weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 12:18
paco_ schrieb:die Zeit, die zum Aufheizen zur Verfügung steht, ist bei einer Explosion/Detonation einfach zu kurz, um eine großflächige Aufheizung zu erhalten
Ein mechanischer Energieeintrag kann allerdings schon einen Temperaturanstieg bewirken. Wenn du lange genug mit einem Hammer auf ein Stahlteil klopfst, wird die Temperatur an dieser Stelle allmählich ansteigen. Wird jetzt der über die Zeit gestreckte Energieeintrag in einem kurzen Moment konzentriert, wird mindestens derselbe Temperaturanstieg zu verzeichnen sein. Kinetische Energie wird in Wärme umgewandelt.

Die Wirkung von Explosivstoffen entzieht sich unserer Alltagserfahrung. Der Energieeintrag bewegt sich in ganz anderen Dimensionen, als meine Prinzipdarstellung anschaulich machen kann.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 12:19
OpenEyes schrieb:Man verfügt nicht über das nötige Grundwissen und die nötige Fähigkeit Fakten zueinander in Beziehung zu setzen und versteht daher nicht was 9/11 vorgegangen ist (einige der Argumente warum die Flugzeugeinschläge allein nicht zum Einsturz führen konnten zeugen von einer schon atemberaubenden Unwissenheit und viele VT-Anhänger sind scheinbar nichteinmal in der Lage zu begreifen, daß nicht der Einschlag allein oder das Feuer allein den Einsturz auslösten sondern beide zusammen). Da man die Vorgänge nich versteht schließt man automatisch, daß es so nicht gewesen sein kann und daher ein "inside job" vorliegt.
Nein, es ist eher andersrum. Weil unbedingt ein Inside-Job vorliegen soll, greift man alles auf, um es in diesem Sinne zu interpretieren. Da sie dabei häufig gerade nur diesen einen Aspekt im Auge haben, merken sie auch nicht gleich, dass alle genannten Aspekte kein stimmiges Gesamtbild ergeben. Wenn man sie darauf hinweist, wird die Verschwörung auch entsprechend ausgeschmückt, statt die unstimmigen Interpretationen nochmal zu überdenken. Eigene Fehler wollen sie sich nicht eingestehen, sondern interpretieren sie lieber als gezielt gestreute Desinfo.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 12:22
@beef

Schwarzer Qualm = Feuer bekommt keinen Nahrung, geringe Hitzentwicklung!


das ihr immer noch mit dem schwachsinn ankommt?

let's take a look... wieviel "schwarzer qualm" war tatsächlich zu sehen.



und vergleichen mit anderen bränden...








und mit dem verbrennen von treibstoff...

Aviation fuel fire extinguishing, Fire training



Fuel Fire





@Sitting Bull

Erst hat man uns jahrelang die heißen Feuer vorgebetet, die den Stahl geschmolzen haben

ahja, sag blos, du hast es wortwörtlich genommen und wirklich gedacht, die feuer hätten den stahl richtiggehend in einen flüssigen aggregatszustand versetzt. lol, wundern würds mich ja nich, bei dem was du sonst so abgezogen hast...



@calvin

Wie kann es sein, dass alle tragenden Elemente gleichzeitig versagen, so dass die Antenne nahezu senkrecht fällt?

verschiedene perspektiven einnehmen, könnten womöglich neue erkenntnisse bereithalten.



melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 12:26
@OpenEyes und Bakterius

Gehen euch die Argumente zu den technischen Fragen aus? Oder warum müsst ihr ad hominems argumentieren?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 12:29
Nach der siebenten Wiederholung derselben Erklärung, die entweder ignoriert oder nicht verstanden wird ist das sowas wie ein Versuch, Aufmerksamkeit zu erregen :))


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 12:30
Kann mir jetzt mal jemand meine Frage von Seite 987 beantworten? :)


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 12:31
@Bakterius: ja, da kannst Du recht haben.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 12:35
@Innuendo

vielleicht solltest du es dir mal im gesamten anschauen, nicht blos den kleinen ausschnitt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 12:39
Die Thermit-Reaktion muss gezündet werden. Alle drei Gebäude sind wie auf Knopfdruck in sich zusammengefallen. Das timing der Abläufe ist zu perfekt, als dass es sich um einen Unfall handeln könnte.
Abgesehen davon, dass dies überhaupt nicht der Wahrheit entspricht, sondern dass es bei genauem Hinsehen deutliche Vorzeichen gab (Innenwölbung an den Türmen, Neigung von WTC7), sollte auch folgende Frage erlaubt sein:
Wenn die Abläufe angeblich so unstimmig waren, wie du sagst, warum hat man sich dann bemüht sie so und nicht etwas "stimmiger" erscheinen zu lassen? Die Verantwortlichen waren ja offensichtlich zu allem in der Lage, erst recht mit ihren Super-Duper-Laut-Leise-Spreng-Schmelz-Nano-Thermat-Anstrich-Schneidladungen. Warum sollen sie ausgerechnet hierbei gepatzt haben? Könnte es nicht eher sein, dass deine Prämisse vielleicht nicht stimmt?


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 12:40
@sator

Dein vid zeigt nicht die Kollapsinititation. Aber sehen wir uns doch auch den Kollaps selbst nochmal genauer an.

Der Zusammenbruch des Nordturms wird im folgenden vid aus allen Perspektiven gezeigt. Man achte auf die horizontale Beschleunigung der Stahlträger; bei 1:47 ist auch ein schräg nach oben herausgeschleudertes Objekt dokumentiert.



Hat jemand eine alternativen Erklärungsansatz dafür, abseits einer Detonation?


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 12:58
@Bakterius

Es geht um ein Verständnis davon, was natürlich und was künstlich erzeugt wurde. Ein Unfall muss natürlich erklärbar sein. Für ein prinzipielles Verständnis natürlicher Zusammenhänge ist keine akademische Bildung vonnöten. Die Erfahrung fällt dabei mehr ins Gewicht.

Man kann mit der Summe unbeantworteter Fragen auch so umgehen, dass man es für ein PAL ("Problem Anderer Leute") erklärt. Nach dem Motto: Was geht's mich an?

Ich will mir von niemandem einreden lassen, ich dürfe meinen Augen nicht trauen. Es gibt einen Unterschied zwischen Indifferenz und Unvoreingenommenheit.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 13:02
@ Sator

Ich habe den Film 2mal gesehen und frage wie es zu diesen Explosionen kommt.

Kurz vor und direkt nachdem das 2te Flugzeug in den Turm flog.


melden
beef
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 13:20
MorpheuS8382 schrieb:Wenn also ein Berg von Autoreifen oder mit Kunststoff beklebtes Holz brennt ist das Feuer "kalt" und geht gleich aus? Eure "Logik" ist mal wieder bestechend.
Klaro, und du möchtest erzählen, das das WTC vollgepropft mit Gummireifen, oder beklebtem Holz war???

Generell ist es so, wenn ein Feuer qualmt, bekommt es keinen Sauerstoff, und droht auszugehen. Ich habe das schon in der Grund schule gelernt :)


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 13:42
"Der Zusammenbruch des Nordturms wird im folgenden vid aus allen Perspektiven gezeigt. Man achte auf die horizontale Beschleunigung der Stahlträger; bei 1:47 ist auch ein schräg nach oben herausgeschleudertes Objekt dokumentiert."

Hast Du schon mal daran gedacht, daß bereits nach wenigen Stockwerken beim Einsturz die Luft aus den zermalmten Stockwerken mit Überschallgeschwindigkeit herausgepresst wird und dabei alles mitnimmt was ihr im Weg ist? Und zwar mit hoher Geschwindigkeit und, falls der Ausströmpfad über Hindernisse führt die standhalten auch schräg nach oben oder seitlich.


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 13:42
@beef

Die Rauchentwicklung lässt - wie auch paco schon erwähnt hat - nicht auf geringere Verbrennungstemperatur schließen. Allerdings wird ein großer Anteil der im Material vorhandenen Energie nicht in Wärme umgesetzt, deshalb der Ruß. Ein rußendes Feuer ist schlicht nicht besonders effektiv, auch wenn es absolut immer noch dieselbe Verbrennungstemperatur hat.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 13:45
@beef:

"Klaro, und du möchtest erzählen, das das WTC vollgepropft mit Gummireifen, oder beklebtem Holz war??? "

_das_ war aber nun wirklich kein besonders gutes oder kluges Argument. Oder meinst Du, nur Gummireifen und beklebtes Holz erzeugen Qualm?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 14:01
>>>... Klaro, und du möchtest erzählen, das das WTC vollgepropft mit Gummireifen, oder beklebtem Holz war???

Generell ist es so, wenn ein Feuer qualmt, bekommt es keinen Sauerstoff, und droht auszugehen. Ich habe das schon in der Grund schule gelernt ...<<<

Wie man innerhalb von zwei Sätzen soviel Blödsinn labern kann ist mir ein Rätsel.
Zunächst ist es die "Grundschule".
Weiterhin ist Rauch oder Qualm kein Anzeichen für zu wenig Sauerstoff! Scheinbar hast du im Physikunterricht geschlafen, als dir dein Lehrer das Experiment mit der Kerze unter dem Glas gezeigt hat. Dort steigt erst Rauch auf, als die Kerze erlischt und nicht vorher! Musst ja 'ne Menge gelernt haben in deiner "Grund schule"...

Und wenn du denkst, dass kein Rauch erzeugt wird wenn Computer, Tische, Stühle, Vorhänge, Teppiche, Papierkörbe, Reinigungsmaterial, Kunststoff und andere brennbare Materialen verbrennen, verstärkt das meine Meinung über deine Aufmerksamkeit in der Schule noch viel mehr.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 14:07
@Innuendo

Ich habe den Film 2mal gesehen und frage wie es zu diesen Explosionen kommt.

okay, du willst unbedingt explosionen haben und willst nicht verstehen, dass diese "anomalie" mit turbolenzen in verbindung steht, verursacht von den vom flugzeug vor sich hergschobenen luftmassen und der aus der kollision mit WTC2 resultierenden druckwelle. bitte, sind das für dich eben explosionen, ausgelöst von sprengsätzen. peace *g*


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 14:14
@OpenEyes

Ja, das wäre ein Erklärungsansatz für das Kollapsbild. Um das belegen zu können, müsste man natürlich wissen, welche Massen bewegt wurden und wie groß die Beschleunigung werden konnte. Daraus ließe sich eine Fallkurve ableiten. Wenn die sich mit den beobachteten Fallkurven deckt, dürfte diese Erklärung gültig sein.

Dann muss man sich aber immer noch mit der Kollapsinitiation auseinander setzen.

Ich mag mir angesichts unserer Diskussion gar nicht vorstellen, welche Kämpfe die Wissenschaftler des NIST wohl miteinander ausfechten. Da ist bestimmt immer wieder ordentlich Druck auf dem Kessel.


melden
Anzeige
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2008 um 14:15
@ sator:

Erst hat man uns jahrelang die heißen Feuer vorgebetet, die den Stahl geschmolzen haben

ahja, sag blos, du hast es wortwörtlich genommen und wirklich gedacht, die feuer hätten den stahl richtiggehend in einen flüssigen aggregatszustand versetzt. lol, wundern würds mich ja nich, bei dem was du sonst so abgezogen hast...


Dumme Masche. Weil du es vermutlich nicht gelesen hast:



ein Bericht der BBC vom 13.9.2001 zitiert Experten, die als Fakt zitierten, dass die Kerosin-Feuer die Kernträger schmolz, was zum Kollaps führte. In einem anderen Report des History Channel, „Die Anatomie des 11.9.2001“, behauptet dass die Infernos die Stahlträger in einen flüssigen Zustand versetzten. Eine 2002 PBS Nova-Spezialsendung „Warum die Türme fielen“ stellte eine ähnliche Theorie vor, und schlägt vor dass die Feuer 2000°F erreichten, was dazu führte, dass Stahl 80% seiner Festigkeit verlor.

Sogar studierte Experten sprangen auf den Zug auf- und lagen falsch: Am Tag nach den Anschlägen gab es ein Interview mit Hyman Brown in der Sunday Times, ein Professor für Bauingenieurswesen an der Universität von Colorado, wo er sagte: “Stahl schmilzt, und 90850 Liter des Kerosins schmolzen den Stahl. Nichts auf der Welt ist so gebaut ... solchen Feuern zu widerstehen.“
Einige Jahre zuvor war Hyman Brown an der Konstruktion der WTC als Projekt-Ingenieur beteiligt.
(er wurde später mit seiner Kerosinmenge widerlegt, das NIST bestimmte, dass nicht mehr als 40.000 Liter Kerosin jeweils in den Flugzeugen vorhanden war)

Am selben Tag sagte man im “NewScientist”, das wütende Feuer die Stahl-Trassen geschmolzen hätten.

Am 13.9.2001 hat BBC Radio Chris Wise interviewt, ein Ingenieur der sagte:
„Es war das Feuer, was die Gebäude zerstört hat. Es gibt nichts auf dieser Welt was solche Temperaturen überleben kann mit der Menge an brennenden Treibstoff. Die Träger sind geschmolzen, die Böden sind geschmolzen, und so kollabierten sie aufeinander.“

Elmer Obermeyer, der Präsident von einer Baufirma in Ohio, hat ebenso die “Schmelz-theorie” propagiert, und zwar im Cincinnati Business Courier. In der Zeitung heißt es, dass Obermeyer eine Koryphäe in seinem Wissens-Gebiet ist.

Im Oktober 2001 hat das Scientific American.com einen Artikel veröffentlicht, der die Theorien von einigen MIT-Experten zusammenfasst. Einer von ihnen, Eduard Kausel sagte: „die intensive Hitze erweichte oder schmolz die strukturellen Elemente- Bode-Gitterträger und Kernträger, so dass sie weich wie Kaugummi wurden, und das war genug um den Kollaps auszulösen.“


Das ist nur ein kleiner Ausschnitt solcher oder ähnlicher Berichte aus diesen Tagen. Alle lagen falsch. Wie Frank Gayle, einer der führenden NIST Wissenschaftler: „Ihre erste Reaktion wäre anzunehmen, dass Kerosin die Feuer so heiß werden liess. Eine ganze Menge von Leuten dachte, das war es, was den Stahl geschmolzen hatte. Aber das war nicht so, der Stahl schmolz nicht.“


Gayle wurde von Thomas Eager,einem Professor am MIT, unterstützt:
“Das Feuer ist der am meisten mißverstandene Teil des WTC-Kollaps. Sogar heute noch gibt es Medienberichte (und viele Wissenschaftler glauben es ebenso!) dass der Stahl schmolz. Es wird gesagt, dass Kerosin besonders heiß brennt, besonders mit so viel Treibstoff an Ort und Stelle. Das ist nicht wahr- Die Temperaturen der Feuer in den WTC waren nicht unüblich, und sie waren ganz bestimmt nicht in der Lage, Stahl zu schmelzen.”


Voin daher ist es lächerlich, ausgerechnet mir so etwas anzuhängen und das flip-flopping der VT Seite anzuhängen.


melden
95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bushs Unfälle62 Beiträge
Anzeigen ausblenden