

und willst du weiterhin eine debatte führen über die temperaturen der feuer, die von mehr als 10.000 L kerosin genährt wurden und behaupten, die höchstgrade haben die 700°C marke nicht überschritten?


ber das ist DEIN Glaube, Wunschdenken kombiniert mit politischen Willen, bestimmte Schlussfolgerungen zu erzielen.

das hättest du wohl gern... ^^


@al chidr

während dies bei einem vom Feuer

wie war das mit sprengstoff, zündkabeln und zündern, die feuer ausgesetzt sind? wie äusserte sich jawenko zu dieser konstellation?


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.01.2008 um 21:45
ah ja, wie üblich. Anstelle mal ein Thema zu einem Ende zu bringen wird ganz schnell das nächste aufgemacht. Und so hoppeln die "Wahrheitssucher" vom schmelzendem Strahl, über kaltes Feuer zu Antrax etc. usw. suf. und wieder zurück. Mittlerweile im dritten Threath nun auf Seite 712. Immer auf der Flucht davor mal eine endgültige Antwort zu finden.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden