weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 13:45
Was ich dann aber doch wieder seltsam empfinde ...

Der vor Liebe zerissene Habibi schreibt am Ende des Briefes seinen vollen Namen hin!

Wer von euch würde am Ende eines Liebesbrief (sei es zum Abschied oder nicht) seiner Geliebten seinen vollen Namen hinschreiben?


"Ich liebe dich von ganzem Herzen *schwall*

Werner Müller 10. 9. 2001"


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 14:24
ja klar, das haben die Fälscher halt vergessen, die machen ja immer solche brachialen Fehler die jedem sofort auffallen. Deswegen können se ja auch so eine gigantische Verschwörung aufziehen.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 14:34
UffTaTa@

Das ist mir nur aufgefallen - ansonsten kann der Brief schon echt sein

Dass aber der Brief schon weniger als eine Woche nach dem 11. September in den Händen des FBI gewesen sein soll, ist etwas seltsam, meinst du nicht auch?

Am 10. 9. wurde er weggeschickt (bzw. fertiggeschrieben) - dann fand die Post den Addressaten nicht - dann wurde er zurückgeschickt (wird das wirklich so gemacht, wenn man ein oder zwei Tage lang den Addressaten nicht ausfindig machen kann?) -

Und bereits vor dem 18. 11. hat ihn das FBI -

Der Brief wurde also in weniger als 8 Tagen nach Deutschland geschickt, wieder zurückgeschickt und vom FBI entdeckt

Denn da erschien die Meldung bereits in deutschen Medien http://www.welt.de/print-wams/article617297/Attentaeter_nahm_im_Liebesbrief_Abschied.html


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 14:38
Außerdem muss das ja kein dilletantischer Fehler sein - dadurch wird garantiert, dass es Ziad Jarrah ist und nicht eine andere Person


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 14:42
Ups da habe ich September mit November verwechselt - ok also theoretisch kann das FBI ihn zumindest zeitlich in einem realistischen Rahmen entdeckt haben

Der Rest bleibt aber wie gehabt - seltsam


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 14:52
The letter has been fabricated in an attempt to find evidence against Ziad Jarrah
Ziad Jarrah's uncle
Jarrah's relatives - who say he was a passenger, not a hijacker - have insisted that the letter is not genuine.

"The letter has been fabricated in an attempt to find evidence against Ziad Jarrah," his uncle, Jamal Jarrah told the US news agency Associated Press.

And he said it was suspicious that the letter's address reportedly contained a mistake, as he had known his girlfriend for five years and would not have made such an error

BBC


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 16:46
@al chidr

dass einige der Attentäter völlig ahnungslos waren

das kuriose ist, es wird nicht bestritten, es wird sogar bestätigt. die attentäter wurden erst kurz vor ausüben ihrer mission näher über zeitpunkt und ziele informiert und haben bisdahin ein normales leben geführt.

dejavu? ubet...

de.wikipedia.org/wiki/Maulwurf_(Schläfer)


dadurch wird garantiert, dass es Ziad Jarrah ist und nicht eine andere Person

durch identifikation der handschrift, nicht nur weil der name einer person am briefende steht, wird garantiert, dass es von demjenigen stammt.


And he said it was suspicious that the letter's address reportedly contained a mistake, as he had known his girlfriend for five years and would not have made such an error

was für ein fehler? das es die falsche adresse war oder nur ein schreibfehler?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 18:02
al-chidr schrieb:
al-chidr schrieb:Auch im WIKI- Artikel wird bestätigt, dass er recht westlich lebte, als angenehmer Zeitgenosse galt und ständig über die Zukunftspläne mit seiner westlich denkenden türkischen Freundin Aysel sprach.
Und was Frau Senguen dazu?

Likewise the late Ziad Jarrah, one of the September 11 terrorists. On Friday, a girlfriend of Jarrah named Aysel Sengun testified in a trial of another radical Muslim that Jarrah “was a lovely man, very nice, rather introverted. He only became really religious at the end.” She added that he was at first “very western oriented,” but as he became more religious, another side of him emerged. He began to speak often of jihad: “It was the holy war for him. It meant fighting, not using words.” Another friend of Jarrah testified: “He told me it was the greatest joy for a Muslim to wage a holy war.”
http://www.frontpagemagazine.com/Articles/Read.aspx?GUID={CFB18E70-8F1E-4D67-99DA-387EE5A634A0}

Na sowas aber auch.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 18:05
Sator@

Weiß ich schon, aber das macht trotzdem keinen Sinn. Erst führen sie ein "normales" Leben, dann lassen sie sich zum Selbstmord und hundert, ja tausendfachen Mord "überreden"

Bzw. es unterstützt Theorien, dass einige von ihnen von Agenten "überredet" wurden, andere dürften komplett ahnungslos gewesen sein, und dazu zählt wohl auch Ziad Jarrah, der laut seiner Familie ein gewöhnlicher Passagier gewesen sein muss.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 18:07
Kritiker konnten die Frau nicht befragen, denn sie stand "unter Zeugenschutz" damit sie der Familie Jarrah nichts Falsches sagt ...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 18:23
al-chidr schrieb:Bzw. es unterstützt Theorien, dass einige von ihnen von Agenten "überredet" wurden, andere dürften komplett ahnungslos gewesen sein, und dazu zählt wohl auch Ziad Jarrah, der laut seiner Familie ein gewöhnlicher Passagier gewesen sein muss.
Du bist wirklich ein hoffnungsloser Fall. Erschreckend wie einseitig du Informationen interpretierst.

Es unterstützt die Theorie, dass Agenten ihn zu mehr Religiösität "überredeten"?
Er soll ahnungslos gewesen sein und sprach von der größten Freude einen heiligen Krieg zu führen?

Verdrehst du da nicht wieder komplett den Sachverhalt?


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 18:59
Bakterius@

Manche Muslime vor allem salafitischer Orientierung sind verbal Dschihadisten - trotzdem würde niemand von ihnen bei einer solchen Aktion mitmachen. Schon gar nicht ein Student wie Ziad Jarrah

Was soll also seine behauptete gesteigerte Religiösität für ein Indiz sein? Nach anderen Angaben genehmigte er sich auch in Florida gelegentlich ein alkoholisches Getränk ...


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 19:02
Bakterius@

1. Ja - wenn er Teil der Mission war (was der Abschiedsbrief meiner Meinung nach in keinster Weise belegt)

2. Nein - wenn er nicht wusste, dass dies sein letzter Tag sein würde

3. OT - er wurde radikalisiert und war bis zum Schluss zwischen westlichem Leben und Hass auf den Westen hin- und hergerissen - der tragische Held des 11.9. sozusagen
Für mich ausgeschlossen ;)


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 19:41
Im Palistinensischen TV gibt es sogar Werbung. Kurzfassung:

Eine Frau starb durch eine Pistolen Kugel, ihr Ehemann Trauert. Lässt sich auf diesen Terror anschlag 911 ein und rast in die Türme...am Ende sieht er seine Frau und Hoppelt mit ihr durch Ahlas Himmel..
Ich mein die sind so streng gläubig, die glauben wie viele von uns an unser Seelen Leben,
denn hat sich eine Seele erstmal vollständig entwickelt, gelangt sie in Ahlas oder Gotts Körper. Diese Terroristen werden von Kindheit an darauf geschuhlt.

Für die ist es eine Ehre diese Tat für Ahla zu begehen, für die

RELIGION

Um ihre Religion an die Macht zu bringen.
Da sie nicht über die großen Finanziellen mittel verfügen und auch schon gar keine Atellerie haben, ist so eine Menschliche Bombe das am meisten Schaden ereichbare mittel. Zielenau, Denkfähig, kann sich bis zur letzten Minute noch umentscheiden.

Schafft die Religionen ab und wir sind ein und es muß kein Blutvergießen mehr geben!!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 20:08
Geschrieben von Channing
09.02.2008

Es wird am 26.02.08 ein italienischer Dokumentarfilm, der die Ereignisse des 11. September kritisch hinterfragt am europäischen Parlament in Brüssel vorgeführt. Der Film, der in der englisch synchronisierten Fassung "Zero - an Investigation into 9/11" heisst, wird auch nächste Woche auf der Berlinale zusammen mit Loose Change Final Cut gezeigt.



Tim Sparke, der Leiter von Mercury Media, welche die weltweiten Rechte zum Film von der Firma Telemaco erworben hat und auch die Synchronisierung ins Englische von der italienischen Originalversion vorgenommen hat, gab heute hierzu folgenden Kommentar:

"Zero ist möglicherweise der wichtigste Film dieses Jahres. Es liefert den überzeugenden Beweis, dass die offizielle Version vom 11. September 2001 falsch ist, und daß, was auch immer an diesem schicksalshaften Tag geschah, es durch eine unabhängige Authorität neu untersucht werden muß. Es ist unsere Hoffnung, daß das europäische Parlament diese Herausforderung annehmen wird."

Im Anschluss an die Filmvorführung findet eine Diskussion über eine europäische Untersuchungskommission zum 11. September statt, an der u.a. bekannte Persönlichkeiten der Bewegung wie David Ray Griffin und Andreas von Bülow teilnehmen.

Damit dürfte hoffentlich klar sein, dass die Aufklärungsbewegung um den 11. September 2001 eine ernstzunehmende Anlegenheit ist, und nicht ein Randphänomen von "irgendwelchen Spinnern" ist.

Quelle:
http://www.zerofilm.info/
http://www.911blogger.com/node/13786


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 20:20
Abwarten - vlt ist das der Auftakt zu einer partiellen "LIHOP- Version" - vlt dass einzelne Segmente des Geheimdiensts involviert waren oder dergleichen - Die USA wird alles versuchen, um eine ernsthafte Aufklärung des 11.9. und vor allem die weiter reichenden Hintergründe nicht ans Licht kommen zu lassen


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 22:24
Sethoth schrieb:bekannte Persönlichkeiten der Bewegung wie David Ray Griffin und Andreas von Bülow teilnehmen.
WOW ! SUPER !
Dann ist der Schuss nach hinten ja schon programmiert :D :D

@Bakterius
Bakterius schrieb:Du bist wirklich ein hoffnungsloser Fall. Erschreckend wie einseitig du Informationen interpretierst.
Sei nicht zu hart zu ihm.
Er hat halt den selben Glauben wie Ziad, deshalb darf es nicht so gewesen sein.
Hoffentlich schließt man daraus keine falschen Rückschlüsse, immerhin ist hier der CIA anwesend. ^^


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.02.2008 um 22:36
Dafür sprechen folgende Fakten:

1. Able-Danger Anti-Terror Spezialeinheit des Militärs wurde im März 2001 aufgelöst. Sie haben Attas Terror-Bande enttarnt. Ihre Erkenntnisse wurden CIA-Chef Tenet persönlich vortragen.

2. Bin Laden Jäger und CIA Mann Scheuer wurde Juni 1999 gefeuert, weil Scheuer seinen Chef, Tenet, kritisierte. Der CIA-Chef Tenet hätte immer wieder verhindert, dass Bin Laden umgebracht oder gefangen-genommen wurde.

3. Der Anti-Terror-Beauftragte Clarke erklärt Mitte 2001 seinen Rücktritt für Oktober 2001. Er fühlt sich nicht genügend beachtet von der Bush-Regierung.

4. Der CIA-Chef wird oftmals der Lüge überführt.
4.1. Tenets Behauptung die Terror-Warnungen besagten nichts von entführten Flugzeugen als Waffen. Später stellte sich heraus, es gab ein 12-seitiges geheimes CIA-Memo an Bush, Mitte August, über wahrscheinlich bevorstehende Entführungen von Passagierflugzeuge zum Einsatz als Waffen. Nur 1,5 Seiten davon wurden freigegeben. Dieses Memo wurde erst auf massiven Druck freigegeben.
4.2. Tenets Behauptung nach der Moussaoui-Festnahme, Mitte-Ende August, hätte er sich bis zum 11.09 nicht mehr mit Bush getroffen. Stimmt nicht, zweimal traf er sich noch mit Bush. Hätte ihm aber nichts von der Festnahme gesagt!

5. Tenet wußte von der Moussaoui-Festnahme durch das FBI, sagte jedoch niemanden etwas davon. Vor allen Dingen weder dem FBI-Chef noch dem Anti-Terrormann Clarke. Die Info blieb irgendwo im FBI stecken, aber Tenet erfuhr sie sofort.

6. Tenet wusste, dass zwei als gefährlich eingestufte, dem CIA bekannte Terroristen, Nawaf Alhazmi and Khalid Almihdhar ins Land einreisten, gibt diese Info jedoch nicht weiter an FBI oder Clarke. Die Beiden sterben am 11.09.

Tenet ist höchst-verdächtig, mit menschlichen Versagen ist das nicht mehr zu entschuldigen. Wahrscheinlich hat er nur die Befehle seines Chefs ausgeführt.

Eine Quelle aus der terror-timeline:

January 4-6, 2000: CIA Prevents FBI from Learning about Hijacker’s US Visa; Other CIA Agents Are Deliberately Misled about This

The CIA has been tracking Khalid Almihdhar as he travels to Malaysia for the al-Qaeda summit that starts on January 5, 2000 (see January 5-8, 2000). The CIA has just received a photocopy of his passport that shows he has a valid visa to travel to the US (see January 2-5, 2000). But they deliberately prevent the FBI from learning about this visa. On January 4, a CIA cable containing the photocopy is sent from the CIA’s Riyadh, Saudi Arabia, office to Alec Station, the CIA’s bin Laden unit. An FBI agent named Doug Miller assigned to the unit sees the cable and drafts a memo requesting the required permission from the CIA to advise the rest of the FBI that one participant in the Malaysia summit would likely be traveling soon to the US. [US Congress, 7/24/2003, pp. 135 ; 9/11 Commission, 7/24/2004, pp. 502; Wright, 2006, pp. 244] Miller further writes that Almihdhar’s visa indicates he will be traveling to New York City and that he has been connected to the 1998 embassy bombings (see August 7, 1998 and October 4, 2001) and the monitored al-Qaeda communications hub in Yemen (see Late 1998-Early 2002). He also writes that photos of Almihdhar have been obtained and will be sent as well. However, a headquarters desk officer tells him that a deputy unit chief, Tom Wilshire, does not want it sent yet, and that, “This is not a matter for the FBI.” [US Department of Justice, 11/2004, pp. 240 ] Several hours later, this desk officer writes a cable that is distributed only within the CIA. It is sent the next day and claims that Almihdhar’s visa documents were shared with the FBI. This officer will later admit she didn’t personally share the information with the FBI either, and the 9/11 Commission will not be able to find anyone in the CIA who did share it with the FBI. [US Congress, 7/24/2003, pp. 135 ; 9/11 Commission, 7/24/2004, pp. 502; Wright, 2006, pp. 310-311] A week later, Miller follows up by sending his rejected memo to Wilshire. Miller asks, “Is this a no go or should I remake it in some way?” He never gets an answer and drops the matter. [Wright, 2006, pp. 311] The Justice Department’s Office of Inspector General will later call the failure to pass the information to the FBI a “significant failure” but will be unable to determine why the information was not passed on. [US Department of Justice, 11/2004, pp. 250 ] In 2002, CIA Director George Tenet will allude to e-mails he claims prove the information about the visa is passed to the FBI around this time. However, the 9/11 Congressional Inquiry and 9/11 Commission fail to find any evidence of these e-mails. The FBI claims it never received any such e-mails. [US Congress, 7/24/2003, pp. 135 ; ABC News, 5/10/2004; 9/11 Commission, 7/24/2004, pp. 502]


melden
neo1985
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.02.2008 um 12:12
Neue Theorie neues Glück!
Denkt ma an die Buddhisten unter uns! Und schaut euch vorher die Karte an:
Wikipedia: Liste_der_Religionen_und_Weltanschauungen

Wenn zwei sich streiten freut sich der dritte!

Und zwar den 11sep haben die buddhisten unter uns gemacht, um einen Krieg auszulösen!
Genauso vielleicht mit den Kabeln!
Weil der 2. Weltkrieg, stand ja unter einem Buddhistischen Symbol(Hakenkreuz) und wer mag die Tibeter nicht? Die Chinesen!
Und wer wollte alle politischen Beziehungen canceln, wegen dem Dalai Lahma?
Den rest müsst ihr euch selber zusammen puzzlen, hab kein bock hier so viel zu schreiben!
Also damit will ich im endeffekt sagen das die Buddhisten vielleicht für den 2. weltkrieg verantwortlcih waren und den dritten gerade anzetteln!


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.02.2008 um 17:38
Link: arbeiterfotografie.de (extern)

"Beeinflussung der öffentlichen Meinung in den westlichen Demokratien durch Geheimdienste und Lobbyisten
Andreas von Bülow (Ex-Bundesminister und Mitglied der parlamentarischen Kontrollkommission für die Nachrichtendienste, Autor u.a. ‚Im Namen des Staates’)

Zunächst einmal herzlicher Dank an Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann für die Einladung, die Organisation der Tagung, vor allem aber auch für die immer wieder hoch aktuelle, besonders wache und hervorragend dokumentierte Begleitung der politischen Ereignisse über das Internet. Ich schulde den beiden außerordentlich viel, haben sie doch gerade das möglicherweise dieses Jahrhundert prägende Ereignis des 11.9.2001 mit durchdringender Kritik und in die Tiefe gehender Beobachtung kommentiert und optisch hervorragend dargestellt. Niemand von uns hätte diese immense Arbeit allein leisten können."

Hier der komplette Text.
Äusserst lesenswert!

http://arbeiterfotografie.de/verband/erfurt-2007/vortrag-andreas-von-buelow.html


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
14.08.2014?92 Beiträge
Anzeigen ausblenden