weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.03.2008 um 15:59
niurick schrieb:
niurick schrieb:also Spekulation.
Nachvollziehbare Spekulationen, in der Tat.

Und welche Spekulationen habt ihr zu bieten, warum die Militär-Hirnis ihrer ferngelenkten Präzisions-Global Hawk-Cruise Missile noch einen Rundflug über Washington spendiert haben.

Sag zum Abschied Winke winke?
Wo der Flieger ohne Schleife gelandet wäre?
Im "White House"?
Lustig, lustig.

Ich präzisiere die Frage, weil Niurick schon erahnt, worauf ich hinaus will:

Wo hätte das Flugzeug IM PENTAGON eingeschlagen, wenn es diese Schleife nicht geflogen wäre?

So eine simple Frage und Niurick fängt schon wieder mit Spielchen an.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.03.2008 um 16:08
@ vandelay
Wo hätte das Flugzeug IM PENTAGON eingeschlagen, wenn es diese Schleife nicht geflogen wäre?

Ins Frühstückszimmer von Rumsfeld? ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.03.2008 um 16:22
niurick schrieb:
niurick schrieb:Ins Frühstückszimmer von Rumsfeld?
Lustig, lustig, Niurick.

Warum überlässt du es nicht einfach mal Voice, diesen VT-entlarvenden Geographie-Walzer zu tanzen?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.03.2008 um 16:28
@ vandelay


Hast Du Dir mal die Frage gestellt, ob eine Konversation Dir mehr bringt, als "einsames Posten"?
Dein Wissen, Deine Quellen und Theorien fänden mehr Beachtung, wenn Du kommunizierst, anstatt zu "schreiben".

Das würde sowohl Dir, als auch "uns" mehr bringen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.03.2008 um 17:03
niurick schrieb:
Hast Du Dir mal die Frage gestellt, ob eine Konversation Dir mehr bringt, als "einsams Posten"?
Wie kommst du aus das dünne Brett, daß MIR eine "Konversation" mit dir etwas bringen kann? Ich weiss inzwischen hinlänglich, was mich in einer "Konversation" mit dir erwartet.

Erfahrungsgemäß ist dies wasted time. Aus erfahrung sollte man lernen, nicht wahr?

Im Moment bestätigt sich die Erfahrung:
Ich will von einem bestimmten User etwas ganz bestimmtes wissen und hab eine ganz simple Frage gestellt.
Niurick hängt sich prompt rein mit dümmlichen Sperrfeuer.

Mein Fehler, darauf überhaupt noch zu reagieren, ich gebs zu.....


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.03.2008 um 17:28
"Wo hätte das Flugzeug IM PENTAGON eingeschlagen, wenn es diese Schleife nicht geflogen wäre?"

von meinem gesunden Menschenverstand her würde ich die Frage so beantworten:

Ich würde einfach auf das Pentagon drauf fliegen, sprich eine Art Landeanflug von oben machen. Vorteil dieses Flugmanövers wäre, dass es a) einfach zu vollziehen wäre, b) den größtmöglichen Schaden verursachen würde.

Stattdessen vollzog der (angebliche) Pilot Hani Hanjour den Angriff von der Seite (Es gibt Zeugen, die besagen, dass er ein schlechter Pilot war). Er flog seitlich ins Pentagon und "zufälligerweise" in den frisch für diese Zwecke präpierten Teil, wo "zufälligerweise" die Buchhaltungsabteilung war. Der Nachteil dieses Flugmänovers war, dass der seitliche Anflug schwer zu vollziehen war (siehe Stellungsnahmen "Pilots for truth") und weniger Schaden verursachen konnte.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.03.2008 um 20:18
Ich kann mich bio nur anschließen genau so sehe ich das auch um größtmöglichen Schaden anzurichten fliegt man im Sturzflug ins Zentrum Masse mal Geschwindigkeit und nicht flach in die Seite


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.03.2008 um 21:03
hat man im sturzflug ausreichend kontrolle, um eventuell fehler in der flugbahn zu korrigieren?

wie es dazu gekommen ist, dass er ausgerechnet in diese seite des pentagons geflogen ist, ist simpel und einleuchtend. reagan airport angeflogen, sichtkontakt zum primären ziel hergestellt, in einer eng geflogenen schleife flughöhe verringert...


Es gibt Zeugen, die besagen, dass er ein schlechter Pilot war

das er das pentagon schlecht getroffen hat, unterstützt die aussage doch im grunde nur.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.03.2008 um 21:14
Hallo Leute,

was den gewagten Landeanflug auf das Pentagon angeht: auf der Seite von pilots for 911 truth (US Piloten sind nicht alle Spinner, oder?) findet man auch den Hinweis, das nach den offiziellen (!) Aufzeichnungen des Flight Recorders sich der Flieger in der letzten Sekunde der Aufzeichnung 180 ft über dem Boden befunden hat. Auch so ein 911 Rätsel. Offizielle Statements dazu: keine.

http://pilotsfor911truth.org/pentagon.html

Was soll ich dazu sagen? Das:

Ich habe es so satt. Ich hasse das Internet. Spinner versuchen andere Spinner mit Spinnerseiten zu überzeugen. Ich will Fakten. Es kann doch im 21. Jahrhundert nicht so schwer sein, ein Verbrechen anhand der Spuren zu analysieren und die Verbrecher anhand der Indizien zu überführen. Und zu sagen: Das - sind - die - Fakten. Das haben wir herausgefunden.

Warum findet dies nicht statt?

Warum überlassen die dafür vorgesehenen Regierungsstellen die Arbeit, für die sie übrigens von den Steuergeldern der Bürger bezahlt werden den zahllosen Niemanden, die es schaffen eine www-Seite zusammenzufrickeln und darauf ihre bescheidene Meinung zum Besten geben? Ich finde das unerträglich.

Zu viele Fragen keine Antworten.

Ich bin immer noch nicht schlauer, was WTC7 angeht. Ja, ich könnte mir dieses oder jenes vorstellen. Darum geht es aber nicht. Ich will Fakten, keine VT-oder Debunking Seiten.

Q.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.03.2008 um 21:37
Link: www.911myths.com (extern)
voice schrieb:Ich kann mich bio nur anschließen genau so sehe ich das auch um größtmöglichen Schaden anzurichten fliegt man im Sturzflug ins Zentrum Masse mal Geschwindigkeit und nicht flach in die Seite
Im Sturzflug ins Zentrum?

Das ist ja eine völlig neue clevere Idee, da triffts es wenigstens alle Bäume des Innenhofes:

(Bild siehe Anhang)

Ein Ring mit fünf Seiten, in der Mitte ein riesiger Innenhof
Ob spitzer Winkel oder flacher Winkel....immer trifft man hauptsächlich nur eine Seite des Gebäudes.

Ich frage also nochmal:
Welche Gebäudeseite hätte die aus Westen kommende Maschine OHNE Schleife als erstes getroffen - gleichgültig ob im (für eine Boeing 757 nicht steuerbaren) Kamikaze-Tora-Bora- Stuka-Manöver oder im flachen, kontrollierten Anflug?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.03.2008 um 21:50
quaoar:
Quaoar schrieb:findet man auch den Hinweis, das nach den offiziellen (!) Aufzeichnungen des Flight Recorders sich der Flieger in der letzten Sekunde der Aufzeichnung 180 ft über dem Boden befunden hat. Auch so ein 911 Rätsel.
Ein weiteres Rätsel, das keines ist.
Die Höhenangaben basieren auf den Luftdruckwerten, die im Altimeter eingegeben werden.

"Die Einstellung des Luftdruckes erfolgt mit dem Knopf links unten am Höhenmesser. Die Einstellung ist wichtig für die korrekte Anzeige der Höhe."
http://www.flight-monster.com/wiki/index.php/Altimeter

Wer ist also für die korrekte Datenbasis verantwortlich?

Richtig, der Pilot.

Wem war dies am 11.9. 2001 ab 9 Uhr scheissegal?

Richtig, dem Piloten.

Wer verarscht euch ohne Unterbrechung?

Richtig, die "Wahrheitspiloten".


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.03.2008 um 22:40
Quaoar schrieb:findet man auch den Hinweis, das nach den offiziellen (!) Aufzeichnungen des Flight Recorders sich der Flieger in der letzten Sekunde der Aufzeichnung 180 ft über dem Boden befunden hat. Auch so ein 911 Rätsel.
Und was ist mit dem"delay" dieses Recorders ?
Findet auch mal wieder keine Beachtung oder ?
Das die "Wahrheitspiloten" ,das ganze OHNE zu kalibrieren einfach mit GoogleEarth errechnet haben ist auch mal wieder egal ?

Zudem wären wir MAL WIEDER an dem schönen Punkt:

Ein Flugzeug fliegt über das Pentagon hinweg und das wird bewiesen anhand eines gefundenen Recorders aus exat dieser Maschine ^^
Merkste was ? ;o)

Um es MAL WIEDER weiter zu spinnen,
Ein Flugzeug fliegt über das Pentagon hinweg, wirft Flugzeugteile ab , die dann allerdings beweisen das daß Flugzeug über das Gebäude hinweg geflogen ist ^^
Ja ne ist klar ^^


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.03.2008 um 09:55
@vandelay fragt:

"Welche Gebäudeseite hätte die aus Westen kommende Maschine OHNE Schleife als erstes getroffen - gleichgültig ob im (für eine Boeing 757 nicht steuerbaren) Kamikaze-Tora-Bora- Stuka-Manöver oder im flachen, kontrollierten Anflug?"

ich gab dir eine Antwort.

Bei breitflächigen und flachen Gebäuden (Pentagon) ist es einfacher mit einem Flugzeug drauf zu fliegen, als von der Seite hinein.

Bei schmalen und hochen Gebäuden (WTC 1,2) ist es einfacher mit einem Flugzeug seitlich hinein zu fliegen, als von oben hinein.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.03.2008 um 10:42
Wenn ein möglichst großer Schaden als Argument für den Anflug dienen soll, dann ist der flache Anflug prinzipiell dem Sturzflug vorzuziehen. Die zerstörerische Energie entwickelt sich in erster Linie in Flugrichtung; bei einem Sturzflug also gen Boden. Bei einem flachen Anflug hat man als Laie zumindest noch die Hoffnung mehrere Ringe in Mitleidenschaft zu ziehen, da man nicht weiß wann/wo das Flugzeug zum halten kommt.

Bezeichnend finde ich mal wieder die Argumentation der VT hinsichtlich der gewollten wenigen Opfer im Pentagon, wo man doch am WTC ständig von den gewollten vielen Opfern spricht. Wäre das Flugzeug im Pentagon nicht in den verstärkten Teil geflogen, wäre das für die VT wieder ein Argument für eine Verschwörung, denn den renovierten Gebäudeteil wollte man nicht wieder beschädigen und die anderen Gebäudeteile hätten ja eh noch renoviert werden müssen.
"Weiß" ist verdächtig! Und finden wir kein "Weiß" dann ist es erst recht verdächtig! Am nächsten Tag das gleiche Spielchen mit "Schwarz". Man pickt halt alles auf, was man aufpicken kann und strickt so im Nachhinein seine persönliche Verschwörung.


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.03.2008 um 10:59
@ Bakterius:

achte mal ganz einfach darauf was Du geschrieben hast: "Bezeichnend finde ich mal wieder die Argumentation der VT hinsichtlich der gewollten wenigen Opfer im Pentagon, wo man doch am WTC ständig von den gewollten vielen Opfern spricht."

WER starb im Pentagon & wer im WTC??!?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.03.2008 um 12:32
Ja, wer denn?

Das meine ich doch mit "picken was nur geht". Wer überlebt hat, ist also verdächtig. Das willst du doch sagen, oder?


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.03.2008 um 15:05
man kann sich mit einer Mischung aus flachen Anflug und Sturzflug von oben auf das Pentagon stürzen. Die Trümmerteile der Boing würden sich breitflächig verteilen und an verschiedensten Ecken Feuer verursachen.

-------------------
Bakterius:
"Wenn ein möglichst großer Schaden als Argument für den Anflug dienen soll, dann ist der flache Anflug prinzipiell dem Sturzflug vorzuziehen. Die zerstörerische Energie entwickelt sich in erster Linie in Flugrichtung; bei einem Sturzflug also gen Boden. Bei einem flachen Anflug hat man als Laie zumindest noch die Hoffnung mehrere Ringe in Mitleidenschaft zu ziehen, da man nicht weiß wann/wo das Flugzeug zum halten kommt."
------------------

Warum unterstellt ihr mir den Sturzflug? Deswegen, weil ihr den Sturzflug argumentativ besser bekämpfen könnt. Diese Propaganda-Strategie nennt man übrigens "Strohmann".


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.03.2008 um 16:27
gg35068,1204990045,Pentagon a
Strategisch denke ich sind angezeichnete Punkte effektiver. Warum weil eine Decke dünner ist als eine Mauer. Was mir gerade noch einfällt das Pentagon hatte bei weitem weniger Brandschaden als die beiden Türme schon lustig na vielleicht hat ja der Pilot vorher Sprit abgelassen. Übrigens der Sturzflug kam von mir, ist kaum schwerer als das Manöver das geflogen wurde. Wie ich zu dem Schluss komme selber ausprobiert mit Modellflugzeug einfach mal versuchen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.03.2008 um 16:32
Was mich noch verwundert das ein Flugzeug 2 Std. unbehelligt so durch die USA düsen kann und niemanden stört es. Zumindest das militärische Radar hat da voll versagt


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.03.2008 um 16:46
bio schrieb:Warum unterstellt ihr mir den Sturzflug? Deswegen, weil ihr den Sturzflug argumentativ besser bekämpfen könnt. Diese Propaganda-Strategie nennt man übrigens "Strohmann".
Mit keinem Wort habe ich "dir den Sturzflug unterstellt". Vom Sturzflug war aber die Rede im Vergleich zum erfolgten "Fast-Horizontalflug". Darauf bin ich eingegangen. Also stell dich doch nicht gleich als Opfer hin, wenn es doch noch nicht mal einen Angriff gab.
voice schrieb:Strategisch denke ich sind angezeichnete Punkte effektiver. Warum weil eine Decke dünner ist als eine Mauer.
Aber der Schaden hätte sich so eher gen Boden gerichtet. Wer hätte denn vorher schon sagen können, dass der erfolgte Crash nicht noch mehr Ringe in Mitleidenschaft hätte ziehen können? Von einem "Nichtwissen" ausgehend war ein flacher Anflug in dieser Hinsicht daher erfolgversprechender.
voice schrieb:Was mir gerade noch einfällt das Pentagon hatte bei weitem weniger Brandschaden als die beiden Türme schon lustig na vielleicht hat ja der Pilot vorher Sprit abgelassen.
Bei den Türmen kam es zu einem "Kamin-Effekt", dessen Winde das Feuer schürten und in die oberen Stockwerke drängten. Wer einen Kamin zu Hause hat, der weiß sofort, was gemeint ist.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Ende ist nah39 Beiträge
Anzeigen ausblenden