weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 09:58
@ inztruder:

Wir warten immer noch auf die Erklärung, wie Thermit, sprengt, schneidet und tagelang hohe Temperaturen aufrecht erhält. Wenn du schon von Logik redest, wäre eine logische Erklärung, nicht der schlechteste Anfang.

Aber gerne doch, ich wiederhole es nötigensfalls noch 100 Mal.

Thermate erzeugt in seiner Verbrennungsreaktion Temperaturen von 2.500° bis 4.500° Celsius, kommt ganz drauf an, welche Oxydizer mach hinzufügt. Thermite ist einer der wenigen Stoffe, die sogar arbeitstechnisch zum Schmelzen von Stahl verwendet werden, bei Gleisarbeiten, wenn Paßstücke eingesetzt werden müssen, wo es schnell gehen muss und man zwei Stahlteile miteinander durch ein neues Stück verbinden muss.

Nichts anderes kann Stahl zum Schmelzen bringen, dafür braucht es sonst Hochöfen oder ähnliche Anlagen, in denen reiner Sauerstoff hinzugefügt wird und ausreichend brennstoffhaltiges Material enthalten ist bzw. der Reaktion zugeführt wird. (Hochöfen, Kohle, Koks)

Nano-Thermate kann in jede Richtung eingestellt werden, durch die relativ größere Oberfläche der Nano-Partikel des Aluminium-Staubs ist die Reaktion allgemein noch schneller und noch heißer, kann mithin Stahl noch schneller schmelzen. Wenn man es richtig hochzüchtet, kommen dabei Reaktionsgeschwindigkeiten über 2000m/s heraus, weswegen es als Sprengstoff gelten würde. Diese Geschwindigkeit ist aber keine Pflicht in der Anwendung von Thermate/Thermite, sondern "nur" die Kür. Irgendwann wird die Reaktionszeit vs. Schmelzzeit vielleicht ungünstig. Je nachdem, was man als Ziel haben will, kann man das aber einstellen, durch eine ganze Reihe von Parametern.

Was die Reaktionszeit des Thermate angeht, weiß ich nicht, warum immer noch behgauptet wird, diese müsste wochenlang andauern, alleine hier im Forum habe ich den Gegenbeweis schon 3 Mal gepostet:

Das deutet auf eine große Menge eines Metalls mit einer geringen Wärmeleitfähigkeit und einer großen Wärmeaufnahmekapazität hin (als Beispiel, Eisen ist viel wahrscheinlicher als Aluminium), selbst für einen im Boden eingeschlossenen Brand.
Wie Magma in einem Vulkanschlot, kann solch geschmolzenes Metall sehr lange heiß und geschmolzen bleiben, wenn das Metall einmal geschmolzen ist und dann in isolierten Bereichen im Untergrund eingeschlossen wird.


Dr. Steven Jones.

Noch Fragen? Wenn noch einmal behauptet wird, die Reaktionszeit würde Wochen dauern, dann...

Ach das wisst ihr ja schon. Dann probieren wir das mal im Selbstversuch bei euch aus...


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 09:59
>>>... der Schwall geschmolzenen Metalls aus dem Südturm ...<<<

Wollten wir mit dem bla bla nicht aufhören bis Beweise vorliegen, hmm?


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 10:20
Die Quelle dafür war das ASCE-Team.

Im Auftrag der FEMA.

Nur falls du es nicht weißt:

http://www.asce.org/asce.cfm

ASCE ist die AMERICAN SOCIETY of CIVIL ENGINEERS.

Aber vermutlich bastelt ihr schon wieder an neuen Theorien, warum die Aussagen von denen spinnert sind und wir den ganzen Verein in die Tonne treten sollten. :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 10:28
Ja, ich habe da noch die Frage, es wird behauptet, man könne die Richtung einstellen, angenommen das würde Stimmen, wie kann es dann auch noch die Einrichtung pulverisieren. War das ein Montagefehler? Ich habe einfach Schwierigkeiten damit mir vorzustellen, wie das Thermit bei einer Expansionsgeschwindigkeit von 2000m/s am Stahlträger haften bleiben kann, um ihn zu durchscheiden und dann noch, trotz Regen, diesen Tagelang erhitzt.

Meine nächste Frage wäre:

Bitte erkläre mir als Laien doch bitte, was genau das Planksche Strahlungsgesetz mit der Erhitzung des Metalls durch offenes Feuer zu tun hat? Dür mich hört sich das so an, als würdest du eine Brennendes Streichholz mit einem glühenden, bereits verkohlten Streichholz vergleichen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 10:42
Nochmal .... An den Trägern befanden sie sogenannte Schneidladungen die schmelzen den Träger durch.... mal aufpassen..wurde schon erklärt.
Eine Kernzlanze explodiert ja auch nicht am Werkstoff sondern schneidet sich durch.

Man(n) stelle sich nun vor ( ich weiß , für manche ist das schwer zu begreifen )
dass mehrere verschiedenartige Spreng und Schneidladungen in kombination gezündet werden, würde das sehr wohl die diagonale Schnitte , Thermit , Sprengstoff und das einstürzen der 3 Gebäude WTC 1 und 2 und WTC 7 ( welches nicht sehr gebrannt hat ) erklären....

Aber ich verstehe schon das es nicht einfach zu erfassen ist :)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 10:46


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 10:56
Lieber Bio, nach Deinem Posting nahm ich an, Du hättest verstanden, warum Aluminium bis zu einer gewissen Temperatur silbrig erscheinen kann. Offensichtlich war ich da zu optimistisch. Also nochmal Erklärbärmodus:
Das "Planksche Strahlungsgesetz" beschreibt das Strahlungsverhalten von schwarzen Körpern, d.h. von Objekten, die keinerlei Strahlung reflektieren. Aluminium hat nun ein sehr hohes Reflektionsvermögen, deshalb "überstrahlt" das reflektierte Außenlicht die temperaturbedingte Eigenstrahlung bis zu einem gewissen Punkt, der wiederum von der Intensität der Außenbeleuchtung abhängt. Die beschriebenen Verunreinigungen veranlassen also nicht das Aluminium, sich dem Strahlungsgesetz zuwider zu verhalten, sondern setzen seine Reflektionsfähigkeit herab, so daß die temperaturbedingte Strahlung bereits bei geringerer Temperatur sichtbar wird. Jetzt soweit alles klar?

paco


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 11:09
Also geht es dabei doch um die Farbe...ich geh jetzt mal wiki ;) Irgendwie bin ich auf den Gedanken gekommen, dass es noch um die abgestrahlte Wärme und die Erhitzung der Stahlträger ging. Damit wäre dann allerdings meine zweite Frage hinfällig.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 11:50
Ja, ich habe da noch die Frage, es wird behauptet, man könne die Richtung einstellen, angenommen das würde Stimmen, wie kann es dann auch noch die Einrichtung pulverisieren.[/I]

Jede Erklärung des Einsturzes muss das erklären können, und in der OVT reicht dafür doch die Gravitationsenergie des Einsturzes. Die Wirkung am Thermite festzumachen ist daher unzulässig, zumal wie von angelo richtig dargestellt auch andere Sprengstoffe Verwendung gefunden haben könnten.




Ich habe einfach Schwierigkeiten damit mir vorzustellen, wie das Thermit bei einer Expansionsgeschwindigkeit von 2000m/s am Stahlträger haften bleiben kann, um ihn zu durchscheiden und dann noch, trotz Regen, diesen Tagelang erhitzt.

Nochmal: Es muss nichts tagelang erhitzt werden, die Reaktion läuft nur wenige Augenblicke bis zu einigen Minuten.

Wie man es festhaften kann, dazu sind die Sol-Gels da. Es gab in den USA sogar schon Patente dazu, wie man es festmachen kann!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 13:41
sitting-bull schrieb: Nochmal: Es muss nichts tagelang erhitzt werden, die Reaktion läuft nur wenige Augenblicke bis zu einigen Minuten.
Das würde ich auch annehmen. Nur dann kann man eben nicht glühendes Metall, das Tage später trotz Regen aus den Trümmern gezogen wird, als Beweis für Thermit heranziehen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 14:50
Kann mir jemand erklären wie diese Explosionen zu deuten sind?

Bei "1h40min" sieht man was ich meine und nicht erklären kann.
Der ganze Film ist sehenswert, aber es reicht mir vorerst, wenn mir jemand was zu dem Abschnitt bei 1h40min erzählen kann.

Über eine Antwort wär ich erfreut.

<embed id="VideoPlayback" style="width:400px;height:326px" allowFullScreen="true" src="http://video.google.com/googleplayer.swf?docid=7403439805203318977&hl=de&fs=true" type="application/x-shockwave-flash"> </embed>


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 15:59
sitting-bull schrieb:Das Zeug ist orange-glühend, im Feuerbereich fast weißglühend. Das kann Alu nicht! Wie oft denn noch?
Ich habe nicht gesagt, dass es Aluminium sei.

Welche Farbe hat kalte feste Bronze?
Welche Farbe hat heiße flüssige Bronze?

Kann man eurer Meinung nach mit Batteriesäure Farbänderungen erzeugen oder geht das niemals nich?
sitting-bull schrieb:der geschmolzene Stahl kam vom Elektron, welches in den Flugzeugen verbaut war und eine zufällige Thermite-Reaktion auslöste
Das behauptet außer dir niemand, du Pappdrachentöter.


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 16:01
"Wo soll eigentlich der Schwefel herkommen", wurd emerhmals gefragt?

Vielleicht kam der Schwefel aus der Schwefeläure.
Vielleicht kam die Schwefelsäure aus den Batterien / Akkus.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 17:00
>>>... würde das sehr wohl die diagonale Schnitte ...<<<

Ach du meinst mal wieder die diagonalen Schnitte welche voll mit Schlackeresten sind wie sie nur beim Auseinanderschweißen entstehen? Ja, die lassen sich natürlich nur mit Sprengstoff erklären... -.-


>>>... Jede Erklärung des Einsturzes muss das erklären können, und in der OVT reicht dafür doch die Gravitationsenergie des Einsturzes. Die Wirkung am Thermite festzumachen ist daher unzulässig, zumal wie von angelo richtig dargestellt auch andere Sprengstoffe Verwendung gefunden haben könnten. ...<<<

Es ist echt zum totlachen. Erst wollt ihr die Pulverisierung mit Sprengstoff beweisen, und nun, wo ihr endlich mal erkennt das dies unmöglich ist, haltet ihr euch diesbezüglich an die öffentliche Version und meint das käme gar nicht durch den Sprengstoff sondern die die Gravitation und der daraus resultierenden Kraft?
Es wird immer lächerlicher wie ihr euch aus euren eigenen Aussagen rauswinden wollt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 17:10
Sorry, mein Fehler.
Ich meinte von 1:13:50 bis 1:14:10

<embed id="VideoPlayback" style="width:400px;height:326px" allowFullScreen="true" src="http://video.google.com/googleplayer.swf?docid=7403439805203318977&hl=de&fs=true" type="application/x-shockwave-flash"> </embed>


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 20:32
@paco

Du schreibst als ob folgender Vorgang gang und gäbe wäre:

"Die beschriebenen Verunreinigungen veranlassen also nicht das Aluminium, sich dem Strahlungsgesetz zuwider zu verhalten, sondern setzen seine Reflektionsfähigkeit herab, so daß die temperaturbedingte Strahlung bereits bei geringerer Temperatur sichtbar wird."

1. Ich erwarte von einem (selbsternannten) Experten wie Dir, dass er Quellenangabe bringt.
2. Selbst wenn es wahr wäre, hast Du als OVT-ler immer noch das Problem mit der Temperatur von mind. 1100 Grad Celsius anhand der Farbe (gelb). Die Feuer können nach NIST jedoch die letzen 40 Minuten max. 500 Grad C. heiß gewesen sein. Was machst Du mit dem Temperaturunterschied von 600 Grad C? Abgesehen davon, dass Feuertemperatur nicht gleich Temperatur des Metalls ist.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 20:34
@Innuendo

Kann mir jemand erklären wie diese Explosionen zu deuten sind?

schon drüber nachgedacht, dass es mit dem einschlag in verbindung stehen könnte?


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 20:58
zog schrieb:
"Ich habe nicht gesagt, dass es Aluminium sei.
Welche Farbe hat kalte feste Bronze?
Welche Farbe hat heiße flüssige Bronze?
Kann man eurer Meinung nach mit Batteriesäure Farbänderungen erzeugen oder geht das niemals nich?"

1. Jedes Metall glüht gleich, Gelb ist Gelb und bedeutet 1100 Grad C.
2. ob mann mit Batteriesäure Farbänderung erzeugen kann, ist fraglich. Leider werden nie wissenschaftliche Untersuchungen darüber veröffentlicht, von denen die diese Behauptung in den Raum stellen. Es ist lediglich eine Idee bis jetzt oder? Wenn wir "Vt-logen" sowas machen würden, würden wir in der Luft von Euch zerrissen werden. was solls.


melden
Anzeige
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.07.2008 um 21:06
Eben. Spin beibt Spin. Die OVT'ler wird auch ein Geständnis eines der Bombenlegers nicht überzeugen können, vermutlich würde selbst der diskreditiert werden. Fakten helfen nicht gegen kognitive Dissonanz, sie machen sie nur schlimmer, weswegen auch die Verdrehungen immer haarsträubender werden und die Attacken auf die Zeugen immer rabiater.


melden
97 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden