Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 01:50
NexusPP,

an keiner Stelle habe ich behauptet, "werboom.de" entkräften zu können/ wollen.
Wenn die OT aber regelmässig auf diese Seite verlinkt, dann
muss ich davon ausgehen, dass der Betreiber ein "Experte auf diesem Gebiet" ist - mag ja sein. Gleiches gilt dann aber selbstverständlich auch für Sitting-Bull. ;)



Alles CIA Fake ?

Alles CIA Fake? Davon gehe ich aus.



Du magst ja von einigen "Experten" hier, mächtig beeindruckt sein, doch deine Ehrfurcht vor diesen Leuten macht sie auch noch lange nicht zu "Experten".

Es beginnt doch schon mit Psychologie. Es ist schon eine Frage, wem ich glauben
will. :)

Vergleiche dazu mal die Beiträge von Dir mit den von Sitting-Bull....


melden
Anzeige
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 02:15
@sitting-bull: Bei dem Bild, das du skizzierst, stockt mir der Atem. Da werden alle sichtbaren Spuren zusammengeführt, und auf einmal steht man an der Grenze zum Schattenreich. Macht und Geist, ohne einen Funken: Güte. Wenn alles andere nicht mehr hilft, dann, aber erst dann machen Alter und Trauer milde.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 06:49
Da fehlt sogar noch die Hälfte Psy-Ops des Tages.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 07:44
Punkt 42: Die Black Boxes. Wurden alle gefunden oder nicht?
Abgesehen von den offensichtlich total verfälschten UAL CVR93 Tonband-Aufnahmen (wurde bereits angesprochen) und Protokollen sowie Rohdaten von AA77 gibt es keine Veröffentlichung der Black Box-Daten vor allem der 2 Flugzeuge, die das WTC trafen. Es wird behauptet, diese seien nicht gefunden worden. Dabei gibt es Hinweise darauf, dass diese eben doch gefunden worden.
Was soll das? Warum diese Geheimniskrämerei? Und warum ist das nicht aufgefallen? Die Black-Boxes hätten so viel klären können, beispielsweise die Flugmanöver (AA11 wurde noch um 8:41 in 29.000 Fuß-Höhe gesucht, und ein Pilot sagte, beim letzten Checkpunkt hätte er das Flugzeug noch auf 180 vor sich auf Reiseflughöhe gesehen, vielleicht mache ich daraus einen extra Punkt!) oder wie die mutmaßlichen Hijacker es hier geschafft haben, die Flugzeuge zu übernehmen.

the FBI states, and also reported to the 9-11 Commission, that none of the recording devices from the two planes that hit the World Trade Center were ever recovered.

http://www.counterpunch.org/lindorff12202005.html

Dann gibt es aber Berichte, dass sehr wohl die Black Boxes von AA11 und UAL175 gefunden worden sind.

There has always been some skepticism about this assertion, particularly as two N.Y. City firefighters, Mike Bellone and Nicholas De Masi, claimed in 2004 that they had found three of the four boxes, and that Federal agents took them and told the two men not to mention having found them. (The FBI denies the whole story.)

Link ebd.

Black Boxes werden dafür konstruiert, Crashes zu überstehen. Convar hat selbst bei diversen Festplatten Datenrettung betreiben können- dass die Black Boxes sich in den Towern also einfach "aufgelöst" haben steht also außer Diskussion.
Was mir noch mehr aufstößt ist allerdings das hinterfotzige Verhalten von Lee Hamilton Cheney-Freund seit Iran-Contra als zweiter offizieller Vorsitzender der 9/11 Commission. Merke, immer dann, wenn es brenzlig wird, tue auf unwissend und behauptete, davon hättest du noch nie etwas gehört oder wüsstet einfach rein gar nichts...



Solomon: And the black boxes on the planes: one bit of evidence I just got asked about, if it came up, was: the last 3 minutes of the black box on Flight 93 has not been made public or is missing, or I don't know what's happening. Was there any discussion as to what happened to those last three minutes?

Hamilton: I do not recall any reference to the black box.

Solomon: Were they all found?

Hamilton: I do not know, off hand, I do not know.



http://www.cbc.ca/sunday/911hamilton.html


***

So ist Dave Lindorffs Schlußwort angebracht:

If the information in those boxes is recoverable, or if, as is likely, it has been recovered already, it could give crucial evidence regarding the skill of the hijacker/pilots, perhaps of their strategy, of whether they were getting outside help in guiding them to their targets, of how fast they were flying and a host of other things.

Why would the main intelligence and law enforcement arm of the U.S. government want to hide from the public not just the available information about the two hijacked flights that provided the motivation and justification for the nation's "War on Terror" and for its two wars against Afghanistan and Iraq, but even the fact that it has the devices which could contain that information? Conspiracy theories abound, with some claiming the planes were actually pilotless military aircraft, or that they had little or nothing to do with the building collapses. The easiest way to quash such rumors and such fevered thinking would be openness.

Instead we have the opposite: a dark secrecy that invites many questions regarding the potentially embarrassing or perhaps even sinister information that might be on those tapes.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 09:44
niurick schrieb:an keiner Stelle habe ich behauptet, "werboom.de" entkräften zu können/ wollen.
Habe auch keine andere Antwort erwartet ^^
Den Spaß hätte ich mir trotzdem gerne gegönnt.
Dann bleibt hat nur noch der Film, den du entkräften solltes um deine "Vermutungen" irgendwie aufrecht erhalten zu können.
Hast doch wohl hoffentlich nicht gehofft, das wir das Thema unter den Teppich fallen lassen :D :D
Ich warte ........................
Wenn die OT aber regelmässig auf diese Seite verlinkt, dann
muss ich davon ausgehen, dass der Betreiber ein "Experte auf diesem Gebiet" ist
Liebe Leser,
sie dürfen sich an dieser Stelle gerne veräppelt fühlen.

Als Verfasser von VT-"logischen" Beiträgen, sollten sie wie folgt agieren ......

Posten sie zuerst eine Original Aussage.
Beispiel:
"Diese Site ist Resultat einer Freizeitbeschäftigung, entsprechend sind die Ressourcen begrenzt! "

Aus dieser Aussage basteln Sie dann bitte folgenden unsinnigen Satz:
Beispiel:
"Wenn die OT aber regelmässig auf diese Seite verlinkt, dann
muss ich davon ausgehen, dass der Betreiber ein "Experte auf diesem Gebiet" ist"

Aus einer Freizeitbeschäftigung konstruieren sie bitte, irgendwie den übergang zu einem "Experten".
Sie fragen sich nach dem Sinn liebe Leser ?
Ganz einfach, auf Teufel komm raus muß ein selbsternannter Experte aus den eigenen Reihen gerechtfertigt werden. Egal wie.
Als Schreiber von VT-logischen Beiträgen ist die Sichtweise auf gewisse Vorgänge halt begrenzt. Das muss aber auch so sein, denn sonst würden Sie Gefahr laufen Dinge im Zusammenhang erkennen zu können.

Ihre Mission :
Blenden Sie Tatsachen aus, konstruieren Sie aus leicht verständlichen Sätzen wilde Behauptungen um Ihre "Spekulationen" weiterhin am Leben halten zu können.
Stellen Sie sich blind, ziehen Sie alles in Betracht nur nicht die wirklichen zugänglichen Fakten.

Das einzig positive an dieser Vorgehensweise, es zeigt ziemlich deutlich wie VT-logie überhaupt funktioniert.
niurick schrieb:Gleiches gilt dann aber selbstverständlich auch für Sitting-Bull.
Qualität spielt für VT-logen eben keine Rolle. :D :D denn sonst wären sie ja keine VT-logen *g*
Es beginnt doch schon mit Psychologie. Es ist schon eine Frage, wem ich glauben
will
Kann man sich schöner bloßstellen ? :D
Ich denke nicht^^

Fakten ? Nebensache!
Es geht den VT-logen halt um Psychologie ^^
niurick schrieb:Vergleiche dazu mal die Beiträge von Dir mit den von Sitting-Bull
Das überlasse ich gerne der Moderation, in der Hoffnung das diese irgendwann mal was gegen diesen Spam unternimmt. :D :D
Auf dich, warte ich dabei aber um ehrlich zu sein nicht ^^


btw:
"Wenn's klappen soll und es klappt nie,
so nennt man das die Theorie."
:D :D :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 09:56
sitting-bull schrieb:Black Boxes werden dafür konstruiert, Crashes zu überstehen. Convar hat selbst bei diversen Festplatten Datenrettung betreiben können- dass die Black Boxes sich in den Towern also einfach "aufgelöst" haben steht also außer Diskussion.
Das ist falsch und das weißt Du, denn das hat man Dir schon mehrfach erklärt. Ich wiederhole es aber für die hier anwesenden User gern nochmal:
Blackboxen werden konstruiert, um die gängigsten Unfallszenarien zu überstehen. Dies sind Unfälle bei Start und Landung (mit großem Abstand die häufigsten Katastrophen) sowie Unfälle im Reiseflug in großer Höhe. Bei ersteren Fällen haben wir relativ geringe Geschwindigkeiten, dafür aber möglicherweise hohe Brandbelastungen, bei Unfällen im Reise spielt dies kaum eine Rolle, dafür aber Schockbelastungen beim Aufprall. Es ist aber keinesfalls so, daß diese Geräte unzerstörbar sind, für einen Aufprall mit >500 km/h auf ein festes Hindernis sind sie nicht ausgelegt!!! Die genauen Spezifikationen für Blackboxes lassen sich recherchieren.

paco


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 09:58
NexusPP ist in seinem Element. Widerlich.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 10:08
Die Frage ist, ob jemals in der Geschichte der "Black Boxes", es gelungen ist, sie zu zerstören. Ich nehme stark an, dass Passagierflugzeuge in der Vergangenheit bereits mit mehr als 500 km/Stunde abgestürzt sind. Sind die Black Boxes deshalb zerstört worden?

A National Transportation Safety Board spokesperson later says: “It’s extremely rare that we don’t get the recorders back. I can’t recall another domestic case in which we did not recover the recorders.” [CBS News, 2/23/2002] The black boxes are considered “nearly indestructible,” are placed in the safest parts of the aircraft, and are designed to survive impacts much greater than the WTC impact. They can withstand heat of up to 2,000 degrees Fahrenheit for one hour, and can withstand an impact of an incredible 3,400 G’s. [ABC News, 9/17/2001]

Wahrscheinlich wird paco auch die Augenzeugen, die die Black Boxes im WTC-Trümmern gefunden haben, als Lügner darstellen.

October 2001: Three of Four Black Boxes From WTC Crashes Secretly Found?
Edit event

According to two men who work extensively in the wreckage of the WTC, three of the four black boxes from Flight 11 and Flight 175 are actually found during this month, but the public is not told. New York City Firefighter Nicholas DeMasi will mention the finding in a book published in 2003. He claims to drive federal agents on an all-terrain vehicle during their search and to see the found boxes himself. The Philadelphia Daily News will report on the story in 2004 when another rescue worker, volunteer Mike Bellone, backs up DeMasi’s account and claims to have seen one of the boxes as well. Spokesmen for the FBI and the New York City Fire Department deny the claims of these two workers. [Philadelphia Daily News, 10/28/2004]

In 2005, it will be reported, “A source at the National Transportation Safety Board, the agency that has the task of deciphering the date from the black boxes retrieved from crash sites-including those that are being handled as crimes and fall under the jurisdiction of the FBI-says the boxes were in fact recovered and were analyzed by the NTSB. ‘Off the record, we had the boxes,’ the source says. ‘You’d have to get the official word from the FBI as to where they are, but we worked on them here.’” An NTSB spokesperson denies that the FBI ever gave them the boxes. [CounterPunch, 12/19/2005]


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 10:23
bio schrieb:Die Frage ist, ob jemals in der Geschichte der "Black Boxes", es gelungen ist, sie zu zerstören. Ich nehme stark an, dass Passagierflugzeuge in der Vergangenheit bereits mit mehr als 500 km/Stunde abgestürzt sind. Sind die Black Boxes deshalb zerstört worden?
Es geht nicht darum, ob bereits Flugzeuge mit mehr als 500 km/h abgestürzt sind, es geht darum, ob die Maschine mit dieser Geschwindigkeit SENKRECHT gegen ein FESTES HINDERNIS geprallt ist! Himmeldonnerwetter, so begriffsstutzig kann man doch gar nicht sein! Was glaubst Du, wie schnell da 3400G überschritten sind.
bio schrieb:Wahrscheinlich wird paco auch die Augenzeugen, die die Black Boxes im WTC-Trümmern gefunden haben, als Lügner darstellen.
Deine Unterstellungen kannst Du Dir schenken, ich habe nie dergleichen behauptet. Zerstört heißt nämlich nicht "nicht auffindbar".

paco


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 10:50
sitting-bull schrieb:@ paco: Hier mache ich dir den Vorwurf, während du noch in Wisnewski-Forum-Zeiten ein angenehmer und von mir akzeptierter Gesprächspartner warst, du mit zunehmender Evolution der "Inside Job"-Beweise immer unsachlicher und persönlicher wurdest
Hm, ich dachte immer, bei Wisnewski hätten wir uns am meisten gefetzt!? :) Du solltest mich mittlerweile doch genügend kennen, meine Äußerungen gehen selten an Dich persönlich, ein wenig Sarkasmus muß ich mir aber noch herausnehmen dürfen. Damals warst Du derjenige, der beim geringsten Widerspruch ausfällig wurde - wobei ich Dir sehr gern zubillige, daß Du Dich da mittlerweile wesentlich besser im Griff hast. Also, nix für ungut, auf fröhliches Weiterstreiten! :)

paco


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 11:00
@MyMyselfAndI
MyMyselfAndI schrieb:Hallo paco_, schau doch bitte mal in den "HHO-Gas" Thread und sag mal ob dieses Brownsche Gas auch eine Erklärung für die dort gezeigte Technik sein könnte.
Ja, dieses HHO-Gas und "Brownsches Gas" ist dasselbe, eine Erklärung für die angeblich beobachtetetn Phänomene gibt es nicht, die Reaktion atomaren Wasserstoffs mit Sauerstoff mag zwar heftiger sein, als die molekularen Wasserstoffs, die Energiebilanz unterm Strich ist aber immer Null.

paco


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 11:40
dass man alles mögliche tat, um von vornherein eine Enttarnung auszuschließen.

eigentlich reicht schon "prädestinierte menschen" heiss zu machen und zu bewegen, auf der desinformationwelle mitzureiten. ^^


@niurick

Vergleiche dazu mal die Beiträge von Dir mit den von Sitting-Bull....

kann das wieder als bestätigung gesehen werden, dass es nicht auf den inhalt, den wahrheitsgehalt, ankommt, sondern wie hübsch und in welcher vielfalt es präsentiert wird? man kann also davon ausgehen, dass du dich über einen kuhfladen als weihnachtspräsent freuen würdest, hauptsache gut parfümiert und viel schönes geschenkpapier drumrum? ^^


@bio

Die Frage ist, ob jemals in der Geschichte der "Black Boxes", es gelungen ist, sie zu zerstören. Ich nehme stark an, dass Passagierflugzeuge in der Vergangenheit bereits mit mehr als 500 km/Stunde abgestürzt sind. Sind die Black Boxes deshalb zerstört worden?

wie paco bereits darauf hingewiesen hat, sind bei den anschlägen ausserordentliche extreme vorzufinden. nicht wie bei einem flugzeugunglück, bei dem der pilot nicht mutwillig das flugzeug in ein ziel steuert, sondern im normalfall versucht das unheil abzuwenden.


ihr beweist euer "expertentum" ein ums andere mal. ^^


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 12:10
Es gibt Zeugen, die die Blackboxen am WTC gefunden/gesehen haben.
Es sei erstmal dahingestellt, ob darin noch verwertbare Daten zu rekonstruieren waren, denn die Behauptung des FBIs lautet: Es gibt keine Blackboxen.
Das ist solange Vertuschung, bis die Zeugen der Lüge überführt sind oder das FBI zugibt Boxen zu haben, die aber nur Schrott sind.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 12:31
Ich möchte mal anmerken, dass ich das gebündelte Wissen von Sitting Bull hier sehr schätze. Kaum einer kennt so viele Details und Fakten rund um 911 wie er.
Dass man natürlich trotzdem gesunden Menschenverstand benutzen muss, um seine Interpretationen selbst noch einmal zu bewerten, ist, denke ich, selbstverständlich.
Er schießt öfters mal übers Ziel hinaus und verwechselt Indizien mit Beweisen oder wird in seinen Interpretationen oft durch Euphorie und Spekulation geritten, aber die OTler sollten sich da mal etwas zurücknehmen mit ihren naiven Angriffen.
Nur weil sie sich keinen Staatsterror und Geheimdienst Verschwörungen in ihrem gradlinigen Weltbild vorstellen können, ist nicht alles so einfach, wie sie gerne hätten.
Wenn z.B. eine Armanda Keller ihre Aussage wideruft, heißt das noch lange nicht, dass der Fall erledigt/debunked ist.
Gerne höre ich Argumente dafür, wenn Sitting Bull nachgewiesenermaßen falsche Behauptungen aufstellt, aber oft sind es nicht nachgewiesene Dinge, sondern nur andere Meinungen oder Erklärungsmöglichkeiten. Dies sollte dann auch so dargestellt werden.
Mir ist schon oft aufgefallen, wie gutgläubig OTler sind, wenn ihnen nur die Quelle seriös genug erscheint. Politiker, Geheimdienste und Regierungsbehörden sind absolut keine seriösen Quellen und insbesondere dann nicht, wenn sie wie bei 911 die Angeklagten sind. Täter dürfen sogar vor Gericht lügen, damit sie sich nicht selbst belasten müssen!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 12:39
FrankyGER schrieb:Täter dürfen sogar vor Gericht lügen, damit sie sich nicht selbst belasten müssen!
Das allerdings nur unvereidigt. Was gleichzeitig auch wieder gewisse Parallelen zu den Anhörungen rund um 9/11 aufzeigen könnte.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 13:19
@ paco:

Es geht nicht darum, ob bereits Flugzeuge mit mehr als 500 km/h abgestürzt sind, es geht darum, ob die Maschine mit dieser Geschwindigkeit SENKRECHT gegen ein FESTES HINDERNIS geprallt ist!


Wo soll das passiert sein? Am WTC?

Waagerecht gegen ein festes Hindernis kenne ich, das Phantom-Video gegen 3 m Dicke Betonwand.

Das WTC war KEIN festes Hindernis, sondern bestand aus einem Moskito-Netz an Stahlträgern mit viel Luft dazwischen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 13:30
Link: www.youtube.com (extern)

Hab gerade ein hübsches Video zu Flug 93 / Shanksville gefunden.
(Gebt mir doch mal html, link ist oben rechts)

The "Fairy Tail" oder der gefakte Abdruck auf dem Acker.


melden
melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 13:47
@sitting-bull
Wo soll das passiert sein? Am WTC?

Waagerecht gegen ein festes Hindernis kenne ich, das Phantom-Video gegen 3 m Dicke Betonwand.

Das WTC war KEIN festes Hindernis, sondern bestand aus einem Moskito-Netz an Stahlträgern mit viel Luft dazwischen.
Komm, was soll die Wortklauberei? Senkrecht meint natürlich einen Aufschlagwinkel von 90°, logischerweise ist der Anflug relativ zur Erde bei einem (zu dieser) senkrechten Objekt waagerecht.
Das WTC mag ja für sich gesehen kein massives Objekt gewesen sein, der einzelne Träger ist es, im Verhältnis zu so einer Blackbox(!!!), schon. Die Wahrscheinlichkeit, daß ein Objekt von der Größe einer Blackbox beim Flug durch das WTC einen Träger trifft, dürfte gegen 100% gehen.

paco


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

29.06.2008 um 13:49
paco_ schrieb:Die Wahrscheinlichkeit, daß ein Objekt von der Größe einer Blackbox beim Flug durch das WTC einen Träger trifft, dürfte gegen 100% gehen.
Bei 9/11 gingen alle Wahrscheinlichkeiten gegen 100%.

Tolle Aussagekraft! ;)


melden
99 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden