Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.04.2008 um 19:29
Bei der Theorie der zusätzlichen Sprengungen im Keller/Lobby des einen WTC mit beigemischten, kleineren Kerosin Verpuffungen sollte man überlegen was das bringen soll, bevor man daraus eine Theorie der Nebensächlichkeiten entwickelt.
Welche Hinweise gab es auf Explosionen und nicht irgendwelche, sondern solche mit wichtigem Hintergrund. Was sollte zerstört werden und hatte welche Auswirkungen auf den Einsturz der Tower.
Also wann wurde was zu welchem Zweck gesprengt und passt das zusammen.

Nicht das mich jemand falsch versteht, 911 war ein InsideJob, aber man sollte sich nicht verzetteln.
Ungereimtheiten unnachgiebig zu verfolgen bedeutet, das Ergebnis müsste große Einschlagskraft besitzen.
Eine Explosion nachzuweisen, die irgendwo hochgegangen ist, aber nicht z.B. ausschlaggebend für den Einsturz ist, könnte einfach wegerklärt werden. Ja, da war ne Kiste Unkrautex. Hat der Gärtner vergessen, war uns peinlich zu erwähnen...


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.04.2008 um 20:29
OpenEyes schrieb:Also, komm mit Daten über den Tisch.
Bin kein Mathematiker, und ich verfüge auch nicht über die Daten über die NIST verfügt. Wenn die wollten könnten sie sicherlich recht genau berechnen wieviel Kerosin in die 3 von 26 Schächten eindringen konnte.

Wieviel % sind beim Einschlag direkt verbrannt?
Und für den Rest:
1. Bewegungsenergie und Bewegungsrichtung des Kerosins beim Einschlag
2. Ausbreitungsgeschwindigkeit
3. Lage und Eintritsfläche der 3 Schächte die nach unten führen im Verhältnis zum restlichen Raum.
Müssten eigentlich die wichtigsten Vorgaben sein.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.04.2008 um 20:41
FrankyGER
FrankyGER schrieb:Nicht das mich jemand falsch versteht, 911 war ein InsideJob, aber man sollte sich nicht verzetteln.
Ungereimtheiten unnachgiebig zu verfolgen bedeutet, das Ergebnis müsste große Einschlagskraft besitzen.
Eine Explosion nachzuweisen, die irgendwo hochgegangen ist, aber nicht z.B. ausschlaggebend für den Einsturz ist, könnte einfach wegerklärt werden. Ja, da war ne Kiste Unkrautex. Hat der Gärtner vergessen, war uns peinlich zu erwähnen...
Nein !

Der Beleg das der NIST Report in einem wichtigen Punkt nicht stimmt ist ausreichend!

Laut NIST-Report entstanden die erheblichen Schäden in der Lobby und im 22 StocK durch das Kerosin. Das kann aber nicht sein, also war hier noch mehr im Spiel.
Was undwie das genau war ist Spekulation. Und wir sollten uns nicht wieder auf dieses dünne Eis begeben, sondern solange auf diesem wesentlichen Punkt herumhacken, bis es eine öffentliche Klärung gibt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.04.2008 um 22:26
gg35068,1209241562,northtower2
das sagt alles


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.04.2008 um 22:31
Laut NIST-Report entstanden die erheblichen Schäden in der Lobby und im 22 StocK durch das Kerosin.

wie wird das im NIST-Report formuliert?


das sagt alles

wenn unter "alles", staub, luft und rauch, die unter dem druck der einbrechenden massen aus öffnungen herausgepresst werden, zu verstehen ist...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.04.2008 um 00:16
Nach Angaben der 911 Commission:
Zitat:
"A jet fuel fireball erupted upon impact and shot down at least one bank of elevators. The
fireball exploded onto numerous floors, including the 77th and 22nd; the West Street lobby
level; and the B4 level, four stories below ground." (ch.9, p.285)

Den Umfang der Schäden, nach Etage aufgelistet, kann man den Links entnehmen die ich schonmal gepostet habe (letzte Seite). Sie führen weiter zu den orginal Zeugen Interviews, aber leider auch in englisch.


melden
dantesprayer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.04.2008 um 01:59
Was haben die Amerikaner getan, dass sie von den Taliban angegriffen wurden? Die Amis haben denen doch beim Kampf gegen die Russen geholfen!? oder nicht?.... Also ich versteh das nicht.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.04.2008 um 10:15
dantesprayer schrieb:Was haben die Amerikaner getan, dass sie von den Taliban angegriffen wurden? Die Amis haben denen doch beim Kampf gegen die Russen geholfen!? oder nicht?.... Also ich versteh das nicht.
Ich glaube da bringst du etwas durcheinander.
Zur Vorgeschichte des Afghanistan-Krieges kannst du z.B. hier etwas erfahren.


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.04.2008 um 20:44
Zitat von der Seite die Bakterius angegeben hatte:

"Bisher kamen insgesamt knapp 800 Koalitionssoldaten ums Leben, darunter 25 Soldaten der Bundeswehr [10] (Stand vom 19. April 2008). Außerdem starben eine unbekannte Zahl afghanischer Soldaten und Aufständischer.

Offizielle Angaben zu zivilen Opfer liegen nicht vor, Schätzungen sind sehr unterschiedlich:

Laut Marc W. Herold's [11] kamen über 3.600 Zivilisten bei US-Bombardierungen ums Leben.
Jonathan Steele nannte im „The Guardian“ ein Zahl zwischen 20.000 bis 49.600 Menschen, welche als Konsequenz durch die Invasion starben.
Eine Studie der Los Angeles Times nannte eine Zahl von ca. 1.000 zivilen Opfern"

und dann wundert es uns (als westliche `aufgeklärte´ Menschen) noch, daß die Afgahnen nicht FREUDEstrahlend die US-Armee als `Befreier´ feiern!!!

Wie hoch waren gleich wieder die zivile Opfer an 9/11 ??


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.04.2008 um 23:24
Mal kurz abschweifend.
Jeder kennt bestimmt die Berichterstattung der BBC vom 11.09 als dort der Zusammensturz des WTC7 (Salomon Brothers Building) verkündet wurde. Dies fand statt 23 Minuten BEVOR das Gebäude wirklich "zusammenstürzte" , denn es war noch völlig intakt im HIntergrund der Reporterin zu sehen.
Die BBC konnte bisher keine Aussagen dazu machen, da ihnen die Aufzeichnungen dieses Tages abhanden gekommen sind. ROFL
Könnt Ihr auf seite 329 dieses Threads nachlesen.

Grad hab ich ein Video gesehen, indem der damalige Moderator im Studio dazu befragt wurde.


Er konnte sich gar nicht mehr dran erinnern, er wusste nichts von WTC7, das ist ihm alles ganz neu, nie von gehört....

Ich glaub ich steh im Wald. Wie interpretiert ihr das?


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.04.2008 um 10:24
nuja, da ist nichts zu interpretieren. der kollaps zeichnete sich ab, man hat rettungskräfte abgezogen, es war kein überraschender umstand. neben der BBC wurde auf weiteren fernsehsendern fast mit gleichem wortlaut oder ähnlich über den geschehenen oder bevorstehenden einsturz berichtet.


"An archive of transcripts of interviews of more than 500 members of emergency services contains at least 26 interviews that describe either warnings or foreknowledge of WTC 7's collapse. The following table excerpts the phrases from each interview relating to expectations of collapse."

http://www.wtc7.net/warnings.html


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.04.2008 um 13:08
Naja, das hatten wir ja ja schon mit den Vorwarnungen alles.
Es gibt sogar Zeugen, die den Countdown der Sprengung gehört haben wollen :D

Mir ging es darum, dass der Moderator sich an den Tag gar nicht mehr so recht erinnern wolle, er über WTC7 nichts wusste und schonmal gar nicht von der Geschichte mit den 23 Minuten Hellseherei.
Wie war sein letzter Satz? So in etwa:
"Sie zielen mit Ihrer Frage auf eine Verschwörung ab? Da könnte was dran sein..." Aber ich weiss von nix.... ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.04.2008 um 15:23
>>>... Es gibt sogar Zeugen, die den Countdown der Sprengung gehört haben wollen ...<<<

Jaja.. In eurer Welt gibt es scheinbar alles. *abwink*
Komisch nur das sich nie einer dieser angeblichen Zeugen in einem Forum wie diesem hier äußert. Ich lese in keinem Forum von einem User, der daneben stand und gesehn oder gehört hat was ihr hier verbreitet. Weiterhin ist es komisch, dass ihr ja so viele "Beweise" habt, der Fall 9/11 aber nicht vor Gericht ausgefochten wird.

Dazu fällt mir etwas passendes ein: "Ich glaub ich steh im Wald. Wie interpretiert ihr das?"


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.04.2008 um 16:26
@franky

wie aus dem akzent herauszuhören, sind der nachrichtensprecher und korrespondetin keine new yorker, noch nicht mal amerikaner. ich bezweifle, dass die überhaupt wussten, um welches gebäude es sich handelte, über das sie berichtet haben und haben einfach die information wiedergegeben, die ihnen zugespielt wurde. ich z.b. wusste bis kurz nach den anschlägen auch nicht, dass der WTC-komplex aus mehr als den 2 türmen besteht, hatte keine kenntnis von WTC 3, 4, 5, 6 und 7 oder "Solomon Building".


er über WTC7 nichts wusste und schonmal gar nicht von der Geschichte mit den 23 Minuten Hellseherei.

tja, aus den augen aus dem sinn...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.04.2008 um 18:26
@Outsider

Warum zum hencker schiebst du alle leute hier in eine Schublade?
Ständig kommst du mir "ihr, euer usw." warum? kennst du das wort DU nicht?

>>>Jaja.. In eurer Welt gibt es scheinbar alles. *abwink*<<<

er schrieb gehört haben wollen, er sagt nicht sie haben es gehört, du verstehen?

>>>Komisch nur das sich nie einer dieser angeblichen Zeugen in einem Forum wie diesem hier äußert. Ich lese in keinem Forum von einem User, der daneben stand und gesehn oder gehört hat was ihr hier verbreitet. <<<

briliant wie immer ^^
Ich bin überzeugt davon wenn jemand hier schreibt, er sei zeuge an diesem tag gewessen, würdest du ihn als VT bezeichnen der keine ahnung hat! oder so ahnlich.

>>>Weiterhin ist es komisch, dass ihr ja so viele "Beweise" habt, der Fall 9/11 aber nicht vor Gericht ausgefochten wird.<<<

Genau weill es nicht vor gericht und auch nicht in den medien behandelt wird kann es keine verschwörung sein! hab ich recht?


Sry für offTopic


melden
dantesprayer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.04.2008 um 20:34
Morpheus Distanziert sich von jeglicher Hinderfragung und Kritik, er folgt blindlings der "unumstösslichen" Doktrin der Massenmedien.

Er hat Angst davor sein Weltbild könnte in sich zusammenfallen wenn die Wahrheit ans Licht käme und womöglich würde er dabei völlig den Verstand verlieren.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.04.2008 um 22:58
MorpheuS8382 schrieb:Weiterhin ist es komisch, dass ihr ja so viele "Beweise" habt, der Fall 9/11 aber nicht vor Gericht ausgefochten wird.
Glaubst Du auch an die magische Kugel von JFK?
Jetzt aber mal ganz ehrlich, bist Du wirklich so naiv zu glauben, dass so ein Fall vor Gericht zugelassen würde? G.W. hat genug Gesetze in der Hand um sofort jeden wegen so einer Behauptung wegzuputzen, wenn er möchte.
Deine Märchenweltdemokratie mit ehrlichen Politiker gibt es nicht und das hat überhaupt nichts damit zutun, ob VT Recht hat oder Schwachsinn ist.
Das die Regierung blockt, lügt, manipuliert, schikaniert und vertuscht steht ganz einfach fest, ob es nun wegen einer Verschwörung ist oder ihr nur die Pannen zu peinlich sind, ändert nichts daran.


melden
dantesprayer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.04.2008 um 23:01
Das die Regierung blockt, lügt, manipuliert, schikaniert und vertuscht steht ganz einfach fest

..und sie Foltern.

Das hast du noch Vergessen zu erwähnen :)


melden
inaktiviert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.04.2008 um 23:08
Ja, genau dort setzt dann das kritische Bewusstsein des "mündigen" Bürgers ein, der so eingelullt von Wahrheit, Notwendigkeit, Pflicht und Ehre ist, dass er flux zur nächsten Wahlurne marschiert, sein Scherflein zur Verbesserung der Zustände beiträgt und längst im Taumel seiner Neurosen den Faden verloren hat...^^

"Revolving Doors"
"Lobbyismus"
"staatliche Immunität"
"außergesetzliche "Allmacht" von Geheimpolizei und regierungsnahen Institutionen"

... aber Demokratie, Verfassung und nationaler Stolz...

Es könnte natürlich wesentlich schlimmer sein, -aber eben auch sehr viel besser!


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

30.04.2008 um 23:57
@sator
Hab mir Deine angegebenen Zeugenaussagen nochmal durchgelesen.
Interessant wäre herauszufinden, wer und wann da so drauf erpicht war, dass möglichst viele davon erfuhren, das WTC7 zusammenstürzen könnte oder sogar definitiv würde.
Da gab es sogar Feuerwehrleute, die WTC7 nicht aufgeben wollten, da noch nie ein Hochhaus durch Feuer eingestürzt war und man der Meinung war es nicht aufgeben zu müssen.
Man spekulierte, dass es wenn es nachgibt, nach Süden fallen würde in Richtung der Schäden. Auf jeden Fall wurde es stark verbreitet, mit dem Einsturz sei zu rechnen, aber woher kam das? Aufgrund welcher Hinweise? Doch nicht von einem Feuerwehrchief., die hatten bis vor wenigen Stunden überhaupt keine Erfahrungen über Einstürze brennender Hochhäuser. Keine Schulung, keine Übung, keine Ausbildung, keine Referenz.
Leider sind die Zeitangaben sehr ungenau, aber es scheint ca. 3-5 Std. vorher verbreitet worden zu sein. ca. 2Std bis 30Min. vorher wurde es Ernst mit der Aufgabe und pünktlich 30 Minuten, nachdem man mit dem "pull it" fertig war, da geschah es dann auch.

Super timing, nur fiel es nicht nach Süden um, was ihrer Ausbildung und Erfahrung in etwa entsprochen hätte, sondern völlig unnatürlich von unten nach oben, senkrecht in sich zusammen.

Aber lassen wir das. 2007 kommt ja die offizielle Erklärung endlich raus, wo alles genau beschrieben ist und wir es endlich genau wissen. ;)


melden
91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden