Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 18:14
Die 500° Grad sind eine Fausformel - Stahl verliert bei 500°C ca.50% seiner Standfestigkeit - mit der eingerechneten Sicherheit, die man bei der Bemessung von Stahlteilen macht, ist dieser Sicherheitsfaktor damit fas aufgezehrt, wird es nun nur noch etwas wärmen, dann kracht es. Aber wie gesagt, bei einem Brand können Temperaturen über 1000° sehr schnell und innerhalb weniger Minuten auftreten, da erwärmt sich der Stahl ein bischen schnell!


melden
Anzeige
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 18:20
Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise, dass sich die Stahlträgerh über 600 Grad erhitzten. Quelle NIST.

Warum reden Sie dauernd von 500 %? Erst bei 600 Grad verliert Stahl 50 % seiner Festigkeit.

Ihre triumphierende Überheblichkeit gehört wohl zum Spiel dazu?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 18:26
Sicherheitsfaktor 20 - wow! Da werden ja wieder Zahlen in den Raum geworfen!! Kannst Du auch erklären was das heißt und für welche Bauteile dieser Faktor angewand wurde? Ich schon und es beindruck mich keineswegs! Da kannst Du mit Faktoren kommen wie Du willst, werden einige Stahlteile heißer als 500°C ist es vorbei mit dem Spass!
Dein Faktor sagt aus, dass jede Stütze 20x soviel tragen kann als sie muss, bevor sie versagt, aber dabei geht man nicht von Hitze aus sondern von Last!
Ok kannst jetzt sagen was will er denn, bei 500°C hat er immer noch Faktor 10 nur sinkt dieser Faktor bei steigender Temperatur leider nicht linear, sondern da gehts dann ziemlich schnell sehr rapide! Und wie gesagt, in all Deinen Faktoren wurde nie mit einem Flugzeug gerechnet.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 18:29
@bio

Besuch ein paar Semester Bauingenieurwesen oder frag einen Bauingenieur Deines Vertrauens, wie es in einem Gebäude im Brandfall und noch besser nach den Einschlag eines Flugzeuges aussieht. Du muss mir nichts glauben - aber informiere Dich bitte und nicht nur auf VT-Seiten. Da drausen gibt es noch ein paar, die etwas von Gebäuden wenigsten etwas verstehen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 18:30
Nicht über 600 - wow. D.h. sie haben 600 Grad erreicht - für mich ist es damit sonnenklar - sie haben nicht mehr getragen!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 18:38
>>Ihre triumphierende Überheblichkeit gehört wohl zum Spiel dazu?

Nö - aber ich weiß wenigstens, wovon ich spreche! ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 19:01
gg35068,1208538112,WTC_Plan.doc


Hallo, habe ein paar Fragen, fange mal mit dieser an.
Habe immer wieder gelesen das die Zerstörungen in der Lobby und im Basement durch Kerosin entstanden ist das 300 m durch die Aufzugsschächte gelaufen ist und sich am Grund explosionsartig entzündet hat.
Ein Grossteil des Kerosins ist beim Einschlag in einem Feuerball verbrannt. Bei einem Flammpunkt von 38 Grad Celsius muss sich auch der Rest sofort entzündet haben. Kann sein das da dennoch einiges in die Aufzugsschächte gelaufen ist.

Meine Frage:

Da es nur eine direkte Verbindung (siehe Anhang) bis unten gibt, sollte sich das Kerosin nicht größtenteils in der Skylobby sammeln und dort einen weiteren Großbrand verursachen?
Ich konnte bisher in keinem Video hier einen entsprechenden Brand ausmachen.

Die angehängte Grafik entstammt der NFPA Präsentation


melden
sandhase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 19:03
@tekton

du bist alles andere ...blos kein bauingenieur...


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 19:32
@ZZTop

Bei einem Flammpunkt von 38 Grad Celsius muss sich auch der Rest sofort entzündet haben.

verwechselst du da nich was?

Wikipedia: Flammpunkt

warum hätte sich das gesamte kerosin entzündet haben müssen?


@bio

Erst bei 600 Grad verliert Stahl 50 % seiner Festigkeit.

und das schlagartig? von 100% auf 50 % in 0,0 sekunden? ^^


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 19:52
gg35068,1208541144,WTC_Plan.doc

@sator
Fammpunkt von Kerosin liegt bei 38 Grad Celsius
Wikipedia: Kerosin

und ich schrieb ja "Kann sein das da dennoch einiges in die Aufzugsschächte gelaufen ist."
Damit hab ich ja auch kein Problem.
Nur sollte es sich nach dem Plan vom WTC (siehe Anhang) nicht in der Skylobby sammeln? Hier enden schliesslich fast alle Schächte.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 20:21
sandhase schrieb:@tekton

du bist alles andere ...blos kein bauingenieur...
wie kommst du darauf?
Bauingenieurwesen ist ein normaler weitverbreiteter studiengang.

aber das ist ja immer so hier.sobald einer kommt der gewisse wissenslücken der VT aufzeigt weil er einfach vom fach ist, wird rumgemeckert und derjenige des lügens bezichtigt.
passt ja nicht in die schoene VT-welt.


melden
sandhase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 22:24
miro79 schrieb:wie kommst du darauf?
weil ich selber einer bin...


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 22:26
Sie behaupten:
"Stahl verliert bei 500°C ca.50% seiner Standfestigkeit"

Ich bitte um eine Quellenangabe für die Behauptung.

Solange diese Quellenangabe nicht nachgereicht wurde, teile ich die Zweifel von "Sandhase".


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 22:48
vielleicht könnten Sie mir dann noch gleich folgendes Diagramm erklären, das beschreibt, wie Stahl auf Hitze reagiert.



Ich finde es gut, hier einen wirklichen Fachmann zu haben.

Danke.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 22:49
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/8/8e/Steel_pd.svg


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 23:33
"Kevin Ryan war Manager bei Underwriters Laboratories. Underwriters Laboratories hat den Stahl des WTC beim Bau geprüft. Er genügte dem Brandschutz-Standard ASTM E119."
Dieser Stahl hätte 1100° über mehrere stunden aushalten müssen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.04.2008 um 23:42
Naja, jetzt kloppt euch mal nicht um ein paar Grad. Wer die Google Bildersuche bemüht findet dort etliche Diagramme. Grob gesagt fängt Stahl bei 400 Grad mit 10% Verlust an und sinkt dann stark ab über 50% bei 549 Grad bis 90% bei 800 Grad, je nach Stahlart etwas mehr oder weniger. Alles über 400 Grad sollte man als ungesund betrachten.

Nochmal zu meinen Frage.
Ableiten der Wärme. Stahl wird zwar schnell heiss, aber auch schnell wieder kalt, wenn er die Wärme abgeben kann. Das sieht man gut an dem Foto der Frau, die genau in der Einschalgstelle steht und sich an einem Stahlträger festhält, wo Minuten vorher noch das flammende Inferno war.
Wie kommst Du zu der Behauptung ganze Etagen hätten sich großflächig unter der Decke erhitzt? Die Fassade war wie Schweizer Käse, Qualm aus allen Ecken und Kanten, Feuerwehrleute und Überlebende aus den zerstörten Etagen sprechen von einzelnen Brandherden, Problem war für viele nur der giftige Rauch, ansonsten haben sie überall an den Fenstern um Hilfe gewunken ohne zu verbrennen.
Es gab absolut keine Flächenbrände. Ok manche so heiss, dass an der einen Ecke sogar soetwas wie flüssiges Metall raus floss, aber diese Ecke ist noch nichtmal eingeknickt.
Auch die Feuerschutzisolation war ja nicht auf der ganzen Etage abgeplatzt.
Es mag also hier und da mal ne Decke eingekracht sein und ein paar Bolzen geflogen sein, aber nichts spricht für das absolut symmetrische Versagen der ganzen Etage in der gleichen Sekunde.
Irgendwo versagen die Träger nach einiger Zeit, andere waren schon beim Einschlag zerstört, die Last des Blockes darüber kann nicht mehr verteilt werden. Der Turm knickt auf dieser Etage ein. (OK, nicht wegbrechen im Sinne von runterfallen), das kann nicht flächig passieren, hier muss ein Moment ins Spiel kommen, und so war es ja auch zu sehen.

Der Schwerpunkt des oberen Blockes neigte sich und lag nicht mehr vollflächig und mittig auf der darunterliegenden Etage. Die Masse des oberen Blockes hat ihrem Drehimpuls aber plötzlich nicht mehr gefolgt und ist der Schwerkraft hinterher auf der Aussenkannte der nächsten Etage an den core colums vorbei durch die Strecke des größtmöglichen Widerstandes. Wie geht das?
Was man auch beachten muss, weil man es in den Videos sehen kann, der obere Block fängt an sich von unten nach oben zu zerlegen. Die erste Kettenreaktion geht von unten nach oben. Diese immense Masse des oberen Teils steht wirklich nur noch zu einem kleinen Teil zur Verfügung um die darunterliegenden Stockwerke zu überlasten.

@tekton: Alle 317 Architekten und Ingenieure auf http://www.ae911truth.org/ haben keine Ahnung?
Warum haben alle anderen Brände von Hochhäusern sich nicht nach deinen Regeln verhalten, wenn alleine das ach so schlimme Feuer ausgereicht hätte?


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.04.2008 um 00:05
tekton@

Man wird sich da ewig herumstreiten können - solange die truther keine truth von der Regierungskommission gereicht bekommen, werden wie die trith auch nicht erfahren - ich meine das jetzt nur auf den Einsturz bezogen

Aber ist schon jemals ein derart massives Stahl- Gebäude durch ein zunächst nur lokales Feuer in den oberen Stockwerken komplett in ein paar Sekunden in sich zusammengefallen ?

Ich meine nicht ...


melden
Anzeige
machito
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.04.2008 um 06:03
Sowie das alles auch keine Erklärung, nicht im Ansatz, liefert, warum WTC7 auch wie ein Kartenhaus in sich zusammenfiel^^


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Leuchtender Stein63 Beiträge
Anzeigen ausblenden