weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.02.2008 um 20:35
aber zurück zum thema
ich will ein paar anständige beweise von eurer seite
kommt mir aber nicht mit irgendeiner regierungs scheiße


melden
Anzeige
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.02.2008 um 20:56
hattest du dem thread nicht den rücken gekehrt und dich (mehrmals) verabschiedet?

danke für deinen besuch...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.02.2008 um 21:39
grüße dich @sator
ich muß ab und zu vorbei schauen
so geht es ja nicht weiter ;-)


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.02.2008 um 22:03
so geht es ja nicht weiter

mit verlaub, womit du gedenkst weiterzumachen, hat man im letzten thread begonnen aufzuhören.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.02.2008 um 22:21
moenroe schrieb:ich benutze eure schwachsinnigen waffen gegen euch
Oha !! Willst du damit andeuten das du Beweise und Quellenangaben hast ? *g*
Na dann mal los du Retter der Welt.
moenroe schrieb:bringt ihr mal beweise nicht laufend eure regierungsgestützten thesen die ihr permanent hervor hebt die ja handfest sein müssen
"Wir" beweisen "euch" doch nun schon seit Jahren das "ihr" mit Lügen argumentiert.
Was denn noch ? Lass mich raten, "Wir" sollen "euch" vermutlich noch die VT beweisen weil ihr seit Jahren nur rum eiert oder ?
moenroe schrieb:wer macht sich jetzt lächerlich ha ha
immer noch du ?? Ha Ha Ha ???
moenroe schrieb:ihr bringt mich eigentlich nur noch zum lachen
Du meinst wohl du lachst aus Verlegenheit oder ?
moenroe schrieb:bist du impotent meine hormone sprudeln im gegensatz zu deinen
Ahja. Und was willst du "uns" nun damit sagen ?
VTler kommen frühzeitig sind dafür aber leer inne Birne ?
Könnte stimmen *g*
moenroe schrieb:ich will ein paar anständige beweise von eurer seite
??? Wer auch immer eine Ahnung hat was es will, soll sich doch bitte bei mir melden ^^
moenroe schrieb:kommt mir aber nicht mit irgendeiner regierungs scheiße
Sorry "WIR" vom CIA haben leider keine anderen Quellen zur Verfügung ^^
zudem ist die Physik ein teil der Verschwörung schon vergessen ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 00:08
@ vandelay
vandelay schrieb:Niemand spricht in diesem Zusammenhang von Inkompetenz, sondern von strukturellen Lücken, die von beiden Seiten (sowohl der FAA als auch den Geheimdiensten) aus unterschiedlichen Gründen geduldet wurden.
Das ist mal wieder ein interessanter Aspekt, im Thread!

Für mich klingt "geduldet" so, als hat man sich BEWUSST darum nicht gekümmert.

Welche Gründe vermutest Du denn hinter der Duldung?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 00:13
Hat sich eigentlich jemand die Teit genommen den Film von "niurick" auf Seite 754 (22.29 Uhr) anzusehen?
Knapp 1.5 Std.,........aber bestimmt für jeden interressant der sich nicht um diese ganzen physikalischen Eigenschaften beim Einsturz und Thermit usw. befassen will.
Das Amerika schon immer große Geschichten versucht hat zu vertuschen (Watergate,JFK,Vietnam,Mondlandung,usw.) ist doch eigentlich nichts Neues,oder?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 00:39
Hi Starfire,
Starfire schrieb:aber bestimmt für jeden interressant der sich nicht um diese ganzen physikalischen Eigenschaften beim Einsturz und Thermit usw. befassen will.
Ich gehöre zu denen, die sich genau damit NICHT mehr beschäftigen wollen! :)


In der letzten Zeit gab es bei mir ein paar "Aha-Momente", die mir gezeigt haben, dass man sich mit: Thermit, Fernsteuerungen und gefundenen Pässen zwar beschäftigen kann, doch bringt es meiner Erkenntniss der Zusammenhänge nichts !!!

Selbst WENN man es schafft, auf der Vielzahl von Bildern und Videos den Gebrauch von "Thermit" zu "beweisen", dann bringt es ->


NICHTS




Denn danach würden meine Zweifel und "Ermittlungen" von vorn beginnen!


Denn "Thermit" an sich beweisst nur, dass es VERWENDET wurde. WER damit zu tun hatte, ergibt sich daraus nicht.

Ganz kritisch muss ich dann ja auch einräumen, dass das Thermit ja ebenso gut von "den 19" versteckt worden sein könnte, damit die Twin Towers auf jeden "Fall" einstürzen! :|



Also, die Fragen:


- Warum hat man "Mama" und "Papa" bin Laden nicht befragt?
- Wie kann Mahmood Ahmed Mahammed Atta finanzieren, ohne belangt zu werden?
- Wie schafft es OBL immer wieder, zu entwischen?

Dann die Frage, die ich vorhin an vandelay stellte:

- Welche Gründe vermutest Du denn hinter der Duldung?


Das sollte die Richtung sein, damit es aud den nächsten 757 Seiten ein paar Antworten (ggf. auch konkretere Fragen und Blickwinkel) gibt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 00:57
Seh ich genauso "niurick". Die meisten hier machen sich schon seit Jahren nur Gedanken um den "Sekundengenauen Einsturz"-"Passagierlisten" usw.
Ich fand auch "9/11 Fahrenheit " von Michael Moore ganz gut,weil er allen doch etwas die Augen geöffnet haben müßte die erstmal die Grundgeschichte von den Beziehungen zu A.Ka. und den Usa nicht kannten.
Obwohl ja bei vielen dieser Film nur als Propaganda
abgehalten wurde.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 01:16
@ starfire


Im Grunde, sind sich OT und VT ja gar nicht so fremd. Beide beschäftigen sich mit den Abläufen, jedoch von anderen Standpunkten aus.

Michael Moore wird in diesem Thread ja u.a. als "Rauschebart" hingestellt. So ist es natürlich schwer, sich mit jemandem über die aufgeworfenen Fragen, des Films, zu unterhalten.


Da ja auch einige OTler offene Fragen haben (Nexuspp fällt mir dabei immer wieder besonders positiv auf..) und für sie gar nicht alles soooo eindeutig, hab ich gute hoffnung, dass sich der Thread etwas anders entwickelt.

_______
Starfire schrieb:Obwohl ja bei vielen dieser Film nur als Propaganda
abgehalten wurde.
Ist doch klar! :D Er ist ja auch ein "Anti-Amerikanist"! :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 01:27
Wohin soll sich dieser Thread hier denn entwickeln? Es wird nicht enden das einer mit seinen "Beweisen(?)" so,...und der nächste wieder das Gegenteil behauptet und Formeln bzw. ellenlange Seiten von "gegoogelten" Fakten oder Videos hier reinstellt.
Eigentlich wäre dein geposteter Film "9/11 Truth" ein guter Abschluß hier gewesen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 02:55
Spielt es denn eine große Rolle ob "OBL" noch lebt oder nicht?
Als wenn es nur eine Person ist die dafür verantwortlich zu machen ist.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 03:00
@ snafu


Danke für das Video und den Text! ;)



Sie hat im Video doch die Möglichkeit der Zusammenarbeit mit S.Y. und/ oder dem FBI angeboten. Mal sehen, ob das Angebot angenommen wird.


Dass sie behauptet, OBL sei bereits tot, kann aber auch verschiedene Gründe haben.


Entweder, Du hast Recht, dass er als "Phantom" missbraucht wird, oder Bhutto will damit Stabilität im Nahen Osten schaffen.

Als Pakistanerin KANN sie ja kein Interesse daran haben, dass sowohl in Afghanistan, Irak und eventuell sogar noch im Iran Krieg geführt wird.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 03:06
Was diese These unterstützt ist ja der Anschlag wo sie zu Tode kam.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 03:17
niurick

Ich hatte den Eindruck, es ist ihr so rausgerutscht....sie wollte es gar nicht sagen.

In jedem Video, die von Osama aufgeaucht sind,
sieht er anders aus.
Ausserdem tauchen diese Videos immer wieder zu sensiblen Zeitpunkten auf.
Das erste Video ist ja mittels der gleichen Wunder aufgetaucht,
nähmlich in einem afghanischen Abbruchhaus unterm Schutt,
wie der Pass, der aus dem Flugzeug fiel.

(gn8 )


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 03:59
Scheiß egal ob jemand OT...oder VT ist.......
Wer glaubt denn wirklich daran das wir an den Punkt kommen wo wir endlich Gewißheit haben.
(Remember the Moonlanding!!!!) datt wissen wir bis heute nicht,..........weil es is immer 50/50:)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 04:13
@ Starfire
Starfire schrieb:Wer glaubt denn wirklich daran das wir an den Punkt kommen wo wir endlich Gewißheit haben.
Was ist denn schon "Gewissheit"? :D
Als ich mich mit "Thermit" beschäftigt habe, war ich auch der Meinung, auf dem "Pfad der Gewissheit" zu sein!

Im Moment weiss ich doch nicht, wohin das alles führt. Dennoch hab ich den eigenen Anspruch, mich bei offenen Fragen mit dem Thema auseinanderzusetzen.


Da ich mit der Zeit meine "Pappenheimer" rausgefunden habe, denke ich doch bereits über einige Punkte anders, als vorher!

_______


Offtopic:
Starfire schrieb:(Remember the Moonlanding!!!!)
Ich denke: auf dem Mond werden sie schon gewesen sein - nur die Aufnahmen sind ein Fake!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 04:29
@ niurick
niurick schrieb:Ich denke: auf dem Mond werden sie schon gewesen sein - nur die Aufnahmen sind ein Fake!
Na wenn datt mal kein Widerspruch in sich is???
Aber gehört hier wohl nich her,....(mit Mond und alles weitere)


melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.02.2008 um 06:38
Snafu@

Es scheint sich wieder einmal perfekt ins Bild zu fügen, Benazir Bhutto musste dafür mit dem Leben bezahlen - ABER natürlich dürfen wir auch nicht von vorne herein annehmen, dass Benazir Bhutto genau Bescheid wusste, vlt hat sie auch nur das gemacht, was Politiker im Kampf um Stimmen am Liebsten machen: gelogen

Niurick@

Ich denke dass die Frage nicht irrelevant ist, aber auch nicht bis zur Unkenntnlichkeit zerdacht werden darf

Die Thermitdiskussion hat mich nie interessiert, da ich nun mal kein Sprengexperte bin.

Trotzdem sollte man mit den Behauptungen von wegen "explosivem Material" in den Wänden, in Computern usw. vorsichtig sein, da diese kein reiner Sprengstoff sind, dessen Energie mit einem einfachen Knopfdruck aktiviert werden kann, sondern gebunden sind - ein Aspekt der bei der OT nie genannt wird.

Die Zeugenaussagen der Feuerwehrmänner, welche das Feuer sahen und für löschbar hielten, bzw. der Männer welche die Explosionen wie MG- Schüsse unmittelbar aufeinanderfolgend erklärten darf man auch nicht ignorieren.

Man sollte also schon ein bisschen vorsichtig gegenüber den Debunking- Kampagnen und ihren recht dünnen technischen Erklärungen sein ;)

Dass beide Türme innerhalb von Sekunden (ich zähle 10 - 15 je nach Zeitpunkt, an dem man den Einsturz für beendelt hält) dem freien Fall nahe in sich zusammenfielen, nachdem das Feuer über eine Dreiviertelstunde (Südturm) bzw. eineinhalb Stunden (Nordturm) zwar vlt. mehr verzehrt haben mag als von außen erkennbar, aber nur in ein paar Stockwerken, ist für mich alleine durch den Aufprall der Flugzeuge und dem Kerosinbrand nicht zu erklären - zumal nur ein kleiner Teil der mächtigen Stahlträger beeinträchtigt wurden und zumal die Konstruktion der Türme in mehrere Abschnitte unterteilt waren.

Andererseits sieht es wiederum nicht nach einer gewöhnlichen kontrollierten Sprengung aus, ganz im Gegensatz zu WTC - das KANN nicht ohne unterstützende Einwirkung von innen auf diese Weise zusammengefallen sein

Wir sollten da nicht klein beigeben, nur weil wir es nicht beweisen können. Das ist nicht unsere Aufgabe, das ist die Aufgabe der Investigatoren!


Vandeley, Bakterius@


Das ist eine Frage des Weltbilds, ich will hier nicht behaupten, Fakten zu bieten und euch unterstellen, keine zu haben.
Wir haben in Wahrheit beide keinerlei Fakten und Indizien, sondern verlassen uns auf bestimmte Autoritäten.

Ihr traut es den mit Sicherheit professionellen Flug- und dazugehörigen Militärbehörden und selbst den Geheimdiensten zu, dass sie im gegenseitigen Kompetenzgerangel Terror-Whatch-Listen übersehen und die Luftwaffe an vier verschiedenen Standorten zu vier verschiedenen Zeiten gar nicht, falsch und zu spät informieren (soll ja alles vorgekommen sein laut OT- Berichten) ...

Seid aber dann davon überzeugt, dass man bereits nach wenigen Stunden, spätestens Tagen mehr oder weniger wissen konnte, wer die Täter sind und wie der Tatverlauf in etwa zu rekonstruieren ist

Für MICH ist das nur möglich, wenn man VORHER jede Menge über die Verdächtigen wusste, um nicht zu sagen ihnen die Spuren selbst legte ....

Wäre es so, dass sie tatsächlich UNERKANNT diesen Coup geplant hätten, wären eure Argumente nachvollziehbar, dann wäre es aber schwieriger gewesen, die Täter schnell zu bestimmen ...

Aber wir wissen, dass die VISA- Behörde ihnen noch in den Monaten vorher TROTZ Terrorlisten etc. Visa ausgestellt hat, dass sie auf den Flugschulen bereits überwacht worden waren usw.

Das deutet zunächst auf die vorsichtigste Version von "LIHOP" - man ließ die Terroristen gewähren, unterschätzte aber vlt das Ausmaß der Bedrohung, der Einsturz der Gebäude war von beiden Seiten nicht geplant etc.

Ich für meinen Teil bin von einen aktiven Komplott überzeugt - die Verdächtigen waren überwiegend Puppen, die man nur brauchte, um hinterher Täter präsentieren zu können - ob sie selbst an ihre Mission glaubten oder ob auch die ganze Entführungsgschichte erfunden ist und stattdessen z.b. ferngelenkt wurde, ist eine andere Frage, die man aus der Distanz erst Recht nicht beantworten kann.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden