weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 01:39
@ snafu


Bevor Du es von der OT hörst, sage ich Dir lieber, dass es sich in Deinem Beitrag um eine zurechtgebogene Variante handelt, die sich nicht mit Erkenntnissen untermauern lässt.

_______


Wenn Du schreibst:


Die Attentäter waren CIA-Agenten, die ihre Ausbildung
im Osten & später in der USA hatten.


dann liegt da schon noch was im Argen! ;)


Ich weiss zum Beispiel nicht, ob Du bei den "Attentätern" von den "Planern" redest, oder von den "Piloten".

Und welche Ausbildung sollte man als CIA-Agent denn im Nahen Osten bekommen?


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 02:18
Link: de.indymedia.org (extern)

niurick,
ich meinte die 19.
& ja, es ist zurechtgebogen, ok, vielleicht waren sie nicht im Osten,
doch ich könnte es mir durchaus vorstellen, dass sie von der CIA benutzt wurden,
& auch angeheuert, dass sie auch dachten, es wäre eine Übung.
Das würde den westlichen Lebensstil erklären.

"Das FBI wurde angewiesen, Ermittlungen hinsichtlich Beteiligung der Bin Laden Familie und den Anschlägen vom 11. September einzustellen. Die sicherlich nachweisbare Dominanz der CIA auf den pakistanischen Geheimdienst ISI aber auch die direkte Geldüberweisung von ISI an einen der Todespiloten legt die Führung der Terrorpiloten durch Teile des US-Geheimdienstes nahe.

Die US-Regierung hat alles bis hin zur Fälschung von Gesprächsprotokollen getan, um genau diese nachgewiesene Verbindung zwischen CIA und den Todespiloten aus den Medien herauszuhalten ( http://www.heise.de/tp/deutsch/special/wtc/13085/1.html). Und die US-Regierung hat keine transparenten, mit nennenswertem Inhalt gefüllten Daten über das Ende ihrer Unterstützung der von ihr aufgebauten Terrororganisation Al Quaida vorgelegt......"

http://de.indymedia.org/2004/10/96927.shtml


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 08:19
Snafu@

Ich glaube eher, dass man sich ein paar Puppen ausbildete und sie mit Agenten umgab, welche sie dazu brachten, diese schreckliche Tat auszuführen - das geht zum Beispiel auch mit Hilfe von bestimmten Drogen und anderen Methoden die Psyche zu beeinflussen - Wie wir alle wissen, hat die CIA auf diesem Gebiet langjährige Versuchserfahrung ...
Aber nicht alle der 19 Attentäter waren davon betroffen, sondern nur einTeil von ihnen. Ein Teil der angeblich 19 arabischen Attentäter mögen einfache Agenten gewesen sein, die man einfach ins Flugzeug setzen ließ, ohne ihnen mitzuteilen, dass sie in den Tod gehen werden. Dass die meisten von ihnen Saudis waren, ist auch nicht ganz unverdächtig.

Ja so könnte es gewesen sein ;)


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 08:28
Auch die meisten der Agenten, welche sie begleiteten, wussten nicht, dass die "Todespiloten" in die Türme des WTC stürzen werden.

Geheimdienste arbeiten nach dem Motto "Weihe jedes Segment nur soweit ein, dass es seine Funktion erfüllen kann"

Daher stelle ich mir das Unternehmen 11.9 auch ohne Fernlenkung (die man aber auch nicht ausschließen kann) und ohne Mitwisserschaft der einfachen Beamten an den Flughäfen nicht allzu schwer vor.

Zumal man nicht gerade viel dafür getan hat, die Spuren perfekt zu verwischen. Man scheint sich auf das große Medienkartell und Desinformation zu verlassen ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 09:41
Warum neigen VT-logen eigentlich dazu von einem Kokolores in den nächsten zu rennen ?

Worüber unterhalten wir uns eigentlich hier ??
Über eine MIHOP Aktion, die selbst in den Reihen der VT-logen kaum noch Beachtung findet ?

Ich neige ja dazu, zu behaupten, das die jetzigen VT-logen, aufgrund der verlorenen Schlachten, der letzten Jahren, immer mehr versuchen mit einem VT-Mix zu argumentieren.
Da mischen wir mal eben eine wenig LIHOP und dazu noch ein wenig MIHOP und fertig.

Ich nenne euch jetzt mal liebevoll die ASNAPP-Fraktion.
(Auf-Stammtisch-Niveau-Argumentierende-Politik-Propaganda)

Die ganze 9/11 VT (einige andere übrigens auch) bietet einen wunderbaren Nährboden für Linke und Rechte und natürlich für ein paar wenige Islamisten
Endlich kann man vereint gegen das "Böse" "kämpfen" und so nebenbei kann jeder für sich, auch noch ein wenig "Nachwuchs" rekrutieren.

Schaut man mal durch verschiedene Foren, fällt eines neuerdings ganz besonders auf.
Alles was man nicht hören will, nennt man mal eben FAKE.

Terroristen ? Gibts nichts, alles nur Fake
Beweise ? Gabs nie welche, alles Fake
Gerichtsurteile ? Alles Fake
Feuer ? gabs nicht, alles Fake
Flugzeuge ? alles Fake
Anrufe ? Fake
Passagiere ? alles Fake
Seismologische Aufzeichnungen ? Fake
Al-Qaida ? Gibts nicht, Fake
OBL ?? Fake
Testamente ? Fake
Video Botschaften ? Fake
NORAD ? Fake
Abfangjäger ? Fake
Fluglotsen ? Fake
Funksprüche ? Fake
Flugschulen ? Fake
Piloten Scheine ? Fake
Beweise aus Deutschland ? Fake
Zeugenaussagen ? Fake
M. Atta ? Fake
Trainingscamps ? Fake
Medien ? Fake
As-Sahab ? Fake
Foren Mitglieder ? FAKE
Debunkerseiten im Netz ? FAKE

usw. usw.


Gerne dürft ihr jetzt auch anstatt Fake die Buchstaben CIA eintragen ^^


Aber anschließend wird noch schnell behauptet man bräuchte nur eine Handvoll Mitwisser ^^
Ich warte nun auf jene VT-logen die jetzt ganz schnell schreiben werden, "das ich aber nicht meine persönliche Meinung" :D :D :D

Hatte ich eigentlich schon die Aufrufe: "Wacht endlich auf " belächelt ? ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 10:01
Die letzten Beiträge zeigen es doch wieder ganz deutlich, dass man seitens der VT einfach nur der Fantasie freien Lauf lässt und diese Ergüsse dann als "wahrscheinlich" deklariert. Zunehmend geht man den Weg des geringsten Widerstands, solange ja nur die USA die Anschläge geplant und durchgeführt haben. Hauptsache man sät Zweifel.
nexuspp schrieb:Schaut man mal durch verschiedene Foren, fällt eines neuerdings ganz besonders auf.
Alles was man nicht hören will, nennt man mal eben FAKE.
Dies ist schon immer so gewesen und ein wesentlicher Bestandteil von Verschwörungstheorien. Man nutzt das selbst forcierte negative Image einer übergeordneten Instanz um das Fehlen von Beweisen für die eigene Theorie zu kaschieren. Es wird eine Schuld suggeriert, für die es nicht den geringsten Hinweis gibt. Das ist Propaganda in der übelsten Form.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 10:13
Bakterius schrieb:Das ist Propaganda in der übelsten Form.
Stimmt, zudem erfüllt das auch schon den Tatbestand eines Rufmordes


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 10:19
Tach ihr beiden OT- Jünger ;)

Man wird ja wohl einmal ein bisschen spekulieren dürfen - das tut die OT ja auch, die als Ausgangspunkt ihre eigene Theorie setzt, deren Grundgerüst schon nach wenigen Tagen
stand

Bringt mal ein paar Argumente, warum es lächerlich sein soll, dass Geheimdienste ein paar Puppen ausbilden (und/oder nutzen) und radikalisieren, dass ein kleiner Kern einen Komplott plant und den Rest der beteiligten Akteure nicht einweiht, aber ihren Aktionismus beeinflusst (z. b. durch Funkstörung etc.)

Dass die CIA willige Puppen ausbildet, leuchtet euch ja wohl auch noch ein

Am 11. September selbst musste nur noch an drei Standorten (Kontrolle am Flughafen, NEADS, NORAD) die Bedingungen geschaffen werden, dass die Attentäter das Flugzeug besteigen können und nicht von der Luftwaffe verfolgt werden.

Wenn wir uns auf den Kern des 9/11 beschränken


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 10:26
Und auf was soll sich das hier weiter entwickeln??
Auf welche Beweise wird gewartet??
(ob VT oder OT)
Glaubt ihr allen Ernstes G.W.Bush wird nach seiner
Abwahl reinen Tisch machen??????
Das wird wahrscheinlich der längste Thread hier,mehr aber auch nicht!
(mal im Guiness Book of Records anmelden)
Trotzdem werde ich mir regelmäßig eure Theorien anhören.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 10:39
al-chidr schrieb:Bringt mal ein paar Argumente, warum es lächerlich sein soll, dass Geheimdienste ein paar Puppen ausbilden (und/oder nutzen) und radikalisieren, dass ein kleiner Kern einen Komplott plant und den Rest der beteiligten Akteure nicht einweiht, aber ihren Aktionismus beeinflusst (z. b. durch Funkstörung etc.)
Ich möchte dich nochmal daran erinnern, das eben die mal wieder von dir geforderten Argumente, der Grund zu sein scheinen warum du mal wieder nur "Spekulieren" kannst / musst.
Du willst also wirklich wissen was dich und deine Meinung für mich lächerlich erscheinen lässt ?
Also dann.

Alleine die Tatsache, das du als VT-loge meinst mir hier erzählen zu können wie perfekt die Geheimdienste das alles ausgearbeitet haben sollen um im gleichen Atemzug auf die Fehler hinzuweisen die genau diesen Geheimdienst entlarven / verraten.
Ja was denn nun ? Geheimdienste sind also superschlau aber für dich als VT-logen natürlich zu dumm ? ^^
Bist du nicht jener der hier immer und immer wieder meint beschreiben zu können wie fehlerhaft die von dir genannte "OT" ist ? ;)
Wie kommen denn diese "Fehler" immer wieder zustande wenn die Geheimdienste doch so perfekt sein sollen ?
Ich verrate es dir.
Die Geheimdienste arbeiten nur an jenen Stellen perfekt, an denen es den VT-logen an schlauen Fragen mangelt.
Sobald euch aber eine supidupi Frage einfällt, waren die Geheimdienste mal wieder zu dumm ^^


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 10:44
Starfire schrieb:Auf welche Beweise wird gewartet??
Oh da wird schon sehr bald was auf uns zukommen ^^
Ich klaue mal schnell Infos von Vandelay :D :D

ZITAT:
Military prosecutors are in the final phases of preparing the first sweeping case against suspected conspirators in the plot that led to the deaths of nearly 3,000 Americans on Sept. 11, 2001, and drew the United States into war, people who have been briefed on the case said.
The official added that the military prosecutors had decided to focus on the Sept. 11 attacks in part as an effort to try to establish credibility for the military commission system before a new administration takes the White House next January.

Quelle:
http://www.nytimes.com/2008/02/09/us/09gitmo.html?_r=1&hp&oref=slogin

Die VT-logen werden es kaum abwarten können...... oder auch nicht ;) ;)


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 11:20
Der Todespilot Jarrah:

"""Seine ehemalige Zimmervermieterin im Hamburger Vorort Hummelsbüttel, Rosemarie Canel, nennt ihn noch heute »den lieben Jungen«, kann nicht vergessen, wie Ziad am Sterbebett ihres Mannes saß, ihm die Hand hielt. Ihr Ex-Mieter hat sie einige Zeit vor dem 11. September noch einmal aus Amerika angerufen. Um sich zu verabschieden, wie sie heute weiß. Er hat gesagt: »Ich fliege jetzt. Ich bin Pilot. Ich kann sogar einen Airbus steuern.«

Auch am Abend vor der Entführung gelang es Jarrah anscheinend nicht, »total zu vergessen, was man diese Welt nennt«, wie die Anleitung für die Selbstmordattentäter verlangte. Er dachte an seine türkische Freundin Aysel und schrieb ihr einen Brief nach Bochum. Dieser Brief kam nie an, weil Jarrah in seiner Aufregung die falsche Adresse draufschrieb"""
Quelle: Der Stern



Der Todespilot ruft bei seiner Ex- Vermieterin an, dass er jetzt einen Airbus steuern kann, hält bis zum Schluss verbal an Heiratsplänen mit seiner verwestlichten türkischen Freundin (!) fest und schreibt ihr einen Abschiedsbrief der falsch addressiert ist - um das zu debunken wird jetzt behauptet, dass sie umgezogen sei - Aha und die glühende Verehrerin hat das ihrem Gschpusi nicht mitgeteilt? Oder ist sie (charakteristisch für den 11.9) zufällig in den Tagen zuvor umgezogen?
Und (habe ich wo anders gelesen) einen roten Sportwagen soll er sich in Florida auch noch gekauft haben

Bei Jarrah kann man nicht alles auf den "Lügner Hopsicker" schieben ...


Abgesehen davon scheint der Abschiedsbrief gar nicht so klar zu sein, wie selbst WIKI eingesteht:

"""On September 10, Jarrah sent a letter to his girlfriend, widely interpreted as a suicide note. The note contained the phrases "I have done what I had to do" and "You should be very proud, it is an honor, and you will see the result, and everyone will be happy." Because of an error in the address, the letter was returned to the United States where it was discovered. Some have disputed whether the letter was a suicide note, since it referred to future meetings and the package also contained references to scuba diving instructions"""

Auch im WIKI- Artikel wird bestätigt, dass er recht westlich lebte, als angenehmer Zeitgenosse galt und ständig über die Zukunftspläne mit seiner westlich denkenden türkischen Freundin Aysel sprach.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 11:28
OH MANN !!! Das soll der Abschiedsbrief sein - überzeugt euch selbst ...

Wikipedia: Image:ZiadLetter1.jpg
Wikipedia: Image:ZiadLetter2.jpg
Wikipedia: Image:ZiadLetter3.jpg
Wikipedia: Image:ZiadLetter4.jpg

Danke OT - ein besseres Argument dafür, dass einige der Attentäter völlig ahnungslos waren, was geschehen wird, gibt es nicht ...

Man hat also seinen Liebesbrief abgefangen und ans FBI weitergegeben - und daraus einen Abschiedsbrief gemacht


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 11:55
*schwarzes T-Shirt anzieh, Megaphon schnapp*

FAKE !!!!!!!!!!!!!!!
WACHT AUF !!!
ALLES FAKE

:D :D :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 11:59
al-chidr schrieb:dass er recht westlich lebte, als angenehmer Zeitgenosse galt und ständig über die Zukunftspläne mit seiner westlich denkenden türkischen Freundin Aysel sprach.
Na logo,

und wie viele Nachbarn von Kindermördern und sagen geschockt das man ihnen das nicht zugetraut hätte weil es doch doch so ruhige nette Menschen waren ?
*rolleyes*


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 12:32
Wenn ich mir bewußt wäre das ich auch nur noch ein paar Wochen zu leben hätte,würde ich wahrscheinlich auch noch so richtig die Sau rauslassen.Ob ichs noch nutzen könnte oder nicht.
Denn genug Kohle dürften die ja wohl noch bekommen haben........Von wem auch immer!!!!!!


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 12:52
Nexus@

Ne mgl. kein Fake, aber zu einem Fake gemacht ;)

Solltet ihr den Beitrag wegspamen wollen, werde ich ihnen wieder bringen :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 13:15
OH MANN !!! Das soll der Abschiedsbrief sein - überzeugt euch selbst ...
Danke OT - ein besseres Argument dafür, dass einige der Attentäter völlig ahnungslos waren, was geschehen wird, gibt es nicht ...
Ich weiß wirklich nicht wo jetzt schon wieder das Problem liegen soll. Es ist doch ganz offensichtlich, dass der Typ in die ewigen Jagdgründe ziehen will und hofft seine Freundin dort später wieder zu sehen.
Sehen so etwa deine reinen Liebesbriefe aus?


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 13:33
Bakterius@

Würdest du die Zweideutigkeit genauso hineinlesen wenn du einen Liebesbrief deines Kumpels Mustafa X in die Hände bekommen würdest, der seit 2 Jahren in Beirut weilt?

Ich verstehe den Brief eher als männliche Hinhaltetaktik mit schhmalziger Liebespoesie - aber na ja jeder kann selbst aus solchen "Indizien" seine Schlüsse ziehen ;)


melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 13:36
Du kennst die arabische Seele und ihre Herz- Schmerz- Symbolik nicht ;)


melden
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ich bin skeptisch...104 Beiträge
Anzeigen ausblenden