weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 12:01
@Werwie

Warum sprengen sich Leute in Zügen in die Luft? Terror soll schrecken verbreiten, die paar Touris in der Freiheitsstatue sind kein lohnendes Ziel.


melden
Anzeige
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 12:02
@Werwie:

Ich glaube nicht, daß da allzuviel rationale Überlegung dabei war. Ich könnte mir vorstellen daß das WTC für die Terrororganisationen ein Symbol für die gehasste Handelspolitik war, im WH sitzt der mit Recht gehasste GB (ob er dabei draufgeht scheint gar nicht soo wichtig, die versteckte Mitteilung: "Aufpassen Georgie, wir können Dich jederzeit erwischen ist auch was wert), und das Pentagon bietet sich ganz von selbst als Ziel an.

Daß die drei gelungenen Anflüge ziemlicher Murks waren und der vierte überhaupt misslungen ist zeigt meiner Meinung nicht an, daß die Terroristen unfähig waren, sie hatten nur nicht alle Resourcen die sie gebraucht hätten.

Ein Stanleymesser ist zwar ein recht probates Werkzeug um jemandem die Kehle durchzuschneiden, um sich einen angreifenden "Mob" vom Leib zu halten braucht es Besseres vor Allem mit größerer Reichweite.


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 12:08
@ intruder:

Ach ne aber ne Boeing die um 8:46 bzw. 9:03 Ortzeit ins WTC rauscht verbreitet MEHR TERROR??

weißt Du eigentlich wann der Großteil der US-Bürger zum Arbeiten geht ?

GENAU nämlich später!!!


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 12:13
@Werwie

3000, 5000 oder 8000 Opfer macht keinen großen Unterschied was die Terrorwirkung betrifft. Keine dieser Zahlen ist für einen Durchschnittsmenschen wirklich vorstellbar. Und um die Zeit waren sehr viele Menschen auf dem Weg zur Arbeit - der Anschlag konnte von einer großen Anzahl Menschen _beobachtet_ werden, ter Terror wurde also optimal _verbreitet_. Und die verzweifelt in den Tod springenden Opfer sorgten dann noch für den "human touch".

just my €0.02


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 12:14
ter <=> der. Sorry.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 12:18
@Werwie

Stell Dir auch mal den Unterschied vor zwischen der Zerstörung der Freiheitsstatue (eine Menge Schutt fällt ins Wasser) und der des WTC, wo Trümmer hunderte Meter in bewohntes Gebiet geschleudert werden, Manhattan eine Zeitlang eine Rauch- und Staubhölle ist, zigtausend Menschen temporär direkt physisch bedroht sind....


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 12:37
Richtig Open Eyes, selbst wenn nur 50 Menschen in einem Bomben Anschlag mitten in der New Yorker U-Bahn um leben kommen, haben die Terroristen das erreicht was sie wollen, nämlich die Regierung bloß stellen, uns in Angst zu versetzen und sie wollen zeigen "wir geben nicht auf, seht was wir da wieder angerichtet haben".

Die brauchen doch nur einen kleinen Anschlag um das die Medien sich die beste Storie draus basteln. Was wären die Terroristen wenn es die Medien nicht gebe? Keiner ihrer Religionsbezogenen Anschläge käme so groß raus.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 15:54
"diese Fanatiker" ...


... hatten verwestlichte Freundinnen, genehmigten sich alkoholische Getränke oder verkehrten in Discos

... und einige von ihnen waren bereits auf den Flugschulen bzw. als Mieter vom FBI umgeben


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 15:55
Hatten wir das nicht auch schon mal und hatte sich die angebliche Freundin nicht als Freundin von jemand ganz anderen entpuppt? Nur mal so aus dem Gedächtnis, ist schon wieder ein paar Seiten her ;)


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 16:15
Beide Bauklötze fielen im Wesentlichen gleich schnell zu Boden am 11.09!

... hatten verwestlichte Freundinnen, genehmigten sich alkoholische Getränke oder verkehrten in Discos

bemerkenswert, dass diese informationen, die nicht eindeutig und zweifelhafter natur sind, einfach hingenommen und laufend wiederholt werden.


@bio

Da freie Fallgeschwindigkeit die offizielle Erklärung des Einsturzes massiv in Frage stellt, wird dieser Fakt einfach angezweifelt oder ausgeblendet.

zweifel an diesem "fakt" bestand aus gutem grund. er wurde praktisch bestätigt und die Freie-Fall-Theorie widerlegt, schon vor langer zeit, und wer sie weiterhin als "Fakt" beschreibt, macht sich des verbreitens von desinformation schuldig.

die erklärung, wie lange es hätte brauchen müssen, bist du immer noch schuldig. es wird behauptet, aber mit keiner silbe belegt und mit aller wahrscheinlichkeit, wird es niemals dazu kommen.


Inwieweit wissenschaftliche Fakten fanatisierte Menschen weiterhelfen können

dir sicherlich nicht. ^^


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 16:22
@ intruder
intruder schrieb:Hatten wir das nicht auch schon mal und hatte sich die angebliche Freundin nicht als Freundin von jemand ganz anderen entpuppt?
JA?


Ich erinnere mich lediglich daran, dass sie ihre "Geschichte" geändert hat und die Telefonate zwischen ihr und Atta nicht nachvollziehbar waren.

(was ja durch ein Pre-paidhandy oder Telefonzellen erklärt werden kann.)


melden
--c77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 17:45
mann brauch nich rechnen um es zu beweisen, der 11.9 past perfekt ins bild von geheimdiensten, das is so fakt wie ich mein


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 20:17
Außerdem war ja nicht nur Muhammad Atta bis kurz vor der ihnen unterstellten "Bekehrung" in den letzten Monaten so ein Hallodri ...

Selbst nach OT- Berichten genehmigten sich Atta und seine Mitfahrer die Henkersmahlzeit bei Mc. Donalds ...

Das passt wirklich zu fanatischen zionistenhassenden arabischen Terroristen

Natürlich ist das kein Beweis für oder gegen irgendwas, wir müssen gar nichts beweisen, wir müssen nur die Merkwürdigkeiten um den 11.9. hinterfragen ...


melden
--c77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 20:51
die warheit ist das der cia diese "terroristen" rekrutiert hat und alles für sie geplant haben, vieleicht ging es nur um flugzeugendführungen aber der cia steuert die 2 flugzeug mit vernsteuerung in die türme etc.................. der rest is unwichtig, interessant aber nich wichtig


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 20:57
al-chidr schrieb:wir müssen gar nichts beweisen, wir müssen nur die Merkwürdigkeiten um den 11.9. hinterfragen ...
"Hinterfragen", sollte man hier mal so langsam den geistigen Zustand einiger lernresistenter Autisten.
niurick schrieb:Ich erinnere mich lediglich daran, dass sie ihre "Geschichte" geändert hat
lediglich ??
Schon vergessen, das selbst das Atta Foto ( welches als Supi Beweis der VT-logen galt), seitens des Autors gefaked wurde ?
Schon vergessen das der Autor selbst eingeräumt hat die "falsche" Freundin präsentiert zu haben ?
btw. sie hat die Geschichte nicht nur "geändert", sondern gab zu GELOGEN zu haben gegen Bezahlung.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 20:58
Stimme dir zu, aber sag nicht "Die Wahrheit ist ..."

Das kann man nur sagen, wenn man selbst die Indizien sehen kann


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 21:07
Nexus@

Es gibt nicht nur Mo Atta ... der selbst laut seinem Vater auch nicht sehr religiös war

Aber solche "unwichtigen" Zeugen wie die Familien der Terroristen muss man natürlich nicht befragen ... Was Vater/Mutter/Geschwister/ Atta oder Jarrah zu sagen haben, hat die westliche Presse nicht zu interessieren ...

Der Bruder von Ziad Jarrah, der immer genau wusste, wo sein Bruder gerade ist und was er macht, wusste z.b. dass Ziad als Passagier ins Flugzeug einstieg und dass er bis zum Schluss ein ziemlich westliches Leben führte.
Er kann natürlich seine Absichten gegenüber seiner Familie verschwiegen haben, aber warum hört man z.b. die Familien nicht an? Warum hat sich NIEMAND aus der Kommission die Mühe gemacht, diese zu befragen?

Im Gegenteil - die türkische Freundin von Jarrah wurde sogar noch unter Zeugenschutz gestellt, damit sie nicht vom Jarrahclan vereinnahmt werden kann - sprich damit sie sich nicht mit ihnen austauschen kann

Der Vater von Atta wird als gutgläubiger naiver Mann dargestellt usw.

In jedem Prozess ist es das MINDESTE bei Angehörigen und Nachbarn Informationen über Täter und Opfer einzuholen. Warum wurde das bis heute nicht getan bzw. wird das im Gegenteil sogar verhindert?

Hast du dir darüber schon einmal Gedanken gemacht Nexus ?


melden
ghostcatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 22:23
Es war ein Anschlag. es ist so, wie es uns geschildert wurde und nicht anders.



EIN ANSCHLAG


jetzt lasst die theorien



I>ES WAR EIN ANSCHLAG THEMA ENDE[/I]


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 22:33
@ghostcatch

Ein Anschlag war es sicher.

Doch auf was genau?

Drei, oder vier Gebäude?
3000 Menschenleben?
Die Menschenrechte?
Die Demokratie?
Die Freiheit der westlichen Welt?
Die Glaubwürdigkeit einer Regierung?
Auf den Islam?
Auf Afghanistan?
Auf den Irak?
Auf Zivilisten?
Auf Soldaten?
Uns Alle?

Die Antworten sind begrenzt, solange man nicht die "richtigen" Fragen stellt!


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.02.2008 um 22:48
@ Ghostcatch
ghostcatch schrieb:Es war ein Anschlag. es ist so, wie es uns geschildert wurde und nicht anders.
Geschildert? Klingt so, als hast Du Dich nicht mit "Deinen Beweisen" beschäftigt.
Hast Du Dir da was erzählen lassen?

Da noch nicht mal die "Hardcor-OTler" so schreiben, wie Du, schätze ich mal, Du hast schlichtweg vergessen, die Ironie zu kennzeichnen.


_______


Mal eine generelle Frage:


Ist man bei irgendeinem Thema besser dran, wenn man es nicht mehr in Erwägung zieht?


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden