weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 17:51
Macht euch das Spass hier? Ihr kommt nie zu einem Schluß.
Immer weden die einfachsten zu kritisiernden Punkte angegiffen.
Ja das ist so, nein das ist so... Was die OTs vegessen das sie weiterausholen sollten, was zwar hier nicht alles Thema ist, aber sie sollten sich anhand von allem geschehen hier mal ein Weltbild machen, ob das alles so mit Rechtendingen zu geht.
wie ich schon mal gepostet habe, bin ich auch der meinung das wir alle verarscht werden, das wir einfach alles schön mit uns machen lassen. Wir lassen uns vorschreiben wie wir uns unser Leben zu gestalten haben..
Wenn die OTs das mal betrachten so können wir eine viel stäkere Gemeinschafft sein.

Aber die OTs geben den ganzen Weltgeschehen einen Positiven Zwinker, seit ihr Blind?
Ihr könnt euch nur mit einer Psychologischen Art wehren, die am Ende auch noch im Streit ausartet und so wieder und immer wieder das eigentliche vetuscht.

Oh...was denkt ihr jetzt...sucht euch wieder einen Punkt aus meinen Text und mich anzufechten. Wir kommen hier eh nie zu einer Lösung, schon gar nicht in einer Diskusion die immer wieder von vorne kritisiert würd.
Und frage ich mich woher die OTs die lust nehmen immer wieder alles zu kritisieren??? Da es euch doch sowie so Absurt vor kommt und ihr die VTs gar keiner beachtung schenken solltet.

Millionen Menschen Texten auf Deutsch und hier sammeln sich nur 10 Leute an die nicht mehr zustande bingen...als immer wieder von vorn zu kritisieren....


melden
Anzeige
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 17:55
http://video.google.de/videoplay?docid=-2537804408218048195&q=fabian&total=18478&start=0&num=10&so=0&type=search&plindex...

Kennt ihr Fabian? Gib mir die Welt + 5% ?

Das ist mal wieder selbst für kleine Kinder verständlich aufgenommen worden.
Und macht eine Verschwörung sehr verständlich.

Mehr hab ich erstmal nicht zu sagen!!


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 18:44
@bio

1. wenn ein Hochhaus gesprengt werden soll, muss man immer zuerst ans Fundament

warum muss man das? damit die schilderung des hausmeisters stimmig ist?


2. hätte es welche geben sollen?

warum nicht? von den einschlagenden flugzeugen verursachte erschütterungen wurden aufgezeichnet.


3. meinst du das mickrige Stummelchen, das kurze Zeit stehen blieb, vielleicht 50 Etagen hoch? Wo ist der restliche Kernt?

die haben die absackenden 20-30 etagen mitgerissen. klingt das so abwegig?


4. Schon die zufälligen Lichtblitze in den Türmen gesehen, kurz vor dem "Einsturz"?

lichtblitze=bildfehler. so offensichtlich, dass es schon wehtut...


5.nein überhaupt nicht. Explosionen entstanden nur zufällig im genau richtigen Zeitpunkt, an der genau richtigen Stelle.

für den experten genau zum falschen zeitpunkt... und im brandherd definitiv an der falschen stelle.


6. das ist kein Argument...

...


7.durch die Sprengung wurde erst die große Schockwirkung "Pearl Harbor of the 21. Century" erreicht, die gebraucht wurde, zur Durchsetzung von Bushs Außen- und Innenpolitik.

das ist kein argument... nur eine dürftige spekulation.

ist trotzdem interessant, die frage weiterzuverfolgen: was wäre wenn... wenn die türme nicht zuammengestürzt wären? sie hätten weitergebrannt, und mit gebrannt meine ich nicht nur dahingeschwelt, was glatter unsinn ist. für die oberhalb der hauptbrände befindlichen opfer, war die hoffnung auf rettung vergebens und nachdem bereits hunderte menschen in den flugzeugen und türmen ihr leben lassen mussten, hätte man hilflos mit ansehen müssen, wie von stunde zu stunde weitere menschen im dutzend in den sicheren tod stürzen. wäre da die "schockwirkung" ausgeblieben? sicher nicht. hinzu möcht ich zu bedenken geben, dass das der erste schwere "angriff" auf us-amerikanischen mutterboden seit über 100 jahren war und in dieser art einmalig. wie tief und schwer das den patriotischen amerikaner in seinem fürs vaterland pochende herz getroffen hat, muss man hoffentlich nicht weiter erläutern.


@Wandermönch

du bist n held. ^^


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 19:53
Wie erkenne ich eine "kontrollierte Sprengung"



melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 19:59
sator schrieb:wie von stunde zu stunde weitere menschen im dutzend in den sicheren tod stürzen
Ach, und die vielen Helikopter hätten dann auch Stunde um Stunde weiterhin ihre Rundflüge ums brennende Gebäude gemacht, -aber nur der guten Nahaufnahmen wegen, oder?

;)


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 20:08
sator schrieb:dass das der erste schwere "angriff" auf us-amerikanischen mutterboden seit über 100 jahren war
Und Oklahoma? Und 1993? War das nichts? Aber klar, die Aufklärung des Falles, die Medienwirksamkeit und auch die aus dem Ereignis gezogenen Konsequenzen sind global einzig, aber nicht artig.^^


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 20:20
Außerdem ist das nicht amerikanischer Mutterboden, sondern nur von den Indianern geborgtes Land ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 20:25
maranmey schrieb:Ach, und die vielen Helikopter hätten dann auch Stunde um Stunde weiterhin ihre Rundflüge ums brennende Gebäude gemacht, -aber nur der guten Nahaufnahmen wegen, oder?
Das muss ich jetzt hier erneut lesen.

Es gab auf den Dächern der Türme keine Hubschrauberlandeplätze. Die Zugänge zu den Dächern waren geschlossen. Der Rauch störte die Sicht. Die Hitze sorgte für unberechenbare Thermik.

Wie hätte deiner Meinung nach eine Rettung der Menschen durch Hubschrauber ausgesehen?


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 20:44
@bio

warum sprengsätze an völlig unwichtigen stellen? selbst wenn man absolut sicher gehen wollte, wäre man zum schluss gekommen, dass in den letzten 10-20 stockwerken und im keller sprengstoff zu installieren nicht nur überflüssig ist... nicht zu vergessen das risiko, dem man sich ausgesetzt hätte.


@maranmay

Ach, und die vielen Helikopter hätten dann auch Stunde um Stunde weiterhin ihre Rundflüge ums brennende Gebäude gemacht

hätten sie in den senkrechtflug gehen und die leute mit den kufen aus dem gebäude ziehen sollen?


Und Oklahoma?

apropos: hast recht, hätte man schlicht den muselmanen in die schuhe schieben können. warum hamses nur nich?

Und 1993?

annähernd soviele tote? glaube nicht...


und auch die aus dem Ereignis gezogenen Konsequenzen sind global einzig

korrigiere: den ereignissen... 911, 311 etc.


@al chidr

Außerdem ist das nicht amerikanischer Mutterboden...

laberrhabarber...


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 20:49
sator schrieb:hätten sie in den senkrechtflug gehen und die leute mit den kufen aus dem gebäude ziehen sollen?
Deinem Beispiel folgend, hätten sie wenigstens versuchen können die Leute von oberhalb der Einschlagstelle über das Dach zu bergen, oder?
sator schrieb:hast recht, hätte man schlicht den muselmanen in die schuhe schieben können. warum hamses nur nich?
Weil die Interessen damals auf einen anderen Fokus gerichtet waren!
Und 1993?

annähernd soviele tote? glaube nicht...
Nein, aber immerhin ist hier die Affinität zu genau jenen Terroristen gegeben, die /11 auch involviert waren und man könnte dies eben auch als einen Angriff auf die USA gewertet haben.


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 20:52
Edit:

*eine "9" hinterherwerf*...

;)


melden
rebirth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 20:55
@al-chidr

Nicht geborgt, sondern geraubt!


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 21:17
@maranmey

...über das Dach zu bergen, oder?<

es konnte sich nur ein kleiner teil auf die dächer retten, oder?


Weil die Interessen damals auf einen anderen Fokus gerichtet waren!

das versteh ich nicht, ich mein, es waren nur zwei jahre vergangen nach dem 1. anschlag aufs wtc, warum hätten sich interessen 'schlagartig' ändern sollen?


Nein, aber immerhin ist hier die Affinität zu genau jenen Terroristen gegeben...

ja, aber es fielen "nur" 6 menschen zum opfer.

sollte nicht unerwähnt bleiben, dass geplant war, die türme zufall zu bringen... beide, mit einer bombe... was natürlich mit zigtausenden opfer verbunden gewesen wär.


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 21:20
@sator

Wir gingen davon aus, WENN es länger gebrannt hätte. Und wie viele Menschen letztlich oberhalb der Einschlagstelle durch den Einsturz gestorben sind, lässt sich nicht ein mal vermuten.

Mit dem anderen Fokus meine ich innenpolitische Veränderungen.

Ja, genau, es war geplant die Türme zum Einsturz zu bringen. Da dies aber misslang, war es dann kein Angriff auf die USA.^^


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 21:22
Sorry, natürlich ist nachvollziehbar, wer in den oberen Stockwerken gearbeitet hat. Vergiss das mit dem "nicht ein mal vermuten"^^


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 21:22
"""apropos: hast recht, hätte man schlicht den muselmanen in die schuhe schieben können. warum hamses nur nich?"""


Würde es heute passieren, wäre es "die Handschrift von Al- Quaida" oder die aktuellere Variante "Eine kleine Zelle im losen Netzwerk von Al- Quaida" - die Experten wüssten es auch ganz doll, und der Präsi würde wieder zu den Waffen rufen ;)

Abgesehen davon: Soweit ich weiß, ist auch der Oklahoma- Fall nicht zufriedenstellend geklärt


Hubschrauber@

Mir wurde ja auch schon entgegnet, dass es technisch nicht möglich gewesen wäre, die Leute aus den oberen Stockwerken zu retten ...

Man sieht aber Hubschrauber die WENIGE Meter an den nach Hilfe schreienden Menschen vorbeifliegen. Warum soll es nicht möglich gewesen sein, die Leute da rauszuholen?
Z.b. mit Seilen ...


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 21:43
@al chidr

Würde es heute passieren, wäre es "die Handschrift von Al- Quaida"

gerad schrieb ich, es hatte sich nur 2 jahre nach dem 1. attentat aufs wtc ereignet. in beien fällen wurden bomben von ähnlicher bauart verwendet, die in vans verstaut an wichtigen stützpfeilern positioniert wurden, um grösstmöglichen schaden anzurichten...

ok?


Soweit ich weiß, ist auch der Oklahoma- Fall nicht zufriedenstellend geklärt

in meinen ohren klingt das nach: "ich weiss, es steckt mehr dahinter, wahrscheinlich sind hohe tiere der damaligen regierung selbst drahtzieher und solange von denen keiner ein geständnis abgelegt hat, daraufhin vor gericht schuldig gesprochen und standrechtlich erschossen wurde, werde ich kein anderes urteil akzeptieren."


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.02.2008 um 07:12


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.02.2008 um 07:29
@ Against_NWO (gibt's jemanden, der DAFÜR ist? ;))



Das beste an dem Video ist, dass es von Robert F. Kennedy Junior "moderiert" wird.
Dananch kommt seine Kritik an den Medien. Diese MACHT wird leider wenig beachtet....


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.02.2008 um 07:33
Prediger: "wie ich schon mal gepostet habe, bin ich auch der meinung das wir alle verarscht werden"

Den Satz sollten sich auch die Verschwörungsanhänger mal verinnerlichen.

denn

" Was die OTs vegessen das sie weiterausholen sollten, was zwar hier nicht alles Thema ist, aber sie sollten sich anhand von allem geschehen hier mal ein Weltbild machen, ob das alles so mit Rechtendingen zu geht."

Eine Art Weltbild (hier besser Leitbild), was das Zustandekommen, Verinnerlichen ("Glauben") und Verbreiten und Vertreten(!) dieser Theorien erklärt, geht nicht über diesen Thread hinaus; sondern ist dessen Kern.
Die Handlungsmuster, die hier zugrunde liegen, lassen sich per Lehrbuch erklären. Besser als Sprengungen, Flugmanöver, etc. pp. (zumindest für mich).

Zieht doch mal eine -gelinde gesagt- Beinflussung auch mal in Betracht, oder die zitierte "Verarsche", und reflektiert Euer Verhalten, Einstellungen usw. und wie sie gesteuert werden bzw. steuerungs- oder beeinflussungsfähig sind. Das erwarte ich nebenbei von jedem Angestellten, der sonst nicht weiterbildungsfähig ist.

Diese Verhaltensprozesse, in die ihr da teilweise reinsteuert, können in einer richtig miesen Sackgasse enden, besonders in jungen Jahren. Und ich rede jetzt nicht nur von den Verschwörungsgeschichten hier.


melden
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden