weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.02.2008 um 17:41
Hier noch ein Auszug aus dem Text:

"Zum Fall 9/11: für mich ist gerade aufgrund des fast schon entlarvenden Verhaltens des amerikanischen Staates gegen die umfassende Aufklärung der Ereignisse des 11. September 2001 klar, dass ein enger Kreis der politischen, militärischen und geheimdienstlichen Führung das Terrorgeschehen planend und ausführend begleitet haben muss. Das ergibt sich nicht zuletzt aus der Überlegung, was denn ein Staat, der wie die Vereinigten Staaten so völlig aus heiterem Himmel angegriffen wurde, dessen Terrorabwehr am 11.9. so kläglich versagte, nach allen Regeln der Vernunft üblicherweise unternehmen würde, um sich Klarheit über das Geschehen zu verschaffen und Art und Umfang der notwendigen Veränderungen im Staatsaufbau zu veranlassen, um künftige Wiederholungen nach Möglichkeit auszuschließen. Diese Totalversagen am 11.9.2001 hätte eine normal agierende Staatsführung dazu veranlassen müssen, auch personell in aller gebotenen Schärfe durchzugreifen. Doch das Gegenteil ist der Fall. Alle, die am 11.9. so offensichtlich versagten, kamen in den Genuss von Beförderungen. Zeugen aus der Mitarbeiterschaft des FBI, die zur Aufklärung beitragen könnten, stehen bis heute unter strengstem Redeverbot. Der, der am meisten versagt hat, der hinsichtlich der Anti-Terror-Abwehr für die Koordination zwischen CIA und FBI Verantwortliche, ist zum Chef des 180.000-köpfigen Apparats der nationalen Sicherheitsbehörde befördert worden, wo er sich fast täglich neue polizeistaatliche Überwachungsmethoden einfallen lassen kann."


melden
Anzeige
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.02.2008 um 20:40
neo1985 schrieb:Also damit will ich im endeffekt sagen das die Buddhisten vielleicht für den 2. weltkrieg verantwortlcih waren und den dritten gerade anzetteln!
Ohne Worte!^^


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.02.2008 um 23:32
@ Neo, hast du überhaupt ein funken verstanden über den Sinn in meinem Text?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.02.2008 um 00:03
Das US-Verteidigungsministerium will für sechs Häftlinge im Gefangenenlager Guantanamo auf Kuba wegen ihrer Verwicklung in die Anschläge vom 11. September 2001 die Todesstrafe fordern. Die sechs Männer werden des Mordes angeklagt. Die Behörde für die Militärkommissionen - die extra für den "Kampf gegen den Terror" in den USA eingerichteten Sondergerichte - habe die Anklage gegen die sechs erhalten, hieß es. Darin wird den Angeklagten unter anderem Verschwörung, Mord, Angriffe auf Zivilisten und zivile Einrichtungen und Terrorismus vorgeworfen.

Unter den Angeklagten befindet sich auch der Drahtzieher der Anschläge, Chalid Scheih Mohammed. Bei den anderen handelte es sich um Mohammed al Kahtani, der als 20. Attentäter bezeichnet wurde, Ramsi Binalschib, den Verbindungsmann zwischen den Flugzeugentführern und der Al Kaida, Ali Abd al Asis Ali, einen Neffen von Scheik Mohammed, sowie dessen Assistenten Mustafa Ahmed al Hausaui und Walid bin Attasch, der mehrere der Entführer ausgebildet haben soll. Scheich Mohammed hat bereits gestanden für die Anschläge in New York und Washington verantwortlich zu sein. Allerdings wurde er der umstrittenen Verhörmethode "Waterboarding" unterzogen.

Das US-Militär empfiehlt in seiner Anklage, die sechs Männer gemeinsam vor Gericht zu stellen und wegen Kapitalverbrechen abzuurteilen. Sollte die zuständige Richterin Susan Crawford die Anklage zulassen, könnte den Männern im Falle eines Schuldspruchs die Todesstrafe drohen. Zwar können bis zu einer Prozesseröffnung noch Monate vergehen, dennoch laufen derzeit in Guantanamo die Vorbereitungen für einen Prozess bereits auf Hochtouren. Unter anderem werden spezielle Gerichtssäle gebaut, Wohnungen für die Juristen aufgestellt und eine Zeltstadt für die Medien errichtet.

Bei den Anschlägen am 11. September waren rund 3000 Menschen getötet worden, als Flugzeugentführer ihre vollbesetzten Maschinen in das World Trade Center in New York und in das Pentagon in Washington lenkten. Eine vierte Maschine konnte offenbar von beherzten Passagieren zu Absturz gebracht werden - alle Insassen starben.

Ich hoffe inständig sie bekommen was sie verdienen !!!


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.02.2008 um 00:20
Link: www.heise.de (extern)

Menschenrechtler sprechen von Folter

Das "Waterboarding", bei der dem Opfer Ertrinken simuliert wird, gehört nach Angaben von Menschenrechtlern zu den sogenannten weißen Foltermethoden, die keine sichtbaren Spuren am Körper des Opfers hinterlassen. Den US-Geheimdiensten wird seit längerem vorgeworfen, Terrorverdächtige durch Misshandlungen und Folter zur Aussage gezwungen zu haben. Die Regierung von Präsident George W. Bush hatte diese Vorwürfe stets zurückgewiesen.

Im Dezember hatte die CIA die Vernichtung von Verhörvideos eingeräumt, auf denen Berichten zufolge zu sehen war, wie mutmaßliche Al-Kaida-Mitglieder durch "Waterboarding" zur Aussage gezwungen wurden. Das Justizministerium leitete in der Affäre Anfang des Monats ein Ermittlungsverfahren ein.


Quelle: http://www.tagesschau.de/ausland/negroponte2.html


Und noch was zum Thema Gotteskrieger, das scheint irgendwie ansteckend zu sein:

"Deus lo vult!" - Gotteskrieger im US-Militär?

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26616/1.html


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.02.2008 um 01:29
@maranmey, aus deinem Text:

Wenn Soldaten mit religiösem Eifer kämpften, seien sie selbstloser und aufopferungsbereiter. "Zynisch betrachtet", so der Journalist und Schriftsteller, kümmerten sich so manche kommandierende Offizieren insgeheim vielleicht "verdammt wenig um Religion", allein – sie "sehen, was Gott für den Kampfgeist tun kann. Es wirkt."

Die Religion ist selbst von Bin laden ein erklärter, anerkannter Kriegsgrund.

Macht euch mal schlau über die Hintergründe !!
Und dann sagt mir das die Religion da nicht schuld dran sei.


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.02.2008 um 01:32
Ich habe den Ansichten der "einen" Seite, die Ansichten der "anderen" Seite gegenüberstellen wollen und dabei tatsächlich die Mitte angekratzt.

;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.02.2008 um 00:30
Link: de.news.yahoo.com (extern)



@ jersey_girl
jersey_girl schrieb:Unter den Angeklagten befindet sich auch der Drahtzieher der Anschläge
Also, wurden doch welche verlegt/ "gezogen"?

_______


Texte, die Du hierher kopierst sollen:

1. als "Zitate" gekennzeichnet werden

2, sollst Du die dazugehörige Quelle angeben...


Das war sie wohl, oder?


http://de.news.yahoo.com/ap/20080211/tpl-todesstrafe-fr-sechs-guantnamo-hftli-2acf975_2.html


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.02.2008 um 14:44
Drahtzieher..gezogen oder Verlegt..
Hat er an den Vorhadenen Drähten gezohen und es hat Boom gemacht. Oder sie vorher verlegt? Also ich mein den Chalid Scheih Mohammed.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.02.2008 um 16:16
"Ich bin von A bis Z verantwortlich"

Gut dass wir das jetzt auch wissen ... immerhin besteht die Hoffnung, dass die meisten Bürger der freien Welt wenigstens DIESES Guantanamo- Foltergeständnis für einen Witz halten


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.02.2008 um 17:09
wer sind denn bei dir 'die meisten Bürger' ^^


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.02.2008 um 18:03
Hoffen wir mal das ALLE Drahtzieher von 911 ihre gerechte Strafe erhalten und nicht blos die, die uns die Medien präsentieren.

Gruß greenkeeper


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.02.2008 um 18:35
Genau scherz beiseite^^
Bin mal gespannt was Obama so verändert, falls er Gewählt wird, und ob der neue Film weitere Aufklärungen gibt.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.02.2008 um 19:16
"""Senator Barack Obama hat angekündigt, im Fall seiner Wahl zum Präsidenten al-Qaida in Westpakistan anzugreifen. „Wenn wir schlüssige Hinweise auf Zielpersonen haben und Präsident Musharraf nicht handelt, dann werden wir es tun“, sagte er in einer Rede in Washington. Obama verband das mit der Feststellung: „Ich werde nicht zögern, militärische Gewalt anzuwenden, um Terroristen zu beseitigen, die eine direkte Bedrohung Amerikas darstellen.“

Weitere Militärhilfe für Pakistan knüpfte er an Bedingungen. Pakistan müsse eine richtige Demokratie werden. „Wir dürfen nicht die Augen vor Wahlen verschließen, die weder frei noch fair sind – Pakistan soll nicht einfach unser Verbündeter sein, sondern ein demokratischer Verbündeter.“ Obama verband das mit der Forderung, Islamabad müsse gegen die Koranschulen vorgehen. „In dem Maß, in dem die pakistanische Regierung Investitionen in eine weltliche Erziehung erhöht, um radikalen Koranschulen zu begegnen, wird meine Regierung ihr Engagement erhöhen.

Auch für Deutschland hielt Barack Obama eine Ankündigung bereit. Er werde die Zahl der US-Truppen in Afghanistan um „mindestens zwei Brigaden“ anheben. „Wenn wir unser Engagement verstärken, müssen unsere europäischen Freunde genauso handeln, und zwar ohne die mühseligen Restriktionen, die den Nato-Einsatz dort behindert haben.“ Bundeswehr nur im Norden oder nur dort, wo nicht gekämpft wird: Das wird es unter einem Präsidenten Barack Obama nicht geben"""



Sprich: Er will die typische Politik der Demokraten fortsetzen - die da heißt -
Kriege dürfen geführt werden, Öl und Macht müssen gesichert werden - aber nur wenn das populär und von der Staatengemeinschaft gedeckt ist - das smarte Smyling der Demokraten, die in der UNO, EU usw. um Unterstützung buhlen ist u. Umständen noch gefährlicher als das Cowboyimage der Reps, die aller Welt zeigen:"Wir sind hier die Herren"

In 4 bis 8 Jahren Obama (wenn er es "packt") werden wieder viele Sympathien zurückgewonnen - die Presse wird dafür ihr Übriges tun
In Afghanistan und wahrscheinlich auch im Irak wird sich wenig ändern und selbstverständlich wird man weiterhin jederzeit bereit sein, (AUCH gefakte) Provokationen der bekannten Feinde militärisch zu beantworten.

Dann kommt der nächste Rep --- wie wärs mit Jef Bush ?
Und das nächste Kapitel Blutvergießen steht ins Haus


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.02.2008 um 20:25
Das klingt ja alles noch schlimmer als es ohnehin schon ist.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.02.2008 um 20:50
Die Kennedies haben sich als "Anhänger" Obamas geoutet - ich wusste gar nicht, dass von denen auch einer Gouverneur ist ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.02.2008 um 22:19
@al-chidr
du hast Arnold Schwarzenegger vergessen :)


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.02.2008 um 00:29
Die Kennedies

kennedy ist ein eigenname...

du hast Arnold Schwarzenegger vergessen

und arni hat mccain gewählt... oder wars billary?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.02.2008 um 08:08
Barack Obama ist in Wirklichkeit Osama bin Laden!

gg35068,1203059307,1.-osama-bin-laden 180px ObamaBarack

Bush und CIA haben mit Osama bin Laden einen Deal gemacht. Dafür dass bin Laden die Anschläge vom 11. September unterstützt und sich selbst als Kopf der Terroristen darstellen ließ, hat man ihm den Präsidenten-Job in den USA versprochen, zumindest für 4 Jahre. Natürlich kann bin Laden da nicht als Osama bin Laden Präsident werden. Also hat man ihm eine neue Identität verschafft. Der Bart wurde abrasiert und hier und da gab es kleinere kosmetische Operationen. Die Technik dafür haben die USA ja, bestimmt auch durch den Roswell-Absturz, bei dem sie ganz viel außerirdische Technik erbeutet haben.

Die Beweise dafür sind für jeden ersichtlich, der sich damit beschäftigt hat. Bin Laden verschwand zur selben Zeit von der Bildfläche wie Obama immer mehr in die gesteuerten Medien gerückt wurde. Da Bin Laden sich noch ein Bisschen von seiner alten Identität bewahren wollte, hat er einfach nur seinen Vornamen etwas geändert und ihn zu seinem neuen Nachnahmen gemacht. Außerdem hat er den Nachnamen von Saddam Hussein als zweiten Vornamen gewählt. Damit zeigt er insgeheim allen die Macht, die er hat. Und schließlich ist ja da noch die überwältigende Ähnlichkeit zwischen den beiden.
Außerdem haben sich seine Verschwörerkollegen schon verplappert:



Diese ganzen Beweise kann doch niemand ernsthaft leugnen!!!

Nach vier Jahren kommt wieder einer aus dem Bush-Clan an die Macht und Osama/Obama kann sich mit den geklauten Milliarden, die er während seiner Amtszeit an die Seite schafft, ein angenehmes Leben machen.

Die Regierungen weltweit wissen darüber natürlich bescheid, aber sie halten den Mund, weil die ganzen Machthaber auch was von dem riesigen Kuchen abbekommen. Damit sichergestellt wird, dass ja nichts an die Öffentlichkeit kommt, werden ja auch die ganzen Menschenrechte Stück für Stück abgeschafft. So kann man alle abhören und man bekommt sofort heraus, wer einen Verdacht hat. Der kommt dann sofort nach Guantanamo, damit man ihn foltern kann, auch durch Waterboarding. Deshalb hat Bush ja auch sein Veto gegen das Folterverbot angekündigt. Wieder ein eindeutiger Beweis!

Die gesteuerten Medien versuchen diese eindeutigen Beweise bereits in Lächerliche zu ziehen:



Was wollt ihr noch an Beweisen???

Immer mehr Menschen haben diese Machenschaften durchschaut und gehen auf die Barrikaden. An einem YouTube-Video, das alles aufdeckt, wird schon gearbeitet. Wir dürfen uns nicht alles gefallen lassen!


melden
Anzeige
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.02.2008 um 09:54
Obama = Osama + mit CHENEY verwandt. Damit ist der letzte, 110% Beweis erbracht: Es war ein inside job.

danke für Deine im letzter Zeit vernünftigeren Beiträge.


melden
96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden