Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Chemtrails

54.247 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Himmel, Chemtrails, Wolken ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Chemtrails

29.08.2020 um 12:35
Lepus schrieb (Beitrag gelöscht):Vielleicht werden Chemtrails nun nicht mehr von Flugzeugen gesprüht, sondern sie sind in den PCs verbaut und durch den Lüfter werden sie freigesetzt und jedes neue Microsoft Update füllt sie wieder auf?
Und Apple ist da auch voll mit dabei, wie unlängst ein User hier über seine Geruchsentwicklung aus einem iMac berichtet:

Warum sind Apple-Produkte so unerreicht? (Seite 199) (Beitrag von xoxalb)

;)


1x zitiertmelden

Chemtrails

29.08.2020 um 14:20
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Und Apple ist da auch voll mit dabei, wie unlängst ein User hier über seine Geruchsentwicklung aus einem iMac berichtet:
Auch Steven Jobs wird von einigen Anthroposophen kultisch verehrt, weil er sich aufgeopfert hat indem er seine Krebserkrankung nur komplementärmedizinisch behandeln lassen hat.

Natürlich hat der nur Eingeweihte als Nachfolger eingesetzt und daher wird bei Apple so etwas nicht gemacht.

Apple ist nicht Böhse und die Erde ist eine Scheibe :D


2x zitiertmelden

Chemtrails

31.08.2020 um 00:43
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Apple ist nicht Böhse
Aber auch die arbeiten dem bösen zu, denn Apple is die mit Abstand größte Position im Aktien Portfolio der Gates Stiftung. :)
Wenn der arme Jobs das wüsste...

mfg
kuno


melden

Chemtrails

31.08.2020 um 11:52
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Auch Steven Jobs wird von einigen Anthroposophen kultisch verehrt, weil er sich aufgeopfert hat indem er seine Krebserkrankung nur komplementärmedizinisch behandeln lassen hat.
Funfact: Steve Jobs hat das quasi auf "dem Totenbett" bitterlichst bereut.


1x zitiertmelden

Chemtrails

31.08.2020 um 11:58
Zitat von NerokNerok schrieb:Funfact: Steve Jobs hat das quasi auf "dem Totenbett" bitterlichst bereut.
Das war bestimmt der böhse Einfluss von Ahriman :D


melden

Chemtrails

05.09.2020 um 09:50
Damit ich nicht noch mehr löschen muss:
Kommt bitte zum Thema Chemtrails zurück.
Die, die das Thema nicht ernst nehmen können, sollten denen die sich darüber austauschen möchten trotzdem einen gewissen Respekt entgegen bringen!


melden

Chemtrails

07.09.2020 um 00:00
Zitat von LepusLepus schrieb am 29.08.2020:Ich hab letztens gelesen:
Eine Welt ohne Chemtrails ist möglich, aber Ihr seht ja, was dann passiert.
Quelle: https://twitter.com/drluebbers/status/1299400060170575872?s=19
Nur zur Ehrenrettung von Dr. Lübbers: das hat er ironisch gemeint.
Dr. Lübbers hat mit Natalie Grams zusammen die Globukalyose salonfähig gemacht. Er kämpft für die Aberkennung der kassendienstlichen Leistungen für Homeophatie und sie haben sich erfolgreich gerichtlich gewehrt und haben erreicht das folgendes mittlerweile juristisch wasserdicht ist: Homeophatie wirkt nicht über den Placeboeffekt hinaus.

Er ist sicherlich kein Verfechter der Chemtrails VT, da gibt es null Anzeichen dafür. Gleichwohl, solche und ähnliche Kommentare konnte man tatsächlich aus der Ecke der Chemies hören.


melden

Chemtrails

12.10.2020 um 14:44
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb am 21.08.2020:Also Kondensstreifen gab es in der Corona Lockdown Hochphase gefühlt fast keine und wenn man auf den regenwolkenfreien Himmel schaut, sind auch jetzt noch kaum Kondensstreifen und Cirruswolken zu sehen.
Eben: Gefühlt ;)
Zitat von CamoChameleonCamoChameleon schrieb am 21.08.2020:Die riskieren doch nicht ihren Job, um Geld mit Büchern oder Vorträgen zu verdienen, die einfach Märchen sind.
Wieviele Bücher wurden z.B. geschrieben und verkauft, als damals das "Marsgesicht" entdeckt wurde?
Inzwischen ist, anhand von später aufgenommenen Fotos bewiesen worden, dass es sich um eine zufällige Erscheinung, die rein auf Lich-/Schattenspielen beruht, handelt.

Aber diese Bücher wurden massenhaft und zu teilweise strammen Preisen ver- und gekauft.


Daher:
Schreib ein Buch über irgendetwas, erfinde irgendeinen "Müll", Du wirst unter den auf der Erde lebenden Menschen immer eine Handvoll Leute finden, die es kaufen werden (Siehe Homeshopping24 - :D ).

Gucky.


1x zitiertmelden

Chemtrails

13.10.2020 um 15:35
Zitat von CamoChameleonCamoChameleon schrieb am 21.08.2020:Die riskieren doch nicht ihren Job, um Geld mit Büchern oder Vorträgen zu verdienen, die einfach Märchen sind.
Sie müssen ja ihren Job nicht sofort hinschmeißen. Und selbstverständlich kann man richtig viel Kohle damit machen, Bücher über Unsinn zu schreiben oder/und Vorträge darüber zu halten.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb am 28.08.2020:Oder schau mal, wie man aus Altmetall und Müll eine Cloudbuster baut
Das geht schneller und bringt noch mehr ein.
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Du wirst unter den auf der Erde lebenden Menschen immer eine Handvoll Leute finden, die es kaufen werden
Nicht nur das. Sie werden Dich und den Müll bis aufs Letzte gegen de bösen Skeptiker verteiigen. (Siehe dazu auch die Rezensionen bei den Eso- und VT-Müllwerken auf Amazon)


melden

Chemtrails

13.10.2020 um 16:38
Durch mich selbst inspiriert auf Amazon suchend ließ der Erfolg nicht lange auf sich warten: Nur mal exemplarisch hier ein Beispiel:

Der Autor, en mir unbekannter namens Peter Hiess, hält sich selbst nach jahrzehntelanger Mittäterschaft für einen Verweigerer, weiterhin für die Lügenpresse zu schreiben.
Stattdessen hat er wohl beschlossen, das Lügen selbst zu übernehmen.


Sein Werk "Chemtrails: Verschwörung am Himmel? Wettermanipulation unter den Augen der Öffentlichkeit" ist in der Kindle Ausgabe immerhin für nur € 4,99 einigermaßen erschwinglich.

Hier mal eine Rezension eine/r/s Aufgewachten, die/der sich Daywalker nennt (Hervorhebungen durch mich):
Wenn man in den Himmel sieht und sich vielleicht daran erinnert, wie in der Kindheit der Himmel aussah, sich darüber Gedanken macht, so stellt man unweigerlich fest, hier hat sich was verändert. So kam ich zum Kauf dieses Buches, auch inspiriert über zahlreiche Videos und Fotos im Internet.
Im vorliegenden Buch wird relativ neutral über die schon seit Jahren stattfindende Wetterbeeinflussung mittels Chemie berichtet und mit unabhängigen eingesendeten Fotos von Fotografen. Auch berichtet ein angeblicher Insider namens "Deep Shield" über den Zweck und die möglichen Folgen dieser Wetterbeeinflussung und die negativen Auswirkungen auf die Menschen, mit der man versucht, die Temperatur um einige Grad zu senken.
Wenn man in Bekanntenkreisen die Frage nach Chemtrails stellt, wird man Unkenntnis feststellen oder man wird belächelt, vor allem, weil man den veränderten Himmel nicht mehr anders kennt.
Fakt ist meiner Meinung nach, Chemtrails (bestehend aus Teilchen von Aluminium, Barium, Strontium) werden fast jeden Tag über den Wolken versprüht. Zu erkennen an den langen, sich nicht auflösenden und immer breiter werdenden Kondensstreifen der "Spezial"-Flugzeuge. Die Giftstreifen werden oft kreuzförmig als Gitter versprüht, bei genügender ausgebrachter Menge verfärbt sich der blaue Himmel zu einer milchig grauen "Wolkendecke", bei der keine Sonne mehr zu sehen ist. Es wird auch bei echter Bewölkung der Himmel verseucht, manchmal kann man durch Wolkenlücken die Streifen erkennen.
Da fragt man sich nun was besser ist, die Abkühlung der Luft um vielleicht bis zu 5 Grad Celsius oder die Vergiftung von Mensch und Tier über die Atemwege. Denn die Giftmischung kommt immer zum Erdboden zurück und wird zwangläufig eingeatmet. Atemwegserkrankungen und eher sterben sind vorprogrammiert.
Es kann nie gut sein, wenn der Mensch in den millionen Jahre alten Kreislauf der Natur eingreift und "Gott" spielen will.
Die Umweltverschmutzung/Vergiftung und gleichzeitig einhergehende Feinstaubbelastung durch den ständig steigenden Flugverkehr und die zusätzlich in die Atmosphäre versprühten Chemikalien ist erheblich.
Gesunde oder frische Luft zu "schnappen" ist heut zu Tage kaum mehr möglich.
Weniger lesen
Quelle: https://www.amazon.de/Chemtrails-Verschwörung-Himmel-Wettermanipulation-Öffentlichkeit-ebook/dp/B00WQXPSBK/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=chemtrails&qid=1602596185&sr=8-2


Alle Irrtümer und Schlussfolgerungsfehler, die man als durchaus denkender Mensch, wenn man sich darüber aber nicht bewusst ist, nun mal so machen kann, finden wir hier schön brav der Reihe nach aufgezählt:
- erinnert, wie in der Kindheit der Himmel aussah. Ja, klar. Nur ist das ja auch Jahrzehnte her der Flugverkehr war einfach weniger. Aber das fälllt de gro0artigem Denker nicht ein.
- "IIm vorliegenden Buch wird relativ neutral über die schon seit Jahren stattfindende Wetterbeeinflussung mittels Chemie berichtet". Ich habe das Wer nicht gelesen bin mir aber sicher, dass es anders als neutral ist. Denn dann wären die Chemtrails ja vernünftig als Kondensstreifen erklärt worden.
- "Auch berichtet ein angeblicher Insider namens "Deep Shield". Immer wieder gerne angeführt, diese Insider, die entweder keinen Namen oder Codenamen haben. Höchst serös, nicht wahr?
Na, immerhin schreibt der Kritiker "angeblich", ist ihm wohl selbst irgendwie suspekt.
-"Fakt ist meiner Meinung nach, Chemtrails (bestehend aus Teilchen von Aluminium, Barium, Strontium) werden fast jeden Tag über den Wolken versprüht." Und immer wieder der inflationäre Gebrauch des Wortes Fakt. Chemtrails sind Fakt, wie der Himmel heutzutage voll davon ist und es früher nicht war.
Mal kurz überlegen? Waren es früher denn schon Chemtrails? dann ist ja die Beobachtung kein Beleg für Chemtrails, sondern wäre es nur für die Zunahme.
Waren es früher denn Kondensstreifen und nur die Zunahme bedeutet Chemtrails?
dann würde es ja doch Kondensstreifen geben. Wo wären die heutzutage denn dann hin, wenn wir auf einmal nur mehr Chemtrails hätten?
Fakt ist also eher, dass diese krude Schlussfolgerung einfach nicht stimmt, nicht wahr??
Fakt ist definitiv, dass VTler ihre eigenen Argumente weder hinterfragen noch konsequent durchdenken.
- Wirklich schön zu sehen wie gebildet doch VTler sind. Woher will er denn wissen, woraus diese angeblichen Chemtrails bestehen? Selbst nachgeforscht? Oder etwa doch nur nach geplaudert?
- "wird man Unkenntnis feststellen oder man wird belächelt" Tja warum wohl? Eines mal vorweg, das Argument, man kenne den Himmel gar nicht mehr anders, hinkt etwas, denn offenbar kennt ja der Verfasser jener Zeilen einen andern Himmel. Also, warum sollten seine Bekannten den nicht kennen Mit hoher Wahrscheinlichkeit hat er doch sicherlich auch gleichaltrige Bekannte.
Auch hier zeigt sich der Fehler im Argument darin, dass es eben nicht durchdacht ist.

So, und jetzt reicht es. Artet ja direkt in Arbeit aus, denn wie fast immer, muss man wesentlich mehr schreiben als so ein VlTer an Phrasen absetzt, um diese zu widerlegen.

Dieser humorvolle Beitrag auf derselben Seite eines gewissen Hatermeister hingegen hat mich mit der Menschheit und der Hoffnung auf Vernunft dann doch wieder etwas versöhnt:
Da arbeitet man jahrelang als Chemtrailpilot für die NWO, teilweise 60-Stunden-Wochen, nur um das beste Barium auszubringen. Und dann... so ein verleumderisches Buch, in dem unser gesamter Berufsstand in den Dreck gezogen wird. Altruismus lohnt nicht mehr.



melden

Chemtrails

23.10.2020 um 00:45
Ich bin neu hier und grüsse euch alle

Ich war immer der Meinung das an der Chemtrail Theorie nichts dran ist, bin eigentlich immer noch dieser Meinung.

Gestern habe ich eine Doku von Arte gesehen :

"Die Klimagötter | Doku | ARTE"

Da wurde ich schon ziemlich nachdenklich.

Wenn man nach "Geoengineering" googelt, findet man sehr viele Wissenschaftler die der Meinung sind, dass dies die einzige möglichkeit ist, die Klimakrise in den Griff zu bekommen und dabei die CO2 Emision nicht gestoppt werden muss.

Und natürlich ist da auch Bill Gates von der Partie :

Bill Gates backs climate scientists lobbying for large-scale geoengineering


Das ganze ist schon recht grüselig


3x zitiertmelden

Chemtrails

23.10.2020 um 09:27
@gurusam
Das, was du ins Gespräch bringst, hat nichts mit der Chemtrails—VT zu tun, sondern ist eine offen geführte wissenschaftliche Debatte in Klima-Angelegenheiten, oder?


melden

Chemtrails

23.10.2020 um 09:47
@gurusam
Wohl mal wieder Zeit die Seite vom Exuser A380 zu verlinken...

http://chemtrail-fragen.de/article/sondierungsstudie-climate-engineering


melden

Chemtrails

24.10.2020 um 19:57
Zitat von gurusamgurusam schrieb:Wenn man nach "Geoengineering" googelt, findet man sehr viele Wissenschaftler die der Meinung sind,
Ist keine blöde Idee, wobei Menschen dazu neigen, später dann die Geister, die sie reifen, nicht los zu werden, nur ist eben nicht das, was mit Chemtrails gemeint ist oder bereits praktiziert würde. Und selbst dann wären Kondensstreifen immer noch Kondensstreifen.


melden

Chemtrails

26.10.2020 um 11:57
Zitat von gurusamgurusam schrieb am 23.10.2020:Wenn man nach "Geoengineering" googelt, findet man sehr viele Wissenschaftler die der Meinung sind, dass dies die einzige möglichkeit ist, die Klimakrise in den Griff zu bekommen und dabei die CO2 Emision nicht gestoppt werden muss.

Und natürlich ist da auch Bill Gates von der Partie :
Wenn es Chemtrails schon gäbe, könnte man ja einfach im Geheimen weitermachen und müsste nicht öffentlich für ihre Einführung lobbiieren, oder? Alles, was die Befürworter bisher sagen ist „man könnte“ oder „man sollte künftig“. Das heißt, die Aussage der Dokumentation ist eher „Bisher wird noch nichts gemacht, aber man könnte ja mal drüber reden“. Dazu bestünde keine Veranlassung, wenn man ein solches Programm bisher schon geheim durchführen kann.

Auch gibt es ja mehrere Glaubensrichtungen, was den Zweck und die Zusammensetzung angeht, die sich teilweise gegenseitig widersprechen. Sollte irgendwer Chemtrails nachweisen, hätten die meisten Gläubigen damit quasi automatisch Unrecht.

Außerdem hätte ich nichts gegen eine solche Methode der Bekämpfung des Klimawandels, solange die Partikel ungefährlich sind. Ich fürchte aber, dass es bei weitem nicht so einfach werden wird.


melden

Chemtrails

27.10.2020 um 17:09
Zitat von gurusamgurusam schrieb am 23.10.2020:Wenn man nach "Geoengineering" googelt, findet man sehr viele Wissenschaftler die der Meinung sind, dass dies die einzige möglichkeit ist, die Klimakrise in den Griff zu bekommen und dabei die CO2 Emision nicht gestoppt werden muss.
Und das hat jetzt was mal wieder mit den angeblichen Chemtrails zu tun?

Sonst einfach mal die SuFu nutzen, auch zum Thema Klimaerwärmung im Bezug auf Kondensstreifen.


melden

Chemtrails

19.11.2020 um 16:45
Dateianhang: 20201118_160836.mp4 (57716 KB)

Dieses Video habe ich gestern gefilmt. Falls diese Frage hier schon geklärt wurde, bitte noch einmal erklären, da ich nichts darüber finden konnte.
Bei Sekunde 17 ist der Anfang dieser Kondensstreifen zu sehen. Wie kann das sein? Müsste der Streifen nicht durchgängig sein?
Auch würde es mich sehr interessieren, warum Flugzeuge solche Manöver fliegen, wenn kein Flughafen in der Nähe ist. Vielleicht hat jemand eine Antwort darauf.


2x zitiertmelden

Chemtrails

19.11.2020 um 17:00
@_mensch_

Die Luftschichten sind nicht statisch und überall gleich.
Das heißt das ein Flugzeug auf gleicher Höhe auch in feuchtere Luftschichten fliegen kann, bei denen dann erst ein starker Kondenzstreifen entsteht.
Andererseits ist es vom Boden aus nicht zu erkennen, ob ein Flugzeug in großer Höhe gerade steigt oder sinkt und dabei in andere Luftschichten fliegt.
Das erklärt warum solche Streifen mal spontan beginnen, enden oder auch zwischendurch immer mal wieder unterbrochen werden.

Solche Flugmanöver können mehrere Gründe haben. Es kann passieren das ein Flugzeug warteschleifen fliegt. Je nach Situation passiert sowas auch nicht unbedingt in der Nähe von einem Flughafen, sondern auch schon mal weiter weg.
Gründe dafür können sein, ein überlasteter Flugraum/Flughafen oder aber ein Vorfall an Bord der eine Landung nötig macht, es aber noch zu viel Treibstoff gibt, dass Flugzeug also zu schwer ist. Denn Treibstoff kann nicht einfach so überall abgelassen werden, dann werden so lange Schleifen geflogen, wie es nötig ist. Wobei auch das immer auf den Grund ankommt.

Daneben gibt es auch viele Testflüge, sei es vom Millitär oder aber auch der zivielen Luftfahrt. Pilotenausbildung, Testflüge der Maschinen nach Umbau und Wartungen.

Ich kann da zumindest nichts ungewöhnliches sehen.

Und wenn du mal wissen willst, welche Flugzeuge du gerade am Himmel siehst, kannst du auf dieser Seite nachsehen. Dort sind fast alle Flugzeuge und auch Hubschrauber sichtbar, die sich hier im Luftraum bewegen.

Das gibt es auch für unterwegs als App:

https://www.flightradar24.com/


1x zitiertmelden

Chemtrails

19.11.2020 um 17:03
Zitat von _mensch__mensch_ schrieb:warum Flugzeuge solche Manöver fliegen, wenn kein Flughafen in der Nähe ist
Kein Flughafen in der Nähe? Nach dem Wegweiser ist das etwa Höhe Speyer von Norden oder Westen kommend Richtung Abzweig Philippsburg, Bruchsal bzw. Karlsruhe. Ramstein ist keine hundert Kilometer entfernt. In Mannheim gibt's einen Flughafen, das müsste ums Eck sein. Südlich von Karlsruhe gibt's auch einen.

Zu den Luftschichten lies @bone02943


melden

Chemtrails

19.11.2020 um 18:09
Zitat von _mensch__mensch_ schrieb:Auch würde es mich sehr interessieren, warum Flugzeuge solche Manöver fliegen, wenn kein Flughafen in der Nähe ist. Vielleicht hat jemand eine Antwort darauf.
Ich hab mal einen Screenshot aus Deinem Video gemacht.

FE5DAA6F-6880-400B-A0E0-2E2337DFDA81Original anzeigen (2,9 MB)

Hier sieht man, dass das zwei unabhängige Kondensstreifen sind, die in etwa gleich alt sind.
Du hast das Video in der Nähe von Karlsruhe gedreht, da ist Rammstein nicht weit.
Diese Muster entstehen, wenn Militärflugzeuge entweder Formationsflug, Abfangübungen und/oder Luftkampf üben.


1x zitiertmelden