Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Chemtrails

53.960 Beiträge, Schlüsselwörter: Himmel, Chemtrails, Wolken, Psiram, Kondensstreifen

Chemtrails

16.08.2007 um 15:37
gg3651,1187271136,chemtrail ardennen44


Das Bild hat der User Jever mal gepostet. Mir müßte die Chemtrailsfraktion jetzt bitte erklären, weshalb man die große Chemtrailverschwörung nicht mal im Flakfeuer der Ardennen abgebrochen hat und warum Nazis und Alliierte selbst da gemeinsam Chemikalien rausgepustet haben. Einfach Kondesnstreifen können das ja nicht sein, die gibt es ja gar nicht...


melden
Anzeige
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

19.08.2007 um 09:33
"haarp (high frequency active auroral research program) benutzt die chemtrails
als leiterbahnen um massenhalluzination in den köpfen der bevölkerung hervorzurufen. das gehirn funktioniert durch elektrische impulse, wenn man die frequenzen dem ensprechend moduliert kann man nicht nur bilder auch geräusche und gefühle erzeugen.
da geht dann alles: von bloss nicht aufregen bis total hysterisch über grays die einen lieb haben bis menschenfressenden monstern die schreckliche laute von sich geben.
die betreiber dieser anlage wissen bestimmt welche frequenzen für welche archetypen benutz werden können."

Ja. Sicher. Die senden ja auch mit 100 Milliarden Watt (wie Verschwörungstheoretiker fröhlich verkünden).
www.science-explorer.de/reports/haarpprojekt.htm

Eigentlich dachte ich, mit den verschiedenen 9/11 Szenarios sei der absolute Gipfel des Schwachsinns erreicht (Mini-Nukes etc.) aber es gibt anscheinend doch noch Steigerungsmöglichkeiten.
100Milliarden Watt. Damit kann man ein Land wie Österreich oder die Schweiz mit Strom versorgen und es bleibt noch genung übrig für die Kaffeemaschine.
100 Milliarden Watt _Sendeleistung_, das bedeutet bei einem Wirkungsgrad der Sender-Endstufen von etwa 45% eine Eingangsleistung von 220 Milliarden Watt, wovon 120 Milliarden Watt Verlustleistung sind und als Wärme freiwerden. Um 220 Milliarden Watt bereitzustellen brauch man 220 Kernkraftwerke miit je 1000 Megawatt Ausgangsleistung, und wenn es tatsächlich gelingen sollte, diese Sendeleistung zu erzeugen und in die H.A.A.R.P - Antennenanlage einzuspeisen wäre das Ergebnis ein ungeheurer Knall, ein blendend heller Blitz und viel verdampftes Kupfer.
Zur allgemeinen Information: H.A.A.R.P. sendet mit 3,6 Millionen Watt, das ist gerade mal ein Dreißigtausendstel diese propagierten Wahnsinnswertes und in etwa die gleiche Leistung die eine Lokomotive der DB aufnimmt.

Ja. Sicher. Chemtrails werden durch Beimengungen(Aluminiumoxyd, Bariumsalze, Polymere, Krankheitserreger) im Treibstoff ziviler Flugzeuge erzeugt (eine der vielen schwachsinnigen Theorien).
Aluminiumoxyd und Bariumsalze im Treibstoff - da werden sich die Triebwerke aber freuen. Und selbst wenn diese die Vergewaltigung überleben sollten - wenn dem so wäre, müssten die Kondensstreifen unmittelbar am Triebwerk beginnen, bei den in Triebwerken herrschenden Temperaturen verdampfen diese Stoffe nämlich nicht und wären sofort am Triebwerksausgang sichtbar.
Krankheitserreger im Treibstoff - die armen Einzeller, erst werden sie in Petroleum ertränkt, anschließend gebraten und zuletzt tiefgefroren. Polymerfasern würden den Triebwerken auch nicht gerade gut tun und die Temperaturen in der Brennkammer könnten sie nicht heil überstehen.
Ein VT - Geistesriese hat sogar einmal ein Foto eines vom Wind bogenförmig verblasenen Kondensstreifens als Beweis dafür angeführt, daß dieser aus Polymerfasern besteht "da er ja sonst hätteauseinanderreißen müssen"

Hier ein Beipiel, wie "gut" manche VTer bescheid wissen:
"Mit zum Instrumentarium gehört auch ein Rattenschwanz von hochmodernen geophysikalischen Untersuchungsgeräten, wie ELF-(Extra Long Frequency = extra lange Frequenz) und VLF-(Very Long Frequency = sehr lange Frequenz)"
Der Verfasser läßt sich sehr detailliert über H.A.A.R.P. aus und weiß nichteinmal. daß ELF "extremely low frequency" und VLF "very low frequency"
heißt- "extra lange Frequenz" hat immerhin einen gewissen Unterhaltungswert :))

Ist mit der Chemtrail - Theorie jetzt endlich der maximal mögliche Schwachsinn erreicht? Wohl kaum. Die Phantasie Unwissender die mit ihnen unbegreiflichen Dingen konfrontiert werden ist wohl unerschöpflich.


melden
die_keule
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

19.08.2007 um 09:39
wenn ich den sky watch fällt mir nur auf dass neuerdings immer öfters düsenjäger über die innenstadt fliegen.......


melden

Chemtrails

19.08.2007 um 10:15
@OpenEyes
das ist immer die selbe masche,
indem du die schwächsten glieder in der riesigen vtwelt angreifst versuchst du jede vt zu diskreditieren.
wenn du erklärt hättest warum man mit haarp keine elf wellen erzeugen kann hättest du viel weniger schreiben brauchen und mir schön erkärt dass ich unsinn geschrieben habe aber so ergibt das nichts neues.


melden

Chemtrails

19.08.2007 um 10:23
<<wenn ich den sky watch <<

die Vergewaltigung der deutschen Sprache geht ungebremst voran :-(


melden

Chemtrails

19.08.2007 um 10:24
@Dearzh

<<
Das Bild hat der User Jever mal gepostet. <<<

sehr schön. Und das waren nicht mal Jets, sondern Propellermaschienen ;-)


melden

Chemtrails

19.08.2007 um 10:27
<<<Den einzigen "echten" Beweis den es gibt, ist die Tatsache, daß von ewigst vielen Menschen, fast weltweit, seit Jahren über dieses Them diskutiert wird.<<<


Jeeehhh und den Weihnachtsmann den gibts auch. Schließlich sprechen Milliarden Menschen weltweit von Ihm :-)))


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

19.08.2007 um 11:59
@flicflac

Du schreibst ja selber, daß man Information und Desinformation unterscheiden muss, hängst aber dann Links auf Seiten an, die mit dermaßen haarsträubendem Unsinn gefüllt sind daß man an der geistigen Gesundheit ihrer Betreiber ernsthafte Zweifel haben muß. Die Beispiele die ich angeführt habe, sind ja nur die Spitze des Eisberges.

Beim Durchlesen der meisten Chemtrail - Seiten (und ich habe eine Menge davon angesehen) muß man leider feststellen:
Ihre Betreiber haben
keine Ahnung von Flugzeugen
keine Ahnung von Physik, Chemie und Meteorologie
keine Ahnung von Mathematik und Logik
aber die feste Überzeugung, im Besitz der absoluten Wahrheit zu sein.
Und das nervt.

Es gibt vermutlich Verschwörungs - Theorien in denen ein wahrer Kern steckt, vielleicht sogar welche, die der Wahrheit ziemlich nahe kommen. Vielleicht werde ich einmal eine davon entdecken. Chemtrails jedenfalls gehört ganz sicher nicht dazu.


melden

Chemtrails

19.08.2007 um 12:56
da geb ich dir aufjedenfall recht, dass die meisten internetseiten betreiber keine ahnung haben woher denn auch.
tatsache ist doch nur was jeder selbst irgendwann ab und zu mal beobachten kann, dass gitter muster am himmel erzeugt werden und das irgendwelche flugzeuge ungewöhnlich oft hin und her fliegen und dabei vermeitliche kondenstreifen stehen lassen in eben rechteckigen gittern. da stellt sich die frage nach dem warum. das ist der grund warum es soviele internetseiten zum thema gibt mit sehr viel spekulationen. was soll das und wer organisiert und finanziert diese permanente fliegerrei? die motivation hinter den spekulationen kann bei den seiten betreibern sehr weit ausseinander gehen
und da hauptsächlich voneinander abgeschrieben wird befindet sich auf vielen seiten ein hoher prozentsatz desinfo aber bestimmt auch bisschen korrekte info. eine halbe wahrheit die als volle wahrheit verkauft wird ist die am besten getranteste lüge...
"Ihre Betreiberhaben
keine Ahnung von Flugzeugen
keine Ahnung von Physik, Chemie und Meteorologie
keine Ahnung von Mathematik und Logik
aber die feste Überzeugung, im Besitz der absoluten Wahrheit zu sein.
Und das nervt."
es zwingt dich keiner ihre seite zubesuchen und dich damit zubeschäftigen daran zuglauben oder darüber nachzudenken. wenn sich leute durch desinfo in die irre führen lassen ist es das normaleste der welt. ich frage mich ob nicht bald eine gute erklärung auf galileo kommt um die gemüter der wachsenden menge der chemtrailgläubigen zu beruhigen. oder kam schon was über die trails im tv ?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

19.08.2007 um 13:53
Die Chemtrail - VT an sich ist für mich nicht das Hauptproblem, was mich aufbringt sind Geschäftemacher, die den CT - Gläubigen mit abstrusen Geräten zur "Bekämpfung" der Trails das Geld aus der Tasche ziehen, auch wenn manche von ihnen dies in gutem Glauben tun.

Naja, Naivität regt mich auch ein wenig auf. Was ist denn einfacher als die Internetseiten der größeren Flughäfen nach den Abflügen und deren Destinationen abzusuchen und anhand dieser Daten die Flüge zu identifizieren, man kann sich auch über die Luftstraßen Informationen holen, die Homepage von H.A.A.R.P. ansehen, mal nachsehen, welche Leistung so ein Kernkraftwerk hat und dies mit den 100 Milliarden Watt vergleichen. Wenn schon VT, dann aber bitte intelligent. Bei 9/11 z.B. gibt es neben einer Menge total schwachsinniger Theorien zwei, die durchaus nicht undenkbar sind:

Die CIA hat geschlampt und mauert jetzt
und ein klein wenig bösartiger:
CIA und das Weiße Haus waren informiert und haben mitBilligung geschehen lassen.

Bei den CT gibt es sowas nicht, denn daß ohne alle "Sprüherei" der Luftverkehr schon genug Dreck in die Atmosphäre pumpt wäre Grund genug, sich aufzuregen, ist aber offenbar nicht düster und geheimnisvoll genung für eine VT


melden

Chemtrails

19.08.2007 um 15:01
es wird eben aus allem ein geschäft gemacht. wenn man sich über die geschäftemacher aufregt also emotional beeinflusst an die sache heran tritt übersieht man schnell das so manche vt durch aus was wesentliches angespricht, auch wenn die theorie es nicht immer korrekt erkärt. gibts jetzt irgendeine information die besagt das haarp keine elf wellen erzeugen kann?

open your eyes
bei 9/11 ist übrigens schon lange bekannt
was mit den 3 hochhäusern in ny passiert ist.
und zum pentagon..schau dir das pentagonstrike.co.uk video an


melden

Chemtrails

19.08.2007 um 15:27
Zwar offtopic, aber da hier scheinbar auch ein paar dabei sind die schlecht gemachten Filmchen voller Unsinn mehr Glauben schenken, als sich selber mal die Mühe zu machen und das Internet als Wissensquelle zu nutzen...

Thema Pentagon: http://www.werboom.de/vt/html/pentagon_strike.html


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

19.08.2007 um 16:06
Jetzt wird hier schon der Pentagon Strike mit den Chemtrails in einen Topf geworfen....
Mal abgesehen davon, hat sich der linke Flügel fast komplett in den Boden gerammt/gebohrt und nicht wie auf dem einen Bild (http://www.werboom.de/vt/html/pentagon_strike.html), wo zu sehen ist, dass der Linke Flügel angeblich im Pentagon gelandet ist ;)

Doch das nur mal so am Rande...

Back to Topic!


xpq101

:>


melden

Chemtrails

20.08.2007 um 20:00
flicflac schrieb:
flicflac schrieb:"tatsache ist doch nur was jeder selbst irgendwann ab und zu mal beobachten kann, dass gitter muster am himmel erzeugt werden und das irgendwelche flugzeuge ungewöhnlich oft hin und her fliegen und dabei vermeitliche kondenstreifen stehen lassen in eben rechteckigen gittern. da stellt sich die frage nach dem warum."
Hier liegt doch - wie so oft - der Fehler. Aus den gemachten Beobachtungen zieht man voreilige Schlüsse. Aus einem schachbrettartigen Muster am Himmel will man herauslesen, dass "irgendwelche Flugzeuge ungewöhnlich oft hin und her fliegen". Wieso das?

Wenn Flugkorridore sich (optisch) kreuzen, dann kreuzen sich (optisch) zwangsläufig auch entstehende Contrails. Werden diese von den vorherrschenden Winden verschoben, hinterlassen in den gleichen Korridoren nachfolgende Flugzeuge (bei entsprechenden Bedingungen für lang sichtbare Contrails) parallel verlaufende Linien. Schachbrettartige Muster entstehen daherzwangsläufig.

Wie man hierbei auf eine gezielte Organisation schließen kann, ist mir leider nicht verständlich.


melden

Chemtrails

21.08.2007 um 00:34
also bei solchen Aussagen:

<<tatsache ist doch nur was jeder selbst irgendwann ab und zu mal beobachten kann, dass gitter muster am himmel erzeugt werden und das irgendwelche flugzeuge ungewöhnlich oft hin und her<<

fragt man sich wirklich ob der Mensch auch nur einmal nachgedacht hat bevor er das geschrieben hat.

Das ist so wie wenn man sich auf dem Bolzplatz nebenan die Spuren im Matsch anschaut und dann zu dem Schluss kommt das da eine Person ein paar hundertmal hin- und hergelaufen ist.

Ganz doll, echt. Das muss man erst mal schaffen.


melden

Chemtrails

21.08.2007 um 08:45
"Hier liegt doch - wie so oft - der Fehler. Aus den gemachten Beobachtungen zieht man voreilige Schlüsse. Aus einem schachbrettartigen Muster am Himmel will man herauslesen, dass "irgendwelche Flugzeuge ungewöhnlich oft hin und her fliegen". Wieso das?

Wenn Flugkorridore sich (optisch) kreuzen, dann kreuzen sich (optisch) zwangsläufig auch entstehende Contrails. Werden diese von den vorherrschenden Winden verschoben, hinterlassen in den gleichen Korridoren nachfolgende Flugzeuge (bei entsprechenden Bedingungen für lang sichtbare Contrails) parallel verlaufende Linien. Schachbrettartige Muster entstehen daherzwangsläufig.

Wie man hierbei auf eine gezielte Organisation schließen kann, ist mir leider nicht verständlich."


nicht durch das muster will man herauslesen, dass flugzeuge ungewöhnlich oft hin und her fliegen, sondern aus der beobachtung, dass mehrere flugzeuge ungewöhnlich oft hin und her fliegen und dabei auch noch schachbrettartige musterverursachen. man sieht wie die flugzeuge wenden daraus liest man heraus, dass sie hin und her fliegen. mehrere flugzeuge tun das gleichzeitig oder etwas zeitlich versetzt, woraus man schließt das es gezielt organisatiert sein könnte.
dies kann man nicht täglich beobachten aber ich habe es schon häufig genug sehen können, woraus ich schließe, dass eine organisation diese fliegerrei finanziert. ist es dir jetzt etwas verständlicher?


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

21.08.2007 um 09:46
Da ich in der Nähe eines Flugplatzes wohne, kann ich nicht bestätigen, dass unterschiedlich viele Flugzeuge fliegen, sondern es werden allgemein immer mehr und sie fliegen im Minutentakt-hauptsächlich Billigairlines und Postflieger. Sie fliegen über mein Haus schon ziemlich niedrig und man kann zwar noch nicht sehen, welche Wäsche die Stewardessen tragen, aber die Namen der Airlines und die Flugzeugtypen kann man gut erkennen. Manchmal haben sie schon das Fahrwerk ausgefahren, um zu verzögern.

Sobald die Maschinen gestartet sind, stellen die ihren Höhenmesser von QNH (Luftdruck auf Platzhöhe) um auf 1013Hpa (->Flightlevel) um. Das ist wirklich ein Handgriff zum Stellrad des Höhenmessers im Cockpit, der auch bei dicken Brummern ein simples Barometer ist. Bei älteren Maschinen ist es noch ein einfaches Fenster in der mechanischen Uhr, bei neueren dürfte es ein Display auf einem Bildschirm sein, aber es wird dann einfach der Wert 1013 eingedreht. Dies passiert beimDurchfliegen des "Transition Levels" und wird den Piloten in der ATIS (Automatische Ansage des Towers) mitgeteilt. Diese schwankt mit dem wechselnden Luftdruck über den Tag, sodass sie mal bei FL50 und mal bei FL60 liegt.

Sollten sich "Rautenmuster" am Himmel bilden, dann liegt das nicht daran, dass man sich konspirativ zu Sprühaktionen verabredet hat, sondern einfach daran, dass man nach Flugflächensystem fliegt, das über die sogenannten Halbkreisflugregeln organisiert ist. Alle Ostkurse sind ungerade, alle Westkurse gerade organisiert. Diese Einteilung im Vollkreis gilt immer-auch bei Kursen, die eine südliche, oder nördliche Komponente haben. Es gibt nur wenige Orte auf der Welt, wo andere Regelungen gelten, aber meist sind die so ähnlich.

Dieses gefühlte "Heute fliegen aber mehr als sonst" liegt eben nur daran, dass man die Kondensstreifen bei gewissen Wetterlagen eben sehen kann und ansonsten nicht. Kann man diese blöde Hysterie mal beenden und sie von9/11 trennen???


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

21.08.2007 um 10:00
Der Chemtrail Hoax ist was für Leute, die irgendwelche, frühkindlichen Problemphasen nicht unfallfrei hinter sich bringen konnten und diese Störungen mit Drogen und Alkohol auch noch verschlimmbessern. Das macht mich etwas ärgerlich, das dieses Märchen für verstrahlte Morphinisten fahrlässig mit den Vorgängen um 9/11 in einem Topf geworfen wird. Dahinter könnte man durchaus eine Absicht sehen.


melden

Chemtrails

21.08.2007 um 12:56
nach diesem flugflächensystem müssten die kondenststreifen formationen immer gleich sein. wendemanöver die 3 mal passieren deuten auf absicht oder unentschlossenheit bei der flugroute hin.


melden
Anzeige
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chemtrails

21.08.2007 um 15:59
Nachdem ich den Bericht „Zerstörung des Himmels“ aus der Zeitschrift „Raum und Zeit“ (PDF zum Herunterladen) gelesen habe, bin ich auch durchaus beeindruckt, aber eine formal relativ schlüssige Geschichte muss noch lange kein Beweis sein, dass es solche Sprühaktionen wirklich gibt. Der Autor bezieht sich recht oft auf seinen eigenen, beschränken Gesichtskreis, welcher die kleine Schweiz, die als Land der Alpen für seine hohe Berge bekannt ist (Mont Blanc, Matterhorn, usw.) und Afrika mit seinen trockenen Savannen und Tropenregionen umfasst, wo der Autor nach eigenen Angaben geboren und aufgewachsen ist.

Ich war zwar noch nicht in Afrika, aber niemand wird mir ernsthaft widersprechen, wenn ich sage, dass das komplett unterschiedliche Klimazonen sind. In den Bergen der Schweiz spielt die Orografie der gewaltigen Gebirgsmassive mit dem damit verbundenen, typischen Fönwetter eine nicht unerhebliche Rolle, zudem haben wir es hier in Mitteleuropa auch mit aus der dichtenBesiedelung resultierenden, häufigen Smog-Lagen und Inversionen zu tun, die es so im menschenleeren Afrika, von wenigen Ballungszentren mal abgesehen, wahrscheinlich eher seltener gibt.

Er nennt die üblichen Verdächtigen beim Namen (z.B. G.W.Bush, Edward Teller, dazu ein paar Forschungsinstitute und Professoren, die niemand kennt) und hofft darauf, dass die Kacke, mit der er sie bewirft, kleben bleibt. Das ist keine Leistung, denn diesen Leuten kann man aufgrund ihrer „Größe“ und gleichzeitiger Abwesenheit mit solchem Schülerzeitungsjournalismus nicht schaden, aber so kann man diese Flunkerpostille aus diesem journalistischen Niemandsland heraus weiterhin ungestraft an die Gemeinde wenig aufgeklärter Esoterikfreaks verkaufen. Das ist Scharlatanerie und pure Abzocke.

Für mich ist die Story von den Chemtrails auch weiterhin nur ein Hoax, wie so vieles um UFOs, Bermuda Dreieck & Co.. Schlimm ist diese Art der Desinformation nur, weil es dahinter vermutlich eineberichtenswerte Wahrheit gibt, aber die geht auf diese Art im Blätterwald aus faulen Lügen derart kreativer Schreiberlinge einfach unter.


melden
718 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt