weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 23:14
Zumahl wenn du dir das mal richtig anschaust , vorher die jeweiligen Pfeiler schon angeschnitten worden sind .


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 23:17
winstons schrieb:Das war gar nicht mal so viel
????
Nun ist es soweit, der erste meldet sich der es rein getragen und angebracht hat ^^ ;)
Um wissen zu können das es nicht viel war hast du wohl Wissen was anderen hier fehlt.
Dann mal her mit den Infos

TIPP:
Diese Sprengladungen machen BOOOM.
AM WTC hat nichts derart BOOOM gemacht ( ja ja die Fenster waren zu ) ^^
Dieser Klotz ist wohl kaum vergleichbar mit den WTC Türme und eine Top Down Sprengung sehe ich dort auch nicht ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 23:20
AM WTC hat nichts derart BOOOM gemacht ( ja ja die Fenster waren zu ) ^^
Dieser Klotz ist wohl kaum vergleichbar mit den WTC Türme und eine Top Down Sprengung sehe ich dort auch nicht
t
Vorallem die ersten beiden Sprengungen waren "gut" .


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 23:21
@nexuspp
Das ist ein alter Hut und schon lange entzaubert.
Das mußt du mir jetzt aber mal erklären. Ich glaub du bist da
nicht richtig informiert ... ansonsten bitte Quelle. (aber
bitte nicht die Port Authority Seite)(nur wenige Firmen
können einen solchen Komplex alleine "Absichern"
und "verwalten")

Wie kam das ganze Zeug (Sprengladungen, Thermit usw) in
die Türme ?

Wer bei ner Firma arbeitet, die das Ding mit
Kameras und Secu Equippment ausgestattet hat und dann nicht
weiß, wie er da rein kommt, ...

Und genug Stromausfälle gab es ja zuvor ...

Zudem hätte es auch andere Wege gegeben: Falsche Dokumente,
falsche Pässe ... usw. usw.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 23:25
Wobei wir ja immer noch nicht geklärt hätten wie viel Thermit nach eurer Meinung die Türme zum einstürzen brachte .


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 23:30
@berlinandi

er ahnt noch nicht von welcher Menge hier die Rede sein muß ^^
In seiner Vorstellung ist es vermutlich ein Rucksack voll gewesen ;)


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 23:34
@berlinandi
Du wolltest doch wissen, wieviel kg man braucht. Dann rechne
es doch hoch?

Hab ich Thermite erwähnt?

Aber richtig. Die ersten Sprengversuche mögen etwas dazu
beigetragen haben, daß der Klotz am Ende fällt. Man hätte
also auch über einen Zeitraum am WTC "vorsprengen" können?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 23:35
winstons schrieb:Das mußt du mir jetzt aber mal erklären. Ich glaub du bist da
nicht richtig informiert
Informiere dich für den Anfang doch erstmal darüber, ob es der Cousin war oder der kleine Bruder vom G.W
:D :D :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 23:38
@berlinandi
Du wolltest doch wissen, wieviel kg man braucht. Dann rechne
es doch hoch?

Hab ich Thermite erwähnt?



Nein hast du nicht . Du hast aber ein Zitat von Nexus genommen wo er mir auf die Frage , wie viel Thermit eingesetzt worden sein soll aufgegriffen , oder nicht .


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 23:41
@nexuspp
Diese Sprengladungen machen BOOOM.

Dann hör dir doch das mal an und die wirst merken, daß das
alles nur eine Frage der Umgebung ist. Und wenn man sich nun
noch Polizei, Feuerwehr und und und vorstellt ...

Ab:
1:00

Und die Sprengungen waren ja auch nicht direkt außen.
Gesprengt wird Beton, dachte ich? Aber außen war doch Stahl?
Nimmt man bei Stahl keine Schneidladungen? (zur Not auch
geräuschlose?)

Ab:
1:00
http://www.myvideo.de/watch/1004946/Sprengung_Kohlebunker


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 23:48
winstons schrieb:Und die Sprengungen waren ja auch nicht direkt außen.
Gesprengt wird Beton, dachte ich? Aber außen war doch Stahl?
Nimmt man bei Stahl keine Schneidladungen? (zur Not auch
geräuschlose?)
????????????????
Nun wirfst du aber so ziemlich alles durcheinander.
Kann es sein das du dir einen Betonkern im inneren des Gebäude vorstellst ?


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.06.2008 um 00:00
@nexuspp
Nun wirfst du aber so ziemlich alles durcheinander.
Kann es sein das du dir einen Betonkern im inneren des
Gebäude vorstellst ?


Kann es sein, daß du alles Mögliche in meine Sätze
reininterpretierst?

Ich meine es nur so, wie es oben stand. Nicht
anders. Zudem haben wir die Bilder vom WTC bau hier vor
kurzem gehabt.
Ich denke wir wissen doch mittlerweile, wie das Ding aussah.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.06.2008 um 00:03
Wer war für die Wartung der Kameras zuständig? Der Cousin von
G.W.Bush? Die Firma, in der er zuvor arbeitete hieß
Securacom. Und die war für die Sicherheit der WTCs zuständig
(und Port Authority ...).

An dem Tag war alles ganz anders.

Und der Chef der Securacom? Der war ein ehemaliger FBI Agent
und Top Fachmann in Sachen Bin Laden. Ein Zufall? (ja,
die Welt besteht nur noch aus Zufällen)
Um das ganze nochmal schnell zu klären bevor noch jemand diese Aussage glaubt ^^

Es war der kleine Bruder vom G.W, der bis JUNI 2000 in dieser Firma (Securacom) tätig war. BIS JUNI 2000 !!!!

Der Ex FBI Agent war Paul O'Neill er starb beim Einsturz des South Towers, beim versuch Menschen zu retten.
Hätte er irgendein Vorwissen gehabt, wäre er wohl kaum an genau diesem Tag verstorben.


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.06.2008 um 00:05
@berlinandi

Ich wollte dir als Entschädigung für die "Thermite panne"
einen Link posten, finde ihn aber gerade nicht. Ich poste ihn
dir dann halt mal später.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.06.2008 um 00:05
sitting-bull schrieb:Kann man dann auch anders sprengen oder nicht? Wer behauptet, man kann es nicht, ist ein Scharlatan.
Ein Scharlatan ist doch wohl eher jemand, der ständig behauptet, dass die Türme kontrolliert gesprengt worden seien, obwohl jegliche Vergleiche mit kontrollierten Sprengungen zeigen, dass es da gar keine Ähnlichkeiten gibt. Stattdessen werden Zusatzannahmen über Zusatzannahmen konstruiert, um eine fantastische Sprengweise zu suggerieren, welche die ganzen Ungereimtheiten dieser Behauptung umschiffen soll, damit auch ja nicht die Anfangsprämisse, nämlich die angebliche Sprengung der Türme, in Frage gestellt wird.

Wenn es eine Top-Down-Sprengung gab und wenn die Fallgeschwindigkeit der Türme - wie ständig behauptet wird - nicht, wie es hätte sein müssen, gebremst wurde, dann müsste in jedem Stockwerk jeder Träger mit einer super-leisen und super-unauffälligen Ladung durchtrennt worden sein und zwar in beiden Türmen. Aber da das ja wohl auch nicht die angeblich fehlende Schuttdecke erklären könnte, hätten in jeder Wand noch weiter Ladungen stecken müssen, um die "Pulverisierung" zu gewährleisten. Zusätzlich wurden aber schon vorher überall im Gebäude Sprengladungen gezündet, damit auch ja genügend Zeugen dies mitbekommen können. Grund für diese Vorabsprengungen ist u.a. die Sabotage von automatischen Löschfunktionen und Fahrstühlen, dessen Sinn bei einer baldigen Totalsprengung offen bleibt. Dann aber ist endlich Zeit für diesen Spezial-Super-Sonder-Sprengstoff, ausgerechnet in den explodierten und seit 50-100 Minuten brennenden Etagen aktiv zu werden, nämlich durch die allmähliche Innenwölbung der Außenwand, bis diese bricht, damit nun endlich alle Etagen nach und nach "pulverisiert" werden können. Dies scheint ja auch - angesichts des dafür nötigen enormen Aufwands - elementar wichtig gewesen zu sein. Ist doch egal, wenn dies in irgendeiner Weise unnatürlich ist, das fällt ja niemandem auf. Zumal die eigene Sprengaktion den ganzen Aufwand einer False-Flag-Operation zur Vortäuschung eines anderen Täterkreises wertlos macht.

Dieses "Konstrukt" gegenüber der offiziellen Version als wahrscheinlicher zu postulieren, das nenne ICH Scharlatanerie.


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.06.2008 um 00:10
@nexuspp
Der Ex FBI Agent war Paul O'Neill er starb beim Einsturz
des South Towers, beim versuch Menschen zu retten.
Hätte er irgendein Vorwissen gehabt, wäre er wohl kaum an
genau diesem Tag verstorben.


Er hatte womöglich keines. Sollte er vielleicht aber
auch "anderes Wissen" mit in die ewigen Jagdgründe mitnehmen?
Er war ein "Aussteiger" und dazu noch ein Top-Mann in
Sachen "Bin Laden")

Und zu deinem "Ausschnitt"

Um das ganze nochmal schnell zu klären bevor noch jemand
diese Aussage glaubt ^^

Es war der kleine Bruder vom G.W, der bis JUNI 2000 in dieser
Firma (Securacom) tätig war. BIS JUNI 2000 !!!!


Das ist halt auch nur die Hälfte des Textes. Lies weiter und
du wirst lesen können, daß er anschließend bei einer Firma
tätig war (bzw. leitete?), die für das Secu-Equipment und die
Kameras des WTCs zuständig war. Oder?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.06.2008 um 00:14
winstons schrieb:@berlinandi

Ich wollte dir als Entschädigung für die "Thermite panne"
einen Link posten, finde ihn aber gerade nicht. Ich poste ihn
dir dann halt mal später.
Im übrigen wurden in HKW Berlin-Rudow sogenannte Lineal Cutter genutzt , bei Wiki ist kurz beschrieben wie die Teile funktionieren .

( Nur falls es interessiert )


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.06.2008 um 00:19
@Bakterius
dann müsste in jedem Stockwerk jeder Träger mit einer
super-leisen und super-unauffälligen Ladung durchtrennt
worden sein und zwar in beiden Türmen.


Warum unauffällig? Es gab genug "Explosionen".
"Vermutlich"
- eine direkt mit dem Einschlag des Fliegers
- zwei oder sogar drei (gehört von Polizeibeamten,
Feuerwehrleuten, Hausmeister u.a.)
- kurz vor dem Zusammenbruch
- und dann während des Sturzes. (es wurde auch ein "crackling
sound" gehört, wobei das aber nicht auf eine Sprengung
hindeuten muß)

Zudem waren die Tower schallmäßig gut isoliert. Eine
Sprengung, die die Fenster nicht zum bersten bringt, könnte
so neben dem ganzen Tumult auf den Straßen und den Wind
verhältnissen untergehen.


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.06.2008 um 00:21
@berlinandi
Also ich steh auf Infos ... Dank dir!


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.06.2008 um 00:22
http://www.weltderwunder.de/wdw/Technik/Hightech/Baggersprengung/Sprengung/index.htmlxt
Hier mal was über diesen sog . Lineal Cutter , unten mal auf die Detonationsgeschwindigkeit achten . Und solch eine Sprengung soll die Fenster nicht zum bersten bringen ?


melden
204 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden