Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Chemtrails

53.972 Beiträge, Schlüsselwörter: Himmel, Chemtrails, Wolken, Psiram, Kondensstreifen

Chemtrails

24.10.2012 um 10:47
@LaberHanneS
LaberHanneS schrieb:aber gut, das könnte am klima liegen
Vielleicht etwas, aber nicht ausschlaggebend. Besonders darin liegen die Ursachen (wie ja auch schon geschrieben wurde):

- Zunahme des Flugverkehrs
- Ausweitung der Flugbereiche
- immer mehr Jets statt Props
- immer mehr größere und stärkere Jets
- immer mehr Flugzeuge in größeren Höhen

Selbst wenn wir mal die Zunahme des Flugverkehrs fälschlicherweise vernachlässigen würden, müssten wir bedenken, dass sich auch die Flugzeuge und der Einsatz der Flugzeuge gewandelt hat. Man braucht sich doch nur mal anzusehen, wieviele Boeing 747 und A380 (letztere gibt es ja erst seit kurzem) unterwegs sind. Die Fokker 50, die man früher oft sah, sieht man heute in unseren Gebieten fast kaum noch, statt dessen größere Jets.


melden
Anzeige

Chemtrails

24.10.2012 um 13:40
Ich weiss nicht ob es hier schon jemand gepostet hat, aber hier ist mal wieder ein vor dummheit nur so strotzender Troll am Start :-D

http://www.youtube.com/watch?v=FBPaAMeK9o8&feature=context-cha


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 13:58
Irexis schrieb:Ich mag die alten Wetterkarten^^
jep und wie die wackelt hehe ;D ich mag das morsepiepen und den anfangsgong ;)
ich schau jetzt nicht nach ob da auch 2 wochen lang schönes wetter war. Das ist auch nicht dr puntk.
Die kneipp-kuren hatten mir so nicht. Das bestätigt jeder mit dem ich drübe quatsch.

@A38O
ok ich geb mich geschlagen! :)


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 14:03
Und noch was gefunden Ich hoffe dieses Video wurde hier noch nicht gepostet.
Der Bücheronkel ist zurück und erklärt Verschwörungstheorien.

Ziemlich treffend seine Ausführungen!

Youtube: Chemtrails, Verschwörungen, Wahrheiten und der ganze Rest


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 16:51
grappomat schrieb:Der Bücheronkel ist zurück und erklärt Verschwörungstheorien.
Und er tut genau das, was man mit Büchern von Wisnewski tun sollte. :D


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 18:02
Wie tot die deutsche Chemtrail-Szene zur Zeit ist, beweist gerade der Kopp-Verlag

Es kam ja nichts wirkllich interessantes in den letzten Monat, so wärmt der Kopp-Verlag den Chemtrail-Artikel von vor ca. 2 Wochen auf. Es geht um die Grünen-Politikerin aus Schweden. Über die Kopp schon einmal und sauberer Himmel zweimal berichtete...

Das "Neue" beim Kopp-Verlag ist, dass man einen artikel des "Aftonbladet" vom 20. September 2012 (über ein Monat her!) ins deutsche übersetzt hat.

Nach der Übersetzung kam ich kurz ins Staunen. Sollte beim Kopp-Verlag ein Denkprozess eingetreten sein, dieser Absatz liess hoffen:
Tatsachen

Im Internet gedeihen Verschwörungstheorien

»Chemtrails« gehören zu einer im Internet weit verbreiteten Verschwörungstheorie, nach der chemische und biologische Gifte von Flugzeugen in großer Höhe in der Atmosphäre versprüht werden. Viele Anhänger dieser Theorie sind überzeugt, eine Verschwörung aus Beamten, Regierungen und Sicherheitsbehörden sei für die Freisetzung dieser Gifte verantwortlich. Die von den Flugzeugen hinterlassenen Streifen werden oft als »Beweise« angeführt. Aber nach Angaben von Meteorologen entstehen diese Streifen ganz normal bei der Kondensation von Wasser, wobei die Abgasteilchen als Kondensationskern dienen. Für die Theorie von »Chemtrails« gebe es keine wissenschaftlichen Beweise.
Wahnsinn. Kopp bezeichnet Chemtrails - tatsächlch als eine "Weit verbreitete Verschwörungstheorie". Wenn ich so arbeiten würden wie Storr und Co, würden ich jetzt dieses Zitat als Screenshot nehmen und behaupten "Kopp bezechnet Chemtrals als verschwörungstheorie"

... leider geht der Text wiefolg weiter:
Jeder, der im Internet recherchiert, findet schnell heraus, dass Wetterbeeinflussung durch die Freisetzung von Substanzen aus Flugzeugen seit mehr als 40 Jahren gang und gäbe ist.
Seufz, die Hoffnung ist wie eine Seifenblase zerplatzt...
Maßnahmen dieser Art sind z.B. unter der Bezeichnung »Wolkenimpfung« bekannt und wurden in der Anfangszeit von kleinen Flugzeugen in geringer Höhe durchgeführt. Heute werden Großflugzeuge in großen Höhen eingesetzt und man bezeichnet das Ganze als »stratosphärisches Geo-Engineering« [d.h. als bewusste und großflächige Eingriffe in geochemische oder biogeochemische Großsysteme].
Wolkenimpfung ist das, ws die hagelflieger machen. Das sie es heute noch machen - und zwar mit kleinen Flugzeugen in niedriger Höhe - stimmt. Hier wird jetzt einfach behauptet, die grossen flugzeuge machen das auch und das ist Quatsch! Wo sind denn die Siberiodit-generatoren der Hagelflieger an den grossen Flugzeugen?
Selbst die amerikanische Kriegsmarine räumt ein, dass kleine Aluminiumpartikel (so genannte »Chaffs«) versprüht werden
nächstes Seufz. Schon wieder die Düppel-Radartäuschkörper. Das die Navy (Zur Tarnung ihrer Schiffe) und Kampflieger soetwas benutzen ist wirklich keine neuigkeit, das muss man nichtmal "einräumen", das weiss eigentlich jeder, der sich ein bisschen mit Fliegerei beschäftigt.
Ohne Zweifel bestehen im Zusammenhang mit Chemtrails Verbindungen zum Militär, man muss lediglich [im Internetbrowser] den Suchbegriff »Weather Warfare« (»Wetterkriegführung«) eingeben und erhält beispielsweise das folgende Ergebnis (Hervorhebungen vom Verfasser):
Waaaahnsinnige Erkenntnis. Wenn ich nach Quatsch google, dann finde ich quatsch! Bedeutet dass jetzt, wenn ich nach "Galaktische Föderation des Lichtes" suche und was finde, dass es die wirklich gibt?!

Der Begriff "Weather Warfare" wird halt vor allem in der einen Arbeit einer Militärschule benutzt, die "Owning the Weather in 2025" heisst und in deren Disclaimer folgendes steht:

t5fb3e3 owningtheweather2025-exur7

Komisch, dass sie aus diesem PDF niemals die zweite Seite mit den Disclaimer zitieren.

Kopp macht weiter:
Jeder, der immer noch an der Existenz von Chemtrails zweifelt, wie etwa die schwedische Meteorologin, die die Aussage Pernilla Hagbergs bezweifelte, ist entweder schlecht informiert oder versucht, eine mutige Politikerin lächerlich zu machen, die eine unbequeme Wahrheit ausspricht. In diesem Zusammenhang ist auch erhellend, dass Mitglieder der Miljöpartiet glauben, sich von den Erklärungen Hagbergs distanzieren zu müssen.
Das Mantra der Verschwörungsheinis. Schlecht-informiert sind immer die Leugner. Wenn Gegenwind kommt, dann ist das ein Zeichen dafür, dass man eine "unbequeme Wahrheit ausgesprochen hat". Und wenn sch die Partei von den aussagen der einen Grünen distanziert, dann adelt das ihre aussage automatisch zur absolten Wahrheit....
Chemtrails sind eine Tatsache und keine Verschwörungstheorie – die Unterdrückung von Informationen zu diesem Sachverhalt seitens der etablierten Medien und die Versuche, alle diejenigen lächerlich zu machen und persönlich zu verunglimpfen, die es wagen, ihre Stimme zu erheben, erfüllen allerdings den Tatbestand einer Verschwörung.
Komisch, ein paar Absätze weiter oben hat Kopp genau das Gegenteil geschrieben - und das war kein Zitat, zumindest hat es Kopp nicht als solches gekennzeichnet.

Wer "unterdrückt" denn eigentlich diese brisanten Informationen, KOpp, sauberer Himmel etc. können doch völlig ungehindert ihre Meinung äussern?

Und wenn man quatsch als solchen bezeichnet, wofür dieser Kopp-Artikel ein erstaunlich gutes Beispiel liefert - dann ist man Teil der "Gegenverschwörung" - Yepp, macht absolut sinn.

(insert favorite Facepalm-Picture here)

------------------

Viel wind um eine schon ein monat alte Meldung nochmal zweitverwertet. Die bisher grösste Meldung aus der deutschen Chemtrail-Szene des letzten Monats.

... wenn jetzt sauberer Himmel nochmals auf diesen neuen Kopp-artikel hinweist, dann haben wir den doppelten Rittberger im aufwärmen einer alten Nachricht...


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 18:42
@FZG

Es ist immer wieder faszinierend, wie VT’ler die Glaubwürdigkeit von Politikern bewerten. Grundsätzlich sind alle Politiker Lügner, wollen uns ausnehmen und stecken mit allen Bösen unter einer Decke.

Behauptet ein Politiker mal etwas vt-konformes, ist er mutig und es MUSS die Wahrheit sein. Da haben wir’s wieder: ich mache mir die Welt, widdewiddewie sie mir gefällt...

In einem anderen Forum wurden als Argumente für Chemtrails und andere VT’en angeblich deutschenfeindliche Zitate von Politikern, insbesondere Grünen, zitiert. Und das, um die Glaubwürdigkeit von P. Hagberg zu untermauern.

Ich kriege dabei Knoten in den Hirnwindungen, zu solchen gedanklichen Turnübungen mit Verrenkungsgefahr bin ich (zum Glück) nicht (mehr) fähig.

NewDoubleFacePalm


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 19:26
Eben in der hr-Sendung "alle wetter" - aufgrund der prächtigen von Rhein-Main-gebiet aus sichtbaren Nebensonne vor ein paar Tagen...

Die allererste realistische Darstellung von Nebensonnen und anderer Halos - 1535

VC3A4dersoltavlan cropped
Vädersolstavlan (Schwedisch für „das Nebensonnengemälde“) ist die älteste bekannte Darstellung von Stockholm. Seine Entstehung geht auf einen Auftrag des schwedischen Reformators Olaus Petri zurück. Das Original von 1535 ist nicht erhalten, jedoch existiert eine guterhaltene Kopie von Jacob Heinrich Elbfas aus den 1630er Jahren, die in der Nikolaikirche zu Stockholm ausgestellt ist.

Das Bild zeigt eine einigermaßen realistische Darstellung von Nebensonnen und anderen Halo-Erscheinungen, die am 20. April 1535 über Stockholm beobachtet wurden.
Wikipedia: Vädersolstavlan


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 19:37
FZG schrieb:Die allererste realistische Darstellung von Nebensonnen und anderer Halos - 1535
Da ist es natürlich schön zu erkennen. Nicht ganz so realistische Darstellungen gab es allerdings schon früher, zum Beispiel 1493: http://de.wikisource.org/wiki/Datei:Nuremberg_chronicles_-_Sun_Dogs_%28CCIIIv%29.jpg


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 20:19
Und zur allgemeinen Erheiterung hier nun ein Beweisbild eines sogenannten Chemwebs:

dsc00711filt5vut1kpi2j

Sehr schön kann man auf diesem Foto die Aluminium/Barium-Verklumpungen an den Chemtrail-Polymerfäden erkennen, die aufgrund der Wechselwirkung der hochgifitgen chemischen Kampfstoffe mit dem Sonnenlicht sogenannte Chembows bilden!


Foto-Copyright: Sven Aulenberg
http://www.meteoros.de/php/viewtopic.php?t=9932


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 21:27
Noch mehr Chemwebs: http://cimddwc.net/2012/10/22/im-netz-des-herbstes/


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 21:34
Chemwindow:

view.php


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 22:33
Tja, das "spinnt" Ihr hier mit altweibersommer und Spiderwebs herum...

... und wer "toppt das" ganz spontan an Irrsinn? Sauberer Himmel. Vor ca. einer Stunde dort veröffentlicht:
Es regnet Bindfäden? Nein, aber Fäden regnet es

Es geschah im Jahr 1952. Die Radaranlage auf dem 150 Kilometer entfernten Flugplatz von Mont-de-Marsan spielte verrückt. Sie reagierte zehn Minuten lang mit noch nie da gewesenen Registrierungen und zeigte auf ihrem Schirm eine in etwa 2000 Meter Höhe fliegende, seltsam um sich selbst rotierende Wolke, lesen wir in einem SPIEGEL-Artikel aus dem gleichen Jahr. Man sagte, es seien zusammengeballte Spinnen. Im Sonnenlicht schimmerten Silberfäden in allen Farben des Regenbogens. So sprach man von Engelshaar. Selbst für den Ausbruch der Radaranlage von Montde-Marsan hatte man eine Erklärung. Durch die trockene, heiße Luft seien die großen Mengen von Spinnengewebe stark elektrisch geladen gewesen. (Quelle: DER SPIEGEL 44/1952 - Lachs- oder Kreuzspinnen)


Die erklärung wird ja gleich mitgeliefert - Ausserdem Polymerfäden und Chemtrail-Fallout (wahrscheinlich auch noch mit "Nano") Im Jahre 1952?!? Get real!

Aber man hat in einen Archiv eines Wetterforums einen offtopic-Betrag aus dem Jahre 2005 gefunden. Die dort angegebene Quellenangabe existiert nicht mehr, aber wozu gibt´s Google. Der Text steht auch in diesem Buch, dass es bei Google-Books teilweise online gibt.
Auch in St.Louis in den USA fielen bereits seltsame Fäden vom Himmel:

„Am 8. Oktober des Jahres 1969 gingen hunderte von Telefonanrufen in den Zeitungsredaktionen und auf den Polizeistationen von St.Louis (USA) ein. Der Grund dafür waren merkwürdige dünne und gazeähnliche Fäden, welche vom Himmel regneten und große Flächen bedeckten.“, heißt es auf dieser Webseite.
Dort geht es auch um dieses "Engelshaar".

Alle sollten den ganzen Forumsbeitrag komplett lesen!!!

Hier ist er: http://www.wetterzentrale.de/cgi-bin/webbbs/wzarchive5.pl?read=85946

Auszüge:
Dies ist keineswegs der erste Bericht über ein solches Phänomen. An einem Septembermorgen des Jahres 1741 entdeckten Bewohner der Umgebung von Selborne in England überrascht, daß Zäune und Felder mit einem spinnenwebartigen Belag bedeckt waren. Es sah so aus, als wäre die Landschaft mit drei bis vier übereinanderliegenden Haarnetzen überzogen.
Chemtrails?! Im Jahre 1741?!
In einem Bericht aus dem Jahr 1892 heißt es auch, das lange weiße Fetzen, wie große reinweiße Spinnenweben, vom Himmel fielen. Manche hatten eine Länge von etwa fünfzig Metern und mehr.
Chemtrails? Im jahre 1892?!
Während eines Fußballspiels im Oktober 1954 in Florenz beobachteten Tausende von Menschen ein UFO, welches über das Stadion flog. Das Spiel mußte aus diesem Grund unterbrochen werden. Als dieses Flugobjekt wieder verschwunden war, fielen vom Himmel dicke Flocken zerzauster Watte herab. Viele definierten diesen Vorgang so, als würde eine Art riesiges Spinnengewebe direkt auf sie herabfallen
UFOs?!?!
Viele Wissenschaftler sind der Meinung, das diese Substanz zweifellos von Spinnen produziert wird, vor allem von einer Spinnenart, welche die Aufwärtsströmungen der Luft für die Wanderung benutzt. Die Spinne sondert flüssige Seide ab, welche meterlange Fäden ergibt. Erfaßt der Wind diesen Faden, wird die Spinne nach oben gezogen und mitgetragen. Beim Aufsetzen löst die Spinne sich von dem Faden, welcher daraufhin im Wind weitertreibt. Sind viele Spinnen gleichzeitig auf Wanderschaft, so kommt es in der Luft zu großen Ansammlungen solcher Fäden.
Die erklärung postet man nicht bei sauberer Himmel, allerdings übernimmt man dort den Zweifel des Foreneintrages:


Zitat (jetzt wieder sauberer Himmel):
Das liegt bestimmt am Altweibersommer, würde so manch ein Experte sagen, und natürlich an den fliegenden Spinnen. Aber warum fallen dann diesen Fäden weltweit in allen Jahreszeiten vom Himmel? Na ja, man sagt ja schließlich auch, es gäbe keine Jahreszeiten mehr.
Nicht nur Spinnen spinnen, sondern auch Raupen, Motten, Läuse etc. Und es gibt Spinnen, die spinnen nicht nur Netze zum Fangen von Beute, sondern um sich zu retten, wie hier schonmal in Australien vorgekommen. Unterirdisch lebende Spinnen, die Nachtaktiv sind (die man also als normaler Passant nie zu gesicht bekommt) wollten sich so schnell vor einer FLut retten Beitrag von FZG, Seite 1.482

Ein Video von den Spinnen, die sich gerettet haben und dabei garantiert nicht vorher auf den Kalender geschaut haben, ob sie in dieser Jahreszeit "spinnen dürfen"

http://youtu.be/ni2-W5oJvi4


Tja, es MÜSSEN CHEMTRAIL-POLYMERE SEIN, auch wenn es von 1700-zwieback bis 1954 schon ähnliche Vorfälle gab...


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 22:53
Chemwindows mit Jungfraumaria upgrade - sozusagen die religioese Deluxeversion von Chemwindows.

Virgin Mary in Glass m


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 22:58
ChemDVDs: :D

view.php

view.php


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 23:12
Bundesministerium für Inneres / Wien: Antwort = "diese Streifen werden als Kondensstreifen gesehen"

Hier in diesem Forum:
"Und ewig grüßt das Murmeltier!"

Frage:
Wozu braucht in diesem Forum jemand eine Bestätigung, daß er sieht, was er sieht?Fakt:
Ändere deine Denkweise - dein Gegenüber spiegelt dir, was du denkst

Wie:
Frag dich mal selbst: "Wer bin ich?

PS: braucht bloß nur a bissal Zeit dazu, es zu kapieren
nämlich die Zeit, die du dir nimmst, um dein Gegenüber zu beobachten, wie er dich sieht...
dann erfährst du es, wie du dich gibst ....
fragt sich nur: bist du auch so wie du scheinst?

Das wäre mal der Anfang, um ein Ende des Ganzen hervorzurufen


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 23:17
@diabolinchen
diabolinchen schrieb:Das wäre mal der Anfang, um ein Ende des Ganzen hervorzurufen
Ein Ende des Ganzen? Das wird es IMHO nie geben. Die Chemmies werden immer strikt davon ablenken, mal Beweise für ihre Behauptungen zu bringen, indem sie Proben vom Himmel nehmen oder eine Dokumentation der Sprühflüge zeigen. Insofern wird es immer bei diesen bloßen Behauptungen bleiben und andere Leute lachen darüber. Zuviel verdienen die Chemtrail-Märchen-Gurus daran …


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 23:29
@A380

Was ist "IMHO"?
Im übrigen muß ich dich enttäuschen - schwer enttäuschen:

Ich habe mir meine Meinung gebildet, über das was ich im Einvernehmen mit unserem Globus sehe und spüre

Darum arbeite ich daran Negativ zum Positiv hin zu verändern....

.... irgendwann gibt es dann einen Gleichklang und dann PASST'S


melden

Chemtrails

24.10.2012 um 23:34
@diabolinchen
diabolinchen schrieb:Was ist "IMHO"?
Wikipedia: Liste_von_Abkürzungen_%28Netzjargon%29#I

„In My Humble/Honest Opinion“ - „Meiner unmaßgeblichen/bescheidenen/ehrlichen Meinung nach“
diabolinchen schrieb:Ich habe mir meine Meinung gebildet, über das was ich im Einvernehmen mit unserem Globus sehe und spüre
Ja, eben - eine Meinung aufgrund von Behauptungen bzw. Spekulationen. Wenn man nicht mal versucht, mit dem Einsatz von 500 - 1000 €, die man doch sicher durch Zusammenlegen aufbringen könnte, Beweise für die Behauptungen zu erbringen, kann es mit der Sprüherei ja nicht so schlimm sein. Oder?

Wenn ich der Meinung wäre, einer Gefahr ausgesetzt zu sein, wüsste ich, was ich machen müsste. Die Chemmies jammern aber nur rum.


melden
Anzeige

Chemtrails

24.10.2012 um 23:36
chems,chemcs ,chems ? :D

m 20121024-wmo1-137kb

ich klär euch mal kurz auf ... ^^
"All you need is for the sun to be high enough and water over a wide enough area


melden
406 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Favoriten48 Beiträge