weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 08:42
lumiere schrieb:ES GRENZT AN DIE ABSOLUTE UNMÖGLICHKEIT, DAß ZWEI IDENTISCHE HH WIE WTC , IDENTISCH UND ABSOLUT KONTROLLIERT ZUSAMMENSACKEN.
Also diesen Punkt sollten wir auch mal klar stellen:
Die VT-Gemeinde findet es einerseits verdächtig, dass zwei baugleiche Gebäude nach den gleichen Ereignissen vergleichbar einstürzen.
Sie findet es im selben Atemzug aber ebenfalls verdächtig, dass sich ANDERE Gebäude bei ANDEREN Ereignissen NICHT vergleichbar verhalten haben.

Diese Logik erschließt sich mir leider nicht.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 10:14
@Sittingbull
sitting-bull schrieb:...
paco hat ja recht: Die Energien, die notwendig sind, all den Beton und das Gips zu pulverisieren sind unglaublich. Er meint, es wäre nicht möglich, den Beton so zu erhitzen, dass sämtliche Strukturen gesprengt werden.
...
Na wenigstens da sind wir uns mal einig. :-)
sitting-bull schrieb:...
Selbst mit Sprengung nicht. Das ist aber nachweislich falch, weil eben bei Sprengungen durchaus extreme Staubwolken anfallen können. Ich sage umgekehrt wird noch weniger ein Schuh draus: Die Staubwolken und damit einhergehnddie Pulverisierung fast allen festen NichtStahl-Material in den Türmen leugnet ja wohl keiner- und die reine potentielle/kinetische Energie war niemals ausreichend, diese zu erzeugen.
Hier hört es aber schon wieder auf! Auch bei den Sprengungen anderer Gebäude entstehen die Staubwolken nicht hauptsächlich durch die Sprengungen sondern durch die freiwerdende potentielle Energie des Gebäudes. Irgendwann (war wohl noch im Wisnewskiforum) habe ich Dir schon mal vorgerechnet, welch enorme Mengen Sprengstoff Du aufwenden müßtest, um eine der der potentiellen Energie vergleichbare Energiemenge zu erhalten. Bei JEDER kommerziellen Sprengung besorgt die Gravitation die Zerstörung des Gebäudes, die Sprengung leitet diese immer nur ein, ich bin gespannt, ob das endlich mal jemand realisiert...

paco


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 13:25
Immer noch dieselbe Debatte wie schon von Anfang an, merkt ihr was? Das meißte fußt eh nur auf Spekulation beider Seiten, das geht noch ewig so und kein Ergebniss in Sicht.

Dann zeig ich euch mal was, etwas greifbares und kein gesülze!

Hier ein original das eigentlich jeder researcher kennen müßte oder?




und hier seht ihr mal wie blind doch die meißten von uns sind, kommt alles von dem ewigen Kollaps-Gelaber das eh zu nichts führt.



melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 13:40
Nö, es liegt wohl mehr daran, das ein Forum dicht gemacht wurde und der eine oder andere User hier auf den Stand weiterdiskutieren will, ohne Rücksicht auf das, was hier schon geschrieben wurde. Das gilt für beide Seiten, von daher sind wir halt wieder bei Pulverisierung und flüssigem Stahl, aber das wäre so oder so wiedergekommen. Das ist wie die hohle Erde oder die Ameirkaner auf dem Mond oder nicht ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 13:55
@intruder

wahr schon länger nicht mehr hier genau wegen dem was du schreibst, evtl ist das einzige wasst machen kannst raus in die Sonne, yeeaahhh!!!!!!!!!!!!

bis denne


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 15:32
Was ist denn an dem ersten Video so verdächtig?


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 15:47
wird im zweiten video erklärt...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 16:27
sator schrieb:wird im zweiten video erklärt...
Danke, das hat bei mir ewig gebraucht, bis es geladen wurde.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 18:40
Wie ist das mit dem geschmolzenen Metall?
Jedes mal wenn jemand anfängt von geschmolzenen Metallen at ground zero zu reden, wird sofort abgewunken und es heißt das wäre schon längst erklärt. Genauso bei den flüssigen Metallen die aus dem 80. Stock heraus strömen kurz bevor das WTC kollabiert.
Ich habe diese Einwände bisher auch immer übergangen, da Metall nicht schmelzen muss um seine Festigkeit zu verlieren.
Aber anscheinend gibt es genug Hinweise auf flüssiges Metall und überhöhte Temperaturen noch Tage nach dem Anschlag.
Wenn das schon 1000 mal erklärt wurde so bitte ich hier nochmal die 1001ste Erklärung, da ich das beim besten Willen nicht verstehe.


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 18:46
@intruder und NexusPP
Korrekt, das anscheinend frühere Absinken der Antenne
beruht auf einer optischen Täuschung.


Also wie kann das eine optische Täuschung sein??? Seht mal
hier:
http://de.youtube.com/watch?v=wXhpC1p1lYo&feature=related


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 19:01
ah, seit ihr wieder bei der "Pulversierung" gelandet.

Naja, ist ja erst das 200te mal in diesem Thread. Also immer schon weiter machen, die 400. Wiederholung des gleichen, längst wiederlegten Argumentes schafft ihr auch noch.


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 19:05
oder hier, in bester Zeitlupe ... (aber leider nur in
grau ...)
http://de.youtube.com/watch?v=y9-owhllM9k&feature=related

Die Antenne sinkt zuerst ab. Wer das als optische Täuschung
abtut. Nun denn.

Man positioniere den Mauszeiger an z.B das Eck des WTCs ganz
oben. Dann schau man auf die Zeit, bis das Eck an der Maus
komplett vorbeigezogen ist. Das sollte so etwa bei sec 30 der
Fall sein.

Nun den Mauszeiger auf z.B. den Mittelpunkt der Antenne
anlegen. Nun wieder zusehen, wie die Antenne am Mauszeiger
schon nach 26 sec komplett vorbeiflitzt.

Oder:
Bis zur ca 17. Sekunde hat sich das Eck noch nicht bewegt.
Die Antenne hat zu diesem Zeitpunkt schon 2-3 mm am
Mauszeiger zurückgelegt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 19:21
gute nacht Leute echt





melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 19:29
und noch einer hinterher have fun




melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 19:34
ich hab das gefühl ihr seit dem spaß nicht abgeneigt ok ein letzter noch




melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 19:34
Ich denke ich weiß warum es so aussieht, als würde die Antenne für den Bruchteil einer Sekunde früher fallen.



In der Einstellung ab Sekunde 20 sieht man, wie der obere Teil des Turmes sich nach Süden neigt. Von Sekunde 1-10 sieht man aus nord-nord-westlicher Richtung auf den Turm. Die Antenne fällt also von dieser Richtung aus gesehen nach hinten. Somit legt sie im gleichen Zeitraum mehr "Fallstrecke" zurück als die zu sehende Fassade, die wohl jeder zum Vergleich mit der Antenne herangezogen hat.
Es ist also wohl doch eine optische Täuschung, weil der obere Teil des Turmes von diesem Glickwinkel aus nach hinten fällt.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 19:39
nach fake flugzeugen, hubschraubern, vögeln, staub und einem komplett computergenerierten manhatten, nun fake rauchwolken. aber welchen zweck der hokuspokus haben soll, wurde bislang nicht geklärt. *g*


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 19:41
9/11 Debunked: WTC - Zero Hallmarks of Controlled Demolition (inkl. "die Antenne")



melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 19:42
Wen hier Pulversierung oder geschmolzenes Metall das 200 Mal Thema ist, dann weil es das gab und nicht hätte geben dürfen. Die Methode, die Deutungshoheit zu bewahren, in dem man wie eine kaputte Aufziehuhr immer wieder behauptet, irgend etwas davon wäre mal irgendwo widerlegt worden (ist es natürlich nicht- nie) ist pure Des-in-Formation.

"Die Gebäude sind nicht zusammengestürzt, sie wurden pulverisiert".

Prof. Graeme McQueen.

http://www.911blogger.com/node/9261

Ich folge hier mal Graeme McQueens Ausführungen. Die WTC-Gebäude wurden bis auf den Stahl pulverisiert, es gibt keine nennenswerten Brocken oder Brösel von Beton, andere Trümmer etc.

Der Staub bedeckte hingegen ganz Manhattan.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

06.06.2008 um 19:42
@sator

wenn ich schon was plane dann will ich die kontrolle drüber haben und erst recht über das was die Leute im fernseher sehen. der Scheiß Fernseher ist machtvoller als ne kugel


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden