weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 17:43
"""Nur einen Hinweis auf direkte Einflussnahme der US-Regierung am Einsturz des WTCs ist es ebenso wenig wie ein Indiz"""


Jein - mit den Sprengtheorien hat es rein gar nichts zu tun, aber es zeigt wie du selbst sagst an, dass man gut Bescheid wusste


"""dafür das die angegebenen Schuldigen NICHT in den Maschinen waren"""


Stimmt

Aber es gibt auch keine klaren Indizien, DASS alle 19 mutmaßlichen Terroristen überhaupt im Flugzeug saßen (widersprüchliche Angaben) und DASS diese 19 Personen die Täter sind (wenn sie auf den Listen standen wie behauptet, dann könnten sie auch normale Passagiere gewesen sein)

Zur Untermauerung dieser These sind eben die Fundstücke und Fluglisten DOCH nicht so unwichtig wie es ein User behauptete.


Bakterius@


Die Assymeetrie zwischen "vorher nichts gewusst" und hinterher "sofort gewusst wer und wie" passt nicht - das ist aber zunächst nur ein Hinweis auf LIHOP


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 17:44
Ohje, ich habe mir die Mühe gemacht das ganze hier mal komplett durchzulesen und diese Unterhaltung ist sinnlos. Weil sich alle im kreis drehen. Jeder redet von Beweisen, die er nie in der Hand hatte, sondern von denen Ihnen erzählt wurde oder die im Fernsehen präsenteirt wurde etc. Niemand von euch hat einen Beweis und steht trotzdem vollkommen hinter seinen Aussagen. Beeindruckend... ;-) Wollt es nur mal sagen.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 17:46
UffTaTa@

Wenn die Regierung davon gewusst haben könnte - warum schließt du es dann aus, dass sie auch etwas nachgeholfen hat (ich meine jetzt nicht die Sprengfrage) ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 18:02
Ferioman, dass liegt daran das alles nur Theorien sind.... :)


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 18:14
Wie ich es als nomal denkender Mensch sehe, der duch seine beobachtungsgabe sieht wie die WTC einstürzen:
Ok ich wurde schon mal berichtigt in dem Text aber nur mit WTC 2,
Was ist mit dem ersten??

Das Flugzeug ist in die ECKE des (ersten) WTC geflogen! Die Maschine war eine 767 Typ 200 (?), und nicht mehr voll betankt.
Das 150 Tonnen(?) schwere Flugzeug blieb auf einer Etage hängen ,ca 71ste, ABER so ziehmlich an der Ecke.
DAs Gebäude sollte so ein Crash aushalten laut den Erbauern.
Es gab eine kurze sehr heisse Explosion von Kerosin die die Träger ABER nur kurz erhitzten.
Und es brannte , ok. Die Etagen somit deren Träger haben sich durch den Brand gelöst...ABER nur in dem bereich der Ecke wo auch das Flugzeug rein ist.

Nun wenn man einen Baum nimmt und den in der Ecke einsägt, wie er halt immer gefällt wid, fällt er in Richtung der fehlenden Ecke.

Warum nicht auch das WTC? Ich finde es viel zu grade hinab.
Ok, die Ecke gab nach krachte leicht schräg hinab, nachdem ich aber die Zentralen stützpfeiler gesehen habe, bin ich der Meinung,
das diese den Druck nur an der Feuerstelle nachgeben konnten...sie knickten also um in dem Heißen Bereich, nur hätten diese ab der unteren Feuerstelle nicht viel mehr an der Fallrichtung und Geschwindigkeit ändern sollen..??

Die WTC müssten so in einer Kurve also,leichtes U, und mehr seitlich fallen !!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 18:17
Der Unterschied liegt darin, dass die eine Theorie von einem Laien aus der Ferne aufgestellt wird, während die andere Theorie aus den Untersuchungsergebnissen sehr vieler Experten resultiert. Welche ist wohl die wahrscheinlichere?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 18:26
Was soll an dem ersten Einschlag denn großartig anders gewesen sein? Wir haben leider nur ein Videodokument, welches den ersten Einschlag von der Einschlagsseite zeigt, leider auch etwas verwackelt. Was lässt dich glauben, dass dieser Einschlag so viel weniger Zerstörungskraft besaß?

Diese Grafik zeigt, wo Trümmer der einzelnen Flugzeuge gefunden wurden:
gg35068,1202145963,a wtc-impact-debris-verteilung

Bei beiden Einschlägen wurde also jeweils der komplette Turm durchdrungen. Wie kommst du darauf, dass der erste Einschlag so "harmlos" verlief, wie du es oben schilderst?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 18:52
al-chidr schrieb:
al-chidr schrieb:Aber es gibt auch keine klaren Indizien, DASS alle 19 mutmaßlichen Terroristen überhaupt im Flugzeug saßen (widersprüchliche Angaben)
Es gibt hierzu keine widersprüchlichen Angaben.
Es gibt nur VTler, die aus Opferlisten und namensgleiche Personen, die sich in den Tagen nach der Veröffentlichung der FBI-Namenslisten bei den Medien meldeten, ihre ur-eigenen "Widersprüchlichkeiten" in die Welt setzten und bis heute konservieren.

Ich frage NOCHMALS: WELCHE Indizien wären denn "klar" für jemanden wie dich?

Alle Papiere sind gefälscht, Videos gefälscht, DNA-Proben gefälscht, Zeugenaussagen von Boarding-Personal gefälscht, Checkinn-Infos gefälscht, Videotestamente gefälscht, CVR Aufnahme gefälscht, Kaufbelege gefälscht usw. usw.

WELCHES Indiz wird überhaupt akzeptiert?
al-chidr schrieb:und DASS diese 19 Personen die Täter sind (wenn sie auf den Listen standen wie behauptet, dann könnten sie auch normale Passagiere gewesen sein)
Man muss die Augen ganz fest zukneifen, um die vielen Indizien auch hierzu zu ignorieren - oder sich als Anwalt von Jihadisten richtig wohl fühlen.

Es gibt haufenweise Verbindungen zwischen den einzelnen Hijackern (Atta und Jarrah wurden z.B. gemeinsam in Afghanistan gefilmt und haben gemeinsam ihre Märtyrer-Videotestamente aufgenommen).

Ist natürlich purer Zufall, daß beide gleichzeitig in zwei der Maschinen sassen und das führt uns direkt zu der nächsten Fantasie: Die ferngelenkten Boeings, denn Atta&Co. waren es ja nicht.....

Gibt es eigentlich Beweise dafür, daß American Airlines überhaupt existiert?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 19:18
Bakterius , nun bleib mal auf den Teppich, die eine wie die andere Theorie auch wurden von Menschen augfestellt und an Tests beweisen... die Sicherlich ihr Handwerk verstehen, .....eine der Parteien lügt jedoch und diese Lügen werden immer offensichtlicher.. so.. wird ein Schuh draus :)

Die Experten welche die Pan Cake Theorie aufgestellt haben wurden ja schon als Fachidioten abgestempelt und selbige Pancake Theorie wurde auch bereits wiederufen.... wenn man unserem bio glauben mag...

Gruss A


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 19:23
Und genau das isses was ich schon öfter ansprach.
Schon mal ausgerechnet wie viele Bedienstete in allen Bereichen davon involviert sein müßten und jetz dazu verdammt wären die Fresse zu halten???
Sich einfach damit abzufinden das es ein gut geplanter Anschlag war weil es noch nichts Vergleichbares gab,(und hoffentlich auch bleibt),kann doch nich so schwerfallen,oder???


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 19:33
@al chidr

<<Wenn die Regierung davon gewusst haben könnte - warum schließt du es dann aus, dass sie auch etwas nachgeholfen hat (ich meine jetzt nicht die Sprengfrage) ? >>

Wer bitteschön schliesst das aus von "unserer" Seite?

Fakt ist das ihr die verkehrten Fragen stellt und sie mit einer Mauer von Lügen und Propaganda auch noch zu stützen versucht.

Kein einziger VT-ler hat meines Wissens je die Frage gestellt warum im Vorfeld das Budget der Terrorrismusbekämpfung empfindlich gekürzt wurde. Mir geistert dazu eine 30% Reduzierung im Kopf herum, ist zulange her das ich darauf die Hand ins Feuer lege...aber es wurde Nachweislich ohne Not und trotz ansteigender Warnungen diese "Konsoldierung" durchgezogen....bei einem damaligen ausgeglichenen Haushalt dank der Clinton-Ära.

Warum wird hier nicht über sowas Diskutiert?..zu Komplex?..oder gar zu Unspektakulär?

Nein, es muss Sprengstoff/Thermit/Fundstücke und weiss der Geier noch was sein.

Und ja, mir persönlich gehen Ideologische Eiferer und "Killerspiel"-spielende Pseudomoralisten gegen den Strich...würden sie aber sowas in Frage stellen hätte sie von meinerseite aus Beifall, den da liegt eben der Hund begraben...und nicht in der derzeitigen Verzerrung von Physikalischen und Logischen Gegebenheiten.

in diesem Sinne, weiter so@ Thread


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 19:34
Hm, da fehlt das Zitat...

"Wenn die Regierung davon gewusst haben könnte - warum schließt du es dann aus, dass sie auch etwas nachgeholfen hat (ich meine jetzt nicht die Sprengfrage) ? "

So, jetzt aber


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 19:37
angelo01 schrieb:Bakterius , nun bleib mal auf den Teppich, die eine wie die andere Theorie auch wurden von Menschen augfestellt und an Tests beweisen... die Sicherlich ihr Handwerk verstehen
Auch wieder einer dieser Merkwürdigkeiten, dass man doch tatsächlich die Grundlagen der OT und der VT(s) auch nur annähernd als gleichwertig bezeichnen kann. Die wenigen "Experten" seitens der VT wurden überwiegend als themenfremd eingestuft, von den Unzulänglichkeiten der "Fern-Diagnostik" ganz zu schweigen. Es kommt letztlich immer das gleiche heraus: Laien urteilen aus der Ferne. Wie seriös kann das sein?


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 19:38
Champloo schrieb:bei einem damaligen ausgeglichenen Haushalt dank der Clinton-Ära.
Ach, und die über 200 Milliarden Dollar die im Haushalt des Pentagons im Jahre 2000 mal eben so, als nicht auffindbar unter den Tisch gefallen sind, berücksichtigt mal wieder keiner.^^ (Verteidigungshaushalt? Militärisch-Industrieller Komplex?)

Schon vergessen?

Aber klar, weiter so!

;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 19:38
@ Starfire
Warum wird eigentlich immer das Argument gebracht, es müßten so viele Leute davon gewusst haben ?

Bei der OT waren es 19 Studenten und eine Handvoll die es geplant haben , bei der VT hingegen müßen es dann immer um die 2000 Leute sein, die Anzahl der Beteiligten,.. ändert sich doch nicht unweigerlich nur weil es dann andere Personen gewesen sein könnten dennen dieser Anschlag zuzuschreiben ist.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 19:41
naja wie seriös ist es denn Zeugenaussagen die innerhalb des Gebäudes waren einfach in der Theorie wegzulassen und diese dann als Spinner zu betiteln ebenso wie die Feuerwehrleute.

Hier wurde der Regierung eine Theorie auf den Leib geschnitten und alles was nicht hineinpaßt wurde vorsätzlich weggelassen , das sind dann ernstzunehmene Fakten eines Berichtes ? ..., ich lach mich gleich wieder rund... :)


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 19:48
so mal aus der Ferne :)

um den Attentätern den Tipp zu geben wann es denn so passen würde ins Flugzeug zu steigen und um die Radartechnik im geeigneten Augenblick "kurzzeitig" entscheidend zu sabotieren bedarf es gewiss keiner 2000 oder mehr Leute, das geht auch mit viel weniger Personal.

Die erste Frage bei einer Untersuchung sollte immer heißen, wem nutzt es, wer hat ein Motiv, das wußten schon die alten Römer. Leider scheint das heutzutage keinen mehr zu interessieren, schade :(.

Gruß greenkeeper


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 20:05
@maranmey

Ist ja schön das ich mal den "Vtler" geben darf...

Ahso, deshalb musste die gerade ins Amt gekommenen Neocon-Regierung entgegen aller Warnungen und Dimateral ihrer eigenen Weltanschauung und Parteiprogrammes ( die Hegemoniale Ausbreitung und der dazugehörigen inneren Sicherung war schon Teil der Reagan-Schule...schon Vergessen?) ausgerechnet bei der Terrorabwehr sparen.....scho recht, hauptsache mit populären Schlagwörtern um sich schmeissen.

Lies am besten nochmal meinen oberen Post vielleicht kommst du dann hinter die Aussage dieses Faktums.

mfg


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 20:30
Champloo schrieb:Lies am besten nochmal meinen oberen Post vielleicht kommst du dann hinter die Aussage dieses Faktums.
Solange du selbst weißt, welches "Faktum" du formulieren wolltest, ist doch alles klar.^^

;)


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

04.02.2008 um 20:34
grennkeeper schrieb:
greenkeeper schrieb:Die erste Frage bei einer Untersuchung sollte immer heißen, wem nutzt es, wer hat ein Motiv, das wußten schon die alten Römer. Leider scheint das heutzutage keinen mehr zu interessieren, schade
Falsch, es hilft nur nicht wirklich weiter.
Denn Leider "vergessen" die bemerkenswert einäugigen Hobby-Kriminalisten jedes Mal, daß "Cui bono" nicht nur zu Neocons und Kriegsgewinnlern führt, sondern ebenso zu OBL&Co. deren oberstes Ziel die Zerstörung der ungläubigen Weltmacht USA ist - nachdem gleiches mit den Sowjets gelungen war - sowie die Legitimation des Jihad - es gibt dutzende Kriegserklärungen hierzu von OBL, lange vor 9/11.

Der Angriff auf den islamistischen Staat Afghanistan war ein Fanal für die radikal-islamistische Welt. Afghanistan gilt als Friedhof der UdSSR, ein ähnliches Desaster erleben die Amis. Vom Irak-Vietnam ganz zu schweigen.

Besser kann es für die tausenden fanatisierten Märtyrer nicht laufen. die unbedingt ins Paradies wechseln wollen - sie haben tausende Anschlagsziele "frei Haus" geliefert bekommen.

Vergiss 'Cui bono', es führt nahtlos zur al kaida Strategie.


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden