Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.03.2008 um 23:25
Nochmal:


Den Punkt, den von Buelow aufgeworfen hat, glaubt Sperling mit seiner "Weltbevölkerungsstatistik" entkräfen zu können.

Tut er aber nicht!


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.03.2008 um 23:29
Nochmal :

Michale Sperling will damit nichts entkräften, muß er aber auch nicht, das hat Herr B. bereits selber indem er mal wieder keine Quelle für seine "Statistik" nennt.
Zumal seine Nachforschungen wie immer unter aller Kanone sind und wie gewohnt an der Realität vorbei.

Der Punkt von Herrn B. ist in Wirklichkeit kein spannender Punkt !


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 08:13
Diesen Punkt kann doch nur eine Statistik klären, die zeigt, wieviele Juden "täglich im vollbesetzten WTC" gearbeitet haben.
Nein, wir bräuchten eine Statistik, die aufzeigt, wer neben den täglich Arbeitenden das WTC sonst noch besucht hat und wohl auch wie viele Juden unter den Schaulustigen waren. Eine solche Statistik gibt es wohl nicht. Von den Rettungskräften möchte ich hier mal nicht sprechen, diese können ja recht klar von den anderen Opfern getrennt werden.

Ein Vergleich mit der Weltbevölkerung ist sicher nicht relevant. Aber Sperling bringt diesen Vergleich ja etwas provokativ mit der Frage, auf welche Statistik sich von Bülow beruft.

Wenn du - bei all den weltweit heiß diskutierten Punkten in dieser Thematik - Werboom nur auf dieser Ebene in Frage stellen möchtest, dann kann ich die Seite auch weiterhin ruhigen Gewissens empfehlen.


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 08:21
Hier mal ein Podcast-Interview mit Michael Sperling:

http://www2.spreeblick.com/podcast/spreeblick060816_2.mp3


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 08:25
niurick schrieb:Den Punkt, den von Buelow aufgeworfen hat, glaubt Sperling mit seiner "Weltbevölkerungsstatistik" entkräfen zu können.
Demnach gehst du zur Zeit davon aus, dass die Behauptungen nach wie vor als korrekt zu gelten haben?


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 08:54
ich finde es bezeichnend, dass über den eigentlichen Sachverhalt (Wieviele im WTC arbeitende Juden sind gestorben) seitens der OVT nicht informiert wird. Dafür wird sofort von Bülow "Antisemitismus" vorgeworfen.

Ich weiß über die Sache wenig, fände es gut, wenn mich mal jemand informiert. Mit Für und Wider.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 08:58
Wieso? Wie viele Muslime bei den Anschlägen gestorben sind interessiert anscheinend niemanden? Oder hat jemand schon mal nach der Häufigkeitsverteilung der Hautfarben unter den Opfern gefragt?


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 09:03
Im Kernpunkt der Aussage, wie viele Angehörige der jüdischen Glaubensgemeinschaft nun zur Arbeit erschienen sind, bzw. als Opfer zu beklagen waren, steht doch eigentlich wieder der Punkt mit dem eventuellen Vorwissen.

Die antisemitisch gefärbte Fragestellung, zielt darauf ab, die Zionisten und deren Lobby für die Anschläge verantwortlich machen zu wollen. Im gleichen Zusammenhang taucht dann auch immer die Geschichte der 5 "tanzenden" Israelis am 11. September auf.

Diese Betrachtungsweise hat einen schalen Beigeschmack, so, oder so und taugt nicht als Indiz für irgendwas...Vorwissen und Warnungen gab es, das ist Fakt, aber dass diese sich ausschließlich an jüdische Mitbürger richteten ist ein weiterer Hoax in der Sammlung der Hoaxes rund um diesen weltverändernden Tag!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 09:14
Die Frage an sich könnte ja berechtigt sein, nur sollte man dann auch alle möglichen Gruppen in betracht ziehen, wie von mir vorgeschlagen ;) Dabei wird dann sehr schnell klar werden, dass das resultierende Zahlenmaterial nicht die geringst Aussagefähigkeit hat. Unter Umständen würde sich eine Verschwörung der Gebäudereinigungskräfte ergeben.


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 09:41
intruder schrieb:Unter Umständen würde sich eine Verschwörung der Gebäudereinigungskräfte ergeben.
Wenn die dann auch "zufällig" einem Verwandten des Bush-Clans gehört, wird es richtig spannend...

:D


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 10:01
"In seinem Buch über die CIA und den 11. September, zur Zeit im Bestsellerregal jeder Buchhandlung, steht auf Seite 216 über - so wörtlich - „die israelischen Opfer“:

„Es bleibt festzuhalten, daß in den Türmen des World Trade Centers rund 45 000 Menschen Beschäftigung fanden. Knapp 3000 wurden Opfer der Anschläge, darunter zahlreiche Feuerwehrleute, die anderen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen oder erschienen nicht, noch nicht oder nicht mehr zur Arbeit. Unter den 3000 wurden aufgrund der Suchanfrage zunächst 300, dann 30 Israelis vermutet. Am Ende stellte sich heraus, daß ein Israeli unter die Opfer zu rechnen ist, der als Besucher einen der Türme betreten hatte, statistisch gesehen auffallend wenig.“[2]

v. Bülow spricht also von Israelis, nur von Israelis, nicht von Juden. Frontal 21 hat ihm eine Aussage zugeschrieben, die er nicht gemacht hat und ihn auf falscher Grundlage der antisemitischen Lüge geziehen.[3]

Allerdings äußert v. Bülow den Verdacht, staatliche israelische Stellen könnten ihre Staatsangehörigen vor dem Anschlag gewarnt haben. Diesen Verdacht stützt er jedoch nicht allein auf die geringe Zahl israelischer Staatsangehöriger unter den Toten. Ein Indiz, das zum Verdacht beitrage, zitiert er. Es ist eine Meldung, die am 29. September 2001, zwei Wochen nach den Anschlägen, in der regierungsnahen Washington Post stand. Die Meldung besagt, die Firma Odigo Incorporated, mit ihrer Forschungsabteilung und der Verkaufsleitung in Israel, habe zwei Stunden vor den Anschlägen eine Warnung erhalten. Das habe der stellvertetende Verkaufleiter aus der israelischen Stadt Herzliya, Alex Diamandis, bestätigt - meldete unter anderm die israelische Zeitung Ha'aretz. Das New Yorker Büro der Firma liegt in der Nähe der nun zerstörten Türme. Die Firma vertreibt elektronische Schnellstinformationsverfahren.[4]

v. Bülow nennt weitere Indizien, die seines Erachtens einen Zusammenhang zwischen staatlichen israelischen Dienststellen und den Anschlägen nahe legen. Darunter ist die Festnahme von Bediensteten des israelischen Geheimdienstes Mossad in den USA in zeitlicher und örtlicher Nähe der Umtriebe der islamischen Tatverdächtigen. Die Bildzeitung unter den US-Fernsehsendern, Fox News, hatte zuerst darüber berichtet, anschließend Le Monde. Später hat die jüdische New Yorker Wochenzeitung Forward bestätigt: Mitarbeiter des staatlichen israelischen Geheimdienstes sind in den USA im fraglichen Zeitraum verhaftet worden.[5]

Auf dieser Grundlage sagt v. Bülow, es gäbe Indizien für eine Verwicklung von Organen des Staates Israel, vermutlich seines Geheimdienstes Mossad, in die Anschläge.

Ist das antisemitisch?"

http://www.steinbergrecherche.com/asbuelow.htm

Quellen können in obiger Webiste überprüft werden.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 10:49
Was sind denn bitte Israelis?


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 10:51
intruder schrieb:Was sind denn bitte Israelis?
Menschen mit israelischem Pass!


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 10:52
Ich vermisse in den obigen Ausführungen die (essentiell wichtige) Information in welchen Stockwerken hauptsächlich die verschiedenen Staatsangehörigen bzw. deren Büros untergebracht waren und welche Öffnungszeiten diese hatten.

Eine im zehnten Stock residierende Firma hatte sicherlich weniger Opfer (prozentuell) zu beklagen als eine im neunundneuzigsten Stock untergebrachte. Ebenso werden Firmen, deren Bürozeiten erst nach dem Anschlag begannen glimpflicher davongekommen sein als solche, die da schon in vollem Betrieb waren.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 10:59
Also wären nach der Definition auch Menschen mit israelischem Pass, aber muslimischen Glauben vom israelischen Geheimdienst gewarnt worden?


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 11:05
intruder fragt: "Also wären nach der Definition auch Menschen mit israelischem Pass, aber muslimischen Glauben vom israelischen Geheimdienst gewarnt worden?"

theoretisch ja. gab es welche?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 11:09
Keine Ahnung, die Frage ist doch, warum das nicht thematisiert wurde, oder die von mir aufgeworfenen Frage der Hautfarbe. Diese Statistik die hier zu Grunde gelegt wird, sagt ohne Vergleichsgrößen nun wirklich nichts aus. Ich meine auch mal gelesen zu haben, das jeder Jude automatisch auch israelischer Staatsbürger ist, da bin ich mit jedoch nicht sicher...


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 11:13
Warum hätte es von Bülow thematisieren sollen, dass auch Israelis, die moslemischen Glaubens sind, unter den Opfern sein müssen?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 11:20
@bio
Jetzt mach dich nicht dümmer als du bist ;) Die Frage ist, warum nur eine Volksgruppe in den Mittelpunkt gestellt wird. Wäre für dich bei einem entsprechend geringen Anteil von Reinigungskräften unter den Opfern bewiesen, dass es eine Verschwörung der Reinigungskräfte war, man stelle sich nur vor, eine Reinigungsfirma hätte ein paar Wochen vor 9/11 den Vertrag mit einem Büro gekündigt?


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.03.2008 um 11:23
niurick schrieb:
Bakterius schrieb:Diesen Punkt kann doch nur eine Statistik klären, die zeigt, wieviele Juden "täglich im vollbesetzten WTC" gearbeitet haben.
Niurick, kapierst AUCH DU den Unterschied zwischen Israelis und Juden nicht?

Auf der werboom-Seite wird übrigens die Maischberger angegriffen dafür, daß sie genau das nicht tut - Werboom verteidigt Bülow in diesem Punkt.

Im WTC haben mehrere hundert Juden gearbeitet.

76 Juden sind im WTC gestorben
http://usinfo.state.gov/media/Archive/2005/Jan/14-260933.html

Bülow muss kein Antisemit sein, aber er ist ein unerträglich mies recherchierender Idiot, und weder er noch Du können eine Statistik benennen, nach der die ISRAELISCHEN Opfer (aber auch die jüdischen Opfer) "ungewöhnlich" niedrig wären.

Es geht um pure BEHAUPTUNGEN mit genau beabsichtigter Wirkung.

Werboom zeigt dies auf, und es ist interessant zu beobachten, wer mit welchen Methoden versucht, dies zu attackieren.


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden