weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.07.2008 um 22:14
Zudem ist es nur ein Ausschnitt aus einem grösseren Bild. Nur einen Moment... Gleich mal suchen:

http://www.checktheevidence.co.uk/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=91&Itemid=60

Ist ja nicht das einzig gefakte Foto von Dr. Jones .



Deine Quelle, CB_Brooklyn, hast du mal seine Bewerutng bei 9/11 Blogger angeschaut?

Er ist achtletzter von hunderten Bloggern bei vormals völlig unreglementierten Bewertungsmöglichkeit aller registrierten User.

Wie das wohl kommen mag?

http://www.911blogger.com/blog/UserBlogRatings

Liegt es an der besonderen Glaubwürdigkeit seines Blogs? An seinem authentischen Auftreten?

Oder traten vielelleicht mal wieder welche der drei Haupt-Des-Info-Methoden Merkmale bei ihm auf?

1: Spiele dich mit echter Skepsis in den Vordergrund und werde Sprecher deiner Bewegung, (Agenten bekommen dann wirklich unverschämt viel Sende- und Redezeit, echten Aufklärern wird diese verwehrt)

2: Bringe Schwachsinnstheorien auf

3: Greife andere Aufklärer persönlich an.

Diese Methotik ist übrigens unfehlbar. Punkt 2 und 3 bei CB_Brooklyn erfüllt. Zeuge hat sich selbst erledigt. Nächster Kronzeuge bitte für angeblich gefälschte Fotos (das Foto ist von Frank Silecchia, aufgenommen am 27.09.2001, und er kann die Authentizität eindeutig bestätigen). Außer einem Dreckskübel voller falscher Behauptungen wird wie immer nix kommen.


melden
Anzeige
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.07.2008 um 22:19
@jojo72

... zu deinen dollen Wissenschüben ...

Büromaterial ... yo, das brannte super du Super-Spezialist!! Hast auch nicht aufgepasst. Les mal ein paar Seiten vorher ...

Fazit: Das Grundproblem für die offizielle Verschwörungstheorie ist:
1. wenn es Metall war= Wie kann das Metall heißer als die Feuer werden?
2. wenn das Metall kein Alu war= Was war es sonst außer Stahl?


Und dann dein Fazit = Die Dinger müssen also irgendwie eingestürzt sein ... aus Langeweile oder so? Die Physik hatte frei genhabt an dem Tag? Ich brech weg.

Dann dein Zitat:
According to NIST, therefore, light alloyed material from the aircraft and from the building melted and pooled on the floor. This melting was allowed by the very high temperatures of the raging fire ...

Da hättest du schon mit Lesen aufhören können, aber nein, bei dir war da wohl Märchenstunde angesagt? Wo bitte war da ein "raging fire"???

Das langt dir aber noch nicht:
Ach ja, und "komliziert" ist das Verfahren der Kaltverformung auch nicht besonders, es stammt aus dem Zeitalter der Industialisierung und war schon vor 100 Jahren gebräuchlich !

Yo, Hochkantstahlverformung???? Schon mal probiert? Zeig mir mal die kleine Maschine ... und dann zeig mir die Seitenführungen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.07.2008 um 22:21
One of the BIG lies in the "truth" movement is that UL certifies steel. An ex-employee named Kevin Ryan, who worked as a water tester at UL, said "The buildings should have easily withstood the thermal stress caused by pools of burning jet fuel." He says he knows this because UL certified steel components of the World Trade Center and that someone from the company who was connected with the UL testing told him this fact.

Now for some facts the "truth" movement doesn't tell you.

UL doesn't certify steel components like a steel truss or column. They certify assemblies. That means they certified the total assembly, all put together. They also didn't replicate the impact levels. They replicated a floor system with fireproofing as it would have been before the impact. They also tested it with various fireproofing thicknesses. (See above UL test results) The test trusses were physically undamaged and had intact fireproofing for the purpose of standard rating. What this means is that Mr. Ryan doesn't even know what his former employer does, much less what it did during the World Trade Center investigation. Maybe that's why they fired him...


http://debunking911.com/fires.htm


Ein Paradebeispiel für Spin, danke für das Anschauungsmaterial. Nun, UL hat also die Zertifizierung für die gesamten Bodenelemente (aus Stahl) durchgeführt.
Die "Debunker" verdrehen Ryan das Wort im Mund und behaupten, UL hätte niemals "Stahl" zertifiziert, was dieser so auch nie behauptet hat. Statt dessen versteifen sie sich auf die Tatsache, dass Ryan Ingenieur war, der im Bereich Wasserqualität eingesetzt wurde.

Hier übrigens mal die UL-Kontraktor-Aufgabenbeschreibung des NIST:

Under solicitation number SB1341-03-Q-0281, a firm fixed-price purchase order has been awarded to Underwriters Laboratory Inc. for the testing of the steel joist-supported floor system of the Word Trade Center towers under the fire conditions prescribed in ASTM E119. The results of the testing will provide the fire endurance ratings of typical floor construction to evaluate three primary factors, 1) test scale, 2) fireproofing thickness, and 3) thermal restraint.

Under this solicitation, three ASTM E119 tests of the WTC floor construction will be performed as follows:
1) 17 ft (5.2 m) span assembly, thermally restrained
2) 35 ft (10.7 m) span assembly, thermally restrained
3) 35 ft (10.7 m) span assembly, thermally unrestrained. [wtc.nist.gov]

Ne, UL testet keinen Stahl- LOL - aber das ganze Tragwerk aus Stahl


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.07.2008 um 22:37
Link: video.google.com (extern)

Auch wenn ich jetzt gesperrt werde, ich muß noch was los werden:

Da Preacher seinem Job nicht mehr nachkommt, mache ich mal ein wenig seinen Job:

Psychoanalyse der Poster im Forum hier: (oder so ähnlich - *hust<*)

Nummer 5: Preacher

Er schreibt zwar nix zum Thema, aber verurteilt gerne die Art und Weise, wie andere das Thema angehen oder diskutieren. Super. Das hilft allen weiter!

das reicht aber leider nur für Platz 5

Nummer 4: jersey_girl

Du schreibst Lötzinn, weiß das sogar und ziehst deine Postings daher anschließend
zurück, sobald man darauf antwortet. Dann stellst du den, der darauf antwortet als
Blödmann hin. Echt super. Hätte eigentlich nen Oskar verdient, aber da du eigentlich
auch nix zum Theman beträgst, leider nur Platz vier. (Zum Glück kann ich das belegen!!! - Nur falls du auf die Idee kommst, das als Lüge hinstellen zu wollen)

Nummer 3: intruder

Eine ganze Stufe härter ist "intruder". Er schafft es, wie die Folgenden auch, sich

ganz gezielt immer wieder Argumenten und Infos zu verschließen, um dann ein paar Seiten später genau den gleichen Müll wieder zu posten, der davor eigentlich widerlegt worden war.

Ziemlich Wahrheitsresistent würde ich sagen. Nicht schlecht. eigentlich hättest du
einen Platz besser verdient, wenn da nicht diese dummen Ablenkungsmanöver wären a la:
"Wir warten immer noch auf die Erklärung, wie ..."

Die aber nur wieder zeigen, daß du mal wieder nicht aufgepasst hast. Denn das war eigentlich zuvor Seitenlang diskutiert worden! (und das von dem zu fordern (*Sitting-Bull*), der hier Seitenweise Infos liefert, ist doppelt PLUS dreist)

Nummer 2: nexusPP

Du versucht doch glatt die Leute hier im Forum aufs Glatteis zu führen du Schelm. Mit

Angaben von "180,000 gallons of fuel oil" oder "2,000 automobiles and trucks" bzw.

"Tens of thousands of telephones covered in plastic" bringst du die Leute zum
nachdenken. Leider passt deine Antwort nicht auf die gestellte Frage: "Was könnte in den Türmen gebrannt haben?.

Oder standen 2000 Telephones in den Stockwerken, die wir dahinkokeln sahen? Diese
ganzen "Thousands of fax machines covered in plastic." Von den tausenden PCs, die du erwähnt hast, will ich nicht sprechen. Denn wenn soviel Zeug auf den paar "kokelnden" Stockwerken stand, wie konnte da noch jemand arbeiten? Wie kommen die Autos da hin?

Oder hattest du die Frage falsch verstanden??? Oder wolltest du uns einreden, daß sich das Zeugt beim Zusammenfallen der towers entzündet hat? Wer soll denn das glauben?

Deine "Anhänger"? Sie *die* wirklich so blöd???

Aber wenigstend versuchst du was zum Tehma beizutragen.

Nummer 1: MorpheuS8382, paco_, zog & sator

Wer von euch Vieren der beste ist, kann ich nicht genau sagen. Man könnte meinen, ihr wärt geklont worden oder hättet euch aus einer (traurigen deutschen) Vergangeheit in diese Zeit gebeamt, da ihr alle drei die wesentlichen Merkmale totaler Ignoranz aufweist:

a) nur ja nicht lesen, was ein anderer geschrieben hat
b) niemals den offiziellen Aussagen widersprechen
c) immer wieder das gleiche Zeug posten, auch wenn es schon zig mal widerlegt wurde.

Beispiel: Warum sind die Tower in 12 sec eingestürzt??? (von mir aus auch 10)

Als Erklärungsversuche wird hier sogar die Physik ausgeklammert, nur um ja nicht die
offizielle Theorie ins Wanken zu bringen. Weil man aber selber nicht weiß, warum oder wieso, wird auch schnell von der Sache abgelenkt mit Postings wie:

"Gibt es auch Bilder von euren reißenden Strömen aus flüssigem Metall" oder "dass die
besondere konstruktion aussergewöhnliche eigenschaften aufweist". Auch Autoreifen
sollen das Feuer angefacht habe. Yo, da waren massig Autoreifen in den oberen
Stockwerken!!!! (Diskussion: 9/11: Tag der Verschwörungen?) Weiter so! So werden wir bald alle rausfinden, was die Tower zum einsturz brachte. (Aber wollt ihr das wirklich - nö, oder?)

Obwohl das auf den paar Seiten zuvor schon zig mal durchgekaut worden war, daß das sicher nicht der Grund gewesen sein kann. Aber statt Einsicht, immer wieder lieber von vorne beginnen.

Statt dass man sich *z.B.* das Video von Innuendo mal *genau* ansieht.
http://video.google.com/googleplayer.swf?docid=7403439805203318977&hl=de&fs=true

Man schaue sich das Standbild von diesem Video bei sec. 1:13:38 an:

Man sieht eine "Sprengwolke" sogar fast 50 Stockwerke tiefer!!! (*nicht* die im Gelben Kreis)

Bei 1:13:47 bzw. 1:13:48 sieht man diese auch nochmals schön. Man achte auf den
untersten Filmrand!!!

Aber: Wer es nicht sehen will, wird es nicht sehen!!!


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.07.2008 um 22:40
@ sator:

bei der menge stahl die geschmolzen auf dem ground zero herumfloss, müsste es reichlich bildmaterial geben. es gibt massen an fotos und videoaufnahmen, aber zerschmolzene stahlträger -bis auf die wenigen die bei aufräumarbeiten zerlegt wurden- sind nirgends zu sehen... hätten die nicht gut sichtbar und verteilt rumliegen müssen? es war ja deiner meinung nach hübsch verteilt, kein grosser schutthaufen. aufjedenfall wären sie so oder so aufgefallen.

Ich habe es dem Kollegen Morheus schon mitgeteilt, keine 14 Seiten her:

Wegen der Bilder: Mir reicht es jedenfalls, wenn die Personen, die Zugang hatten, eindeutig von geschmolzenem Stahl und/oder geschmolzenem Metall berichteten. Warum gibt es nun so wenig Fotos davon?

Armed with his trusty camera Meyerowitz roamed ground zero for months following the attack. Police repeatedly ejected him, but he kept returning in order to document what had happened. http://www.informationclearinghouse.info/article15970.htm

William Langewiesche, the only journalist to have unrestricted access to Ground Zero during the cleanup operation, describes, “in the early days, the streams of molten metal that leaked from the hot cores and flowed down broken walls inside the foundation hole.” [Langewiesche, 2002, pp. 32]

The site is not an easy place to work. Personnel must pass through many layers of security each day. Moreover, passing a checkpoint safely one day is no guarantee of easy passage the next. The site is guarded and controlled by a large complement of agencies and personnel: NYC Police, Port Authority Police, New York State Police, National Guard, FBI, ATF, CIA, U.S. Army Corps of Engineers, FEMA, and many others.
http://www.apfn.org/pdf/lironews.pdf

Der Zugang war also streng limitiert. Das heißt, Bilder davon dürften nicht unreglementiert existieren. Und wer Zugang hatte, musste vermutlich Verträge unterschreiben, Bilder, die nicht authorisiert waren, nicht veröffentlichen zu dürfen und/oder dem NIST abzuliefern. Das NIST hat genug davon, rückt sie aber nicht raus:

NIST undurchsichtige Ermittlung
Der Report macht Angaben, die über die Gründlichkeit der Ermittlungsarbeit blenden sollen:
Zum Beispiel beschreibt es seine Sammlung von Bildbeweisen so:
Die gesammelte Kollektion beinhaltet:
• 6977 Video-Segmente, von insgesamt über 300 Stunden Länge. Diese
Videos beinhalten sowohl Fernsehmaterial als auch nicht gezeigte
Aufnahmen. Zusätzlich erhielt das NIST Videomaterial von mehr als 20
Privatpersonen.
• 6899 Fotos von mehr als 200 Fotografen. Wie bei den Videos sind viele
dieser Bilder bisher unveröffentlicht.

Diese große Menge von Bildmaterial wurde als eine durchsuchbare Datenbank
eingerichtet, in der jedes Einzelbild durch bestimmte Katalogisierung
eingeordnet wurde: Fotograf, (Name, Ort), Zeit des Bildes/Videos, Copyright-
Rechte, Inhalt (beispielsweise Gebäude, Gesichter) Schlüssel-Elemente
(Flugzeugeinschlag, Feuerbälle, Kollaps) die Präsenz von Feuerwehr und
Polizei in Person und Gerätschaften, und andere Details, wie fallende
Trümmer, Personen und Sach-Schäden)

Unglücklicherweise teilt das NIST dieses anschaubare Archiv nicht mit der Öffentlichkeit.

http://www.habiru.de/Dirk_Gerhardt/Hoffmandeutsch.pdf

***


Die Scholars for 9/11 Truth & Justice fordern deshalb seit langem:

To this end, NIST must release the 6,899 photographs and over 300 hours of video recordings – acquired mostly by private parties – which it admits to holding (NIST, 2005, p. 81). Evidence relating to WTC 7 and its mysterious collapse must not be held back. In particular, photos and analyses of the molten metal observed in the basements of both Towers and WTC7 need to be brought forth to the international community of scientists and engineers immediately. Therefore, along with others, I call for the release of these and all relevant data for scrutiny by a cross-disciplinary, international team of researchers. The explosive-demolition hypothesis will be considered: all options will be on the table.

http://www.911truthseekers.org/modules/smartsection/item.php?itemid=1


***

NIST hat darauf nicht mal ansatzweise reagiert, obwohl sie auf einige Punkte in ihren FAQ's und erneuten Stellungnahmen eingegangen sind. Warum werden die Bilder nicht veröffentlicht? Gibt es etwas zu verbergen? Stimmst du ...nicht zu, dass wir diese Bilder dringend benötigen könnten, um ein für alle Mal alle Zweifel auszuräumen? WIR Aufklärer sind es jedenfalls nicht, die diese zurückhalten...


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.07.2008 um 23:30
@ sonderlich: Natürlich läßt sich Stahl "mir nix, dir nix" verformen - man braucht nur die entsprechende Kraft dafür. Die "komplizierten Verfahren" (was soll daran eigentlich so kompliziert sein?) werden benötigt, wenn Du den Stahl zu einem ganz genau vorher definiertem Ergebnis hin verformen willst. Die biegen die Dinger nach Vorgabe auf den Millimeter genau - das schafft selbstverständlich auch ein WTC nicht...


Deshalb fällt diese "Kaltformung" als Möglichkeit aus.


Weshalb nochmal?




Ich versuche es noch ein letztes Mal: Kaltformung ohne strukturelle Brüche ("tensions", meint mikroskopisch kleine Risse wie etwa durch zerstörungsfreie Prüfung nachweisbar, bis hin zu makroskopisch mit bloßem Auge erkennbaren Rissen) ist nur möglich, wenn man eine große mechanische Kraft äußerst langsam auf einen Träger wirken lässt- Vereinbart doch am besten mal einen Besuchstermin bei einen der wenigen Kaltwalzer in Europa um euch das mal anzuschauen. Wenn ihr dann erlebt, dass z.B. in wenigen Sekunden ein HEB 300 und größer zum Bogen verdrillt wird, dann können wir darüber weiterreden. Dass im WTC beim Einsturz vergleichbare mechnische Kräfte gewirkt haben können ist wahrscheinlich, dass es bei der da auftauchen plötzlichen mechanischen Belastung ohne diese strukturellen Brüche sich so verformen konnte (ohne strukturelle Brüche) ohne entsprechende Temperaturen unmöglich!


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

27.07.2008 um 23:38
Under this solicitation, three ASTM E119 tests of the WTC floor construction will be performed as follows:
1) 17 ft (5.2 m) span assembly, thermally restrained
2) 35 ft (10.7 m) span assembly, thermally restrained
3) 35 ft (10.7 m) span assembly, thermally unrestrained. [wtc.nist.gov]

Ne, UL testet keinen Stahl- LOL - aber das ganze Tragwerk aus Stahl

Die Testergebnisse hatte ich ja gerade erst gebracht:

“The tests showed that the floors were capable of considerable sagging without collapse.” (NCSTAR 1-6 page xliv, para3)
“Finding 7: All four tests demonstrated that the floor assemblies were capable of sagging without failure. The unrestrained test, which had two 0.875 in. bolts fastening the main truss to the truss seats, did not sag sufficiently to bear on the bolts.” (NCSTAR 1-6 page lxxii, para4)
“Finding 8: All four test assemblies supported their full design load under standard fire conditions for two hours without collapse.” (NCSTAR 1-6 page lxxii, para5)

Ryans Schlußfolgerung deshalb auch richtig:

As I'm sure you know, the company I work for certified the steel components used in the construction of the WTC buildings. In requesting information from both our CEO and Fire Protection business manager last year, I learned that they did not agree on the essential aspects of the story, except for one thing - that the samples we certified met all requirements. They suggested we all be patient and understand that UL was working with your team, and that tests would continue through this year. I'm aware of UL's attempts to help, including performing tests on models of the floor assemblies. But the results of these tests appear to indicate that the buildings should have easily withstood the thermal stress caused by pools of burning jet fuel.

We know that the steel components were certified to ASTM E119. The time temperature curves for this standard require the samples to be exposed to temperatures around 2000F for several hours. And as we all agree, the steel applied met those specifications.

This story just does not add up. If steel from those buildings did soften or melt, I'm sure we can all agree that this was certainly not due to jet fuel fires of any kind, let alone the briefly burning fires in those towers.

http://www.911truth.org/article.php?story=20041112144051451


***

Nebenbemerkung noch zum Posting von 22.21 Uhr:

Natürlich hat er nur von Stahlkomponenten gesprochen, die der Bodengitterträger nämlich, die nach ASTM E119 zertifiziert waren.

Wieder mal nen "Debunker" debunked, das tausendste Mal, sicherlich.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

28.07.2008 um 05:52
Was interessiert die Statistik einer selten tendenziösen Inet-Seite Sitting-Bull? Das einzige was ich daraus schliesse, ist dass die VTler wenig Freude an Fakten haben :D. Da bist du keine Ausnahme.

winstons, hast du auch was zur Sache oder spamst du nur rum? Beitrag gemeldet.

Sitting-Bull, deine Ausführungen zu Kaltverformung kannst du dir sparen, die sind so fehlerhaft wie tendenziös. Aber du willst Stehlexperte sein? Ich kringle mich gerade etwas, lol! Ich biege dir einen Stahlstab wenn nötig von Hand, auch eine Kaltverformung. Wo bleiben da die Risse? Ich hab noch keine gesehen, aber schon mehr als einmal Stahl kalt verformt. Und Ryan ist und bleibt ein Hochstapler, nicht der einzige der VT-Szene.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

28.07.2008 um 05:57
"Tens of thousands of telephones covered in plastic" bringst du die Leute zum
nachdenken. Leider passt deine Antwort nicht auf die gestellte Frage: "Was könnte in den Türmen gebrannt haben?.


Also die haben ganz sicher gebrannt, dazu wohl hunderte Computer, dutzende Server, massig Bürotische und Stühle, nicht zu vergessen die Büroteppiche, wohl auch einige hunderte Kilometer Strom- und Datenkabel, tonnenweise Papier in allen möglichen Formen. Und so weiter und so fort. Wie du da zum Ausspruch

"Leider passt deine Antwort nicht auf die gestellte Frage"

kommst, wissen die Götter.

Was hat denn nach dir gebrannt? Eine Ursuppe, tonnenweise Thermit, einzig Kerosin? Sags uns, Brandexperte :D!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

28.07.2008 um 06:00
Beispiel: Warum sind die Tower in 12 sec eingestürzt??? (von mir aus auch 10)

Als Erklärungsversuche wird hier sogar die Physik ausgeklammert, nur um ja nicht die
offizielle Theorie ins Wanken zu bringen. Weil man aber selber nicht weiß, warum oder wieso, wird auch schnell von der Sache abgelenkt mit Postings wie:


Du solltest das nochmals genau ausrechnen und mal sehen wer da nix versteht von Phisik. Aber man sieht ja worauf du hinaus willst, den ollen Einsturz in Freifallzeit. Was leider auch wieder falsch ist, wie man selbst mittels Youtubefilchem aufzeigen kann.

Wo bleibt eigentlich der angekündigte Videobeweis von Bio??


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

28.07.2008 um 08:24
Leider ist mal wieder der Ausdruck "Dreckskübel" für Jojo72 Quelle angemessen.
Jojo72 Falschdarstellung, dass Foto wäre gefälscht, wird nichteinmal dort wiederholt, es wird nur gefragt, ob. Ich frage mich, aus welchen "Quellen" oder soll ich besser Sümpfen Jojo72 das wieder aufgeschnappt hat.
Aus Jojo´s Website:
"Jones’ slag is over 845° C, yet hydraulic fluid systems fail above 82° C. "

Auf Grundlage dieser Aussage, bleibt zu fragen, wie überhaupt die "hydraulic fluid systeme" funktionieren konnten? Denn der Trümmerberg war nachgewiesenermaßen um die 700 Grad C heiß. Nach dieser Aussage hätte man erst warten müssen, bis sich der Trümmerberg unter 82 Grad C abgekühlt hätte :)

... aber es werden ja auch die "thermal maps" angezweifelt. Die wären "likely" verändert worden:
"Assuming the official government thermal maps to be authentic, we know most of the molten metal disappeared less than two weeks after 9/11.
However, the US government thermal map images are likely doctored. As Dr Wood shows here and here, Zone F is the same area as this empty, damp hole in a FEMA picture filed 9/18/01. Where's the molten metal?"

Also zusammenfasst:
Die Quelle ignoriert die Zeugenaussagen, die von geschmolzenen Metallen sprechen, sieht die thermalen Messungen des Trümmerberges von oben, das Foto und das herausspritzende Metall am Südturm als Fälschungen an.

Ich finde diese Seite konsequent in ihrer Realtitäts-Leugnung. Der OVT wird nichts anderes übrig bleiben, als diesen Weg zu gehen, um einen der stärksten Beweise für die Sprengung wegzumachen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

28.07.2008 um 08:36
@winston

uiuiui, da gehen aber jemand ganz gewaltig die Argumente aus :D

Anstatt Fragen zu beantworten geht man einfach mal persönlich auf die User los, die eine andere Meinung vertreten. Viel ist dabei leider nicht rausgekommen, außer, das du (a) überhaupt keine Ahnung hast und (b) dich bis auf die Knochen mit deinen Aussagen zum Thema blamiert hast.

Die Luft wird anscheinend dünn für manche VTler, da kommt es schon mal vor, das die Sauerstoffversorgung des Gehirn nicht mehr gewährleistet ist. Die Folge kann wohl auch eine getrübte Wahrnehmung sein.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

28.07.2008 um 08:36


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

28.07.2008 um 08:38
Dr. Wood? Welche Kronzeugen die OVT'ler bemühen ist schon absurd.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

28.07.2008 um 08:55
"This story just does not add up. If steel from those buildings did soften or melt, I'm sure we can all agree that this was certainly not due to jet fuel fires of any kind, let alone the briefly burning fires in those towers. "

Und, hat da nur jet fuel gebrannt?


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

28.07.2008 um 09:30
dieser Augenzeuge aus dem obigen Video von SittingBull!

Warum lässt die US-Regierung und die Massenmedien diese Ersthelfer mit ihren körperlichen und seelischen Wunden verrecken? Warum müssen die gerichtlich ihre Ansprüche einklagen, gegen ihre Regierung? Warum berichten die Massenmedien nicht darüber?

Das ist eine Schande und eine himmelsschreiende Ungerechtigkeit.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

28.07.2008 um 09:49
Weil sich so das OVT-"Augenzeugen vom geschmolzenen Stahl"-Problem selbst erledigt?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

28.07.2008 um 09:51
Bitte Bio, das erwähnen der Opfer ist doch verpönt, war es zumindest, als die VT noch Annahm, das es gar keine Flugzeuge gab.

Ansonsten gebe ich dir absolut Recht.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

28.07.2008 um 09:56
naja
das es gegen sowas auch schon vor dem 9/11 sicherungsmasnhamen gab weiss kaum einer (flugzeuge etführen u.ä.)
und das sie auch perfekt funktionierten

nur am 9/11 nicht

kurz darauf aber wieder perfekt

komisch oder ?


melden
Anzeige
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

28.07.2008 um 09:58
Das Problem der OVT mit den Augenzeugen für geschmolzene Metalle soll sich anscheinend -biologisch- lösen.


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Diamanten25 Beiträge
Anzeigen ausblenden