Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 10:52
mal einige fragen an euch alle

1. gibt es weltweit keine sprengmeister,statiker oder ähnliches die durch ihre "kompetenz + erfahrung" beweisen könnten ob die 3 türme gesprengt wurden sind oder nicht? wenn ja stellt meinereiner sich die frage warum solche leute nie befragt wurden sind... (zumindest gibt es keine weitverbreiteten offiziellen aussagen solcher leute)

2. zu "flug 93" warum ist noch niemand zu dem schluss gekommen das dieser flug womöglich für das WTC-7 gedacht war? schließlich würde es zum schmena passen das WTC-7 auch getroffen wird und ebenfalls durch die flugzeuge zum "einsturz" gebracht wird.

3. wieso werden bei "verschwörungstheorien" um den 11.09 nur die usa und vll. auch mal israel als nutznießer angesehen? schließlich hat nicht nur die westliche welt sondern fast der gesamte globus einen vorteil aus dem 11.09 gezogen, speziell deutschland, russland und china


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 11:00
bio schrieb:hat es der iranische Präsident jetzt gesagt oder nicht?
Dank der Nachrichtenagenturen weiß ich, dass die Übersetzung (oder besser die Interpretation) von Ahmadinedschads Aussage umstritten ist. Eine Drohung bleibt sie in jedem Fall. Aber das ist ein anderes Thema.

Wurden die WTC-Gebäude im Zuge eines Inside-Jobs jetzt gesprengt oder nicht?


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 11:36
Zitat von bio:
als Gläubiger der Massenmedien, glaubst Du bestimmt noch der iranische Präsident mit dem komischen Namen hat gesagt, dass Israel von der Landkarte verschwinden muss.
Zitat Ende

Er hat genau das gesagt.


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 11:38
Zitat von Sitting-Bull:
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:

http://media3.washingtonpost.com/wp-dyn/content/photo/2006/12/27/PH2006122701906.jpg
Zitat Ende

Du solltest auch dabei schreiben, wer dort zu sehen ist und was dieses Bild aussagt.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 13:04
@ ququ:

1. gibt es weltweit keine sprengmeister,statiker oder ähnliches die durch ihre "kompetenz + erfahrung" beweisen könnten ob die 3 türme gesprengt wurden sind oder nicht? wenn ja stellt meinereiner sich die frage warum solche leute nie befragt wurden sind... (zumindest gibt es keine weitverbreiteten offiziellen aussagen solcher leute)

Gute Frage. Statiker sind noch nicht befragt worden, die Statik der drei gebäude ist bis heute unveröffentlicht, Schüsse ins Blaue abgeben traut sich wohl kaum einer.

Zu den Sprengungsexperten: Bisher sind mir genau 5 Leute bekannt, die sich dazu geäußert haben.

4 US-Amerikaner im Sinne der OVT, wobei nicht ganz klar wird, welche Motivation die haben, wohlmöglich ihre Auftraggeber nicht zu verlieren, und ein Holländer im Sinne der VT.

Die 4 US-Amerikaner:

Mark Loizeaux von CDI, der relativ zeitig eine "Feuer war es" Erklärung abgab (Google: Mark Loizeaux und Paper cooks) und sowohl 1995 in Oklahoma als auch 2001 in NY beim Beseitigen der Beweise beteiligt war, aber CDI kann mal als die zivile Fachfirme überhaupt zum Thema Implosion World nennen, andauernd läuft auf n-tv oder N-24 Dokus über diese Firma.

Brent Blanchard, Senior Editor von Implosionworld.com, der sich sogar bemüßigt sah, ein Papier rauszubringen. Tenor: Die Sprengungen sahen ja gar nicht aus wie welche, die er kennt, also waren es keine. Widerlegung gibt es bei Jim Hoffman.
http://911research.wtc7.net/reviews/blanchard/index.html

Paul Nicholas Worsey, den ich gefragt habe. Er glitt gleich in Beleidigungen ab und behauptete, das WTC 7 sei schwächlich gebaut gewesen.
http://www.911blogger.com/node/6226
Ich habe das Gegenteil aufgezeigt und ihn gefragt, warum es dann keine Zivil-Klagen gegen die Erbauer geben würde.

Und wir wollen mal Van Romero nicht vergessen, der sich erst Pro-VT äußerte, aber schnell ein Dementi abgab. Wie solche Dementies zu stande kommen kann man sich ja denken.
http://911research.wtc7.net/disinfo/retractions/romero.html

Und Danny Jowenko sollte mittlerweile jeder kennen:

Controlled Demolitions Expert Danny Jowenko:



"...it starts from below... They have simply blown away columns."

"This is controlled demolition."

"A team of experts did this."

"This is professional work, without any doubt."

http://www.jowenko.com/index.php/1,3,2




Übrigens: George Washington nennt auf seiner Webseite noch mehr Sprengungs-Experten, die sind mir aber weniger bis gar nicht geläufig.

http://georgewashington.blogspot.com/2006/11/overwhelming-majority-of-credible.html

Was auffällt: Je weiter weg von den USA, desto eher die These "Professionelle Sprengung". In den USA sind die "Experten" anscheinend sehr sehr abhängig von Regierungsaufträgen. Zumindest gilt das für Worsey und Van Romero.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 13:07
@ zog: Das Bild sagt auch ohne Worte genug. Rumsfeld und Cheney wurden nie für irgendetwas gewählt, und haben dennoch 30 Jahre lang der US-Politik ihren Willen aufoktroyiert.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 13:10
@ zog

Er hat genau das gesagt.



Hat er nicht. Selbst die "Bundeszentrale für Politische Bildung" musste es mittlerweile eingestehen. Arbeiterfotografie dokumentiert den Skandal seit Jahren.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 14:17
Ich habe einen Bericht zum Pentagon gesehen, alleine der Vorgang das der Rasen vor dem Gebäude nicht beschädigt und ein Loch im Gebäude ist das so groß wie ein Auto ist zeigt mir schon das viel ungeklärt ist, ein Flieger in der Größe hinterlässt doch andere Spuren. Aber nehmen wir mal an es wäre so, wer glaubt Ihr steckt dahinter wer ist für so einen Mord verantwortlich, wir reden ja nicht von ein paar Menschen


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 14:41
sitting-bull schrieb:Was auffällt: Je weiter weg von den USA, desto eher die These "Professionelle Sprengung".
Auffällig ist eher: Je weniger man über WTC7 und die Umstände, unter denen das Gebäude gesprengt worden sein soll, weiß, desto eher die These "Professionelle Sprengung".

=> Jowenko
=> Extended Interview


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 16:32
Was dafür spricht, dass Massen-Suggestion durchaus möglich ist. ;)


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 16:51
@Sitting Bull

Ich habe das Gegenteil aufgezeigt und ihn gefragt, warum es dann keine Zivil-Klagen gegen die Erbauer geben würde.

im traum hast du das vielleicht. und eine klage bleibt deshalb aus, weil mindeststandards eingehalten wurden. genau wie bei den twintowers, die "schwächlich" gebaut waren und aus wirtschaftlichen gründen nicht sicherer gebaut wurden, aber dennoch im erlaubten rahmen, sonst wären sie erst gar nicht errichtet worden.

in der baubranche... *roll*


"...it starts from below... They have simply blown away columns."

"This is controlled demolition."

"A team of experts did this."

"This is professional work, without any doubt."

http://www.jowenko.com/index.php/1,3,2


sich über die angeblich angewandten "manipulativien techniken" des BBC beschweren, aber aussen vor lassen, wie jowenko zu den aussagen kam und nur einen ausschnitt des interviews mit 'den wichtigen fakten' zeigen.


----


...dass Israel von der Landkarte verschwinden muss.

angeblich gesagt haben soll er: "Isreal muss von der Landkarte getilgt werden."

was er wirklich von sich gab: "Das Besatzungsregime muß von den Seiten der Geschichte verschwinden."


----


Das Eine wird vom Kapital gesteuert, das Andere von so etwas wie Idealismus.

naja, es ist der dummheit näher als irgendeinem idealismus.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 16:57
sich über die angeblich angewandten "manipulativien techniken" des BBC beschweren, aber aussen vor lassen, wie jowenko zu den aussagen kam und nur einen ausschnitt des interviews mit 'den wichtigen fakten' zeigen.



Einen unverfälschteren Blick als auf die Bilder zu schauen ohne störendes Hintergrundwissen und geradeheraus seine Meinung dazu zu sagen gibt es doch gar nicht! Alle subjektiven Beschränkungen waren damit obsolet!

Natürlich, wenn man sagt: Das war das WTC7, welches am 11.9.2001 zusammenstürzte, glauben Sie, es wurde gesprengt, verschiebt sich die Sachlage schon eindeutig- weil eben die OVT mit Massensuggestion einen anderen Kontext hat (nur welchen Fragen wir uns noch heute, da es ja keine wirkliche offizielle Erklärung gibt!) Fest steht da nur: Eine Sprengung kann es gar nicht gewesen sein, weil...


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 20:40
@Bakterius schrieb auf meine Frage "hat es der iranische Präsident jetzt gesagt oder nicht?" folgendes:

"Dank der Nachrichtenagenturen weiß ich, dass die Übersetzung (oder besser die Interpretation) von Ahmadinedschads Aussage umstritten ist. Eine Drohung bleibt sie in jedem Fall. Aber das ist ein anderes Thema."

Meine Antwort:
Die Wahrheit ist: Nicht die Nachrichtenagenturen haben die blanke Lüge aufgedeckt (nein sie haben die Lüge verbreitet), sondern angebliche Verschwörungstheoretiker wie von Bülow oder Dirk (alias SittingBull).

... aber Objektivität und Liebe zur Wahrheit wären zuviel verlangt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 21:23
Warum zeigt der Clip auf der Alex Jones Seite eigentlich nicht, wie WTC 6 gepullt (eingezogen) wurde?

http://www.myvideo.de/watch/1014813/Pull_6

das ist doch ein kontrollierter Abriss? Nur eben keine Sprengung, wie Jones es in einem älteren Artikel suggerierte.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 22:00
Jetzt geht wieder die Neusprechstunde in Deutungshoheit über "pull it" los, in dem suggeriert wird, dass es kein Begriff wie "pull it" in der Sprengungs-Abriß-Branche gibt. Ich kenne die n-tv-Sprengungs-Dokumentationen sehr genau, in einer sagt selbst Stacey Luizeaux "ready to pull it".


Aber vermutlich wollte CDI mal ausnahmsweise nicht sprengen, sondern irgendetwas mit einem Baggerseil umreißen- was dann sicherlich auch to pull wäre, wie in der History Channel Rebuilt Variante- oder zu gut deutsch: Pulleralarm.


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 22:09
Zitat von Sitting-Bull:
Hat er nicht. Selbst die "Bundeszentrale für Politische Bildung" musste es mittlerweile eingestehen. Arbeiterfotografie dokumentiert den Skandal seit Jahren.
Zitat Ende

Er hat es eben sinngemäß sehr wohl so gemeint.
Er will Israel abschaffen.
Die Folge davon wird sein, dass Israel von der Landkarte getilgt ist.
Das Gebiet wird dann anders heißen und unter anderer Verwaltung stehen.
Zudem gab es da noch spätere Interviews im Spiegel mit diesem iranischen Zwerg, wo er seine Einstellung bezüglich Israel nochmal wiederholte.


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 22:12
Zitat von sator:
angeblich gesagt haben soll er: "Isreal muss von der Landkarte getilgt werden."

was er wirklich von sich gab: "Das Besatzungsregime muß von den Seiten der Geschichte verschwinden."
Zitat Ende

Wo soll da der Unterschied sein?
Was steht denn auf der Landkarte, nachdem das Besatzungsregime von den Seiten der Geschichte getilgt worden ist?
Da steht dann nicht mehr Israel drauf.
Also war die angeblich falsche Übersetzung inhaltlich korrekt.


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 22:15
Zitat von savage:
alleine der Vorgang das der Rasen vor dem Gebäude nicht beschädigt und ein Loch im Gebäude ist das so groß wie ein Auto ist zeigt mir schon das viel ungeklärt ist
Zitat Ende

Deine Informationen sind falsch.
Der linke Flügel steckte im Boden und das Loch ist sehr sehr sehr viel breiter und höher als ein Auto.
Du bist anscheinend auf ein Foto oder auf Loose Change reingefallen, wo der größte Teil des Loches von einem Wasserstrahl verdeckt wurde.

Ihr macht generell immer den Kardinalfehler, dass ihr das falsche Ende der Verschwörung betrachtet.
Achtet nicht auf die Ziele, also das Ende der Anschläge, sondern auf die Quelle, also den Anfang.


melden
Anzeige
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.07.2008 um 22:16
Ich kenne das SpON-Interview. Er sagt gar nichts zu "Auslöschung Israels", er ist ganz Politiker, viel Bla Bla ohne konkret zu antworten. Man könnte ihm jetzt vorwerfen, er hätte da die Chance gehabt, es klar zu stellen, aber ich hätte es vermutlich auch nicht gemacht- auf solche Volksverhetzung überhaupt reagieren- in einem Medium, welches wie viele andere auch an der billigen Hetze mitgewirkt hatte.

@ bio: Nicht übertreiben, nicht ich habe den Skandal aufgedeckt, dazu reichen meine Farsi-kenntnisse dann doch nicht, aber ich habe alle Meldungen dazu im Netz weiterverbreitet- u.a. von Juan Cole.

Israels Politike bedrohen Iran bald jede Woche offen mit wirklicher Auslöschung. Aber das ist ja was anderes, Gottes auserwähltes "Volk" hat halt Sonderrechte, nachdem die Zionisten sich dort erfolgreich verschworen hatten, Palästinserland zu rauben und dem mit dem Holocaust auch noch einen Gütesiegel verpaßt wurde.


melden
151 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden